HPV Weltmeisterschaft England August 2024

Beiträge
5.820
Gerüchteweise findet im nächsten August die nächste WM in England statt. Wie in 2018 auch veranstaltet vom BHPV. Die sich dem allgemeinen Tenor nach ganz ordentlich strecken müssen, um die Orga von @Sunny Werner und Team ankratzen zu können.

Eben habe ich versucht, die Strecke per Bikerouter vorzuplanen: Startpunkt - Profil VM touristisch - Endpunkt "Betteshanger Park". Da hat sich Bikerouter erst einmal ´nen Wolf gerechnet. Zwischenpunkte setzen könnte helfen... Moment! Zug? Fähre? PKW mit Bettes-Hänger?

Wie kommt Ihr hin? Darf das VM ins Channel-Shuttle? (Steht hier im Forum irgendwo, aber ich finde es nicht mehr.)

Fahrgemeinschaften?
 
Ca. 1050 km von München aus sind halt schon heftig, ... wo ich Autofahren doch so liebe. :eek: Ohne "richtigen" Urlaub sehe ich mich da im Moment noch nicht. Hier mal der Link zu HPV-Championships 2018 am selben Ort.
 
Würde auch Mitfahrgelegenheit favorisieren. Von hier aus sind's knapp 900km. Auch kein Katzensprung, wenn auch nicht so weit wie Frankreich letztes Jahr...
 
Eine Frage habe ich gerade an prominenter Stelle klären können: man braucht einen Reisepass für GB.
Damit wieder ein Betrag (22€) mehr auf der Liste der Ausgaben für die Teilnahme bei diesem Event. (n)

EDIT: 22 Euro ist falsch. Siehe Beitrag #6!
 
Zuletzt bearbeitet:
Stimmt. Falsche Quelle. Laut Angaben unserer Stadt
"Vorläufiger RP" mit einem Jahr Gültigkeit: 26 € und ein
regulärer RP für Personen über 24 Jahre satte 60 €!
 
Uh Schengenraum verlassen. Pass nur auf, die kochen dort ihre Besucher in grossen Kesseln und verarbeiten sie zu Pudding.
 
Es kamen zur WM in diesem Jahr Leute aus Australien. Ich denke wir weinen hier auf echt hohem Nivau, wenn man über 800km und 60€ RP meckert :)
 
Upps. Stimmt. Hoffentlich findet die WM 2025 nicht in Australien statt! Und laut Fritz sind die Strecken in Norwegen oder Finnland ja geradezu perfekt für HPV.
 
Ich mag UK. Der Ort scheint ja nur einen Katzenwurf weg von Dover zu sein.
Also runter von der Fähre, dann kurz Richtung Westen aus dem Fährgebiet raus, dann irgendeine Straße (besser Nebenstraße) erst mal die Bergwertung hoch nach Nordosten richtuhg Deal.
Das ist wirklich nicht weit.

Die weiter entfernten könnte erwägen, eine multimodale Anreise zu machen:
Mit dem Auto an die Küste, Wagen dort parken und mit dem Rad via Fähre rüber.
 
VM mit der Fähre von Dünkirchen nach Dover war kein Problem bei der vorletzten WM 2012 in Großbritannien. Ich habe dooferweise die Fähre nicht vorher im Internet gebucht, vor Ort war es teurer. Mir wurde dort gesagt, daß es kein Problem wäre, bei gebuchter Fähre mit dem Rad auch die vorhergehende oder nächste zu nehmen. (Wieviel Wert so eine mündliche Aussge auch immer im Fall des Falles hat.)

Siehe auch hier:

Teile eines Reiseberichtes von damals gibt es hier: ... gibt es leider nicht mehr, denn ich hatte das wohl als Blog hier im Forum geschrieben, und der ist quasi weg.
Ich bin damals über Aachen, Maastricht, Hasselt, Aarschot, Aalst, Gent, Diksmuide, Dünkirchen gefahren und das war gar nicht schlecht. Nur an der Kanalküste war es sehr sehr windig, so daß es mir beinahe mal beim Fahren das VM umgehauen hätte, und die Fähre hat 4h statt 2h für die Überfahrt gebraucht. Die Einfahrt in den Fährhafen war ein bißchen schwierig, und auch das Gelände in GB ist nicht wirklich für VM gemacht. Dort war es am besten, man fährt wie die Autos, und nicht den Fahrradmarkierungen nach.

Grüße, Martin
 
wir weinen hier auf echt hohem Nivau, wenn man über 800km und 60€ RP meckert :)
Wer mit dem Zelt dorthin möchte, sollte £ 60 Beitrag für den 'Caravan and Motorhome Club'mit einrechnen. 2/3 der Campingplätze bestehen darauf.
Uh Schengenraum verlassen. Pass nur auf, die kochen dort ihre Besucher in grossen Kesseln und verarbeiten sie zu Pudding.
:cool:Jepp. Wir Westfalen haben dafür Möpkenbrot. Bringst Du das Rübenkraut bitte selbst aus der Schweiz mit?:censored:
 
Moin! Ich war gerade in GB mit Fahrrad und fahre (hoffentlich) im September wieder hin.
Für mich war das günstigste Ticket
InterrailGlobal für Rentner (ü. 60), weil ich innerhalb Englands längere Stecken per Bahn zurücklegen wollte. Man kann damit vom Startbahnhof in D mit jedem Zug ins Ausland fahren, je nach gekauften Fahrtagen 24 STD. War für mich OK. Den EuroStar mußte ich ohne mich fahren lassen (hatte bereits den Sitzplatz gebucht), weil sich die AGB geändert haben und nur noch 2(!) Gepäckstücke mit einer Seitenlänge von 85cm max. erlaubt sind + 1 Stck. Handgepäck.
Ich bin mit Bike Friday + pack dog Einspuranänger gereist und hätte so in jedem Fall bei zerlegtem Anhänger zur Einhaltung der Größenvorgabe 3 Gepäckstücke gehabt. Wäre auch mit 2 gegangen, wenn die Vorgaben weiter gefasst gewesen wären (Hänger = 120cm).
Also: Bahn nach Rotterdam und Fähre nach Harwich. Von Hamburg nahm ich die erste Verbindung, war aber nicht schnell genug an der Fähre und mußte die über Nacht nehmen (+ € 168).
Am Tag darauf bin ich flott nach Penzance in Cornwall und startete dann die Tour LEJoG von Lands End.
Rückfahrt war einfacher von London mit EuroStar, Anhänger hatte ich in GB gelassen.
Ich werde wohl wieder mit InterrailGlobal fahren. Das sieht zuerst kompliziert aus und nicht jeder vertraut auf sein cell phone.
Inzwischen habe ich mir das so angenommen und freue mich, daß es diese Möglichkeit gibt.
Noch ein Tip: wer von Süden anreist (generell nach GB) könnte auch auf die Idee kommen von Cherbourg nach Poole überzusetzen, tagsüber kostet das ca. GBP 50. Ich werde das in Betracht ziehen, falls ich meine Tour nach Schottland mit einem Liegerad fortsetzen möchte. Cornwall war mir für die erste Etappe zu hügelig dafür .
..keep pedalling..
 
Ich mag UK. Der Ort scheint ja nur einen Katzenwurf weg von Dover zu sein.
Also runter von der Fähre, dann kurz Richtung Westen aus dem Fährgebiet raus, dann irgendeine Straße (besser Nebenstraße) erst mal die Bergwertung hoch nach Nordosten richtuhg Deal.
Das ist wirklich nicht weit.

Die weiter entfernten könnte erwägen, eine multimodale Anreise zu machen:
Mit dem Auto an die Küste, Wagen dort parken und mit dem Rad via Fähre rüber.
Auto in Frankreich stehen lassen und mit VM übersetzen,,,,könnte sehr günstig werden...
 
Ich plane mal hin und Rückfahrt auf eigene Achse, also Paris brest Paris in gross mit Teilnahme bei der wm wie jetzt der Peter heal aus Australien.. der nun dann PBP fährt von hier aus (y) :love:
 
Habs mir mal notiert. Da ich aber am Wochenende drauf auf Radreise aufbreche muss ich mal noch schauen.
 
War am genauen Datum interessiert:
"The dates to put in your diary are 16/17/18 August 2024."
 
Oh oh frei dem Motto "dabei sein ist alles". Durch einen Zufall hab ich eben ein familien Urlaub in Dünkirchen angeleiert :p die Tages Ausflüge sind genehmigt, als supporter in Aldenhoven hat meine bessere Hälfte eh schon Blut geleckt ^^ traumhaft :)
 
Zurück
Oben Unten