Velomo Hi-Q2 - leichtes Fully-Pinion-Quad

Dieses Thema im Forum "Trikes / Quads" wurde erstellt von BuS velomo, 24.04.2017.

  1. BuS velomo

    BuS velomo gewerblich

    Beiträge:
    944
    Alben:
    3
    Ort:
    12053 Berlin
    Velomobil:
    Eigenbau
    Liegerad:
    Velomo HiLiner
    Trike:
    Velomo HiTrike GT
    Hallo zusammen,

    letztes Jahr um diese Zeit haben wir unsere ersten Quad-Gehversuche unternommen. Dieses Exemplar mit Doppelblattfeder vorn und hinten wurde mit Cyclone motorisiert und mit einer großen Ladefläche versehen. Über das Jahr hinweg hat es uns in Weida gute Dienste geleistet und sich wirklich als Universal-Lastenesel (Einkauf, Post etc.) bewährt.

    Für die diesjährige Spezi kommt nun...
    Hi-Q2-a.jpg
    ... ein neuer, leichter Quad-Entwurf mit einfacher Längsblattfeder hinten und zentraler Doppelfreilauf-Antriebswelle. Vorn ist es wieder ein Hi-Trike-Modul, hinten erstmal auf das Nötigste reduziert und kommt somit auf 16,9kg. Gegenüber vergleichbaren Hi-Trikes liegt das systematische Mehrgewicht bei etwa 3kg - davon grob 1kg Pinion, 1kg Welle und 1kg Zusatzrad. Mit gutem Willen kriegt mal es auch unter 16kg. Relevanter dürfte aber der entgegengesetzte Weg der funktionellen Anbauteile sein, mit wie wenig Zusatzteilen man z.B. potente Gepäckoptionen schaffen kann...

    Hi-Q2-b.JPG Hi-Q2-c.JPG Hi-Q2-d.JPG
    Die Antriebswelle ähnelt nicht zufällig derjenigen von @VeloziPedro Allrad-Quad. Wir haben zusammen in einem produktiven Entwicklungsdiskurs alle denkbaren und undenkbaren Möglichkeiten durchbuchstabiert und sind am Ende bei diesem Grundprinzip mit Sperrklinkenfreiläufen hängen geblieben. Das Peter es dann etwas anders umgesetzt hat als wir, liegt jeweils erstmal an den unterschiedlichen Hausmitteln und Prioritäten. Im Idealfall finden wir aber noch zu einer gemeinsam produzierten Standardlösung für die Welle.

    Die erste Probefahrt hab ich gerade hinter mir und kann festhalten, dass es grundsätzlich tut, was es soll. Die Pinion C1.12 arbeitet sauber (auch das eine Premiere), die Vorderachse sowieso - ich hab sie etwas schmaler und weicher ausgelegt, damit die Hinterachse auch zur Geltung kommt und das Quad seinen Vorteil in Kompaktheit umsetzen kann - die Gesamtbreite beträgt 72cm, Radstand 1,00m... und hab ich das Gewicht von 16,9kg schon erwähnt?

    ... und was macht die Hinterachse? Die einzelne Blattfeder hält die Antriebswelle erstmal souverän auf Kurs, kein auffälliges Verwinden und Verziehen beim Antritt etc. (auch von der Kettenlinie abhängig). Durch die Federgeometrie (Länge, Breite, Dicke) ist die Verschränkung stärker ausgeprägt (weicher) als das horizontale Einfedern. Hier gilt es ggfs. noch das optimale Verhältnis zu finden, aber es fährt so erstmal gar nicht schlecht, hebt kein Bein, schaukelt nicht, bringt trotzdem spürbar mehr Kurvenstabilität in die Fuhre als ein Trike.

    Fährt man schneller in Kopfsteinpflasterkurven, merkt man, dass die einzelne hintere Feder unterdämpft ist und versetzt. Damit kommt es zwar nicht an die traumhafte Straßenlage des ersten Hi-Q ran, aber ist ja auch wesentlich einfacher gehalten... Auf den Fotos kann man erkennen, dass die Vorrichtung für eine dämpfende Gegenfeder enthalten ist. Aber je nachdem, was man mit dem Quad will, ist das unnötig - fahrstabiler als jedes Trike bleibt es auch so. Im Vgl. zum ersten Hi-Q mit einseitigem Antrieb (andere Seite Motor) fällt auch deutlich die Traktion der beiden Antriebsräder auf. Mit ~40% Last auf 2 Reifen und der Vermittlungstätigkeit der Freiläufe v.a. in Kurven gibt es keine Aussetzer im Vortrieb - passt.

    Auch wenn das ein Prototyp ist, kann ich in kommerziellen Angelegenheit schon mal etwas munkeln. Im Gegensatz zur ersten Hi-Q ist dieses Q2-Grundprinzip nicht wesentlich aufwändiger und somit teurer zu produzieren als ein Hi-Trike. Da die Antriebsverluste (Kette) und Gewichte auch in den üblichen Trike-Verhältnissen liegen, wäre dieses Hi-Q2 schon eine ernsthafte Basis zur Konkurrenz von Reise- und Hochsitztrikes - schmaler, kippstabiler, gepäckaffiner...

    ... ach ja, und 16,9kg mit Pinion.

    VG Steffen
     
    isibromm, 1Hz, Gear7Lover und 46 anderen gefällt das.
  2. Cars10

    Cars10

    Beiträge:
    2.169
    Ort:
    BELGIEN
    Velomobil:
    DF XL
    Liegerad:
    Nazca Gaucho
    Trike:
    Velomo HiTrike Pi
    (y) Ich will ne Probefahrt machen ...
    Macht irgendwer aus der Region Ruhrgebiet-Aachen-Köln mit dem Auto einen Tagesausflug zur SPEZI und hat noch einen Platz frei?
    Gruß, Carsten
     
  3. erne

    erne

    Beiträge:
    419
    Ort:
    Staig
    Liegerad:
    Toxy-ZR
    Trike:
    Velomo HiTrike GT
    ...Du hast vergessen, das Gewicht zu erwähnen... ;-)
     
    Sonderfahrt, Micha13, Jusdeau und 3 anderen gefällt das.
  4. Delta Hotel

    Delta Hotel

    Beiträge:
    4.759
    Alben:
    1
    Ort:
    31139
    Mir fehlt da noch eine Gewicbtsangabe und zwar die vom Fahrer, was darf der wiegen wenn der bei der Spezi ne Probefahrt machen möchte?
     
  5. einrad

    einrad

    Beiträge:
    4.537
    Ort:
    8010 Graz
    Liegerad:
    Staiger Airbike
    Nachdem das Ding als Lastenrad konzipiert sein sollte, werden die Laster des Fahrers nicht so ins Gewicht fallen?
     
  6. Jack-Lee

    Jack-Lee

    Beiträge:
    21.138
    Alben:
    14
    Ort:
    Weida 07570
    Velomobil:
    DF
    Korrekt.
    Limitieren wird hier eher der Sitz bzw. dessen Aufnahmen.
    Bis 120kg würde ich problemlos fahren lassen.

    Gruß,
    Patrick
     
    Jan gefällt das.
  7. derTill

    derTill

    Beiträge:
    580
    Alben:
    2
    Ort:
    23701 Eutin
    Liegerad:
    Rainbow Lyric
    Ist das Hi-Quad ein 2- oder ein 4-Spurer, also sind Spurbreite vorn und hinten gleich?

    Sind etwaige Aufbauten zum Gepäck/Ladungstransport schon konzipiert? Auf der Hinterachse sind ja auf der Blattfeder zwei Metallwinkel angebracht. Dienen diese zur Befestigung von Aufbauten/Ladeflächen? Wäre dann ja ungefedert bzw. auch große ungefederte Masse, dazu noch Ladungsabhängig - kann ich mir bei euch nicht vorstellen (y), sehe aber gerade keine andere Befestigung.
     
  8. Delta Hotel

    Delta Hotel

    Beiträge:
    4.759
    Alben:
    1
    Ort:
    31139
    Dann freue ich mich auf eine Probefahrt.
     
  9. Kettcar

    Kettcar

    Beiträge:
    2.760
    Ort:
    am Teuto
    Velomobil:
    Quest
    Das heißt ich dürfte nur ohne Helm und Kaugummi fahren. :cool:

    Okay, das Risiko gehe ich ein.:D
     
    TitanWolf und Minikettwiesel gefällt das.
  10. ulibarbara

    ulibarbara

    Beiträge:
    1.257
    Alben:
    2
    Ort:
    72531
    Velomobil:
    DF XL
    Liegerad:
    Challenge Seiran
    Trike:
    Velomo HiTrike GT
    Ok dann darf ich sogar mit hund probefahren:)
     
  11. BuS velomo

    BuS velomo gewerblich

    Beiträge:
    944
    Alben:
    3
    Ort:
    12053 Berlin
    Velomobil:
    Eigenbau
    Liegerad:
    Velomo HiLiner
    Trike:
    Velomo HiTrike GT
    @derTill - das Ding ist erstmal ein 4-Spurer, da ich mit unseren Hausmitteln nur eine 30er Welle bis x-Länge bearbeiten konnte, die dann zu einer etwas schmaleren Spur geführt haben. Ist mir als "sportlicher Straßenflitzer" erstmal gar nicht unrecht, da ich im besten Fall damit auch zur WM fahren will und so die schmaleren Hinterräder gut in ein >Bodenplatten-Gepäckträger-Aerokonzept< passen.

