Kinderlieger

Dieses Thema im Forum "Liegeräder" wurde erstellt von _udo, 22.02.2007.

  1. _udo

    _udo Guest

    Ich bin allmählich auf der Suche nach einem Kinderliegerad für meinen fünfjährigen Sohn.
    Als einzigste käufliche Möglichkeit gibt es wohl nur das Kettybike von Zox. Hat jemand damit Erfahrungen gesammelt ? Sind die kleinen 12-Zollräder nicht vielleicht ein Problem ? Oder möchte vielleicht jemand ein Kinderliegerad loswerden ?<img src=http://bilder.parsimony.net/smilies/smile.gif alt=smile>
     
  2. _rené

    _rené Guest

    >Ich bin allmählich auf der Suche nach einem Kinderliegerad für meinen fünfjährigen Sohn.

    Dan gehts dir wie mir, allerdings ist meine Tochter erst 4,5 Jahre.
    Allerdings ist Größentechnisch(meine ist 112cm) ein Liegerad etwas problematisch.

    >Als einzigste käufliche Möglichkeit gibt es wohl nur das Kettybike von Zox.

    Dürfte wohl das beste, was es Käuflich gibt sein. Ich finde allerdings 12 ZollRäder nicht für gelungen und mit größeren Rädern ist bei meiner Kleinen problematisch mit der Beinlänge.
    Alternativ gibts noch von Alligt ein 16/20Zoll-Rad.
    Weiterhin gibts einen Holzumbausatz für StandardRäder.

    Vorteil beim Zox dürfte sein, das man mit neuer Gabel und Neuem Hinterbau auf Größere Räder umrüsten kann.

    >Oder möchte vielleicht jemand ein Kinderliegerad loswerden ?

    wenn du einen Kennst der eins hat....

    Tschö
    René
     
  3. _christoph

    _christoph Guest

    Hallo

    >>Ich bin allmählich auf der Suche nach einem Kinderliegerad für meinen fünfjährigen Sohn.
    >Dan gehts dir wie mir, allerdings ist meine Tochter erst 4,5 Jahre.
    >Allerdings ist Größentechnisch(meine ist 112cm) ein Liegerad etwas problematisch.
    >>Als einzigste käufliche Möglichkeit gibt es wohl nur das Kettybike von Zox.
    >Dürfte wohl das beste, was es Käuflich gibt sein. Ich finde allerdings 12 ZollRäder nicht für gelungen und mit größeren Rädern ist bei meiner Kleinen problematisch mit der Beinlänge.
    >Alternativ gibts noch von Alligt ein 16/20Zoll-Rad.

    Das geht doch aber erst ab 1.30m, oder habe ich das falsch in Erinnerung? Die gibt's ja immer mal günstig in Holland.

    >Weiterhin gibts einen Holzumbausatz für StandardRäder.
    >Vorteil beim Zox dürfte sein, das man mit neuer Gabel und Neuem Hinterbau auf Größere Räder umrüsten kann.
    >>Oder möchte vielleicht jemand ein Kinderliegerad loswerden ?
    >wenn du einen Kennst der eins hat....
    >Tschö
    >René

    Gruß

    Christoph

    P.S. Bin ich froh solch Probleme noch nicht zu haben, mein kleiner liegt und strampelt zwar auch den ganzen Tag, aber noch in Flüssigkeit <img src=http://bilder.parsimony.net/smilies/smile.gif alt=smile>

    @Rene: hattest du den Langlieger eigentlich schon gezeichnet? Wenn ja, kannst du mir mal den Entwurf mailen? Meine bald Ehefrau will auch ein Liegerad und mit Langliegern kam sie in Leipzig am besten zurecht. Also wird mein nächstes nebenbei Projekt das Rad, auch wenn es sicher erst 2008 fertig wird.
     
  4. _rené

    _rené Guest

    Re: Kinderlieger /Langlieger

    >@Rene: hattest du den Langlieger eigentlich schon gezeichnet? Wenn ja, kannst du mir mal den Entwurf mailen? Meine bald Ehefrau will auch ein Liegerad und mit Langliegern kam sie in Leipzig am besten zurecht. Also wird mein nächstes nebenbei Projekt das Rad, auch wenn es sicher erst 2008 fertig wird.


    Hi Christoph,
    ich habe mal 2 Entwürfe gemacht:
    1: Langlieger für Erwachsene ca 1,70cm bis 1,90cm auf 406erLaufräderen:
    <img src ="http://mitglied.lycos.de/tieflieger/CityCruza2.JPG">

    2: Langlieger für Kinder ca 110cm bis 150cm mit 349er Laufräderen.
    Aufgrund der Verwendung von GFK arbeite ich hier mit einer Umlenkrolle.
    Das Rad ist mit 1,7m auch recht lang...

    <img src ="http://mitglied.lycos.de/tieflieger/LLf%fcrKleine.JPG">

    Viel Spaß damit!

    Tschö
    René


    [​IMG]
    [​IMG]
     
  5. _christoph

    _christoph Guest

    Re: Kinderlieger /Langlieger

    >>@Rene: hattest du den Langlieger eigentlich schon gezeichnet? Wenn ja, kannst du mir mal den Entwurf mailen? Meine bald Ehefrau will auch ein Liegerad und mit Langliegern kam sie in Leipzig am besten zurecht. Also wird mein nächstes nebenbei Projekt das Rad, auch wenn es sicher erst 2008 fertig wird.
    >
    >Hi Christoph,
    >ich habe mal 2 Entwürfe gemacht:
    >1: Langlieger für Erwachsene ca 1,70cm bis 1,90cm auf 406erLaufräderen:
    ><img src ="http://mitglied.lycos.de/tieflieger/CityCruza2.JPG">
    >2: Langlieger für Kinder ca 110cm bis 150cm mit 349er Laufräderen.
    >Aufgrund der Verwendung von GFK arbeite ich hier mit einer Umlenkrolle.
    >Das Rad ist mit 1,7m auch recht lang...
    ><img src ="http://mitglied.lycos.de/tieflieger/LLf%fcrKleine.JPG">
    >Viel Spaß damit!
    >Tschö
    >René

    Danke!

    gleich ein paar Fragen zu den Entwürfen:

    - Warum die deutlich negative Tretlagerüberhöhung, wegen Komfort, weil es bei Langliegern so üblich ist, weil es schön ist, aus ergonomischen Gründen oder aus konstruktiven Gründen?

    - Warum ungefedert?

    Das sind die Dinge die mir auffallen, die in meinem Kopf (noch) anders aussehen. Da ich aber mit Langliegern noch keine Erfahrung habe, kann es auch ein Denkfehler bei mir sein.

    viele Grüße

    Christoph

    [​IMG]
    [​IMG]
     
  6. _roland kern

    _roland kern Guest

    Hallo René,

    ...
    >Alternativ gibts noch von Alligt ein 16/20Zoll-Rad.
    >Weiterhin gibts einen Holzumbausatz für StandardRäder.
    ...
    >Tschö
    >René

    das klingt ja interesant, wo gibt es denn den Holzumbausatz?

    Gruß,

    Roland Kern
     
  7. _felix

    _felix Guest

    Hi

    >>>Als einzigste käufliche Möglichkeit gibt es wohl nur das Kettybike von Zox.
    >>Dürfte wohl das beste, was es Käuflich gibt sein. Ich finde allerdings 12 ZollRäder nicht für gelungen und mit größeren Rädern ist bei meiner Kleinen problematisch mit der Beinlänge.

    Bei der Nachfrage reicht es auch wenn es ein Kinderliegerad zu kaufen gibt. Aber was hast Du gegen 12"? Wenns dafür Reifenm gibt passt das doch für ein Kind.

    >P.S. Bin ich froh solch Probleme noch nicht zu haben, mein kleiner liegt und strampelt zwar auch den ganzen Tag, aber noch in Flüssigkeit <img src=http://bilder.parsimony.net/smilies/smile.gif alt=smile>

    Ah, eine Kaulquappe :)

    Felix
     
  8. _rené

    _rené Guest

    >das klingt ja interesant, wo gibt es denn den Holzumbausatz?
    >Gruß,

    hier:

    http://www.deliggendehollander.nl/site/dekidt.html
     
  9. _rené

    _rené Guest

    Re: Kinderlieger /Langlieger

    >gleich ein paar Fragen zu den Entwürfen:
    >- Warum die deutlich negative Tretlagerüberhöhung, wegen Komfort, weil es bei Langliegern so üblich ist, weil es schön ist, aus ergonomischen Gründen oder aus konstruktiven Gründen?

    Weil ich das für'n Stadtverkehr praktischer finde.
    Optisch kommt das auch hübscher.

    Allerdings wäre mit höherem Tretlager ein kürzeres Rad baubar..


    >- Warum ungefedert?
    Konstruktiv Aufwendiger und macht das Rad schwerer.

    >Da ich aber mit Langliegern noch keine Erfahrung habe, kann es auch ein Denkfehler bei mir sein.

    Hab ja auch keine ErFahrung damit.
    20Zoll am Hr könnte etwas hart werden, DAher als Idee der BigApple im HR...

    Und es lohnt sich nur das zu bauen, dass es nicht käuflich gibt...

    Tschö
    René
     
  10. _rené

    _rené Guest

    >Aber was hast Du gegen 12"? Wenns dafür Reifenm gibt passt das doch für ein Kind.

    Wenn du mal ein Kind mit nem 12Zöller auf nem WaldWeg gesehen hast weist du es...
    Mein Kleine hat jedenfalls von jeglichen Waldwegen die Nase voll und will nur geteerte Wege fahren.
     
  11. _christoph

    _christoph Guest

    Re: Kinderlieger /Langlieger

    >Und es lohnt sich nur das zu bauen, dass es nicht käuflich gibt...

    JEIN, es lohnt sich auch das zu bauen, was Spaß macht! Außerdem ist die Auswahl von echten Langliegern für Personen von 1,6m Körpergröße (mit etwas Spielraum nach unten) doch sehr eingeschränkt... auf Anhieb fallen mir da nur Ostrad und das Hase Tangun ein und da wird man wirklich arm, gebraucht gibt es auch fast nix.
    Evtl. würde auch ein Spirit oder Flux V220, aber die finde ich nicht so schön, wie das Tangun oder das Ostrad und es sind halt Kompaktlieger.

    >Tschö
    >René

    Gruß

    Christoph
     
  12. _mic

    _mic Guest

    Hi,
    als "erfahrener" Vater von 4 Kindern mache ich folgenden Vorschlag:
    Erst laufen lernen lassen, dann Tretroller fahren lassen, dann Kinderrädchen fahren lassen und dann erst bei Bedarf Liegerad fahren lassen.
    Aber nicht umgekehrt.
    Viele Grüße mic
     
  13. _felix

    _felix Guest

    Hi

    >Mein Kleine hat jedenfalls von jeglichen Waldwegen die Nase voll und will nur geteerte Wege fahren.

    Vernünftiges Kind. Ich fahr auch nur geteerte Wege, das liegt nicht an der Reifengröße sondern daran dass Du da ne kleine Rennradlerin großziehst.

    Felix
     
  14. _rené

    _rené Guest

    >Hi,
    >als "erfahrener" Vater von 4 Kindern mache ich folgenden Vorschlag:
    >Erst laufen lernen lassen

    Kann sie seit 3,5 Jahren

    >dann Tretroller fahren lassen

    Kann sie , liess sie aber nach 50 Metern immer wieder sthen und griff zum LaufRad(seit ca 2,5 Jahren)

    >dann Kinderrädchen fahren lassen
    Kann sie seit einem Jahr (12,5Zoll Kinderrad) und ist nie mit Stützrädern gefahren.

    >und dann erst bei Bedarf Liegerad fahren lassen.

    Genau das wäre jetzt eine Option.
    Allerdings wird es wohl aufgrund der Größe doch erstmal ein 18Zoll Kinderrädchen werden...

    Tschö
    René
     
  15. _heimo

    _heimo Guest

    Re: Kinderlieger /Langlieger

    >JEIN, es lohnt sich auch das zu bauen, was Spaß macht!

    hallo
    ich würde für meinen kurzen ein liegedreirad bauen. zwei räder vorn, dann hast du mehr spielraum für das mitwachsen des rades und ein wenig sicherer finde ich das auch für kleine kinder. 18 zoll mit trommelbremse vorn und hinten 20 zoll. eine viergang nexus 22 oder mehr zähne. kinder schalten eh nicht so viel.
    sg heimo



    Fahrrad & Hund
     
  16. _rené

    _rené Guest

    Re: Kinderlieger /Langlieger kmx?

