Projekt Anthra

Beiträge
23.316
Ort
Weida 07570
Velomobil
Milan SL
Aber gut und "hart" an den Rahmen befestigen. Also nichts das dämpft, sonst verfälscht das die Ergebnisse immens.
Darf aber auch nicht "klappern", denn das erzeugt Peaks die garnicht vorhanden sind.
 
T

TheMexican

Schon mal vielen Dank zwischendurch für diese wertvollen Informationen. Eine weitere Frage zur allgemeinen Diskussion: Ich fahre mit Kind sowieso nur ca. 15km/h, weil ich eigentlich ständig Übergänge von Straße auf Bürgersteig und Co habe. Vor Erhöhungen oder Senken bremse ich dann noch weiter runter. Was haltet ihr davon, wenn ich hinten einen Ballonreifen (Big Apple oder ähnliches) nehme und die Halterung für das Kind auf die Schwinge schweißen lasse. Das Kind würde bezüglich des Elastomerdämpfers "ungedämpft" mitfahren und sicherlich würden auch die Kräfte auf Schwinge / Schwingenaufnahme etwas steigen.

Ich sehe das gerade als "schnelle" und vor allem auch praktische Lösung, da ich die Halterung für den entsprechenden Sitz auch gleich als Radkasten verwenden könnte.
 
Beiträge
8.353
Ort
81249 München
Liegerad
Optima Cheetah
Trike
HP Gekko
Das dürfte zu deutlich stärkerer Belastung von Schwinge und Schwingenlager führen. In Kurven zieht's den Sitz samt Kind nach außen, und diese Kraft erzeugt in der Schwinge ein Drehmoment um die Rahmenlängsachse, das durch das Schwingenlager in den Hauptrahmen geleitet wird.

Wichtig ist aber auch, von welchem Niveau Du ausgehst. Mit Kind wirst Du ja eh nicht so fahren, dass es starke Zentrifugalkräfte gibt, und für die Auslegung ist letztlich der Vergleich zwischen deinem Fahrstil mit Kind und einem ggf. ruppigeren Fahrstil ohne Kind (aber mit etwas Gepäck) entscheidend.

Viele Grüße,
Stefan
 
T

TheMexican

Hallo Stefan,

genau so sehe ich das auch. Wenn ich mit einem Kind zum Sport fahre ist die Rahmenbelastung im Vergleich zur Fahrt zur Arbeit ein Witz, da die Geschwindigkeit deutlich reduziert wird. Ein "Doppelsitz" wäre natürlich auch eine Idee. Also quasi ein Sitz der exakt die gleichen Angriffspunkte wie ein Einzelsitz hat und in sich so stabil ist, dass das Kind "schwebend" gelagert ist...
Wie auch immer muss die Entscheidung langsam fallen, sonst werde ich nie fertig und ich freue mich eigentlich primär auf den Bau der Hülle.

Aktuell wird der Rahmen abgebeizt. Alle Lager bis auf das in der Schwinge liegen auch schon als Neuteil bereit inkl. Elastomerdämpfer, so dass das Gefährt ziemlich frisch durchstarten dürfte. Sonntag sollten dann alle Lager wieder drin sein und das Trike auf eigenen Rädern stehen. Außer wie gesagt ich entscheide mich dazu die Schwinge zu verändern. Am längsten dauert eigentlich immer die Grübelei bei solchen Projekten...

Aber das macht ja auch ein Stück weit den Spaß aus :)
 
Beiträge
1.495
Trike
AnthroTech Trike
Was haltet ihr davon, wenn ich hinten einen Ballonreifen (Big Apple oder ähnliches) nehme und die Halterung für das Kind auf die Schwinge schweißen lasse. Das Kind würde bezüglich des Elastomerdämpfers "ungedämpft" mitfahren und sicherlich würden auch die Kräfte auf Schwinge / Schwingenaufnahme etwas steigen.
Es gibt bei Anthrotech als Zubehör http://www.anthrotech.de/zubehoer/zubehoer-anthrotech.html einen Adapter, der am Rahmenrohr hinter dem Sitz befestigt wird, zur Befestigung eines Jockey Kindersitzes. Ich habe noch zufällig solch einen Adapter zum Verkauf. Durch die Montage am Rahmenrohr ist der Kindersitz gefedert.

