Hinterradausbau sram Dualdrive

Dieses Thema im Forum "Trikes / Quads" wurde erstellt von tom986, 22.10.2018.

  1. tom986

    tom986

    Beiträge:
    17
    Trike:
    HP Scorpion
    Servus Zusammen,

    da mein Hinterrad latent Luft verliert vermute ich mal, dass der Schlauch entweder altersbedingt porös ist und/oder das Ventil nicht mehr richtig dicht ist - spätestens jede 2. Woche darf ich ordentlich nachfüllen. (Hab mein Trike ja gebraucht gekauft und das dürfte ein Standschanden sein) Da auch das Profil des Reifens fast nicht mehr messbar ist würde ich beides gelegentlich mal tauschen.

    Meine Frage dreht sich um den Ausbau des Hinterrads. Die Anleitung gibt zwar (Seite 27/28) genau wieder, wie mit der Nabenschaltung umzugehen ist, und dass die Kettenschaltung auf den größten Gang zu stellen sei. Ich konnte bis jetzt nur nicht genau erkennen, ob das Schaltwerk der Kettenschaltung unabhängig von der Achse fest mit dem Rahmen verbunden ist oder auf die Achse mit aufgesteckt wird, was m.E. eine Montage schwieriger gestaltet.

    Ach ja, es handelt sich um einen gefederten HPV-Scorpion vermutlich BJ 2008/2009.

    LG Tom
     
  2. panicmechanic

    panicmechanic

    Beiträge:
    1.116
    Alben:
    6
    Ort:
    50259
    Velomobil:
    Go-One Evo Ks
    Das Schaltwerk ist an den Rahmen geschraubt, über das an diesem angebrachte Schaltauge. Die Mutter und Scheibe auf der rechten Seite mußt Du komplett entfernen, um am Schaltwerk vorbei zu kommen. Nach Wiedereinbau die Muttern gut festziehen, sonst verdreht sich die Nabe in den Ausfallenden.
    Schau erstmal, ob der Ventileinsatz im Schlauch lose ist. In dem Fall läßt er sich mit zwei Fingern herausdrehen. Zum Festziehen gibt es ein kleines "A"-förmiges Plastikwerkzeug, eine flache Zange oder einer von den Mehrfach-Speichenschlüsseln tut's aber auch.
     
  3. tom986

    tom986

    Beiträge:
    17
    Trike:
    HP Scorpion
    Merci für die Info.
    Der Schlauch hat französische Ventile, ich meine da kann man ausser dem kleinen Schräubchen zum Luft reinlassen nicht viel machen
     
  4. panicmechanic

    panicmechanic

    Beiträge:
    1.116
    Alben:
    6
    Ort:
    50259
    Velomobil:
    Go-One Evo Ks
    Schau nochmal genau hin, viele französische Ventile, aber nicht alle, sind tauschbar.
     
  5. Langhals

    Langhals

    Beiträge:
    2.048
    Ort:
    Nordseeküste
    Liegerad:
    Toxy-LT
    Doch, genau auf diese Ventile bezog sich @panicmechanic .
    Allerdings finde ich es auch ratsam, das Hinterrad vorher mal auszubauen, um vor Problemen, die sich evtl. ergeben können gefeit zu sein, wenn Du es mal Unterwegs machen musst.

    Gruß
    Geli
     
  6. tom986

    tom986

    Beiträge:
    17
    Trike:
    HP Scorpion
    Danke, werde das Ventil mal genauer unter die Lupe nehmen, neu aufpumpen und dann mal schaun ob der Reifen länger dicht hält.

    @Geli, da hast Du recht mit dem Üben des Radausbaus. Da ich meist im hier Umkreis >20km unterwegs bin, hab ich eigentlich meist nicht mal Werkzeug dabei.:whistle: Bis jetzt - toi toi toi 3x auf Holz klopf - hatte ich mit dem Trike noch keinen Liegenbleiber. Bisher meist 1x Platten pro Jahr (immer der Hinterreifen:mad:) und das immer in der "Splitt-Saison im Winter (wobei das bei uns so eine Industrieschlacke iúnd kein richtiger Splitt aus Stein mehr ist).