    >ich würde für meinen kurzen ein liegedreirad bauen. zwei räder vorn, dann hast du mehr spielraum für das mitwachsen des rades und ein wenig sicherer finde ich das auch für kleine kinder.

    Ist aber kompliziert zu bauen und die Kinder sollen doch Gleichgewicht lernen.

    18 zoll mit trommelbremse vorn und hinten 20 zoll. eine viergang nexus 22 oder mehr zähne. kinder schalten eh nicht so viel.

    Dann schau doch mal hier nach:
    http://www.kmxkarts.de/mod/kclass.html

    Mir gefallen nur die Zwergen VRs nicht.
    Ich fände da 16Zoll vorne besser.
    Tschö
    René
     
  17. _crg

    _crg Guest

    Langliegen und Kinderkriegen (n/T)

    :)
     
  18. Ich glaube, das bringt nicht viel ...

    Da man bei Kindern ja sowieso fast alle 2 Jahre das Rad tauschen muss, wäre mir persönlich der Aufwand viel zu groß. Ausserdem möchte mein Sohn ein schnelles, knackfestes Turborad ;-) Das hat er von mir auch bekommen, ein Bergamont mit Marathon Racern (von meinem Grasshopper wengen hoher Pannenanfälligkeit wieder abmontiert). Allein der Reifenumbau hat 700 Gramm gebracht!!! Das Rad wiegt jetzt knapp 10 Kilogramm.
    Mit so einem umgebauten bleischweren Puky möchte ich meinen Sohn jedenfalls nicht losschicken. Auch bin ich der Meinung, dass die Kraftergonomie für Kinder wohl auf einem normalen Rad besser ist.
     
  19. _theodor

    _theodor Guest

    Re: Ich glaube, das bringt nicht viel ...

    >Da man bei Kindern ja sowieso fast alle 2 Jahre das Rad tauschen muss, wäre mir persönlich der Aufwand viel zu groß. Ausserdem möchte mein Sohn ein schnelles, knackfestes Turborad ;-) Das hat er von mir auch bekommen, ein Bergamont mit Marathon Racern (von meinem Grasshopper wengen hoher Pannenanfälligkeit wieder abmontiert).


    Recht hast du!
    Mein Sohn kriegt jetzt zu seinem 15 Geburtstag das fünfte Rad.
    Außerdem sollen die Kids erstmal radfahren lernen. Vom Balancieren im Stillstand über das Wühlen durch tiefen Sand, Springen über Hindernisse, treppab hoppeln, wurzelige Waldwege bewältigen,extreme Steigungen von mehr als 20 % zu bewältigen, natürlich auch auf glatter Landstraße möglichst tief über den Lenker gebeugt schnell fahren.
    Nur im letzten Fall hätte ein ( Tief)lieger Vorteile.

    Gruß

    Theodor

    P.S. Langstrecken sind nix für Kids
     
  20. >>Hi,
    >>als "erfahrener" Vater von 4 Kindern mache ich folgenden Vorschlag:
    >>Erst laufen lernen lassen
    >Kann sie seit 3,5 Jahren
    >>dann Tretroller fahren lassen
    >Kann sie , liess sie aber nach 50 Metern immer wieder sthen und griff zum LaufRad(seit ca 2,5 Jahren)
    >>dann Kinderrädchen fahren lassen
    >Kann sie seit einem Jahr (12,5Zoll Kinderrad) und ist nie mit Stützrädern gefahren.
    >>und dann erst bei Bedarf Liegerad fahren lassen.
    >Genau das wäre jetzt eine Option.
    >Allerdings wird es wohl aufgrund der Größe doch erstmal ein 18Zoll Kinderrädchen werden...
    >Tschö
    >René
    Hallo!
    Bin auch dafür das Kinder durchaus auch schon Lieger fahren sollten. Möglichst unterschiedliche Räder - die sollen ja nicht nur Lieger fahren. Aber wenn die das erst als Erwachsene kennenlernen haben sie schon mal Angst oder Vorurteile damit zu fahren. Also am besten wenn sie alles ausprobieren können.
    Gru´ß Martin H.
     


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden