Neuvorstellung - Flux S Comp 20 bestellt

Dieses Thema im Forum "Liegeräder" wurde erstellt von Liegefrank, 22.02.2018.

  1. Liegefrank

    Liegefrank

    Beiträge:
    31
    Alben:
    1
    Ort:
    Südmünsterland
    Liegerad:
    Flux S-Comp
    Liebe Forenmitglieder,

    lange habe ich in diesem tollen Forum nun mitgelesen, jetzt möchte ich auch mal meinen "Senf" dazugeben.

    Ich interessiere mich seit einigen Jahren für Liegeräder, da mir längere Touren auf dem Treckingrad bzw. MTB zunehmend weniger Spaß machen. Viele Informationen und Anstöße habe ich dazu hier gefunden. Vielen Dank dafür!
    Das Interesse teile ich mit einem Freund. Und so kam es, dass wir in den letzten Monaten einige Probefahrten mit diversen Rädern unternommen haben.
    Als erstes sind wir mit Trikes gefahren. 89 km von Münster in die Baumberge zum Longinusturm hoch (Nur falls jemand die Gegend kennt...). Da geht es zum Teil schon ganz schön hoch. Nicht unbedingt steil, aber lang...
    Wir hatten uns zu der Tour ein Scorpion 26 fs und ein ICE Sprint X 26 ausgeliehen. War eine sehr interessante Erfahrung. Ohne Liegeradtraining war die Strecke wohl ein bisschen lang. Zumindest taten mir danach einige Tage ziemlich die Beine weh.
    Erkenntnis der Tour war, dass wir Trikes zumindest für uns ausschließen können. Wir haben die Räder als zu schwer und zu behäbig empfunden. Das Gefühl wie man es vom Upright kennt, dass es einfach mal rollt, hat sich im Prinzip (außer vielleicht bergab) nie eingestellt. Wir hatten beide das Gefühl, immer "arbeiten" zu müssen.
    Also haben wir beschlossen, Zweiräder auszuprobieren. So sind wir dann an einem Samstag morgen mit HP Grasshopper, HP Streetmachine, HP Speedmachine und Flux C 500 jeweils etwa eine halbe Stunde unterwegs gewesen. Diese kurzen Probefahrten haben direkt klargemacht, dass ein einspuriges Liegerad für uns wesentlich besser geeignet ist. Die Räder liefen einfach viel besser und waren wesentlich agiler.
    Also haben wir für 2 der Modelle eine weitere längere Probefahrt vereinbart. Wir wollten die Speedmachine und das C 500 nochmal länger testen.
    Zwischenzeitlich hat sich mein Freund von einem Bekannten dann ein Zox 26 low ausgeliehen. Und so bin ich dann an einem Sonntag nachmittag mit dem Zox gefahren und mein Freund hat mich mit seinem Randonneur begleitet.
    Wow, da ging die Sonne auf! Das Teil fuhr so, wie ich mir das vorgestellt hatte: leicht zu handeln, sehr direkt und ziemlich schnell. Da ist der Funke zum 1. Mal so richtig übergesprungen! Und dann ist es mir erstmalig gelungen, meinem Freund davonzufahren. Richtig cool. Es ging leicht bergab. Ich konnte relativ leicht auf 43 km/h beschleunigen und die Geschwindigkeit eine ganze Weile halten. An der nächsten Kreuzung hat mich mein Freund dann relativ erschöpft eingeholt und gemeint, er wäre nicht hinterhergekommen. Ich war allerdings noch ziemlich entspannt. Genau so habe ich mir das vorgestellt! Vielleicht sollte ich noch erwähnen, dass ich aktuell Fahrradtechnisch eher untrainiert bin, mein Freund jedoch regelmäßig auch mal größere Touren unternimmt.
    Im weiteren Verlauf sind wir dann noch einige schlechtere Wege gefahren. Das war nicht ganz so toll. Das Zox war mit Kojaks bereift. So richtig komfortabel war das nicht. Und bei engen Kurven bin ich mit der Hacke an das Vorderrad gestoßen. Fand' ich nicht so prickelnd.
    Als nächstes kam dann die Probefahrt mit HP Speedmachine und Flux C 500. Beide Räder hatten eine 3 x 8 Dual Drive Schaltung. Die Speedmachine war mit Marathon Plus und das Flux mit Marathon Racer bereift.
    Das Wetter war an dem Freitag richtig Sch.....
    Wir sind von Bochum aus Richtung Ruhr gefahren. Viel Stadt und dann auch noch viel Bundesstraße. Die Strecke war eher bescheiden. Ich bin zuerst mit der Speedmachine gefahren und war eigentlich voller Hoffnung ob einer guten Performance. Na ja, ich war enttäuscht. Das Teil fuhr irgendwie überhaupt nicht so, wie ich mir das vorgestellt hatte. Ziemlich träge und schwerfällig. Die Schaltung funktionierte nicht gescheit, vermutlich Einstellungssache. Kann natürlich auch an mir gelegen haben. Aber das war definitiv nicht das richtige Rad für mich.
    Auf halber Strecke haben wir dann getauscht. Und dann wurde es wieder besser. Das Flux gefiel mir deutlich besser und lief für mein Empfinden auch viel besser. Woran es lag, keine Ahnung. Ohne diese Verbesserung hätte ich das Thema Liegerad an diesem Tag eventuell begraben. Aber so wollte ich noch nicht aufgeben.
    Schließlich war da ja auch noch die Erfahrung mit dem Zox...
    Während des ganzen Prozederes hatte ich bereits Kontakt zu Jan Cordes aufgenommen und ihm meine Eindrücke geschildert. Er hatte mir dann als für mich passendes Modell das Flux S Comp 20 vorgeschlagen.

    Letzten Samstag sind wir dann zu ihm hingefahren und zunächst mit einem Flux S Max und einem C 500 gefahren. Die liefen beide ziemlich gut. Das C 500 fand ich wieder etwas agiler. Das S Max war mir ein bisschen zu groß und auch irgendwie nicht wirklich schnell.
    Ja und dann kam es wie es offensichtlich kommen sollte. Die Fahrt mit dem S Comp 20. Mein Freund ist dann n0chmal mit dem S Max mitgefahren und es trat wieder der gleiche Effekt wie bei dem Zox ein. Ich bin ihm direkt auf den ersten Metern weggefahren. Das S Comp lief wirklich sensationell leicht und war extrem agil. Super Beschleunigung und klasse Handling (mit Untenlenker). Das ist das richtige Rad für mich!
    Dann haben wir nochmal getauscht und mein Freund war genauso begeistert wie ich. Richtig cool.

    Tja und jetzt hat Jan Cordes 2 S Comp 20 verkauft. Mein Freund hat das Vorführrad genommen und ich habe mein Rad nach meinen Wünschen zusammengestellt:
    Flux S Comp 20 Untenlenker, Ral 3002 karminrot, SON Lichtanlage, DT Swiss Naben, Magura MT 5 Bremsen, Schutzbleche, Gepäckträger, Shimano 105 30 Gang-Schaltung....

    Jetzt muss ich nur noch bis Anfang April aushalten. Dann kann's mit den Liegeradtouren so richtig losgehen!

    Ganz schön lang geworden, mein Bericht. Ich hoffe, er gefällt Euch...

    so long
    liegefrank
     
    Sturmvogel, Krümi, white_speed und 9 anderen gefällt das.
  2. Delta Hotel

    Delta Hotel

    Beiträge:
    4.039
    Alben:
    1
    Gute Entscheidung, S comp und S 600 sind sehr flotte Räder, ausgereift und haltbar.

    Achtet auf die Bereitung, die 451er sind immer schwerer zu bekommen die 406 gehen genau so gut.
     
  3. Liegefrank

    Liegefrank

    Beiträge:
    31
    Alben:
    1
    Ort:
    Südmünsterland
    Liegerad:
    Flux S-Comp
    Danke für den Tipp. Es werden 406er Marathon Racer montiert...
     
  4. Delta Hotel

    Delta Hotel

    Beiträge:
    4.039
    Alben:
    1
    Suche hier im Forum mal nach dem Marthon Racer, ist eher ein Bremsanker da gibt es bessere!
     
  5. Liegefrank

    Liegefrank

    Beiträge:
    31
    Alben:
    1
    Ort:
    Südmünsterland
    Liegerad:
    Flux S-Comp
    Ok. Mache ich mal. Danke!
     
  6. Stephan-M

    Stephan-M

    Beiträge:
    446
    Ort:
    München
    Liegerad:
    Flux S-800
    Ein untengelenktes S-Comp mit 406er Laufrädern heißt wie? Genau: S800!:D
    Viel Spass mit deinem neuen Rad.

    Gruß, Stephan
     
  7. Liegefrank

    Liegefrank

    Beiträge:
    31
    Alben:
    1
    Ort:
    Südmünsterland
    Liegerad:
    Flux S-Comp
    Hallo Stephan,

    Danke!
    Du könntest Recht haben. Vielleicht aber auch nicht. Es handelt sich um ein speziell von Jan Cordes aufgebautes S Comp mit Untenlenker ohne Vorderradfederung.
    Er hat darauf geschwört, dass es das Rad so nur bei Ihm geben würde...
    Der Rahmen ist ja wohl bei beiden gleich. Man könnte also sagen: S Comp mit Untenlenker oder S 800 ohne Vorderradfederung. Ich bleibe mal bei S Comp.
    In jedem Fall ist das Rad schön leicht und fühlt sich aufgrund der Ausstattung auch schön schnell an...

    Gruß
    Frank
     
  8. Winni

    Winni

    Beiträge:
    1.446
    Danke für Deinen schönen Bericht. Eine Speedmachine mit Marathon Plus ist aber schon der absolute Schwachsinn, wieso macht man das?:sneaky:

    Jedes Rad mit der Bereifung wirkt natürlich träge, die SPM und das S Comp tun sich nichts!

    Winni
     
    white_speed gefällt das.
  9. Liegefrank

    Liegefrank

    Beiträge:
    31
    Alben:
    1
    Ort:
    Südmünsterland
    Liegerad:
    Flux S-Comp
    Hallo Winni,

    gerne.
    Ehrlich gesagt waren wir auch ziemlich enttäuscht über die Präsentation der Speedmachine. Sehr wahrscheinlich geht da viel mehr. Gescheite Einstellung und vernünftige Reifen vorausgesetzt.
    Die Performance, Präsentation und Überzeugung hinsichtlich Flux Rädern von Jan Cordes hat dann den Ausschlag gegeben. Absolut professionell! Die Räder bei Jan Cordes waren alle in einem hervorragenden Zustand und perfekt eingestellt.
    Die Teile, die er verbaut, sind natürlich auch sehr edel und entsprechend teuer. Aber dafür bekommt man auch ein geniales Gesamtpaket.

    Frank
     
  10. Spaceballs

    Spaceballs

    Beiträge:
    975
    Ort:
    CH-8000 Zürich
    Liegerad:
    Birk Comet
    Vermute mal, dass neben der Bereifung die SPM vollgefedert war gegenüber dem heckgefedertem S-Comp? Wäre ein weiterer Grund für den weniger sportlicheren Eindruck.

    Dann ist auch der Sitz ein grosser Unterschied. Mir sagt der Body-Link Sitz der SPM deutlich besser zu als (bei kurzen Probefahrten) der Holzsitz von Flux, ist aber sicher Geschmackssache.

    @Liegefrank : Schön, dass du ein Rad gefunden hast welches dir gefällt, wünsche viel Spass damit(y)
     
  11. ranzack

    ranzack

    Beiträge:
    96
    Ort:
    3180 Lilienfeld
    Liegerad:
    HP Streetmachine
    Trike:
    Steintrikes Wild One
    Hallo Frank

    Hatte die Speedmachine Untenlenkung?
    Hast du auch mal Obenlenkung (UDK "um die Knie" oder Tiller) probiert?
    Da du anscheinend flotter fahren möchtest, hätte dies aerodynamische Vorteile.
    Nachteil, besonders für Anfänger, ist die schwierigere "Kontrolle" über das Rad.

    Ich wünsche dir viel Spaß mit dem Flux.

    Franz
     
  12. Liegefrank

    Liegefrank

    Beiträge:
    31
    Alben:
    1
    Ort:
    Südmünsterland
    Liegerad:
    Flux S-Comp
    Hallo Franz,

    Danke für die Wünsche. Ich freue mich schon sehr auf das neue Rad.
    Die Speedmachine hatte Untenlenkung, ja.
    Das Zox hat ja einen UDK-Lenker und das S Max bei Jan Cordes auch. Tiller bin ich nicht gefahren. Reizt mich aber auch nicht.
    Mir gefällt der Untenlenker deutlich besser. Den aerodynamischen Nachteil nehme ich dabei gerne in Kauf.
    Klar ich bin Anfänger und es ist ein bisschen wackeliger. Aber das wird sich sicher schnell relativieren.
    Ich möchte gerne flott unterwegs sein, stimmt. Das geht aber mit dem S Comp gut, zumindest war ich ähnlich schnell wie mit dem Zox.
    Und manchmal möchte ich auch einfach mal "cruisen". Und dafür finde ich den Untenlenker genial. Man hat das ganze Panorama der Landschaft vor sich. Klasse.

    viele Grüße
    Frank
     
    ranzack gefällt das.
  13. Stephan-M

    Stephan-M

    Beiträge:
    446
    Ort:
    München
    Liegerad:
    Flux S-800
    Servus Frank,
    wie du dein Rad nennst, bleibt natürlich dir überlassen. Auf dem Rahmen steht ja nichts drauf. Die charakteristischen Merkmale des S-Comp (20") sind für mich die 451er Laufräder, die Obenlenkumg und die Starrgabel. Die Untenlenkung wird hier allgemein mit schlechter Aerodynamik in Verbindung gebracht, was aber m. E. auf den Flux Untenlenker bezogen, nicht pauschal zutrifft. Da gibt es wesentlich ungünstigere Konstruktionen. Wenn du dich bei den Obenlenkern umsiehst, wirst du einige unförmige UDK "Geweihe" finden, oder auch Tiller, die die Arme in eine aerodynamisch ungüstige Position zwingen. Was letztlich günstiger ist, kann nur am individuellen Einzelfall entschieden werden. Für mich ist der Flux Untenlenker einer der ergonomisch Besten, die ich kenne. Das ist mir auf langen Strecken einfach wichtiger, als 1km/h mehr Reisegeschwindigkeit. Wenn ich mal flott fahren will, nehme ich, wie @fluxx es nennt, das "Flache". Das ist dann aber auch hart und gemein, nicht so eine Sänfte wie das S800. Was jetzt nicht heißen soll, das S800 wäre langsam. Es ist halt langsamer.
    Zu den Flux Modellbezeichnungen. Christian Mischner hat sich da im Lauf der Zeit ein Baukasten System zusammengestellt, in dem er Vieles nahezu beliebig kombinieren kann, wodurch die Übergänge zwischen den einzelnen Modellen fließend werden. Was am Ende herauskommt, entscheidet dann halt der Kunde, auch beim Namen.

    Gruß, Stephan
     
  14. petert

    petert

    Beiträge:
    600
    Alben:
    1
    Ort:
    91074 Herzogenaurach
    Liegerad:
    Flux S-Comp
    Trike:
    ICE Trice QNT
    Ich fahre ein S-Comp 20 mit UDK und bin sehr zufrieden. Für mich ist das ein richtig gutes Alltagsrad, Tourentauglich und flott. Zudem hervorragend verarbeitet und sinnvoll ausgestattet.
     
  15. Liegefrank

    Liegefrank

    Beiträge:
    31
    Alben:
    1
    Ort:
    Südmünsterland
    Liegerad:
    Flux S-Comp
    Ich werde mal meine Erfahrungen mit dem Rad machen und dann berichten, wie ich klar komme. Ich hoffe erstmal, dass ich das richtige für mich ausgewählt habe...
     
  16. madeba

    madeba

    Beiträge:
    3.385
    Ort:
    31848 Bad Münder
    Velomobil:
    Milan
    Liegerad:
    Flux S-600 (OL)
    Trike:
    ICE Vortex
    und nur das ist entscheidend. Nicht, was andere als richtig für Dich erachten ;).

    Viel Spaß mit DEINEM Flux, wünscht einer, der seinem S600 UL erst einen UDK-Lenker verpasst hat, und demnächst mit einer Schwinge vom C500 und einer anständigen 26"-Federgabel zu einem S-Mäxchen erweitert ... :whistle:
     
    Krümi und Landradler gefällt das.
  17. OptimaStinger

    OptimaStinger

    Beiträge:
    189
    Liegerad:
    Optima Stinger
    @Liegefrank
    Glaube mir , irgendwann wirst du sofern du Spaß am Liegerad fahren hast eh mindestens 2 oder mehr Liegeräder haben...und was du wirklich brauchst wirst du mitunter erst nach Jahren merken und mit der Erfahrung werden dir Dinge auffallen an die du jetzt noch gar nicht denkst und du wirst feststellen : Das perfekte Liegerad gibt es nicht.

    Würde ich nochmals bei 0 anfangen täte ich mir einen faltbaren HP Grasshopper kaufen als Tourenrad und ein Toxy ZR in der Faltversion zum Gas geben. Die Räder kosten wenig Platz in der Wohnung und man hat sie quasi immer bei sich und Bus und Bahn kein Problem.

    Dein Flux ist auch mit Unterlenker wie du selbst erfahren konntest ein recht flottes Rad. Am meisten bringen schnelle Reifen , der Unterschied der Lenker was Aerodynamik betrifft ist kleiner als man denkt.
    Schmale Udk Lenker gibt es nicht zu kaufen und ich stand mal vor einem alten 26/20 Flux Scomp ohne Federung. Der Udk Lenker war richtig breit , da dürfte der Unterlenker kaum schlechter sein.

    Nach 1000 bis 2000 Trainingskilometer kommt erst die nötige Muskulaturanpassung und damit der Speed.
     
    Liegefrank gefällt das.
  18. Flux S800

    Flux S800

    Beiträge:
    24
    Ort:
    Oldenburger Münsterland
    Liegerad:
    Flux S-800
    --- Beitrag zusammengeführt, 24.02.2018 ---
    Hallo madeba,

    die Schwinge vom C500 mit 26"-Federgabel passt nicht, dann schleift die Kette an der Schwinge.

    Habe selber selber mein Flux S800 mit einer Schwinge vom Flux S-Max und 26" Federgabel umgebaut.

    [​IMG]

    [​IMG]
     
    ranzack und OptimaStinger gefällt das.
  19. Delta Hotel

    Delta Hotel

    Beiträge:
    4.039
    Alben:
    1
    Wie lang ist dein Federbein?
     
  20. Flux S800

    Flux S800

    Beiträge:
    24
    Ort:
    Oldenburger Münsterland
    Liegerad:
    Flux S-800
    Das Federelement ist 150mm lang