Kaufberatung Zelt

Beiträge
642
Ort
Passau
AW: Kaufberatung Zelt

Hallo Reinhard,

irgendwie beneide ich Dich grad ein bisschen ;). Sooo viel Zeit für Freizeit :cool:. Ich bin selbständig :rolleyes: auch schön ... aber ganz anders.

Ich hätte da mal einen ganz anderen Zelttipp für Dich und vor allem für Deine beste aller Ehefrauen: Tentipi! Leicht, Stehhöhe, kannst Feuer drin machen, Mückenschutz, ist super geräumig, ... . Ist wie ein Indianertipi in modern:

http://www.tentipi.com/index.php?id=56&L=5

Leider hab ich noch keins, da ich eh keine Zeit zum Campen hab. Es ist aber ganz sicher mein nächstes Zelt, sobald ich mit Kanadier oder VM auf Tour gehen kann.

LG
Max
 
Beiträge
10.569
Ort
48161 Münster
Velomobil
Mango
Liegerad
Wolf & Wolf AT1 S
Trike
Velomo HiTrike GT
AW: Kaufberatung Zelt

Gestern haben wir uns im internet diverse Hilleberg Zelte angesehen. In die engere Wahl kommen:
Anjan / Nallo 2
Nallo 2 GT
Staika
Es ist sicherlich nicht verkehrt, Qualität zu kaufen; warum also kein Hilleberg. Zuerst ein billiges und danach ein gutes Zelt kostet kaum weniger, kann aber die bessere Hälfte verschrecken.
Ich möchte mich Macs Meinung anschließen: Vielleicht bist Du mit einem etwas größerem (d.h. höherem) Zelt aber besser bedient. 10 cm können den Unterschied machen, ob man das Zelt auf beiden Knien, oder im Ausfallschritt verlassen kann. Schau Dir das Nallo 3 an, aufgebaut. Vielleicht ist es auch sinnvoll, bei Regen im Zelt auf irgendetwas sitzen zu können. Gerade nachgemessen: Auf diesem albern aussehendem 295 g-Klappstuhl mit Rückenstütze und 25 cm Sitzhöhe erreiche ich knapp die 1,20m.
Aus Urlaubserfahrung: keine komplette Campingausrüstung mitschleppen aber wenige Kleinigkeiten (vor allem, wenn sie Licht und Wärme spenden) können Balsam für die (weibliche) Laune sein (bei uns geht auch nichts ohne Kaffee), aber ich schweife ab
Schaut euch das Zelt vor dem Kauf aufgebaut von innen und außen an (so was wie Globertottel oder Terrorcamp, nicht unbedingt Obelink wird bestimmt auch bei euch in der Nähe sein) und seht nach dem Kauf zu, dass ihr vor dem ersten Aufbau im Regen vorher 2-3 "Trockenübungen" (welch subtiles Wortspiel) hinter euch bringt; das schützt vor Ärger (männl.) und Frust (weibl.).

Gruß
Christoph
Edit: @ Max: trotz des Gewichtes ein schönes Zelt aber nicht "bugproof": von Zelte mit losem Boden rate ich in diesem Falle ab.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
1.846
Ort
46509 Xanten
AW: Kaufberatung Zelt

Vielen Dank nochmals für Eure Tips, Hinweise und Ratschläge, auch was das Zubehör angeht.
Der Hinweis auf mein Alter ist schon nicht so verkehrt, habe gestern Sigrids Mango auf die Seite gelegt und kniete vor den Fußlöchern um am vorderen Umwerfer Einstellarbeiten vorzunehmen. Mann Oh Mann, eh ich aus dieser Körperhaltung wieder Haltung:rolleyes: annehmen konnte, das dauerte. Und schwindelig war mir, Kreislauf total im Keller:eek:.
Also ist das auch ein wichtiger Punkt: lichter Raum über dem lichten Haar:D. Die größeren Zelte wiegen logischer Weise auch ein wenig mehr, das nehme ich aber in Kauf.
Beim Gewicht werden wir durch schlichtes weglassen von Kocher und dazu gehörenden Utensilien sparen. Wir trinken auch gerne morgens einen Kaffee, allerdings sollte es nicht so´n gefriergetrockneter sein, da fahre ich lieber einige Kilometer, und dann kehren wir beim nächsten Bäcker, Tankstelle oder Mc D. ein.

Die Aufbauübungen werden spätestens im nächsten Frühling erfolgen, der Kauf des Zeltes jetzt im Herbst. Sobald das Wetter einigermaßen mitspielt, möchten wir mit Mango und Zelt kleinere Touren fahren, naja, so 120 bis 150 km am Tag. Dabei können schon erste Erfahrungen gesammelt werden.
Campingurlaub machen wir zwar schon seit Jahren, das ist aber die Variante für Weicheier/ Warmduscher/ Brötchen über der Spüle Aufschneider:D.

Gruß
Sigrid & Reinhard
 

Anhänge

Beiträge
622
Ort
Bielefeld
Velomobil
Quest Carbon
Liegerad
HP Speedmachine
AW: Kaufberatung Zelt

Wir haben uns im Frühjahr das Vaude Chapel 3P gekauft. Ich finde super, dass es leicht ist, nicht zu klein im Innenraum und eine wahnsinnige Apsis hat in der man auch fast stehen kann. Guck mal hier!
Am Wochenende waren wir auf der cycle vision, es hat die ganze Nacht (und auch die darauf folgenden Stunden) geschüttet, wir waren trocken!

Nina
 
Beiträge
1.846
Ort
46509 Xanten
AW: Kaufberatung Zelt

Hallo Nina,
danke für Deinen Hinweis. Habe das Vaude auch auf meinen Merkzettel geschrieben. Irgendwann in den nächsten Wochen möchte ich mit Sigrid nach Köln zur Fa. Globetrotter, die dürften auch eine riesige Auswahl bieten.
Bei dem Vaude wäre mir noch wichtig zu wissen, ob es auch komplett, also Innen und Außenzelt zusammen, aufgebaut wird. Vom Preis ist das ungefähr die gleiche Liga, aber die Innenhöhe des "Vorzeltes" ist schon beeindruckend.

Gruß
Reinhard
 
Beiträge
3.897
Ort
48317 Drensteinfurt
Velomobil
DF XL
Liegerad
Troytec Revolution
AW: Kaufberatung Zelt

Irgendwann in den nächsten Wochen möchte ich mit Sigrid nach Köln zur Fa. Globetrotter, die dürften auch eine riesige Auswahl bieten.
TerraCamp in Münster wäre da auch noch eine gute Anlaufstelle.

Bei dem Vaude wäre mir noch wichtig zu wissen, ob es auch komplett, also Innen und Außenzelt zusammen, aufgebaut wird. Vom Preis ist das ungefähr die gleiche Liga, aber die Innenhöhe des "Vorzeltes" ist schon beeindruckend.
Yep. Das Zelt ist auch schon gleich auf meinem Notizblock gelandet, für den Fall, dass es nochmal Familienzeiterweiterung geben sollte. Sehr brauchbares Konzept. Für das schnelle Reisen mit leichtem Gepäck würde ich zwar dennoch ein anderes wählen, aber fürs Comfort-Camping: Klasse, meiner Einschätzung nach. (Ich hab's vorhin irgendwo für etwas über 600 € gesehen ...).
Hier noch ein recht ausführlicher Bericht.

-Andreas
 
Beiträge
16.052
Ort
Irjendwo im Pott
Velomobil
Milan SL
Liegerad
Raptobike Mid Racer
AW: Kaufberatung Zelt

danke für Deinen Hinweis. Habe das Vaude auch auf meinen Merkzettel geschrieben.
Ja das Zelt finde ich auch mit dem 'Vorzelt' sehr praktisch.:)
Ich persönlich habe aber als Einzelperson ein schlechtes Gewissen 8qm Bodenfläche zu beanspruchen:eek:.
Es scheint auch viel Gestänge dran zu sein.
Das Gewicht ist für die Größe echt Top. Mein 80€Zelt mit 4qm Grundfläche wiegt über 4kg.
Für 2 Personen plus VM finde ich es richtig gut.

Irgendwann in den nächsten Wochen möchte ich mit Sigrid nach Köln zur Fa. Globetrotter, die dürften auch eine riesige Auswahl bieten.
Na für einen anspruchsvollen Kunden wie bei dir ist die Auswahl denke ich wohl zu gering.
Aber mit dem 'Swimmingpool' Ist der Laden schon recht ansehnlich...
 
Beiträge
1.846
Ort
46509 Xanten
AW: Kaufberatung Zelt

Hallo pedalux,
danke für das Angebot, wir haben uns bei obelink und einem deutschen Discounter eingedeckt. Ob die Sachen tauglich sind, werden wir bei unserer ersten Tour mit dem noch zu kaufenden Zelt testen. Ich bin jetzt nicht so wild darauf, mich zu Hause ins Wohnzimmer mit ´ner Isomatte und ´nem Schlafsack zu legen:). Wenn das Zeug nix taugt, wir haben vier Enkel, die garantiert erpicht darauf sind:D.

Gruß
Reinhard
 
Beiträge
47
Liegerad
Azub Max
AW: Kaufberatung Zelt

Hallo Mangorei,

Hallo pedalux,
Ich bin jetzt nicht so wild darauf, mich zu Hause ins Wohnzimmer mit ´ner Isomatte und ´nem Schlafsack zu legen:).
Das kann ich verstehen. Hab meinen neuen Schlafsack auch noch nicht ausprobiert. Neu, wegen Daunenallergie.
Auf den Thermarestmatten schläft man super, außer dass sie etwas schmal sind im Vergleich zu einer normalen Matratze.

Gruß pedalux
 
Beiträge
1.846
Ort
46509 Xanten
AW: Kaufberatung Zelt

Lass uns wissen, wie Ihr Euch entschieden habt!
Hallo,
die Bestellung ist gerade frisch raus!
Etliche Euer Tips und Hinweise flossen in meine Entscheidung ein.
Das von Nina erwähnte Vaude Chapel 3 P war lange mein Favorit, die Stehhöhe, das relativ geringe Gewicht, Innenzelt wird zusammen mit dem Außenzelt aufgebaut, alles Klasse.
Zu denken gab mir der Hinweis von einigen Testern, dass es für den Aufbau ganz gut wäre, wenn zwei Personen dies erledigen. Bei der Apsis ist das wohl nicht so ganz einfach, da soll die zweite Person das bereits zusammengefügte fixieren, das würde sonst schwierig.
Von Troubadix erhielt ich den Hinweis auf die Beschichtung mit Silikon zu achten, Pu blättert schnell ab.
Hinweise das zwei Personen Zelte eher für eine Person passen, eben deswegen eher den Kauf eines drei Personen Zeltes zu bevorzugen, habe ich beherzigt.

Bei der Fa. doorout.com habe ich für uns das
XTEND-Adventurebreeze 2 light
bestellt.
Trotz des Namens ( 2 light ) ist der Innenraum recht geräumig, zwei Personen mit Gepäck dürften nicht in Platznot geraten. Innenhöhe von 110 cm ist natürlich nicht die Welt. Andrerseits läßt sich das Zelt schnell aufbauen, ist silikonisiert, mit 2850 Gramm recht leicht und der Preis inclusive extra Unterlage für 406,90€ vertretbar. Dazu kommen bei der Fa. doorout 4,50€ für Nachnahmegebühr, alles zusammen 411,40€.

Ich hoffe, mit dem Zelt einen vernünftigen Kompromiss gefunden zu haben.

Vielen Dank noch einmal für die vielen Tipgeber, Ihr habt mir sehr geholfen!

Gruß
Reinhard
 
Beiträge
16.052
Ort
Irjendwo im Pott
Velomobil
Milan SL
Liegerad
Raptobike Mid Racer
AW: Kaufberatung Zelt

Bei der Fa. doorout.com habe ich für uns das
XTEND-Adventurebreeze 2 light
bestellt.
Trotz des Namens ( 2 light ) ist der Innenraum recht geräumig, zwei Personen mit Gepäck dürften nicht in Platznot geraten. Innenhöhe von 110 cm ist natürlich nicht die Welt. Andrerseits läßt sich das Zelt schnell aufbauen, ist silikonisiert, mit 2850 Gramm recht leicht und der Preis inclusive extra Unterlage für 406,90€ vertretbar. Dazu kommen bei der Fa. doorout 4,50€ für Nachnahmegebühr, alles zusammen 411,40€.
Hallo Reinhard,
hat sich da evtl ein Fehlerteufel eingeschlichen?
Bei Amazon gibts das Zelt vom gleichen Versender für fast 100€ weniger:

http://www.amazon.de/dp/B003N0ZY8M/?tag=velomobil-21


Wenn nicht und es dich juckt, dann würde ich mal den Versender darauf Ansprechen.
Vielleicht gibts in der Nachverhandlung ja was zurück.

Tschö
René
 
Beiträge
1.846
Ort
46509 Xanten
AW: Kaufberatung Zelt

Hallo René,
es ist bei Amazon tatsächlich ein wenig preiswerter erhältlich, in der Euphorie ein gutes Zelt in den Tiefen des www gefunden zu haben, habe ich dann auch bei doorout bestellt.

In dem Preis, der in meinem Beitrag steht, ist dann aber auch die Zeltuntermatte ( 36,95€) mit drin. Der nackte Preis des Zeltes war 369,95€, der unverbindliche Händlerpreis 499,00€.

Gruß
Reinhard
 
Beiträge
1.846
Ort
46509 Xanten
AW: Kaufberatung Zelt

Der Paketbote hat das Zelt gerade abgegeben, von Bestellung bis zur Auslieferung keine 24 Stunden!
Mit einem Mitarbeiter der Fa. doorout hatte ich vormittags telefoniert, dass die Fa. doorout das Zelt über Amazon für 314,95€ anbieten. Er will Rücksprache mit seinem Chef nehmen und mich zurückrufen.

Das Zelt haben wir probeweise vor unserem Haus aufgebaut. Durch die Pflasterung konnte ich es nur provisorisch mit einigen Nägeln abspannen. Der Aufbau ist völlig unproblematisch, zwei Stangen in mit Farbe gekennzeichnete Tunnel einschieben, aufrichten, mit Häringen im Boden verankern. Innenzelt verbleibt am Außenzelt.
Die Innengröße dürfte für uns zwei locker ausreichen.

In´s Mango passt alles , für anderes Gepäck ist noch viel Platz.

Gruß
Reinhard
 

Anhänge

Beiträge
1.453
Ort
Stuttgart
Liegerad
Sonstiges
AW: Kaufberatung Zelt

Zu den MSR Hubbas noch eine Sache..
hab jetzt das Hubba, nicht Hubba Hubba, gekauft, das ist die Einmannversion. Soll vom Aufbau her identisch sein mit dem Hubba Hubba, nur halbiert (1 Schlafplatz und 1 Eingang weniger).
Ich habe festgestellt, dass man auch das Außenzelt+Gestänge zuerst aufbauen kann, auch wenn dies in der Anleitung nicht beschrieben wird. Umgekehrt ist es dann auch möglich das Innenzelt zuerst abzubauen. Sollte analog also auch fürs Hubba Hubba gelten.

Das reale Komplettgewicht liegt übrigens bei 1,4kg, fürs Hubba ohne HP.
 
Oben