Zusatzblinker am Velomobil

Beiträge
1.106
Ort
22941 Bargteheide
Velomobil
Quattrovelo
Liegerad
Toxy-ZR
Trike
Windcheetah ClubSport
Heute ist es mir zum wiederholten Mal passiert, dass beim links abbiegen trotz gesetztem Blinker ein Überholvorgang des nachfolgenden Autos eingeleitet und im letzten Augenblick durch Vollbremsung wieder abgebrochen wurde.
Ich weiß nicht, woran es liegt, ob die Autofahrer meine Blinker nicht sehen, weil sie zu niedrig oder nicht hell genug sind. Oder ob es an den Autofahrern selbst liegt, weil sie nicht hinsehen. Jedenfalls muss etwas geschehen, so kann es nicht weiter gehen. Da das Quattrovelo mit der Alienhaube ja für erhöhte Zusatzblinker geradezu prädestiniert ist sollen sie genau dort angebracht werden. Und zwar an der breitesten Stelle. Und sie sollen, wenn irgendwie möglich, auch nach vorne blinken.
Früher gab's für Motorradlenker ja die Ochsenaugen. Nur solche fetten Dinger will ich nicht haben. Filigran, wenig auftragend und trotzdem gut nach vorn und hinten zu sehen, gibt's sowas?

All die Motorradblinker, die von Louis und Polo usw. angeboten werden, leuchten nur in eine Richtung, sehen hässlich aus und stehen mir zu weit ab.

Sollte schon jemand Anderes zu einer akzeptablen Lösung gekommen sein oder eine gute Idee haben, immer her damit, ich bin für alle Anregungen offen.

Gruß Uwe
 

AxelK

gewerblich
Beiträge
2.443
Ort
61200 Wölfersheim
Velomobil
Alpha 7
Trike
Hase Kettwiesel
ob die Autofahrer meine Blinker nicht sehen, weil sie zu niedrig oder nicht hell genug sind.
Als @operator mal mein QV fuhr und ich in seinem Quest hinterher fuhr, war ich auch der Meinung, dass Zusatzblinker eine gute Idee wären, oder wenigstens die vorhandenen LEDs ruhig weiter oben hätten platziert werden können.
Nun war ich mit ihm auf gleicher Höhe und nahm die Blinker schlecht wahr. Wenn man dann noch in einem Auto sitzt, was will man da noch sehen?
Ich wünschte mir die Blinker in der Hutze.
 
Beiträge
3.386
Liegerad
Challenge Hurricane
Bei den vielen "blinden" Autofahrern heutzutage wäre es gut eine Stange im VM zu haben an deren Ende eine netzhautschockende Megalaserleuchte, die wie wild blinkt, befestigt ist. Die Stange dann jeweils vor dem Abbiegevorgang links oder rechts aus dem VM hängen...
 
Beiträge
630
Ort
Bremen
Velomobil
DF XL
Liegerad
M5 Carbon High Racer
Trike
HP Scorpion fx
Ich habe mir diese gekauft, bin allerdings noch nicht dazu gekommen, sie einzubauen. Ich finde sie ganz gut, da sie für ihre Größe sehr hell sind und auch von vorne sichtbar sind.
@Kraeuterbutter verwendet sie auch, siehe hier
 

TitanWolf

gewerblich
Beiträge
8.937
Ort
Nahe Gera
Velomobil
Eigenbau
Liegerad
Troytec Revolution
Trike
Velomo HiTrike GT
Hatte nicht @TitanWolf da eine sehr schöne leuchtstarke Lösung, die Deine Wünsche erfüllen könnte?
Meine "Hestia"-Blinker sind auch an Velomobilen nutzbar, bei @spiesheimer waren diese jedoch für sehr tiefe Montage auf Trike-Schalenschutzblechen ausgelegt, was u.A. einen etwas größeren Abschirmbereich nach innen erforderte, als bei einer danebenliegenden Velomobilhülle, welche für sich bereits zum Fahrer hin abschirmt. :)

Abschirmwinkel nach innen (zum Fahrer hin) ist variabel realisierbar, Echt-Carbonhülle in matt oder glänzend kein Problem (darauf sind sie ausgelegt). Auch zweiteilige Lösungen (für vorne und hinten) sind möglich.

Leistungsseitig liegt das Limit an Durchmesser und Gewicht gekoppelt. Mein Anspruch an das Konzept war, keine hohe Leistungsaufnahme mit abfallender Effizienzkurve zu kombinieren, sondern die Leistung im sehr hohen Effizienzbereich bei moderater Leistungsaufnahme (gemessen an üblichen 08-15-Motorradblinkern natürlich weiterhin ein hohes Niveau) zu halten und dennoch Sichtbarkeit sowie Helligkeit zu optimieren.

Noch höhere Lichtleistung durch Leistungssteigerung ist natürlich möglich, jedoch muss die Energie auch akkuseitig transportiert oder dynamoseitig (mit FL/E-Werk o.Ä.) gewandelt werden. :)

Viele Grüße
Wolf
 
Beiträge
708
Ort
Beckum
Velomobil
DF XL
Liegerad
Eigenbau
Hi,
Ich habe am dfxl zusätzliche Atto Bullet, die sehr klein ausfallen aber seeeehr ordentlich nach hinten leuchten, wie mir mehrfach bestätigt wurde. Fotos siehe unten.
Inwieweit die Atto Bullet mit den Wolfschen Erzeugnissen mithalten können weiß ich nicht. Zumindest brauchen Sie ca. 11V, dadrunter schalten Sie ab, kommt also drauf an welche Art Akku Du hast.
Gruß
Jörg

3273FE2B-7368-45F0-B0B7-3E9966BFF7C0.jpeg CD4C281E-8E91-406D-A734-F37E137EC9E8.jpeg 65161A24-3C27-4DD0-B4DC-C696DDF37D9D.jpeg
 
Zuletzt bearbeitet:

TitanWolf

gewerblich
Beiträge
8.937
Ort
Nahe Gera
Velomobil
Eigenbau
Liegerad
Troytec Revolution
Trike
Velomo HiTrike GT
dadrunter schalten Sie ab, kommt also drauf an welche Art Akku Du hast.
Die Betriebsspannung ist ein sehr wichtiger Faktor (gerade bei üblichen Motorradblinkern ist der Spannungsbereich häufig eng umfasst), das stimmt. Die "Hestia"-Blinker wurden auf 6V-Betrieb (2S mit ca. 6V Entladeschlussspannung) ausgelegt, funktionieren in der verlinkten Variante jedoch von 4,9 resp. 5V bis über 40V DC problemlos und effizient.

Kellermann Atto Dark habe ich auch vorliegen: Diese weisen pro Blinker etwa 1,9W Leistungsaufnahme auf, sind bzgl. Lichtausbeute leider nicht so effizient, wie sie sein könnten (gut, bei der kompakten Bauform ist das vernachlässigbar - sind wirklich auf minimale Größe ausgelegt, inkl. dafür gefertigten PCB, Blinkerträgern, Optiken, ..).

Ihre Helligkeit ähnelt effizienten 1,1-1,2W Blinkern (Vergleichsbetrachtung, keine Messgeräteergebnisse).

Allerdings meine ich, dass sie ein Stück unter 11V noch funktionierten, müsste ich erneut ausprobieren.

Viele Grüße
Wolf
 
Beiträge
708
Ort
Beckum
Velomobil
DF XL
Liegerad
Eigenbau
dass sie ein Stück unter 11V noch funktionierten,
Genaue Werte hab ich nicht, da ich die Blinker im Normalfall garnicht sehen kann....
Die vorderen Blinker jedenfalls, ebenfalls aus dem Motorradbereich, sind am Original—df—Akku nur kurze Zeit aktiv, wenn die Spannung abfällt, dann kommt da nix mehr.
Mit den 12V—4Ah ist die Sommerbeleuchtung ca. 10 Stunden aktiv, das reicht mir für eine ganze Arbeitswoche.

Bei den Original—LEDs im df habe ich seltsamerweise immer wieder Defekte, aber nur hinten rechts.
Mal ein Kabelbruch, mal ne defekte LED. Allein dafür sind die zusätzlichen Blinker für mich zusätzliche Sicherheit.
Gruß
Jörg
 
Beiträge
4.656
Ort
27211 Bassum
Velomobil
Quattrovelo
Liegerad
Flevo GreenMachine
Nach meiner Erfahrung muss der ausgeschaltete Blinker möglichst dunkel sein, und dass natürlich auch im Sonnenlicht. So sorgt der Kontrastwechsel für gute Sichtbarkeit.
Das meine Blinker nur nach hinten sichtbar sind, stört mich dabei recht wenig, denn die Gefahr kommt von hinten.
Heute kann ich endlich die zusätzlichen hinteren Blinker dokumentieren.
Bereits bei der Überführungsfahrt hatte ich das "Vergnügen", dass einige Autofahrer den Blinker übersehen haben, so dass ich beim Abbiegen gerammt worden wäre, wenn ich deren Überholvorgang nicht vorher im Spiegel bemerkt hätte.
Das war beim Quest schon lange nicht mehr passiert, was wohl den Zusatzblinkern zu verdanken ist.
Am Wochenende durfte ich meiner Frau hinterherfahren, welche jetzt mein Quest benutzt. Die Originalblinker sind im Vergleich zu den nachgerüsteten Blinkern wirklich fast unsichtbar.
Also wurden diese Blinker auch am QV installiert. Am Quest war das mit aufwendigen Planungen verbunden, da die Blinker 12V benötigen, welche am 6V-Quest normalerweise nicht verfügbar waren. Beim QV war ich dank der 12V-Blinker überzeugt, dass ich die neuen Blinker einfach anschließen könnte.
Hätte ich mir mal den Schaltplan rechtzeitig angesehen:confused:. So wunderte ich mich, dass die Blinker nicht funktionieren wollten. Selbst als ich erkannt hatte, dass ich diese nicht hinten sondern vorne anschließen muss, wollten sie nur zaghaft leuchten.
Letztlich musste ich den zentralen Widerstand am Blinkrelai entfernen und dafür einen Widerstand in den linken Blinkkreis und einen weiteren in den rechten Blinkkreis klemmen. Die Zusatzblinker musste ich vor diesem Widerstand anschließen.
Der Aufwand für die Kabelführung und das Anschließen neuer Widerstände hat sich aber gelohnt.
Da ich keine 8 Ohm Widerstände verfügbar hatte, habe ich stattdessen 12 Ohm verwendet. Einen Unterschied in der Helligkeit konnte ich nicht erkennen.
Damit Andere nicht ebenso lange rätseln müssen, findet ihr hier den Schaltplan und Bilder der Blinker.
 
Beiträge
1.106
Ort
22941 Bargteheide
Velomobil
Quattrovelo
Liegerad
Toxy-ZR
Trike
Windcheetah ClubSport
Nach tagelanger Suche nach Zusatzblinkern für mein QV bei den Motorradhändlern, ebay und Amazon bin ich erst mal zu einer anderen Lösung gekommen. Vergleichsweise spottbillig, schnell gemacht und ziemlich effektiv, wie ich finde.
Man nehme solche Acryl-Strasssteine, zu kriegen für 1,90 +Versand hier, https://www.ebay.de/itm/20-Stuck-Ru...588510?hash=item3a8dd4109e:g:E-8AAOSw~OdVajGc
IMG_20180710_170032411_HDR.jpg


bohre mit einem scharfen 7mm Bohrer mit langsamer Geschwindigkeit von der Rückseite ein Loch, in welches die überstehende Blink-LED passt,
IMG_20180710_170337048.jpg


und klebe diesen Strassstein mit dickem Doppelklebeband oder Schmelzkleber über die LED.
IMG_20180710_163102215.jpg


Das Ergebnis ist verblüffend:

Aus größerer Entfernung in der Sonne und im Vergleich mit und ohne Strasssteine:

Durch die brilliantartige Form der Strasssteine und die silberne Rückseite wird das Licht der LED so gebrochen, dass der ganze Strassstein mit 20 mm Durchmesser blinkt und nicht nur die im Größenvergleich winzige LED mit ca 5-6 mm.

Wenn ich jetzt beim links abbiegen immer noch übersehen werde kann ich immer noch Zusatzblinker anschrauben. Schauen wir mal. ;)

Gruß Uwe
 

roland65

gewerblich
Beiträge
5.434
Ort
80538 München
Velomobil
Go-One Evo Ks
Trike
Velomo HiTrike Pi
Hallo,

ich setze da auf noch mehr Fläche und habe mir LED-Stripes eingespachtelt, d.h. bin gerade dabei die frisch und leuchtstärker dran zu bekommen. Wenn ich fertig bin, kann ich gerne Fotos davon machen. Wer das nicht sieht, hat gar nicht erst hin geschaut. :whistle:
Falls ich nicht dran denke, einfach nochmal nachfragen. ;)

VG, Roland
 

TitanWolf

gewerblich
Beiträge
8.937
Ort
Nahe Gera
Velomobil
Eigenbau
Liegerad
Troytec Revolution
Trike
Velomo HiTrike GT
Hallo Uwe,
.. dass der ganze Strassstein mit 20 mm Durchmesser blinkt und nicht nur die im Größenvergleich winzige LED mit ca 5-6 mm ..
schöne Lösung für all diejenigen, welche keinen 3D-Drucker zur Diffusoptik-Herstellung vorliegen haben. (y)

Ich würde für bessere Sichtbarkeit (Standard 5mm LEDs sind sehr leuchtschwach) empfehlen, die 5mm LED durch eine Power-LED auf Star zu ersetzen und diese Kombi von innen festzukleben, während die "Optik" von außen aufgeklebt wird. Damit lässt sich die Lichtleistung recht einfach um das 30- bis 70fache steigern.

Die bekannten 5mm "0,5W" Semi-PowerLEDs sind nur (noch?) in gelb erhältlich, ein gelb-oranger Vertreter lässt sich nicht auffinden. Sonst wäre das ein sehr überschaubarer Aufwand für deutlich höhere Lichtausbeute.

Viele Grüße
Wolf
 
Beiträge
2.736
Ort
24111 Kiel
Velomobil
Quest
Liegerad
Ostrad Adagio
Damit lässt sich die Lichtleistung recht einfach um das 30- bis 70fache steigern.
Hmm... ich hätte jetzt gedacht, die Lichtleistung bleibt nur bestenfalls gleich, und das auch nur wenn nur geringe optische Verluste entstehen. Wahrscheinlich erhöht sich die seitliche Abstrahlung oder die leuchtende Fläche?

(Die Y*utube-Filmchen kann ich hier leider nicht abspielen....)
 

TitanWolf

gewerblich
Beiträge
8.937
Ort
Nahe Gera
Velomobil
Eigenbau
Liegerad
Troytec Revolution
Trike
Velomo HiTrike GT
Die standardmäßigen besseren 5mm "ultrahell"-LEDs genehmigen sich 10-15 mA, ganz selten auch mal bis 30 mA. Bei gelb-oranger Leuchtfarbe sind das aufgrund der Vorwärtsspannung dann etwa 0,06W maximal, 0,02W minimal. Die teuren "0,5W" (effektiv etwa 0,15 - 0,3W) 5mm LEDs sind deutlich besser, jedoch nicht in allen Frequenzbereichen erhältlich und teilweise ausverkauft.

Eine simple, effiziente Cree oder Osram High Power-LED auf Alustar kann bei Blinkbetrieb mit geringem Kühlaufwand mit 500-700 mA betrieben werden, sollte dies notwendig sein. Dies ergibt demnach etwa 1,5W. Mindestens das 25fache, im Maximum das 75fache. Selbst, wenn die Effizienz bei anliegendem Strom 20% schlechter ausfällt, ist der Unterschied gewaltig. Die LED selbst ist dabei nicht zwangsläufig größer, der die Wärme ableitende LED-Träger jedoch schon.

Standard 5mm LEDs sind "hell", weil sie optisch bündeln, fokussieren. Als diffuse Beleuchtung sind sie ein Witz, weshalb selbst billige Fahrradrücklichter 3-5 der Teile verbauen (und diese mistigen Motorradblinker aus Asien, welche niemals hätten eine Zulassung erhalten sollen, etwa 10-15).
Wahrscheinlich erhöht sich die seitliche Abstrahlung oder die leuchtende Fläche?
Auch, doch es sind zwei komplett unterschiedliche Leistungsklassen, was sich in ihrer Helligkeit widerspiegelt.

Viele Grüße
Wolf
 
Beiträge
708
Ort
Beckum
Velomobil
DF XL
Liegerad
Eigenbau
@TitanWolf : die Ersatzgläser von den Motorrad—Ochsenaugen—Blinkern finde ich ganz gut, hätten eine Montagemöglichkeit durch die Schraubenlöcher und auch etwas fokussierung. Da müsste nur eine passende flache aber möglichst 180 Grad abstrahlende Lichtquelle dahinter, dann wäre das eine interessante flache Bauart die man leicht hinten am Heck aufkleben könnte.
Mit solchen COB—Led habe ich mal probiert, funktionierte auch, war aber immer noch zu direktional vom Lichtaustritt.
Hast Du eine bessere Idee dafür ?
Gruss
Jörg
9318AA64-D7C9-4BCD-A075-99A642570417.jpeg 05BFE5D0-9C32-4DEB-848F-A7094CBA161C.jpeg C4138089-07E7-44F0-9E82-78D0C6E39468.jpeg
 
Oben