Seitenfenster mit verstellbarer Öffnung in der SinnerHaube

Beiträge
113
Ort
Dänemark
Velomobil
Strada
Jetzt kommen Herbst und Winter im enige monaten, also war es Zeit, meine Sinnerhaube ein wenig zu optimieren.:rolleyes:

Die originalen Sinner Seitenfenster wurden innen mit Klettband befestigt. Es gab kaum Platz, um sie während der Fahrt abzuziehen und die Öffnung anzupassen, da ich mit einem kleinen Kletterhelm fahre, um etwas Chrass-Zone-Schutz zu haben wenn das Sinnerhaube in einem Chrass davonfliegt. Außerdem drang Regenwasser ein und auf den Sitz tropfte.

Deshalb habe ich jetzt neuen spritzwassergeschützte und verstellbare Seitenscheiben hergestellt.

Ich habe vorher die Fensteröffnungen etwas nach hinten erweitert, um besser beim links abbiegen und aussteigen zu sehen, ob Autos von hinten kommen, aber das Fensterprinzip solte auch funktionieren bei normaler Fenstergröße.

Die neuen Seitenfenster sind wasserfest, teilweise nach dem Vorbild von Carl Georgs Leitra-fenster gestaltet, mit "innen" oben und "außen" unten, was auch ein altbewährtes wasserfestes Prinzip bei Dach-platten ist.

Das schlagfeste 0,75 mm Polycarbonat / "Lexan" von Ebay.de ist ein schönes Material zum Bearbeiten. Schneidet leicht mit einer großen Schere (und kann auch in einem Winkel gebogen werden, was hier nicht erforderlich ist), und Löcher können leicht markiert werden und mit einem gewöhnlichen Metallbohrer gebohrt werden. Kann auch mit Tusch markiert werden, das mit Reinigungsbenzin leicht entfernt werden kann.

Die obere mittlere Schraube der Fenster wurde wieder entfernt und durch ein Stück Klebeband ersetzt, als mein Kletterhelm hier gerade gegen die Kontermutter kratzte.


Zuerst wird meine dobbeltverglassung mit akrylkleber gespaltet/entfernt von beiden Seitenfenster. Wenn sich das Fenster leicht öffnet, wird der Nebel leicht entfernt

Und Schutzkantenband und Klettband von beiden Seitenfenster würden entfernt, wodurch eine zusätzliche Breite von ca. 1,5 cm entsteht

Zusätzlich werden die SinnerHauben, mit einem Stück steifem gehärtetem Ø 2,6 mm Klavierdraht, um etwa 1 cm verbreitert wodurch sich insgesamt eine extra Breite von ca. 2,5 cm ergibt, so dass ich den Helm/brillen jetzt auf beiden Seiten frei drehen kann und den Helm Schlagen auch nicht an die Seiten beim jeder Unebenheiten der Straße.

Die Öffnung der Seitenfenster wird mit kleinen Griffen eingestellt, deren festes Anziehen ca. 1 mm fehlt, was das Halten in einer vollständig geschlossenen Position ermöglicht. Insgesamt gibt es 3 Positionen: geschlossen, halb offen und voll offen, die während der Fahrt leicht nach Bedarf eingestellt werden können. Die Griffe berühren das Gesicht normalerweise nicht und die weichen Silikonschläuche schützen ansonsten vor Gesichtsschäden.

Die Seitenscheiben wurden heute auf einer Fahrt von 28 km bei leichtem Regen getestet, und auch trotz häufiger Öffnungsänderungen ist kein Tropfen eingedrungen.

Jetzt fühle ich mich mehr Herbst und Winter bereit

Einen schönen Tag noch :)

https://www.dropbox.com/sh/7a9mfyzz0yjwxzx/AAAg1rMIFrfLHanaevs8JDpXa?dl=0
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
539
Ort
41352
Trike
Hase Kettwiesel
Leider sind die Bilder nur für bei Dropbox angemeldete User zu sehen.
Schade, scheint interessant
 
Beiträge
1.115
Ort
63322 Rödermark
Velomobil
Mango Sport
Deshalb habe ich jetzt neuen spritzwassergeschützte und verstellbare Seitenscheiben hergestellt.
Hallo @emotor , vielen Dank für den Bericht, als frischgebackener Haubenbesitzer habe ich mir das natürlich gleich mal ansehen müssen.
Sehr interessant (y)!
Ich werde erst mal ohne Seitenfensterscheiben Erfahrung sammeln, aber neben dem Pinlockvisier scheint mir das auch eine gute Idee zu sein!

mit einem Stück steifem gehärtetem Ø 2,6 mm Klavierdraht
Wie mir ein namhafter Hersteller anspruchsvoller technischer Federn glaubhaft versichert hat ist Klavierdraht übrigens nichts anderes als Federdraht, er würde nur unter diesem Namen deutlich teurer verkauft...
Und auch Federstahldraht gibt es in "normal" und "rostfrei", ohne jetzt tiefer in die Materie einzusteigen.
In diesem Fall würde sich rostfrei ja anbieten.

Entschuldigung ... diese Dropbox fordert mich jedes Mal heraus :eek:
Ich hatte zwar überhaupt nicht damit gerechnet - aber bei mir hat es problemlos funktioniert.
Wobei ich es auch am besten finde wenn die Bilder hier auf der Website eingebettet sind.

Grüsse
Oliver
 
Beiträge
439
Ort
Aurich
Velomobil
Mango Plus
Schöne einfache Lösung! (y)

Ich vermute, man könnte sogar die Verschraubung (M2) der Scheibe durch Klett ersetzen, so dass man die Scheibe auch werkzeuglos ganz herausnehmen kann, wenn man will.

Glückwunsch, @Suedhesse , zur Haube! :)
 
Beiträge
113
Ort
Dänemark
Velomobil
Strada
Wie mir ein namhafter Hersteller anspruchsvoller technischer Federn glaubhaft versichert hat ist Klavierdraht übrigens nichts anderes als Federdraht, er würde nur unter diesem Namen deutlich teurer verkauft...
Und auch Federstahldraht gibt es in "normal" und "rostfrei", ohne jetzt tiefer in die Materie einzusteigen.
In diesem Fall würde sich rostfrei ja anbieten.
Grüsse
Oliver
Ja villeicht normaler gehärtetem Federstahldraht "rostfrei" ... Aber sehr hart zu schnippen und schwer zu biegen.;)


Schöne einfache Lösung! (y)
Ich vermute, man könnte sogar die Verschraubung (M2) der Scheibe durch Klett ersetzen, so dass man die Scheibe auch werkzeuglos ganz herausnehmen kann, wenn man will.
Glückwunsch, @Suedhesse , zur Haube! :)
Ja villeicht eine gute idee, Klettverschluss der M2-schrauben durch Klett ersetzen, so dass man die Scheibe auch werkzeuglos ganz herausnehmen kann, wenn man will.
Die Polycarbonatscheibe sollte jedoch beim Öffnen des Fensters etwas in der Mitte ein bischen nachgeben können, daher möglicherweise nur Klettverschluss in beiden oberen Ecken. Ich wollte jedoch die Breite auf das Maximum erhöhen, also entfernte ich den Klettverschluss.
Und das Loch ø3 muss genau in den Boden des Fensterlochs passen, damit der Fenstergriff das Fenster geschlossen hälten kann :)


und übrigens, Du kannst Bilder direkt reinstellen, mit drag & drop. Ganz ohne dropbox... und die können dann alle sehn, im post.
Vielen Dank für den Tipp, ich werde das nächste Mal versuchen (y)
 
Oben