Mein Velomo Outdoor-Trike (von Campingstühlen & Co.)

1Hz

Beiträge
3.576
Ort
Wolkenkuckuksheim
20190501_222001.jpg
20190501_223946.jpg
20190501_225912.jpg

[DOUBLEPOST=1556746656][/DOUBLEPOST]
Mir wäre die Tour zu strapaziös, aber Du scheinst ja willens und in der Lage zu sein, Dich durchzubeißen.
Ursprünglich hatte ich die Tour ja mit Trittkraftunterstützung geplant. Sonst hätte ich mir das auch gar nicht zugetraut, noch nicht. Als dann klar wurde, dass die Trittkraftunterstützung nicht rechtzeitig kommt, hatte ich überlegt, was tun. Da ich aber die letzten Jahre und noch mal konzentriert diesen "Trainingswinter" meine Beinprobleme behutsam wegtrainiert habe, dachte ich, versuchs einfach. Und bin wirklich sehr glücklich, wie gut das klappt. Obwohl das bisher sowohl die längste, vor allem aber die anspruchsvollste Tour ist, haben die Beine noch nie so gut funktioniert. Und die mentale Kraft hatte ich vorher schon erlangt, als ich die Kinder mit Anhängern rumkutschiert habe und allein erziehender Vater war. Sehr charakterbildend. Ich habe meinem Sohn viel zu verdanken.

Mit dem unkonventionellen Quad musst Du doch überall Aufsehen erregen.
Klar. Aber das ist nichts gegen mein Trike. Deswegen nehme ich das nicht so wahr ...
 
Zuletzt bearbeitet:

1Hz

Beiträge
3.576
Ort
Wolkenkuckuksheim
und das WVM steht
Wenn nicht zur Nächsten dann zur Übernächsten oder so ;-)
[DOUBLEPOST=1556754525][/DOUBLEPOST]Da fällt mit die Tour ein, zu der es hier auch einen Thread gibt. Wo eine ganze Reihe Leute mit Velomobilen einfach mal zusammen unterwegs waren. Das fand' ich eine sehr geile Aktion. So was könnte man auch mal machen. Wenn alle Trittkraftunterstützung und genug Akku haben, hätte man auch ein einigermaßen gleiches Leistungsniveau.
 

1Hz

Beiträge
3.576
Ort
Wolkenkuckuksheim
Schade. Keine Fähre in nördliche Richtung zu bekommen. Selbst mit Zug sieht schlecht aus. Am Bahnhof meinte, dass selbst Passagiere ohne Fahrrad oft nicht mit könnten, weil die Züge so überfüllt seien.

Was mir Sorge macht ist mein rechtes Knie. Das hat sich heute gemeldet. Da sind wohl besser ein oder zwei Ruhetage nötig. Hätte natürlich gut mit Fähre oder Zug gepasst. So wird das dann zeitlich knapp. Auch von Genua gibt es keine Fähre Richtung Marseille oder ähnlich.

Also: zurück zum Campingplatz, der war OK. Ruhetag, ggf. auch noch morgen. Dann nach Genua und von da aus weiter schauen.
 
Beiträge
451
Trike
Velomo HiTrike GT
@1Hz : Ich finde es sehr vernünftig, dass Du auf die Warnsignale Deines Körpers hörst und nicht auf Biegen und Brechen versuchst, einem vorgefassten Plan zu folgen oder dem Erwartungsdruck der sensationsgierigen Community hier im Forum zu genügen.

Mach Dein Ding, aber so, dass es Dir gut tut.
Auf dass Du noch viele Jahre und tausende Kilometer Spaß an Deinem neuen Gefährt hast.
 

1Hz

Beiträge
3.576
Ort
Wolkenkuckuksheim
Daaas ist ja auch verschärft!
Das Quad ist ja noch nicht fertig. Da kommt ja zum Beispiel noch ein zweiter Ausleger mit Trittkraftunterstützung inkl. Privatmodus. Wobei ich das gerne mit einem kleinerem Kettenblatt hätte, einem 48er zum Beispiel.

Die Überlegung ist, mir noch einen Ausleger zu nehmen. Mit Trittkraftunterstützung, Privatmodus, 52er Kettenblatt ... und Nose :)
 

1Hz

Beiträge
3.576
Ort
Wolkenkuckuksheim
Soo ... on the road again. Bzw. gerade in einer Fußgängerzone in Pisa, Kaffee und Spaghetti.

Der Plan ist, über La Spezia, Parma und Milan bis zur Schweiz zu fahren. Da ist dann aber die Bergkette im Weg, die ich auf dem Weg von Flozenz nach Pisa noch umfahren konnte. Das sind dann auf 350 km ca. 2500 Höhenmete bis Milan, dann wieder runter und dann erst fangen langsam die Alpen an bzw. die Höhenmeter zum Pass.

Aber bis zur Schweiz sind das von Milan aus dann nur noch 500 Höhenmeter, zusammen also 3000. Dann den Rest mit Zug. So sollte ich, wenn alles gut läuft, noch 1 oder 2 Tage in Berlin haben, bevor es wieder ins Büro geht.
 
Beiträge
645
Ort
Insel Usedom
Liegerad
Velomo HiFly
...wenn Du einen netten Lagerplatz etwa auf Höhe Pietrasanta suchst: fahr bis knapp vor Seravezza und dann vor der Brücke links die Straße entlang des Flusstales. Da gibt es flussaufwärts wildromantische ausgewaschene Marmorbecken. Und immer ein paar Bäume für die Hängematte.

Gruß Holli
 

1Hz

Beiträge
3.576
Ort
Wolkenkuckuksheim
Fällt mir gerade erst auf, so was hatte ich diesmal öfter. Wenn ich essen war, "musste" ich mehrmals beim Chef bezahlen, der dann großzügig abgerundet hat. Und der Kumpel von dem mit der "kaputten" Kasse, erkundigte sich gestern ganz besorgt, ob alles in Ordnung sei, weil es richtig heftig geregnet und gewittert hatte.
 

1Hz

Beiträge
3.576
Ort
Wolkenkuckuksheim
Die Berge mal wieder. Kurz nach Abfahrt fing es heftigst an zu regnen, kalt ist es auch. Den heftigsten Regen habe ich mich irgendwo untergestellt, als es etwas nachließ, weiter zum nächsten Ort, die erste Bar war meine. Dort gewartet, bis die Restaurants auf machen, wo ich jetzt erst mal gut essen werde.

Draußen bleibt es bis heute Abend ungemütlich naßkalt. Nachher noch ein bisschen was einkaufen, dann einen Lagerplatz suchen und das Wetter aussitzen. So der Plan. Morgen dann weiter, vielleich auch heute Abend etwas, mal schauen.
 

1Hz

Beiträge
3.576
Ort
Wolkenkuckuksheim
Nachdem meine Füße auch in der Bar und dann im Restaurant nicht warm wurden, war klar, dass weniger das Wetter denn der Kreislauf das Problem war. Der hatte anscheinend heute Startschwierigkeiten. Später wurde es dann auch besser.

Dennoch, weit bin ich heut' nicht mehr gefahren, eilt ja auch nicht. Dafür ein hübsches Plätzchen gefunden. Das Grün fand' ich irgendwie klasse, kommt glaube ich auf den Bildern nicht ganz so rüber. Aber als ich es weiter weg durchschimmern sah, dachte ich mir, da möchtest Du liegen, da geht bestimmt was.

20190505_185139.jpg
20190505_190215.jpg


Jetzt schön lesen und knabbern, morgen geht es dann bei schönerem Wetter weiter.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben