Mainz - Genfer See - Allgäu (FlevoRacer)

Beiträge
216
Ort
Mainz
Liegerad
HP Streetmachine
Moin,
ich sitze am brouter und spinne herum, wie ich aus Mainz in einer Woche ins Allgäu fahren könnte. Geplant ist die zweite Oktoberwoche, Wetter könnte noch mitspielen.
Am Rhein entlang ist langweilig, kenne ich auswendig...
Werde v.a. wild zelten, dazu das Gewicht des Racers - ich werde es also nicht auf Höhenmeter anlegen. Ich plane etwa 100-150km täglich zu fahren, am liebsten Asphalt, gern etwas Umweg, dafür verkehrsarm.
Hatte die Idee, von MZ aus über Saverne, dann östlich der Vogesen, St-Die, nach Süden zum Neuenburgersee Westseite, Montreux, Murtensee, an Solothurn vorbei, Zürich, Bregenz, Sonthofen.
Wenn ich mir das Höhenprofil anschaue, werde ich vermutlich v.a. im Jura fluchen.
Welche Einstellung des Brouterprofils würdet Ihr mir empfehlen?
Habt Ihr empfehlenswerte Vorschläge für Routenabschnitte?
Grüße
Jan
 
Beiträge
216
Ort
Mainz
Liegerad
HP Streetmachine
alles noch in den Sternen - die genannten Gastgeber werde ich vielleicht vom Sehen an der Spezi kennen, aber Sonnenuntergang am Zelt am Waldrand ist schon was feines...
Halte ich aber im Hinterkopf - danke für den Tipp!
Jan
 
Beiträge
531
Ort
Soleure CH
Velomobil
DF
Liegerad
Challenge Fujin
Neuenburgersee Westseite
Die für mich schönste Strecke am Westufer des Neuenburgersees ist diese (Startpunkt im Fahrverbot, Abstecher sehr lohnenswert). Flach und direkt ist anders!

Eine der für mich überhaupt schönsten Strecken ist ebenfalls in der Region (abgelegen (wildcamping ;) ), asphaltiert, Abfahrt mit grandiosen Ausblicken): Link.
Montreux, Murtensee, Solothurn, Zürich,
Vorschlag: Link (Startpunkt ebenfalls sehr lohnenswert). Bei Solothurn kannst du bei uns essen/duschen/übernachten, vorher melden!
 

spz

Beiträge
394
Ort
SHA
Liegerad
Bacchetta Corsa
Trike
Catrike Road
Beiträge
5
Ort
Aus dem Westallgäu
Liegerad
Flevo Racer
Hallo Pimpff,

der Teil von Bregenz nach Sonthofen liegt in meiner Gegend. Von Bregenz (nahe Lindau) kannst Du Teile des Bodensee - Königseeradweges folgen.

Die Strecke von Bregenz über Langen nach Weiler find ich für ein Flevo grenzwertig von der Verkehrsdichte, Steigung und Steigungslänge her.

Deshalb würde ich alternativ von Lochau aus langsam in die Berge fahren. Von Simmerberg über den Hahnschenkel nach Oberstaufen hast Du die steilste Steigung, die aber nur kurz ist. Hier wirst Du etwas schieben müssen. Ab Obertaufen ist alle eben neben der Bahnlinie am Alpsee entlang nach Immenstadt und weiter an der Iller nach Sonthofen.

Wenn Du Dir ein paar Höhenmeter sparen willst: Von Bregenz gibt es eine Seilbahn (Gondel) auf den Pfänder, die zumindest vor Corona auch Fahrräder mitgenommen hat (bitte nachgoogeln). Es geht danach aber nicht nur bergab.

Hier mein Streckenvorschlag
LG
Andreas
 

Anhänge

Beiträge
6.386
Ort
Irgendwo
Die Strecke von Bregenz über Langen nach Weiler find ich für ein Flevo grenzwertig von der Verkehrsdichte, Steigung und Steigungslänge her.
ich finde die Strecke sehr gut zum fahren, angenehme gleichmäßige steigung und je nach Tag und Uhrzeit ist da nicht so viel Verkehr.
In Berufspendelzeiten schon, aber dazwischen ist es eher ruhig dort und alles Überschaubar und breit.
von Zürich entlang den Walensee ist eine Wunderschöne Strecke mit gute Radwegen und wenig Verkehr.
Viel spaß beim planen und dann auch fahren...
Wenn du in Vorarlberg übernachten willst kannst dich melden.
 
Beiträge
216
Ort
Mainz
Liegerad
HP Streetmachine
Danke für Eure Übernachtungsangebote und Streckentipps für die Schweiz - das hilft mir in der Planung.
Aktuell bin ich mir für den Verlauf durch Frankreich noch nicht ganz sicher. Will auf jeden Fall nicht durch die Vogesen. Ist zwar wunderschön, aber ich will eher Strecke machen. Das heißt am besten so nah wie möglich am Westrand des Gebirgszuges entlang. Um etwas Reserve zu haben, denke ich vielleicht mit dem Zug von Mainz nach Saarbrücken zu fahren und dort zu starten. Hätte dann für die Strecke Saarbrücken-Montreux-Sonthofen sieben Tage.
Wenn die Grenzen nach Frankreich und Schweiz Mitte Oktober offen sind (klopf-auf-Holz).
Jan
 
Oben