    Ein Bierkasten (so als offizielle Maßeinheit) geht aber auch jetzt schon zwischen die Räder... sobald jemand den Gepäckträger baut. Bis zur Spezi werd ich das nicht schaffen, da ich noch volle Energie in das ~6-Bierkästen fassende KISS stecken muss/will.

    Der Metallwinkel hinten ist doch eindeutig als Heckspoiler zu erkennen ;) - nein, er dient der potentiellen Kopplung zu einer >Gegenfeder<.

    VG Steffen
     
    Sonderfahrt gefällt das.
  12. Gerhard Naujok

    Gerhard Naujok

    Beiträge:
    1.261
    Alben:
    3
    Trike:
    AnthroTech Trike
    Darf man schon mehr über das 6-Bierkästen-KISS Projekt erfahren? Ist damit das Quad mit Auflieger gemeint?
     
    Sonderfahrt gefällt das.
  13. Gerhard Naujok

    Gerhard Naujok

    Beiträge:
    1.261
    Alben:
    3
    Trike:
    AnthroTech Trike
    Geht es dann nach der Spezi mit dem KISS-Bau (Quad Nr. 3) weiter?
     
    Zuletzt bearbeitet: 25.04.2017
  14. Cars10

    Cars10

    Beiträge:
    2.169
    Ort:
    BELGIEN
    Velomobil:
    DF XL
    Liegerad:
    Nazca Gaucho
    Trike:
    Velomo HiTrike Pi
    Welches Klickpedalensystem sollten die Schuhe des Testfahres installiert haben?
    SPD? SPD-SL? Crankbrothers? gar keins?
    Wir wollen ja auch das sprotliche Fahren testen :LOL: also ziehen, nicht nur schieben :ROFLMAO:

    Wieso Aufbauten? Der Platz ist doch ausreichend um für fast jeden beliebigen Anhänger eine passende Kupplungsvorrichtung zu integrieren. zB CarlaCargo ...
     
  15. BuS velomo

    BuS velomo gewerblich

    Beiträge:
    944
    Alben:
    3
    Ort:
    12053 Berlin
    Velomobil:
    Eigenbau
    Liegerad:
    Velomo HiLiner
    Trike:
    Velomo HiTrike GT
    @Cars10 - SPD-SL ist grad dran, also zieh schon mal die Schuhe an und mach dich auf den Weg!

    @Gerhard Naujok - der Auflieger ist als Erweiterung für das Quad-Nr.1 von letztem Jahr geplant, sobald das KISS rollt und ihm die Tagesdienste abnehmen kann, damit Hi-Q1 frei für neue Aufgaben als Zugmaschine für alles Denkbare wird (Tandem, Rikscha, Schwerlast).

    Heute musste ich mir leider eingestehen, dass mir einfach die Zeit ausgeht und KISS zur Spezi nicht soweit fertig wird, dass es vorzeigbar wäre - also bleibt es daheim. Zu sehen gibt es da noch nicht viel; es ist eine einfache Rechteck-Holzkiste mit allen nötigen Funktionsanbindungen. Aussagekräftig wird das erst, wenn das Fahrwerk vollendet ist und die (keep it) Simple Seifenkiste unvermutete Fahreigenschaften zeigt.

    Also ist unser Spezi-Headliner für dieses Jahr das Hi-Q2... und natürlich die aktuellen Hi-Trike GTI.

    VG Steffen
     
    Minikettwiesel, Gerhard Naujok und Kulle gefällt das.
  16. Sonderfahrt

    Sonderfahrt

    Beiträge:
    162
    Alben:
    1
    Liegerad:
    ZOX 20 Low light
    Bitte erzähle doch da noch was drüber...
    Bin auf der SPEZI Euer Modell von 2016 gefahren. Meine Tochter auf der Ladefläche. Wir kamen aus dem Grinsen gar nicht mehr raus. Lag natürlich auch an der Motorisierung.
    Nun geht mir Euer Quad nicht mehr aus dem Kopf als Alternative zu einem selbsttragenden VM-Quad. Fehlt also "nur" noch die Verkleidung:) Wenn Ihr da was anbietet vergeben ich Euch auch, dass es praktisch unmöglich ist an Euren Holzsitz zu kommen. :sneaky::whistle:
     
    BuS velomo gefällt das.
  17. VeloziPedro

    VeloziPedro

    Beiträge:
    719
    Ort:
    82377 Penzberg
    Liegerad:
    Toxy-CL
    Trike:
    Eigenbau
    Hallo,
    Sehr neugierig war ich natürlich, wie sich die Aufhängung hinten so anfühlt, auch im Vergleich zu meiner Lösung. In meinen Augen ausreichend Federung, dazu deutlich erhöhte Kurvengeschwindigkeiten gegenüber dem Trike möglich. Bei Absätzen und Hindernissen gibt es ähnlich meiner Lösung ein gefühltes Verschieben des Hinterbaus. Wirkt nicht perfekt, doch in der Summe der Preis/Produktions/Komfort/Handhabungsfaktoren ist die Art des Aufbaus insgesamt sehr gelungen und nachahmungswürdig:). Setzt allerdings eine stärkere Welle voraus und bleibt fraglich ob das System auch bei Fatreifen und 85mm Spurbreite stabil bleibt. Gutes Konzept und angesichts des Gewichts agiler als so manches Trike.

    Gruß
    Peter
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 01.05.2017
    BuS velomo, TitanWolf, Crimargia und 2 anderen gefällt das.
  18. roland65

    roland65 gewerblich

    Beiträge:
    4.365
    Ort:
    80538 München
    Velomobil:
    Go-One Evo Ks
    Trike:
    Velomo HiTrike Pi
    Ich hatte ja das Hi-Q1 mit im Stand. Zu dem Thema haben wir auf der Rückfahrt verschiedene Optionen diskutiert und dabei auch Konzepte wie den 2er Milan oder meine Frontverkleidung am Quad diskutiert, die da natürlich angebaut werden kann. Es ging bei der Diskussion auch um die Transportmöglichkeit eines Hundes, die Nutzbarkeit in der Stadt und Streckeinschränkung des VM.
    Grundsätzlich denke ich, dass sich da noch einiges tun wird. Interessant fände ich persönlich auch die Nutzung von Front und dem geplanten neuem Koffer Das Quad sähe damit dann ähnlich fetzig aus wie die motorisierten Kollegen. Durch eine Art Aufleger als erweiterte Transportlösung ergäbe sich Stauraum fast nach Belieben. Dort ließe sich möglicherweise eine Schub-Motorisierung für den Lastenbetrieb unterbringen. Beim Hi-Q1 war es mit ordentlich Last hinten drauf kein Problem zu fahren, nur die Beschleunigung fällt mit Unterstützung eben deutlich leichter.

    Viele Grüße,
    Roland
     
    Sonderfahrt gefällt das.
  19. Sonderfahrt

    Sonderfahrt

    Beiträge:
    162
    Alben:
    1
    Liegerad:
    ZOX 20 Low light
    ja....ich glaube, dass in dem Konzept viel Potential steckt. Es hat unheimlich Spaß gemacht, mit dem Teil um die Kurven zu räubern. Gleichzeitig, erscheint es mir praktischer einsetzbar im Alltag als ein Velomobil. Zumindest war das mein Eindruck nach einer Probefahrt im WAW und dem Quad..
    Wenn man nun noch für den Winter oder aus aerodynamischen Gründen einen Verkleidung anbringen könnte, hätte man ein modulares Konzept. Ich kann nicht einschätzen, ob man sich dadurch dann zu viele Nachteile einkauft. Das wurde ja, neben Front auch schon oft gemacht (Coroplast-Projekte oder aktuell das EVelo) Im Vergleich zu selbsttragenenden VMs scheinen die meist schwerer und weniger aerodynamisch. Den Jungs von Velomo traue ich aber noch einiges zu. (y) Gerade wenn die Basis gefedert so leicht ist.
     
    AxelK gefällt das.
  20. roland65

    roland65 gewerblich

    Beiträge:
    4.365
    Ort:
    80538 München
    Velomobil:
    Go-One Evo Ks
    Trike:
    Velomo HiTrike Pi
    Hallo,
    Das ist relativ, denn Alltag kann alles sein. Aber ich denke auch, dass abgesehen von einer Velomobilverliebtheit - die ich durchaus verstehen kann - der Nutzen eines Trike oder Quad mit variabler Transportmöglichkeit für die meisten höher ist, als der Nutzen eines Velomobils. Die Probleme die mit Velomobil auftreten weiß nur der, der es schon erfahren hat.
    ist nach meiner Erfahrung wirklich gut, und meine Front lässt sich ja durchaus erweitern - Meufln o.a.
    und das zudem noch inkl. Pinion und Pedale (16,9 kg), dann sehe ich da auch echtes Potential.

    Viele Grüße,
    Roland
     
    waddel und Sonderfahrt gefällt das.


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden