Front-Nabenmotor 20 Zoll 36Volt > 25kmh

Beiträge
325
Hallo gibt es einen Nabenmotor - Controllerkombination für 20 Zoll Vorderrad der mehr als 25kmh läuft.
Ich suche sowas für ein Hase Kettwiesel.
30-35kmh wäre ok.
Eine Bezugsadresse wäre cool.
Gruß
 
Beiträge
1.373
Ort
99817 Eisenach
Bei Ebike-Solutions gibt es den Puma mit 8 Windungen. Den habe ich im Hinterrad bei 20''. Ohne Abregelung macht der 36 km/h Leerlauf bei vollem 36V Akku. Real auf der Straße läuft mein Trike dann knapp 35 km/h.
Der hat gut Bumms und ist auch als Frontmotor erhältlich.
Ich kann Dir jetzt nicht die Drehzahlen nennen, nach denen EBS die Motoren im Shop klassifiziert, aber @didi28 kann Dir da weiter helfen. Passenden Controller gibt es dort auch gleich noch dazu.

für die Privatstrecke?
So was macht absolut Sinn, denn der Motor wird bei fallender Akkuspannung langsamer!
LiMn-Akku hat voll 42V, leer nur 28V.
Will ich bis zum Abschalten des Akkus meine 25 km/h Unterstützung haben, muss der Motor ca. 35 laufen und dann halt elektronisch abgeregelt werden.
 
Beiträge
7.613
Ort
Ostbayern
Liegerad
Bacchetta Carbon Aero
Trike
Steintrikes Wild One
Real auf der Straße läuft mein Trike dann knapp 35 km/h.
Falsch formuliert. Illegal auf der Straße läuft dein Trike dann knapp 35 km/h.

Jeden wird es erwischen. Nur eine Frage der Zeit. Und bei einem Personenschaden möchte ich nicht der verantwortliche Fahrer sein, der dann ohne Versicherung voll umgänglich haftet.

Ich verstehe es einfach nicht. (n)

fluxx.
 
Beiträge
1.349
Ort
A-6900 Bregenz
Velomobil
DF XL
Liegerad
Optima Baron
Beiträge
714
Ort
Walzbachtal
Velomobil
Milan SL
Falsch formuliert. Illegal auf der Straße läuft dein Trike dann knapp 35 km/h.
muss der Motor ca. 35 laufen und dann halt elektronisch abgeregelt werden
Denk Dir statt *laufen* ein *laufen können*
V-Max ist selbstverständlich auf die vom Gesetzgeber vorgegebenen 25 km/h zu setzen. Die Konsequenzen im Fall eines Sach- oder gar Personenschadens bei Nichtbeachtung können drastisch sein. Außerdem fördert jeder "freigeschaltete" Antrieb die Einführung einer Betriebserlaubnis mit Zulassung. Das würde den Einsatz am VM enorm erschweren.
Meine Erfahrung mit ordentlicher Limitierung auf 25 km/h sind ausgesprochen positiv. Durch den Anfahrschubs erreiche ich in der Ebene dauerhafte 30+.
 
F

Frank H.

Denkfehler! Der E-Motor ist am Fahrrad/Velomobil als Hilfsmotor gedacht. Nur weil der Motor bei 25 kmh abriegelt heißt das nicht, das ungeachtet von Verkehrssituation und/oder Straßenzustand auch immer 25 kmh schnell gefahren werden muß. Wer schneller ist kann/darf ohne Motorunterstützung auch schneller fahren. Wenn Straßenzustand/Verkehrssituation oder die eigene Leistungsfähigkeit es erfordern die Geschwindigkeit anzupassen darf auch langsamer gefahren werden.
 
Beiträge
1.373
Ort
99817 Eisenach
Ob der bei der geringen Auflast am Delta-Trike Kettwiesel nicht ständig am durchrutschen ist?
Da kann man den Strom doch auch einfach reduzieren. Aber er gibt gut Schub bei wenig Strom. Gerade bei kleinen Batterien ist das doch klasse.
Wenn man ihn mit 30A bestromen würde, würde er an Kettwiesel wahrscheinlich für ausgiebige Burnouts gut sein! :ROFLMAO:

Falsch formuliert.
NEIN!
Das einzige, was falsch fomuliert war, war die Tatsache, daß es im Konjuktiv formuliert hätte sein müssen.

Wenn ich den Begrenzer wegparametrisiere (Was nur geht, wenn ich einen Laptop zur Hand habe) würde das Trike tatsächlich REALE 34,5 km/h laufen.
Wirklich und real!

Aber auch real illegal, das ist richtig.

Warum das hier jetzt in diese Diskussion ausartet, ist mir etwas unverständlich. Sind wir hier im Pedelecforum, wo sich die Teilnehmer über solche Theme regelmäßig regelrecht zerfleischen?
Es gibt eben Szenarien, in denen es absolut sinnvoll ist, einen zu schnellen Motor zu verbauen und ihn elektronisch zu begrenzen.
 
Beiträge
714
Ort
Walzbachtal
Velomobil
Milan SL
Beiträge
1.833
Ort
Darmstadt
Trike
Hase Kettwiesel
Ob der bei der geringen Auflast am Delta-Trike Kettwiesel nicht ständig am durchrutschen ist?
Nö. Das Klimax 5k war im prinzip auch nur ein Kettwiesel und lief ganz prima 45km/h. Lediglich die Gabel war deutlich verstärkt, weil es sonst wohl regelmäßig die Nabe rausgezogen hatte. Die Auflast ist gar nicht so gering, wie man meinen könnte. Und dann kommt ja noch der schwere Motor dazu.
 
Beiträge
320
Ort
Deimberg
Trike
Hase Kettwiesel
kein DURCHRUTSCHEN,
das stimmt nur in der Ebene und ohne Gepäck hinten. Vorne low-rider anzubringen ist auf Grund der verstärkten FederGabel recht schwierig, aber ohne vordere Belastung und ohne Differential rutschte mir das 5k so ab 7-10% Steigung bei der leichtesten Beschleunigung durch...... wenn nicht der dort eingebaute Motor am Berg heiß lief und aussetzte.
In der Ebene bin ich es gerne gefahren, an dem 16% Anstieg des Hausberges war es eine Katastrophe.
 
Beiträge
597
Ort
Bundeshauptstadt
Die üblichen aktuellen 20" Motoren, die mit KT Systemen u.Ä. (elektronische Abregelung, zB atmparts) verkauft werden, sind m.E. alle auf 30-35 (je nach Bereifung!) ausgelegt. Wenns ganz billig sein soll (hab ich bisher 2x mitm bf swxh gemacht): gebrauchten 28" 24V Motor auf 20" umspeichen und mit 36V befeuern. Ergebnis s.o..
 

JKL

Beiträge
3.256
Ort
53773 Hennef
Velomobil
Sunrider
Du suchst einen Motor der 9 U/min pro Volt macht.
Mit dem hast du bei leerem Akku noch ca. 26 km/h
 
Beiträge
325
Na ich bin schon mal bei EBS am suchen.
Eine verstärkte Gabel habe ich vom Cargobike die sollte auch halten.
Danke schon mal für das Feedback.
 
Beiträge
16.151
Ort
Irjendwo im Pott
Velomobil
Milan SL
Liegerad
Raptobike Mid Racer
Warum das hier jetzt in diese Diskussion ausartet, ist mir etwas unverständlich. