Pedalreflektor am Liegerad-Klickpedal?

Beiträge
698
Short version:

Tipps gesucht für Pedalreflektoren für Klickpedale, die am Lieger "nach vorne wirken". Zum Kaufen, Selbermachen, Kleben, Schrauben, Folie, usw. Alle Hinweise willkommen.

Long version:

Trotz recht heller Positionsleuchten am Rad [1] werde ich zur Zeit in der Dämmerung im Stadtverkehr (Straßenbeleuchtung noch nicht eingeschaltet, viele Autos bereits mit Licht unterwegs) von entgegenkommenden Autofahrern öfter mal erst recht spät wahrgenommen. Situation: eine eher enge Fahrbahn, wenig Verkehr, sowohl Auto als auch ich fahren mittig aufeinander zu. Wenn beide jetzt jeweils ein wenig nach rechts ausweichen, kommt man problemlos und stressfrei aneinander vorbei. Wenn nur ich nach rechts ausweiche, wird's knapp. Ich will auch nicht nach rechts ausweichen, bevor ich mir sicher bin, dass ich wahrgenommen wurde. Also erst dann, wenn ich erkenne, dass sich bei meinem Gegenüber was tut...

Nun passiert oft, dass das Auto erst recht spät, dann aber ruckartig ausweicht ("Aha, *endlich* hat er's gecheckt - und kriegt gleich die Panik). Richtig knapp ist das zwar noch nie geworden, aber ein wenig früher wäre deutlich entspannter für beide Seiten und würde auch weniger meine Aufmerksamkeit binden (abchecken, ob nun bald mal endlich reagiert wird und gleichzeitig den "point of no return" nicht verpassen ;-). Ich stelle mir vor, dass meine Positionsleuchten ein wenig zu "statisch" wirken und auf einen Gedankenversunkenen nicht richtig Eindruck machen. Slalom will ich aber nicht fahren, deswegen denke ich mir: Wenn da noch ein wenig auf-und-ab-Gezappele (Pedalreflektoren :) ) zu sehen wäre, wär' der Käs' gegessen. Außerdem ist es sicher generell nicht schlecht, die StVZO zu erfüllen, erst recht, wenn das schmerzfrei möglich ist. Zumindest teilweise erfüllen - nach hinten wirkende Pedalreflektoren können wir wohl am Lieger vergessen...

Wie bringe ich meine Pedale am Lieger nach vorne zum Reflektieren? Es sind beidseitige Klickpedale und ich möchte auch beide Seiten weiterhin zum Klicken nutzen. Es wird wohl keine Rolle spielen: die PD M 520 sind's. Und sie sollen auch nach *vorne* reflektieren und nicht nach oben und unten. ;-)

Kleine Reflektorringelchen am Pedalkörper (dort, wo die Achse austritt)? Gibts so was "in fertig"? Oder mit reflektierender Klebefolie selber bappen (die auch ordentlich haftet und nicht jeden zweiten Tag erneuert werden muss)? Farbe (gelb, weiss) wär mir wurscht. Die StVZO sagt zwar "gelb", aber ich wäre auch mit einem "er hat sich wenigstens bemüht"-Status zufrieden. :)

Wer hat seine Liegerpedale mit Reflektoren ausgerüstet - und wie?

Ciao,
Max

[1] An diesem einem Rad habe ich lediglich Positionsleuchten und kein "richtiges" Licht. Das soll auch so bleiben, es ist nicht mein Nacht-Fahrrad. Ausserdem sind die Leuchten recht hell. Man muss schon richtig pennen, um die zu übersehen. Anscheinend tun das aber leider nicht wenige beim Seitenstrassen-Cruisen, in Gedanken schon beim Entspannungsdrink auf der heimischen Couch oder wo auch immer...
 
Beiträge
12.882
Falls Du vom nächsten Leitpfosten einen Reflektor geschenkt bekommst, könntest Du ihn auf Cleats schrauben und einklicken. Ob das hilft? Glaube nicht. Ist aber wenigstens reversibel
 

kelin

Team
Beiträge
2.031
Wie beim Trike-thread sind Positionsleuchten für den Autofahrer nicht einzuordnen. Wenn ich so etwas sehe, vermute ich immer erst einen Hund, der ein Leuchtehalsband hat. Ein Fahrrad dem zuzuordnen ist erst in zweiter Linie angesagt.
Wenn du vorne Platz hast, dann mach wenigstens einen weißen Strahler hin. In die Pedale kannst du eventuell so ein Katzenauge hineinmontieren.
Nicht so schön, aber wirkungsvoll sind die Speichenreflektoren für die Einzelspeichen (weisse oder silbrige Stäbchen). Die leuchten auch bei Front- bzw. Heckbestrahlung. Es gibt auch Reflexionsstreifen, die man am Ärmel befestigen kann. Wenn du die um deine Füße machst?
Ich würde ein vernünftiges Licht montieren und dann ist alles klar. Kann ja mit Akku sein.
 
Beiträge
9.978
Wäre ein Streifen Reflektorklebeband auf der Kurbel eine Lösung? Ist wahrscheinlich besser zu sehen als ein kleiner Ring an der Pedalachse.


Viele Grüße,
Stefan
 
Beiträge
698
Falls Du vom nächsten Leitpfosten einen Reflektor geschenkt bekommst, ...
:D(y)
... könntest Du ihn auf Cleats schrauben und einklicken.
Hm, versteh ich jetzt nicht, wie Du das meinst. Könntest Du etwas genauer für Begriffsstutzige bitte...? :)

Aber bringt mich auf die Idee, Reflektorfolie im Fersenbereich auf die Schuhe zu kleben - natürlich so, dass das nach 5m gehen nicht gleich abgeschabt ist. Würd bei meinen Schuhen sogar recht gut gehen...

Ob das hilft? Glaube nicht
Aber die StVZO!!!!
 
Beiträge
5.181
Ingo hat nach vorn und hinten wirkende Pedalreflektoren am Lieger.
Er hat seitlich ein Schlauchstück oder Gummi an der Achsabdeckung des Pedals befestigt, die als "Ärmchen" jeweils alte Speichenreflektoren halten.
Diese stehen dadurch seitlich raus und sind von vorne und hinten zu sehen.
Das dürfte auch bei Deinen Pedalen gut funktionieren.
 
Beiträge
698
Wäre ein Streifen Reflektorklebeband auf der Kurbel eine Lösung?
Das "auf der Kurbel" soll halt den Klickmechanismus nicht unbrauchbar machen. Also muss ich den aussparen. Dann ist aber nur noch wenig Platz.
Wäre ein Streifen Reflektorklebeband auf der Kurbel eine Lösung? Ist wahrscheinlich besser zu sehen als ein kleiner Ring an der Pedalachse.
Hier war der Gedanke, dass man da einfach grobmotorisch drumrumwickeln kann. Es gibt keine Stellen, die man aussparen muss. Aber der Ring würde recht klein, das stimmt.
 
Beiträge
1.146
Aber die StVZO!!!!

Pedalreflektoren wurden damals von Heinrich Himmler in die Straßenverkehrsverordnung geschrieben weil die Nazis das Patent auf die Dinger gekauft hatten und radfahrende Arbeiter damals eine gute Einnahmequelle waren.

Ich halte das für ein persönliches politisches Statement Pedalreflektoren (damals Tretstrahler -> Patentinhaber Anton Loibl -> Hitlers Chauffeur) zu benutzen, oder eben auch nicht.

Wenn es nur um eine Signalwirkung geht funktionieren Reflektorstreifen an den Pedalachsen nach meiner Erfahrung besser als an den Tretkurbeln. Sie werden dann auch nicht dauernd mit dem Schuh berührt.

Gruß, Seb
 
Beiträge
698
Patentanmeldung dafür ist übrigens zwecklos, prior art: http://nueb.de/fahrrad/licht/L4S/ ;)
Wirkt aber nach oben und unten!! Ich will vorne!!! ;-)
Aber billich sind se, zugegeben... und elegant.

Jetzt versteh ich den Beitrag von Christoph (Leitpfosten-Reflektor an Cleats befestigen). Ich dachte zuerst, der Cleat wär' noch am Schuh und dann noch den Leitpfosten dranschrauben - wie sollte das denn gehen?!?
 
Beiträge
1.443
Ich habe es mit Klebefolie versucht.
Hält bei mir lange an der Kurbel, an der Pedalunterseite (Meist A530 Kombipedale) überlebt die Folie aber nicht lange.
Trotzdem mein Tip: Reflektor-Folie an Kurbelarm und Pedalunterseite und schauen wie lange sie kleben bleibt.
Dazu je nach Rad Reflektoren nach vorne an Ausleger & Vorderradgabel sowie die erwähnten Speichenreflektoren.
Wenn dies nicht reicht dann würde euch eine Christbaumbeleuchtung nichts ändern:cool:
 
Beiträge
1.146
Ich hatte mal federleichte Radschuhe von Adidas, die hatten ein Plastikprofil mit lauter kreisförmigen Vertiefungen. Da habe ich dann aus Reflektorfolie mit einem Locheisen lauter Kreise ausgestanzt und dort hineingeklebt.

Leider habe ich damals diese Schuhe nie benutzt weil man damit nicht laufen konnte; und dann habe ich sie vor ein paar Jahren weggeworfen, ich Depp. Jetzt ärgert's mich natürlich, denn die paßten gut.

Gruß, Seb.
 
Beiträge
698
Wenn's Dir diesbzgl. um die StVZO geht...
In erster Linie geht's mir um die (erhoffte) Wirkung. Vielleicht nutzt's wirklich nix, aber ein Experiment wäre es mir wert. Mein Favorit: Folie auf den Fersenbereich meiner Schuhe kleben.

StVZO: Ich fürchte, wenn's wirklich mal scheppert - Gott bewahre - dann setzt die Gegenseite ALLES daran, mir möglichst viel Schuld zuzuschieben: Sooooooo tief, das Rad auch noch schwarz, und und und ... und keine Pedalreflektoren. Lange Haare außerdem. Herr Richter, den *musste* ich einfach umfahren, ging gar nicht anders.

Wenn ich da mit ein bisschen Aufwand ein wenig entgegenwirken kann - gerne (bis auf die Haare ;-). So jedenfalls mein Gedanke...

<Nachtrag>
Da ich öfter zu hören bekomme, dass man, wenn man mit *sooooo* einem Rad rumfährt und dann auch noch in der Stadt!!!, ja völlig unverantwortlich und selbstgefährdend handle, außerdem wohl lebensmüde sei - und wenn ich sehe, dass die Leute von ihrer Aussage völlig überzeugt sind, da der Sachverhalt ja so offensichtlich sei - dann glaube ich, dass ich im Crashfall wohl wirklich eher schlechte Karten habe. Es ist ja "alles so klar"... :-(
</Nachtrag>
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
698
Ziehe ein Unsinns(teil)posting zurück:
Wäre ein Streifen Reflektorklebeband auf der Kurbel eine Lösung? Ist wahrscheinlich besser zu sehen als ein kleiner Ring an der Pedalachse.

Ich darauf folgenden Unsinn:
Das "auf der Kurbel" soll halt den Klickmechanismus nicht unbrauchbar machen. Also muss ich den aussparen. Dann ist aber nur noch wenig Platz

Das ist natürlich Quatsch, was ich da geschrieben habe. Ich habe in Stefans Beitrag *Pedal* statt *Kurbel* gelesen. Klickmechanismus auf der Kurbel ... ts ts ts :D
 
Beiträge
2.391
Hi Zoxotter,
meine Pedale an der Streetmachine sind auf der einen "normal", auf der anderen Seite mit Klickfunktion, die ich aber nicht nutze.
Im Autozubehörladen fand ich Reflektoren, die genau zwischen 2 Kanten des Klick-Vorrichtung im Pedal passen. Ich habe sie mit Kabelbindern befestigt. Die Kanten stehen sogar noch soweit über, daß man die Reflektoren mit dem Schuh nicht beschädigt falls man mal diese Seite des Pedals erwischt. Im Normalfall zeigen die Reflektoren also immer nach vorn.
Ich kann leider nicht sagen wie's im Dunkeln von vorn wirklich aussieht....
Grüße,
Christian
 
Oben Unten