Liegeradmitnahme Deutsche Bahn

Beiträge
23
Liegerad
HP GrassHopper fx
Gibt es hier damit Erfahrungen? Ich sehe gerade, dass eine Liegeradmitnahme online nicht gebucht werden kann. Ich habe einen faltbaren Grasshopper. Kann ich für den Fall, dass ich den Grasshopper falte, eine Fahrradkarte buchen?

Dank im voraus für Antworten.
 
Beiträge
6.781
Ort
78465 Konstanz
Velomobil
DF
Liegerad
Wolf & Wolf AT1 E
Hmmm, die Suchfunktion schein kaputt zu sein. Zumindest sollten da eigentlich einige Bahnthreads sein, zumindest was den Transport von Trikes und Velomobilen angeht.

Ich bin gerade das vergangene Wochenende mit meinem Musashi in der Bahn unterwegs gewesen. Buche einfach eine Fahrradmitnahme. Bei manchen Zügen geht das nicht, dann ist das Kontingent bereits erschöpft. Einen Zug früher oder später könnte es dann gehen. Je nachdem, wie touristisch die Strecke ist, musst Du wirklich einen Fahrradplatz buchen, denn sonst können sie dich raussetzen, egal ob Aufrecht oder Liegerad.
 
Beiträge
1.000
Ort
Berlin
Liegerad
M5 Carbon High Racer
Der Grashopper baut ja auch ungefaltet sehr kompakt, das sollte problemlos gehen. Normale Fahrradkarte kaufen, für Fernverkehr möglichst reservieren. Nicht DB Mitarbeiter fragen, ob erlaubt, einfach machen. Sonst triffst du mit Sicherheit auf einen der sagt "geht nicht", "doppelte Fahrkarte kaufen", blabla. Der denkt dann dabei wahrscheinlich an Uralt-Superlanglieger. ;) Hatte selbst mit Speedmachine und XXL Ausleger nie Probleme.
 
Beiträge
1.806
Ort
Dresden
Liegerad
Flevo Bike
War neulich erst Thema hier.

Für den Fall, dass Du faltest, würde ich gar keine Fahrkarte kaufen. Für den ungefalteten Fall schließe ich mich meinen Vorrednern an: Ungefähr einschätzen können, was möglich ist, und dann einfach machen. Ich bevorzuge die hohen Haken, wenn verfügbar, da kann man bauformunabhängig fast immer das Rad gut aufhängen. Im Faden oben findet man ein paar Anregungen, wie das Rad in verschiedene Züge passt.

Viele Grüße,
Martin
 
Beiträge
3.906
Ort
48317 Drensteinfurt
Velomobil
DF XL
Liegerad
Troytec Revolution
Ich hatte vor längerer Zeit mal konkret bei der Bahn gefragt und es mir unterwegs dann nochmal vom Schaffner bestätigen lassen. Dieses "Liegeräder nur offline reservieren" kommt daher, dass man die "ollen" *Lang*lieger in eine Kategorie mit Tandems steckt. Nachdem ich erklärt hatte, dass die allermeisten (Kurz-)Liegeräder ähnlich groß wie "normale" Aufrechträder sind, bekam ich die Auskunft, dass ich dann doch bitte einfach auch online reservieren solle.
Und seitdem hat das für mich (in ICs) auch reibunglos funktioniert. Selbst das Troytec (das jetzt nicht sooo kurz ist) passt in die senkrechten Hänger der IC-Radabteile. Den radtransportfähigen ICE konnte ich noch nicht ausprobieren.

Ein gefaltetes Rad (am besten noch eine Hülle drüber werfen) gilt eh als Gepäck und nicht als Fahrrad.
 
Beiträge
8.245
Ort
81249 München
Liegerad
Optima Cheetah
Trike
HP Gekko
Gibt es hier damit Erfahrungen? Ich sehe gerade, dass eine Liegeradmitnahme online nicht gebucht werden kann. Ich habe einen faltbaren Grasshopper.
Die Buchung am Schalter explizit als "Liegerad" führt im Fernverkehr nur dazu, dass Du dem Kontingent "sperrige Fahrräder" zugeschlagen wirst, anscheinend lässt die Bahn von denen nicht allzu viele gleichzeitig in dasselbe Fahrradabteil. Einen für den Grasshopper geeigneten Platz bekommst Du damit nicht unbedingt. Stören tut bei Kurzliegern am ehesten das herausragende Tretlager, manche Leute haben nicht auf dem Schirm, dass sie sich daran stoßen oder dreckig machen können. Wenn Kettenblatt und Kette abgedeckt sind (z.B. Rammschutz, evtl. auch Kette auf's große Blatt und Tüte drum), reduziert sich das bei passender Kurbelstellung aber auf "stoßen" wie an normalen Upright-Gepäckträgern auch.

Für deutsche IC-Züge mit Fahrradabteil im Steuerwagen:
Ich würde zuerst versuchen, ein Liegerad in die senkrechten Hängeplätze zu bekommen, und dazu ggf. auch mit anderen Radfahrern die Plätze tauschen - dann ist nicht nur der Kurbeltrieb aus dem Weg, sondern es es entfällt auch jeglicher Grund, das Liegerad als "sperrig" mitzuzählen. Ein Grasshopper passt von der Länge her wahrscheinlich mit dem Hinterrad nach oben, aber auf deinem Avatarbild sind zwei Bremsscheiben, ein Schaltwerk und ein Untenlenker auszumachen, die Teile könnten mit dem Haken und mit Nachbarrädern kollidieren.
 
Beiträge
1.806
Ort
Dresden
Liegerad
Flevo Bike
Und wichtig: Im IC2 (Doppelstock-IC oder "Regionalzug mit Teppich und weißer Farbe") gibt's keine hohen Haken, weil schlicht die Raumhöhe nicht gegeben ist. Die IC2 sind in der Reiseauskunft explizit angegeben und verkehren bislang aber auch nur auf den Strecken Dresden-Hannover-Köln, Leipzig-Hannover-Norddeich und Stuttgart-Singen. Bildchen gab's dazu schon im weiter oben verlinkten Faden.

Gruß,
Martin
 
Beiträge
6.781
Ort
78465 Konstanz
Velomobil
DF
Liegerad
Wolf & Wolf AT1 E
Und wichtig: Im IC2 (Doppelstock-IC oder "Regionalzug mit Teppich und weißer Farbe) gibt's keine hohen Haken, weil schlicht die Raumhöhe nicht gegeben ist. Die IC2 sind in der Reiseauskunft explizit angegeben und verkehren bislang aber auch nur auf den Strecken Dresden-Hannover-Köln, Leipzig-Hannover-Norddeich und Stuttgart-Singen.
Diese Aufnahme ist aus dem IC Stuttgart-Singen:

upload_2018-6-12_10-45-19.png

Wie man sieht, läuft das auf zwei (2!) Räder pro Waggon raus. Und das auf einer Strecke, die zu der Fahrradtouristikregion Bodensee führt. @blackadder wird dort jedes mal angemacht, wenn sie kontrolliert wird.
 
Beiträge
6.781
Ort
78465 Konstanz
Velomobil
DF
Liegerad
Wolf & Wolf AT1 E
Zumindest dort wo ich damals saß, habe ich das nicht gesehen. Aber ich bin auch eingestiegen, habe mein Rad hingehängt und bin nach oben gelaufen, ohne nach unten um die Ecke zu schauen.
 
Beiträge
203
Ort
28325 Bremen
Trike
Welche Erfahrungen habt Ihr in letzter Zeit mit (ungefalteten) Trikes in Doppelstock-Regionalzügen gemacht? Solange nur wenige Fahrräder mitfahren, passt ein Trike meiner Meinung nach sehr gut in den Fahrradwagen, bei passender Bahnhofswahl ist sogar der Weg von der Straße zum Bahnsteig ohne Komplikationen möglich. Braucht's für ein Trike grundsätzlich eine doppelte Fahrradkarte? (Ich war kurz davor, die entsprechende Hotline der Bahn anzurufen - der Faden hat mich zunächst davon abgehalten ...)

Danke für Eure Meinungen,

stefan
 
Beiträge
1.806
Ort
Dresden
Liegerad
Flevo Bike
Gaaaanz schwierig pauschal zu beantworten, weil Regionalzüge meist dem jeweiligen Verkehrsverbund inkl. Beförderungsbedingungen unterliegen, wenn man nicht gerade verbundübergreifend fährt, wo dann wiederum der DB-Tarif mit seinen Beförderungsbedingungen gälte. Den jeweils gültigen Tarif mit seinen Beförderungsbedingungen gilt es zu studieren und sich seine Meinung daraus zu bilden. Im DB-Tarif dürfte es meiner Erinnerung nach so sein, dass Du nur eine Fahrkarte brauchst (ist ja auch bei Tandems und Liegerädern schon seit Jahren so), sie Dich aber natürlich vor die Tür setzen können, wenn kein Platz ist. In Berlin/Brandenburg hingegen müssen Regionalzüge gar keine Liegeräder (nicht mal Einspurer) mitnehmen (Mitnahme ist offiziell ausgeschlossen), es hängt da also komplett vom Zugbegleiter ab, ob er es trotzdem zulässt.

Gruß,
Martin
 
Beiträge
606
Ort
53332 Bornheim
Liegerad
Flevo Racer
Trike
Flevo Trike
Mit den Schaffner hatte ich noch nie Probleme, wenn ich Liege oder Trike dabei hatte.

Eher mit anderen Fahrgästen, die es unverschämt finden, dass man mit solchen Rädern anderen Leuten Platz weg nimmt. Bis hin zu Sachbeschädigung (leider nicht nachweisbar gewesen).
 
Beiträge
11
Ort
Frankfurt
Liegerad
HP Speedmachine
Hallo -
zwar keine eigenen Erfahrungen mit faltbaren Liegern und der DB aber meine Schwester ist seit ca. 4 Jahren häufiger mit ihrem faltbaren Grasshopper (Unterlenker) im ICE-Fernverkehr unterwegs und hat bisher nie von irgendwelchen Problemen berichtet. Das Rad geht im DB-Einflußbereich einfach wie jedes andere Faltrad als Gepäck durch, ganze ohne extra Verpackung/Hülle was ja seit nunmehr fast 10 Jahren nicht mehr gefordert ist.
Ist ja der Riesenvorteil der faltbaren Version, das man völlig unabhängig von Fahrradstellplatz, sommerlicher Frühreservierung und mit wenigen Umstiegen im echten Fernverkehr das Rad dabei hat. Die Schlepperei von Rad und vollem Reisegepäck bei Umstieg ist natürlich dann so eine Sache ....
Gruß
Martin
 
Beiträge
203
Ort
28325 Bremen
Trike
(...) Den jeweils gültigen Tarif mit seinen Beförderungsbedingungen gilt es zu studieren und sich seine Meinung daraus zu bilden.
Für den Regionalverkehr in Niedersachsen ist das eindeutig geregelt, vgl hier:
Niedersachsentarif-Beförderungsbedingungen schrieb:
Jeder Fahrgast darf nur ein Fahrrad mitnehmen. Die Mitnahme ist auf zweirädrige, ein- oder zweisitzige (Tandem), nicht- oder elektrohilfsmotorisierte Fahrräder sowie zusammengeklappte Fahrradanhänger beschränkt. Für die Mitnahme eines Tretrollers, der die Größe eines Fahrrads erreicht (bspw. Nordic Scooter), gelten alle Bedingungen der Fahrradmitnahme. Die Mitnahme von versicherungspflichtigen, elektrohilfsmotorisierten Fahrrädern ist ausgeschlossen.
Demnach nimmt DBregio in Niedersachsen und Bremen keine Trikes mit :-(
 
Beiträge
1.061
Ort
63755 Alzenau
Velomobil
Alleweder A1-A4
Liegerad
Flevo 50:50
(Ich war kurz davor, die entsprechende Hotline der Bahn anzurufen - der Faden hat mich zunächst davon abgehalten ...)

stefan
Ich hab vor ein paar Wochen die Radhotline der DB angerufen.
Mit dem Ergebnis es gibt keine Radhotline. Da es sich um ein Ticket nach Schweden handelt. Wurde ich an die Auslandsabteilung vermittelt.

Auch wussten die beiden Mitarbeiter mit denen ich gesprochen habe überhaupt nichts von der im Netz von der DB genannten Radhotline.
 
Oben