Ich habe für das Anthrotech eine Verkleidung gebaut: https://www.velomobilforum.de/forum...ue-verkleidung-fuer-anthrotech-trike-1.29496/
 
Zuletzt bearbeitet:
T

TheMexican

Übrigens gibt es aktuell keine Bilder, da ich Branthos 3 in 1 zum Streichen benutzt habe und das Zeug bei dem Wetter bis zu drei Tage zum Durchhärten brauch.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
T

TheMexican

Hallo Leute,

hab mich lange nicht gemeldet, da ich aus familiären Gründen nur 1 Stunde oder mal vielleicht mal 2 Stunden an Anthra schrauben konnte. Hinzu kommt eine berufliche Änderung, die demnächst eintritt. Vermutlich wird es dann noch viel weniger Zeit sein, die ich zum Basteln habe. Ich schaue mich daher aktuell nach einer Leiba Classic um. Der Bau geht jedoch weiter. Morgen wird, so denn die fehlenden Schrauben eintreffen, eine vorläufige Montage durchgeführt. Ich werde berichten.
 
T

TheMexican

Aktueller Stand... Es fehlt vorne der Motor für den Kettenantrieb als auch ein Kettenspanner. Dann fehlt noch die Nose 1.4 + das Cape, welches ich falls möglich für zwei Personen bestellen möchte.

Da ich parallel ein zwei Sachen an meiner Leiba machen musste / muss, zieht sich die Geschichte aber etwas.

Die Vollverkleidung wird vorerst zurückgestellt.

Meine Töchter mit 20kg und 35 kg haben schon ein mal Platz genommen. Bei 35 kg und meiner Person hat der Dämpfer gut zu tun. Aber mehr als 10 -15 km/h sind wegen des nun sehr hohen Schwerpunkts eh nicht möglich.
 

Anhänge

T

TheMexican

So. Leider spinnt der USB-Port meiner Kamera. Motor und Kette sind montiert. Die Verstellung verlangt aber noch nach einem Kettenspanner. Die 0815-Kettenspanner habe ich durchprobiert. Hat keiner genug Hub. Müssten also insgesamt drei werden oder aber ich muss morgen selbst einen Bauen...

Ich bin froh endlich fast alle Komponenten verbaut zu haben. Das Zeug hat langsam Moos angesetzt.
 
T

TheMexican

Hallo Leute,

hatte ganz vergessen zu schreiben, dass das Projekt Anthra erfolgreich im Einsatz ist. Anbei das Bild mit kompletter Besatzung. Der Motor ist jedoch wieder rausgeflogen, da der hohe Schwerpunkt durch den Kindertransport Geschwindigkeiten jenseits der 20km/h eh nicht mitmacht. Der Motor wird wo anders verbaut.

Anthra fäht mit mir jeden Tag meine große zur Schule, die kleine in den Kindergarten und die kleinste mit zum Einkaufen. Es sind 200km reine Kurzstrecke dadurch schon drauf und etwa 50 km Ausflüge. Ist wirklich toll geworden. Mir fehlt eigentlich nur noch ein Flug, um durch die staunenden Kinder vor der Schule durchzukommen. Alternativ noch eine kleine Blechdose. Wenn ich pro "Probefahrt" 50 Cent nehmen würde, wären die Materialkosten bald raus :).
 

Anhänge

Beiträge
617
Ort
Bundeshauptstadt
Ich kapere einfach mal diesen Faden, da Anthra den Besitzer gewechselt hat und nach Berlin gezogen ist:
IMG_20171209_133758.jpg

IC und RE waren sehr entspannt, ebenso wie die Bahner (Zitat IC: "Im Sommer geht das aber nicht..."), der RB aber zum Mehrzweckabteil hin zu schmal, weshalb ich sie dann kurz unter den Arm nehmen musste.

Tolles, sehr gut gebautes Rad von einem sehr angenehmen Menschen, sehr straßen(verkehrs)tauglich und dabei doch hinreichend "Liegerad".

Wenn es ernsthaft Interessantes zu Berichten gibt, mache ich hier weiter.
 
Beiträge
617
Ort
Bundeshauptstadt
Anthra hat eine Nase (Epoxidharz auf gespanntem Stoff, der Plastewindschild ist von mir und ein erster Versuch) bekommen, die ich freundlicherweise vom Erbauer derselben geschenkt bekommen habe. Die Befestigung (der Schlitten musste runter) ist noch arg improvisiert, schwierig ist auch, dass die Verkleidung etwas zu schmal ist und ich mit meinen Latschern kaum Spiel habe. Ich will aber erst einmal möglichst minimalinvasiv vorgehen, auch da ich befürchte, dass das Konstrukt einfach weggeschnittene Seiten nicht gut vertragen würde. Geschwindigkeits- und Regentests stehen noch aus, auf jeden Fall passt meine Wetterschutzplane jetzt bedeutend besser.

Eventuell kommt sie im Frühjahr auch wieder runter, die Unpraktikabilität im Alltag (Ein/Aussteigen, Ecken/Tore usw.) nimmt schon fast velomobile Formen an...
Optisch passt sie m.E. allerdings wunderbar zur Anthra.

Apropos, der HR-Motor liegt schon rum, demnächst wird eingespeicht.
 

Anhänge

Beiträge
617
Ort
Bundeshauptstadt
Anthra ist heute zum Pedelec mutiert - die drei Nabengänge vermisse ich bereits schmerzlich. Besonders das Anfahren ist so verflucht nervig, trotz Schiebehilfe (da machen sich die fehlenden Hallsensoren doch ein bisschen bemerkbar) und schnellem Ansprechen (DH-PAS mit 12er). Die jetzige Konfiguration beleidigt jede Improvisation (das PAS-Kabel bestehlt aus 40-50 Jahre alten Komponenten, der Motorservicestecker ist eine Kaltgerätekabelverlängerung, die sich erstaunlich gut macht usw.) und kam ohne das ganze Drumherum (2 weitere Motoren, 2 Displays, die nicht funktionieren, ohne Akku usw.) inkl. neuer Bereifung ca. 85 Euro und einiges an Recherche und Arbeitszeit. Bei der Gelegenheit hab ich gleich die Tretkurbel mit kaputtem Gewinde "runtergefahren" und ersetzt. Und natürlich hatte ich den Abzieher vergessen und durfte dann zurück Mofa fahren, während sich die erste Magnetscheibe ablöste...

Für meine Zwecke fast perfekt, ca. 24 km/h bei 36V mit nem 7-14A Lishuicontroller, mäßige Unterstützung ohne übermäßige Geräuschentwicklung. Da displaylos keine Stufen (ich weiss nichtmal, ob der nicht Geschwindigkeitsstufen eingestellt hat und der Motor theoretisch über 30 km/h laufen könnte....), vielleicht wird das irgendwann noch was. Der Gasgriff wird noch durch ein Daumengas ersetzt.

Zugleich entstand mein erstes selbst eingespeichtes Laufrad (stolz wie Bolle, s.u.) aus ner Andra 40 (schöne Felge und gute Empfehlung aus dem Pedelecforum, auch weil die so steif ist, dass ich bei nabenmittiger Einspeichung keinen Zentrierständer brauchte) und gebrauchten Speichen aus nem radial gespeichten 16"-VR von ner alten Liege. Diese sind, wie gut zu sehen, ein paar mm zu kurz (iirc gute 150 mm, hab doch glatt vergessen, zu messen). Das die passten war blanker Zufall und auch der Andra zu verdanken, da diese auch bei zweifacher Kreuzung ein gutes Speichenbild ergibt. Wenn sie kaputt sind, werden se durch Sapim Strong o.Ä. ersetzt, je nachdem, was die Nabenlöcher mitmachen. Demnächst wird dann nachzentriert. Das Rad sitzt erstaunlich mittig, allenfalls 1cm Versatz.

Den 55-406er Big Ben Plus will ich nicht mehr missen, auch wenn das Raufwurschteln des luftleeren Rades keinen Spaß gemacht hat. Damit ist leider auch eine neue Schutzblechkonstruktion fällig - die Pflanzkübeluntersetzer ausm Baumarkt liegen schon rum.

IMG_20180212_170809.jpg CIMG9697.JPG

Wens interessiert:
Motor
https://www.pedelecforum.de/forum/index.php?threads/quelle-für-billige-36-v-20-getriebenabenmotoren-vr-hr-15.53046/

Controller
https://www.pedelecforum.de/forum/i...legung-bei-chinacontroller.52883/#post-947167
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
617
Ort
Bundeshauptstadt
Die Idee ist nicht von mir, sondern irgendwo hier in den Tiefen des Forums dokumentiert...

Bei Doom gabs sone 58cm-Anthrazituntersetzer mit rundem Rand, die erschienen mir geeignet. Optimistischerweise liegen jetzt zwei herum, je zwei Halbe für Vorne und Hinten.
 
Beiträge
388
Ort
Mittelfranken
Velomobil
Sunrider
Trike
AnthroTech Trike
je zwei Halbe für Vorne und Hinten.
Nimm doch für jedes Rad einen Untersetzer. So kann man ein Rad fast voll verkleiden. Ich hab die immer gemeufelt. Sehn aber nicht so toll aus. Erfüllen aber deren Zweck. Nix spritzt an den Körper und der Rahmen bleibt auch zu 98% verschont. Fahr halt mein Rad jeden Tag zur Arbeit. Da ist auch ein Stück mieser Feldweg dabei. Ohne meufeln hat das Rad ausgesehn wie Sau. Jetzt schaun nur noch die Räder schlimm aus, der Rest bleibt sauber.
Aussen habe ich offen gelassen zwecks Reparierbarkeit bei nem Platten. Hab aber über die Mitte runter gezogen. Abtropfkanten muss ich noch optimieren. Aber ert mal kommen Untersetzter ins Haus. Hab wirklich schon viel gestöbert im Forum, aber das hab ich noch nicht gelesen. Man lernt eben nie aus. Danke trotzdem für den Tip.(y)
Dir noch viel Freude bei deinem Projekt.
Allzeit Unfallfreie Fahrt und Gottes Segen auf all deinen Wegen.
 

Joggl

gewerblich
Beiträge
2.534
Ort
91174 Spalt
Velomobil
Alpha 7
Sapim-Nippel mit 12 und 14mm haben die gleiche Gewindezahl! Erst mit 16mm hat man mehr, aber das geht aufgrund der Nippelschrägstellung nicht mehr.
Halt die Länge der Speichen für sehr gewagt :whistle:.

Ciao
 
Beiträge
7.025
Ort
8010 Graz
Liegerad
Staiger Airbike
Sapim-Nippel mit 12 und 14mm haben die gleiche Gewindezahl! Erst mit 16mm hat man mehr, aber das geht aufgrund der Nippelschrägstellung nicht mehr.
Halt die Länge der Speichen für sehr gewagt :whistle:.

Ciao
Schön, von Dir hier zu hören. Allerdings verstehe ich Dich leider nicht.

Gewindezahl:
Meinst Du, dass das Gewinde beim beiden Nippeln in gleicher Länge an der gleichen Position ist? (Nur ein Kragen ohne Gewinde beim 14er?)

16er:
Ein längerer Nippel steht nicht schräger als ein zu kurzer Nippel. Die Schrägstellung ist ja durch das Speichenbild vorgegeben.

Gruß, Harald
 
Oben