Konstruktionen, Modifikationen, Aufträge, Umsetzungen..

Beiträge
894
Es gibt halt aufmerksame Beobachter denen nichts entgeht. Aber so habe ich den Biegeprozess von Rohren auch gelernt.
Lang, lang ist es leider schon her, in meiner Mechanikerlehre (1957-1961)
VG Norbert
 
Beiträge
9.545
Hallo zusammen,

nach einiger Zeit wurde letzte Woche das altbekannte "Würfelschränke aus Massivholz"-Projekt endlich finalisiert - die letzten zwölf Würfel in die Wohnung transportiert und am Wochenende aufgestellt.

Keine einzige Platte, keine Bohrung, kurz: nichts passte ab Werk. Dafür gab es viele Risse und Mörtelflickereien gratis ab Werk anbei.
Die Qualität (eher: der Zustand) des gelieferten Materials lag weit unten angesiedelt und nicht dem Preis angemessen. Freude pur. Alleine sämtliche Platten und Kanten nachzuschleifen.. ach, reden wir nicht drüber. ;)

Hier ersichtlich, wie unerwünschte Spaltmaße in Millimeterbreite durch zugeschnittene und abgeschliffene Leisten korrigiert wurden.
Alle Kanten sind wasserbeständig verleimt, zusätzlich mittels Edelstahlschrauben verschraubt:

img_20191208_144210cmkh5.jpg
img_20191208_1442229pjrg.jpg

Tricks zur Positionsbestimmung -> Hilfswerkzeug zur Mittenmarkierung getaped, Markierdorn aus Stahl-Schraubenkopf gedreht, welcher am Magnetverschluss haftet. Sehr hilfreich - schnelle, präzise Markierung der Position:

img_20191209_17082891kfo.jpg
img_20191209_181936j4kwc.jpg
img_20191209_181847j3krh.jpg
img_20191209_1707591ykg1.jpg

Nun, dutzende Arbeitsstunden später passt es, wackelt nicht und schließt/öffnet sanft, lautlos und nachhaltig dank eigens installierter Magnetverriegelung mit push-to-open-Funktion:

img_20191210_112847iajxh.jpg

Es wird:

img_20191209_17081465k80.jpg

Finalisiert:

img_20191210_11281295k9n.jpg

Nebenbei die Design-Werkbank holzseitig fertiggestellt - unsichtbare, rostfreie Scharniere sind nun integriert:

img_20191002_192144n3j62.jpg

Nun sind die Holzprojekte endlich nutzbereit - neuer Fokus liegt auf forumsaffineren Fahrradthemen.

Freundliche Grüße sendet
Wolf
 
Beiträge
9.545
@Kulle : Ausgemustert, die Basis. Projekt(titel) ansich ist aktuell zurückgestellt, wird auf Eigenentwurf neues Leben eingehaucht.
Basis wird entweder in Einzelteilen oder fertig aufgebaut verkauft, mal sehen.

Falls jemand Interesse an einem Wild One Modifikationshinterbau mit Rohloff im Schwingendrehpunkt und vielen weiteren Optimierungen hat, melden. ;)


Heute gibts nach fast vier Monaten krankheits- und neuorientierungsseitiger Forumsabstinenz ein Update:

Kundenwunsch waren zwei "Ideal" Dioden plus Step-down-Wandler im schwarzen Gehäuse zur ladestandsunabhängigen Parallelschaltung zweier 36V Pedelec-Akkupacks ohne hohe Ausgleichströme, möglichst kompakt.

Ab Werk viel zu voluminös und massereich. Die WandlerPCBs gibt es nur vergossen. Welten über den 1-2€ Asiawandler-PCBs, originale SMD-Komponenten, keine Fakes. Gehäuse leider unsinnig konzipiert, 150g allein der Wandler.

Status-LED von mir mit eigener kleiner KSQ (5mA) integriert, leuchtet weiß durch eine eigens eingegossene Optik / Linse bündig im Gehäuse und den Deckel-Heißkleber. Wenn Licht = Wandler aktiv => Ausgang funktioniert, vorgeschaltete "Ideal" Diode dito. 12V Bordnetz mit 3-4A Belastbarkeit demnach inklusive.

Achtung: Long text is long. Fachgetippse folgt:

Was ist eine "Ideal" Diode? In diesem Fall eine Metalloxid-Halbleiter (MOS, Metal-Oxide Semiconductor) Feldeffekt Transistorarraylösung, welche über ein die Ausgangs- und Eingangsspannung abgleichendes IC angesteuert (durchgeschaltet) wird. Sobald Ausgangsspannung höher als Eingangsspannung => Abschalten. Denn dann ist ein anderer Versorger angebunden, welcher einen höheren Ladezustand / Spannung aufweist.

Diese Lösung ist als reverse protection einer Diode sehr ähnlich, bei deutlich niedrigeren (und je nach Aufbau höheren) Spannungslagen funktional und birgt extrem geringe Verlustleistungen, ca. 1/15tel bis 1/10tel einer Diode. Semi-"Ideal", jedoch Ideal Diode Konzept genannt.

Bei modernen Solararrays ebenfalls im Einsatz, um die Verlustleistung der Bypass-/reverse protection Dioden zu verringern und weitere Vorteile zu integrieren (bspw. sind die MOS tubes bei geeignetem Aufbau wie ein solid state relais fremdschaltbar => Schaltungsbypass kann somit über IC geschaltet und einzelne Paneele / Akkus übergangen werden.

Drei Bilder aus dem oben verlinkten Album schnell hier gepostet:
index.php

index.php

index.php
 
Beiträge
9.545
Aufgrund von Anfrage etwas zum Konzept selbst:

In der aktuellen Form "Das Optimum aus zusammengewürfelter Lagerware / Vorgaben" ist es zu teuer und aufwändig.

Auftrag war "Preis X, robust bei niedrigem Gewicht", habe für meine eigene Bauteilverwendung jedoch die Optimierungsmöglichkeiten ausgekitzelt, somit geht das auf meine Kappe. Allerdings nicht in Serie.

Plane, ein technisch gleichwertiges, vereinfachtes und günstigeres Konzept zu entwickeln, welches sehr einfach in bestehende Konzepte integriert werden kann und keine 8-10 Arbeitsstunden bedingt. Kompakt, ausfallsicher, robust. Schauen wir mal.. es gibt viel zu tun. (y)
 
Beiträge
9.545
Moin @windwärts ,
.. hast du fotos davon, oder ist das irgendwo schon gezeigt worden ?
der aktuelle Stand mit montierter Rohloff nicht. Müsste es mal austüten und knipsen. ;)
Div. Modifikationen und das Grundkonzept schon, hier und in den folgenden/vorherigen Beiträgen:

Störpunkt an diesem Projekt: Eine (für mich) Kompromisslösung bleibt auch mit allen Modifikationen eine Kompromisslösung. Daher eingelagert.

Die Anforderungen änderten sich nur partiell in den Jahren, der Wunsch auf kompromissfreie Umsetzung (die beginnt bei der Materialwahl des Hauptrahmens und dem schweißtechnischen Aufbau) fand neue Projekte, bspw. dieses:

Pausiert ebenfalls (unfreiwillig in dem Fall) seit April, krankheits- und neuorientierungsseitig keine Möglichkeit. Bessert sich gerade, immerhin etwas.
 
Beiträge
9.545
Da wurde 1:1 kopiert / recycled, allerdings weniger von mir, als vom originalen (unmotorisierten) BMW StreetCarver, dessen Entwickler und Ideenträger ich kenne. Das Projekt fand seinen Beginn vor BMWs Einfluss < 2000 im Privaten. Der Rest am Asiaprojekt sind die bekannten eBoard-Radnabenmotoren, doppellagiges Board mit Akkus innenliegend und derartige Aspekte. Nichts besonderes, aufgehübschte, bekannte Technik mit der HillCarver / BMW Pendelachsaufhängung kombiniert.

Aufgrund einiger technischer Geschehnisse gehe ich von Nachbau aus. Keine Ahnung, ob sie von BMW die Rechte zum Aufhängungsrecycling lizenziert haben.. auf jeden Fall haben sie viele von BMW in Revision #2 der Gussformen bereits beseitigte Schwachstellen der Rev. #1 mitkopiert, ziemlich unsinnig, da Sollbruchstellen begünstigt werden und es zu Brüchen kam (bei Kunden, weshalb es überarbeitet wurde).

Die Marketingbeschreibung ist Unsinn. Das Original von BMW hat -keine- Federung, sondern die bei Pendelachse übliche Dämpfung / Ausgleich bei einseitigem Einfedern. Wird beidseitig durch Schlagloch belastet, geht das 1:1 ins Brett. Dieses federt im Original, da Glasfaserverbunddeck.

Preislich ist es für Vorbesteller ein gutes Angebot, doch wenn metallurgisch keine deutlichen Verbesserungen drinstecken, bleibt es mit allen Originalschwachstellen versehen, dies spricht ebenfalls gegen Kooperation mit BMW.

Hier ein mir bekanntes und verifiziertes Video des Originalentwicklers aus den 80ern / 90ern inkl. einer früheren Variante der Pendelachs-Aufhängung (hier inkl. Federung), bei welcher nur eine Komponente in BMW-Versuchswerkstatt gefertigt wurde, weit vor dem BMW StreetCarver:

 
Zuletzt bearbeitet:
Oben