    LG Tom
     
  7. wali

    wali

    Beiträge:
    1.644
    Die SV-Ventile drehe ich bei Neuschläuchen erstmal immer mit einer spitz zulaufenden Zange so fest rein, wie es geht (gemeint ist aber nicht das kleine Riffelmutterchen zum Luft einlassen). Nach ca. 1-2 Monaten sollte man nochmal nachziehen. Danach dürfte Ruhe sein für den Rest der Schlauchzeit.

    Und wenn man Schlauch-/Reifenporösität vermeiden will, muss bei der Erstmontage immer Talkumpulver ran, dann fährt man eine gefühlte Ewigkeit pannenlos (wenn man nicht gerade Glassplitter/Nägel etc. sucht). Die Schläuche/Reifen meiner SPM sind mittlerweile 7-8 Jahre alt und die Ersatzschläuche habe ich bisher immer umsonst mitgeschleppt. Beim Checken (weil es mir langsam seltsam vorkam) der Schläuche/Reifen konnte ich keinerlei Altersporösität feststellen. Ich vermeide aber auch immer unnötige UV-Strahlung beim Abstellen der Kiste (wenn möglich schattige Orte auswählend) und ansonsten steht sie im kühlen Keller (das wird dazu beitragen, denke ich).
     
  8. GandalfderGraue

    GandalfderGraue

    Beiträge:
    1.348
    Alben:
    6
    Ort:
    1210 Wien
    Liegerad:
    Sonstiges
    Trike:
    Steintrikes Wild One
    Die Sclaverandventile sehen so aus:
    Ausgebaut (mit dem A zum Rein- und Rausdrehen):
    [​IMG]

    und so eingebaut:
    [​IMG]

    Angesetzt wird dort wo das Gewinde unterbrochen ist.

    Lg
    Gandalf
     
  9. tom986

    tom986

    Beiträge:
    17
    Trike:
    HP Scorpion
    Gandalf -perfekt "agän what lörned" :):):)
    Das werde ich heute gleich mal probieren.

    Wali, abstellen im Schatten ist bei mir nicht. Ich fahre solang das Wetter passt jeden Tag damit zur Arbeit. Da stehts leider meist in der Sonne und im Winter halt in der Garage. (Bei Suauwetter bin ich zu sehr im Spritzwasserbereich der LKW's - da hab ich keine Lust zu. Aber das OT nur am Rande :confused:)
     
  10. Klaus d.L.

    Klaus d.L.

    Beiträge:
    8.326
    Ort:
    40723 Hilden
    Liegerad:
    Ostrad Presto
    Hallo,

    wenn Du das eingebaute Hinterrad langsam durch eine Schüssel mit Wasser drehst (die Felge mit eintauchen), hast Du eine Chance, zu erkennen, ob und wo der Schlauch defekt ist. Wenn es nirgendwo perlt, noch einmal langsamer durchziehen. Wenn das Ventil komplett mit eintaucht, siehst Du auch, ob es weit genug eingedreht ist.

    Gruß, Klaus - der es nie geschafft hat, die Nabe nach dem Abnehmen der Schaltbox wieder zu korrektem Schalten zu bringen
     
    GandalfderGraue gefällt das.
  11. tom986

    tom986

    Beiträge:
    17
    Trike:
    HP Scorpion
    Hallo Klaus,
    wo liegt da der Hund begraben? Lt Anleitung solls ja ganz einfach sein. Berggang einlegen, Knopf drücken, Schaltbox abnehmen, Schaltstift rausdrehen und Rad ausbauen. Ich bin über jede Info froh und muss nicht jeden Fehler wiederholen ;)
     
  12. Klaus d.L.

    Klaus d.L.

    Beiträge:
    8.326
    Ort:
    40723 Hilden
    Liegerad:
    Ostrad Presto
    Hallo Tom,

    wenn ich es wüsste, wäre der Hund auferstanden. :LOL:

    Zuerst dachte ich, es hätte damit zu tun, dass bei der Auslieferung die Hinterradmuttern nicht richtig angezogen waren (n) und in der Folge auch der Zug aus dem Halter gerutscht ist und vielleicht irgendetwas zerstört :eek: wurde, aber mein technisch etwas geschickterer Bruder (y) hat die Schaltung ohne Probleme einstellen können :whistle:. Inzwischen ist es aber auch ziemlich egal, denn an der Stelle arbeitet nun eine Speedhub :D. Die läuft sogar deutlich leiser als es die DD je tat.

    Gruß, Klaus
     
  13. Opti

    Opti

    Beiträge:
    620
    Ort:
    67XXX
    Liegerad:
    Nazca Cruiser
    Wie der muss raus? :D

    Ich für meinen Teil hatte öfters das Problem die Clickbox hinterher wieder vernünftig draufzuploppen. Ist halt Plastik und schnappt nicht so vernünftig. Plane einfach etwas Geduld ein dann bekommt man das eigentlich hin. Und denk dran die Muttern wieder ordentlich festzuziehen sonst gibt es durchrutschen in Gang 1 und 3.
     
  14. Langhals

    Langhals

    Beiträge:
    2.048
    Ort:
    Nordseeküste
    Liegerad:
    Toxy-LT
    Wenn die Clickbox nicht richtig draufzuploppen geht, hilft vielleicht diese Lösung.
     
    GandalfderGraue gefällt das.
  15. OldMax

    OldMax

    Beiträge:
    1.616
    Alben:
    1
    Ort:
    Konstanz am Bodensee
    Trike:
    Velomo HiTrike Pi
    Ich habe zwar keine DD mehr, aber ich kann mich noch gut an die Wehrhaftigkeit der Clickbox erinnern.

    Der Schaltzug muss recht knapp hinter der Befestigungsschraube abgekniffen werden, sonst stößt sein Ende an der Clickboxwand an, was den "Mitnehmer" aus der 1.-Gang-Postion verschiebt. Manchmal habe ich dann einfach den Deckel abgemacht, dann rastete die Box immer problemlos und leicht ein. Danach den Deckel wieder draufgedrückt und gut ists. Einziges Risiko: der Deckel sitzt nicht richtig und verduftet bei der Fahrt. Schalten kann man dann nach wie vor, die Box verdreckt halt schneller....
     
    Klaus d.L. gefällt das.
  16. tom986

    tom986

    Beiträge:
    17
    Trike:
    HP Scorpion
    Hallo zusammen,

    es war wohl das Ventil. Ich konnte es problemlos um eine 1/4 Umdrehung nachziehen. Jetzt ist scheinbar alles dicht.
    Und dank an alle, vor allem die Tipps mit der Klickbox :) Wird bestimmt mal erforderlich werden.

    LG Tom
     
    Opti und GandalfderGraue gefällt das.
  17. GringoLoco

    GringoLoco

    Beiträge:
    75
    Ort:
    Albuquerque
    Liegerad:
    Aeroproject L1
    Trike:
    HP Scorpion
    War der Reifen nur unten platt? Oder war der Reifen auch oben am Reifen platt?
     
  18. Opti

    Opti

    Beiträge:
    620
    Ort:
    67XXX
    Liegerad:
    Nazca Cruiser
  19. wali

    wali

    Beiträge:
    1.644
    ??? Wie meinen ... ?
     
  20. Klaus d.L.

    Klaus d.L.

    Beiträge:
    8.326
    Ort:
    40723 Hilden
    Liegerad:
    Ostrad Presto
    Er spielt nur wieder auf eine Satire des Postillion an, nach der Reifen immer nur unten platt werden, nie oben.
     


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden