Front-Nabenmotor 20 Zoll 36Volt > 25kmh

Beiträge
327
Ganz schön viel OT es geht um einen Motor und um nicht mehr.

Der Motor ist verbaut das Wiesel samt Fahrer und Anhänger auf dem Weg nach Portugal.
Das Wiesel rennt am Gas ca 33kmh.
Das sind 8 km zu viel incl. dem nicht vorschriftsmäßigen Gasgriff in der BRD.

Aber für einige wäre es wohl viel besser der Fahrer würde vorschriftsmäßig mit einem SUV unterwegs sein.
Da meine Frage schon lange beantwortet wurde meine ich das dieser Thread geschlossen werden kann.
 

seemann11

Team
Beiträge
1.120
Ort
Köln
Velomobil
Alleweder A6
Mal ne Zahl die ich von einem Radhändler gehört habe: 80% Prozent der SPedelecs gehen ohne Versicherung über die Ladentheke...
Er geht davon aus die Meisten dieses Rad ohne Versicherung fahren....:oops:
Du meinst wahrscheinlich ohne Versicherungs- KENNZEICHEN.
Wer sich ein S-Pedelec kauft und keine Versicherung abschließt, muß ja schon selten doof sein.

Die meisten werden sich die Kennzeichen halt im Internet holen, da sie da vermutlich etwas günstiger als beim Radhändler sind.

Ein S-Pedelec ohne Kennzeichen (aber natürlich mit abgeschlossener Versicherung) zu fahren kann je nach üblicher Wegstrecke schon Sinn machen.
 
Beiträge
324
Ort
Nidda
Velomobil
Milan
Trike
Hase Kettwiesel
Ganz schön viel OT es geht um einen Motor und um nicht mehr.

Der Motor ist verbaut das Wiesel samt Fahrer und Anhänger auf dem Weg nach Portugal.
Das Wiesel rennt am Gas ca 33kmh.
Das sind 8 km zu viel incl. dem nicht vorschriftsmäßigen Gasgriff in der BRD.

Aber für einige wäre es wohl viel besser der Fahrer würde vorschriftsmäßig mit einem SUV unterwegs sein.
Da meine Frage schon lange beantwortet wurde meine ich das dieser Thread geschlossen werden kann.
Hallo Steinwiesel,

bei den ganzen Randdiskussionen hast Du vergessen zu schreiben, welchen Motor Du nun letztendlich eingebaut hast, oder habe ich das überlesen?
Und hast Du die Gabel geändert?
Und war es erforderlich?
Und wie war Deine Tour nach Portugal?

Olaf
 
Beiträge
327
bei den ganzen Randdiskussionen hast Du vergessen zu schreiben, welchen Motor Du nun letztendlich eingebaut hast, oder habe ich das überlesen?
Und hast Du die Gabel geändert?
Und war es erforderlich?
Und wie war Deine Tour nach Portugal?
Is ja schon ne Weile her ....
https://www.ebike-solutions.com/ hat uns mit dem Motor weiter geholfen welcher es genau war weiß ich jetzt auch nicht mehr weil der wurde von meinem Freund gekauft.
Wegen dieser lästigen 25kmh Debatte will ich da garnicht weiter drüber schreiben.
Aber mit Hänger wesentlich langsamer.
Gabel kam von einem Lastenrad schön stabil. Die Lenkansteuerung war an der Gabel angeschweißt.
Kabel haben wir von ganz vorne nach hinten verlängert für Akku und Controller. Garantie war damit adee.
Mein Kumpel war begeistert kam gut zurecht. Berge waren mühselig wie er sagte.
War halt ein Nabenmotor. Den Akku hat er am Ende vorne in einer Tasche gehabt damit mehr Druck auf das Vorderrad kommt.

Jetzt habe ich ihn im Herbst den erst den BBS01 dann den BBS02 eingebaut er ist begeistert vom BBS02 wegen der Bergtauglichkeit
Ist die 500Watt version für 36v damit der Akku weiter benutzt werden kann.

LG
 
Beiträge
324
Ort
Nidda
Velomobil
Milan
Trike
Hase Kettwiesel
Oha, das klingt nach viel Schrauberei und genausoviel rausgeschmissenem Geld. Das hat doch alles in allem mindestens 1000€ gekostet.

musstet ihr auch diese hässliche verbogene Lenkstange einbauen?

olsf
 
Beiträge
327
Nein nein alles gut.
Der Motor tat was er sollte wurde in ein Klapprad eingebaut und weiter verwendet so wie mir berichtet wurde.
Schrauberei ja aber auch für viele Kilometer.

Der BBS wird mit der org. Lenkstange verwendet.
Die Gabel habe ich damals bewusst nicht ganz abgesägt.
So konnte ich einen normalen Fahrradvorbau für die Lenkansteuerung benutzen.
Das Funktioniert prima der Lenkeinschlag ist genau so groß wie im Original.
Ist im Pedelecforum beschrieben wie man es machen kann.
 
Beiträge
124
Ort
Mönchengladbach
Trike
Hase Lepus
Hm, interessant - aber ohne Werkzeug und Kenntnisse um Teile aus Metall frickeln zu können (hier: Verbindung Lenkstange zu Vorbau) nicht umsetzbar, fürchte ich... könnte ich daher nicht selber machen. Habe ein altes Stahl-Lepus "Comfort", das mit dem Knick im Rahmenvorbau: https://www.velomobilforum.de/forum...d-zeig-dein-trike.27375/page-101#post-1214878

Halte ich aber trotzdem mal im Hinterkopf. Möchte meinen aktuellen Schachner-Motor, der für ein größeres Rad gedacht ist und daher bei 16 Zoll bei weitem nicht bis 25 km/h unterstützt (bei ca. 17 ist Schluss) möglichst kommendes Jahr möglichst preisgünstig gegen einen auswechseln, der die vollen 25 km/h bringt. Das Lepus soll nämlich mein Arbeits-Pendelrad (knapp 11 km pro Fahrtstrecke) werden.
 
Beiträge
327
Stimmt ohne basteln Werkzeug gehts nicht.
Es sieht wie eine 1 zoll Gabel aus bei dir.

Den Plastiknubsi aus der Gabel oben entfernen
Das Teil (alter Vorbau) in die Gabel reinschieben
Mit Inbusschlüssel den Vorbau verklemmen
Die Lenkstange mit passender Schraube in - an das Schraubenloch schrauben
Test ob es mit dem Lenkeinschlag passt
fertig


War mal aus nem Wieselprojekt kannst du haben gegen Spende an Greenpeace.
Nachgebaut aus Vorlage aus dem Pedelec Forum.
Sollte fast ohne größere Änderungen passen.

Fliegt hier nur rum und ich habe keine 1 Zoll Gabel mehr.

IMG_1149.JPG

IMG_1147.JPG
 
Beiträge
324
Ort
Nidda
Velomobil
Milan
Trike
Hase Kettwiesel
Hm, interessant - aber ohne Werkzeug und Kenntnisse um Teile aus Metall frickeln zu können (hier: Verbindung Lenkstange zu Vorbau) nicht umsetzbar, fürchte ich... könnte ich daher nicht selber machen. Habe ein altes Stahl-Lepus "Comfort", das mit dem Knick im Rahmenvorbau: https://www.velomobilforum.de/forum...d-zeig-dein-trike.27375/page-101#post-1214878

Halte ich aber trotzdem mal im Hinterkopf. Möchte meinen aktuellen Schachner-Motor, der für ein größeres Rad gedacht ist und daher bei 16 Zoll bei weitem nicht bis 25 km/h unterstützt (bei ca. 17 ist Schluss) möglichst kommendes Jahr möglichst preisgünstig gegen einen auswechseln, der die vollen 25 km/h bringt. Das Lepus soll nämlich mein Arbeits-Pendelrad (knapp 11 km pro Fahrtstrecke) werden.
möchte mal nicht zu besserwisserisch erscheinen, aber gerade bei deinem Lepus wäre der oben vorgesehene Umbau nicht nötig: Die Lenkstange geht bei einem Wiesel unter dem Tretlager durch und kollidiert daherzureden einem Mittelmotor, der da hängen würde. Bei deinem „Knick“-Lepus geht sie oben drüber. Das, was der Umbau erreichen will, ist bei Dir schon vorhanden.
Olaf
 
Beiträge
327
Versuch macht kluch, er muss ja nichts ändern-abbauen.
Vielleicht ist der Knick hinderlich vielleicht auch nicht.
Könnte man ja parallel mit ner Schnur zur Lenkstange testen dann sieht man ja gut ob es passen könnte oder nicht.
Noch hat er ja auch keinen anderen Motor und evt. endet alles mit "ausser Spesen nichts gewesen"
Den Vorbau kann man ja Notfalls noch als Lampenhalter oder einfach nur als Griff benutzen

@Callamon Ist mit der Post auf dem Weg zu Dir.
 
Beiträge
124
Ort
Mönchengladbach
Trike
Hase Lepus
Die Lenkstange geht bei einem Wiesel unter dem Tretlager durch und kollidiert daherzureden einem Mittelmotor, der da hängen würde. Bei deinem „Knick“-Lepus geht sie oben drüber. Das, was der Umbau erreichen will, ist bei Dir schon vorhanden.
Dachte auch erst, das müsste ohne Umbau passen, bis ich nochmal genauer hingeschaut habe: Die Lenkstange geht zu dicht oben am Tretlager und anschließend am geknickten Rahmenvorbau entlang, wie auf den Bildern im von mir verlinkten Post zu sehen ist. Wenn dort ein Tretlagermotor sitzt kommt er wegen des Knicks (durch den der Motor höher nach oben gedreht sitzt als bei einem gerade durchgehenden Rahemenvorbau) mit der Lenkstange in Serienposition ins Gehege. Daher ist eine Erhöhung der Montageposition vorne dann doch nötig. Mit Steinwiesels Vorbau sollte es aber problemlos funktionieren. Bin gespannt!

@Steinwiesel Danke auch hier nochmal! Den Vorbau außerdem als Lampenhalter (für eine Art "Batterie-Fernlicht" zusätzlich zur verbauten Dynamolampe) zu verwenden hatte ich auch schon überlegt. Bietet sich ja an. Da meine Pendlerstrecke zu 90 % durch Feld und Wald führt störe ich damit auch niemanden.
 
Beiträge
324
Ort
Nidda
Velomobil
Milan
Trike
Hase Kettwiesel
Dachte auch erst, das müsste ohne Umbau passen, bis ich nochmal genauer hingeschaut habe: Die Lenkstange geht zu dicht oben am Tretlager und anschließend am geknickten Rahmenvorbau entlang, wie auf den Bildern im von mir verlinkten Post zu sehen ist. Wenn dort ein Tretlagermotor sitzt kommt er wegen des Knicks (durch den der Motor höher nach oben gedreht sitzt als bei einem gerade durchgehenden Rahemenvorbau) mit der Lenkstange in Serienposition ins Gehege. Daher ist eine Erhöhung der Montageposition vorne dann doch nötig. Mit Steinwiesels Vorbau sollte es aber problemlos funktionieren. Bin gespannt!

@Steinwiesel Danke auch hier nochmal! Den Vorbau außerdem als Lampenhalter (für eine Art "Batterie-Fernlicht" zusätzlich zur verbauten Dynamolampe) zu verwenden hatte ich auch schon überlegt. Bietet sich ja an. Da meine Pendlerstrecke zu 90 % durch Feld und Wald führt störe ich damit auch niemanden.
Wenn Du den Frontmotor los werden willst, bitte melden. Ich habe Interesse.
Olaf
 
Oben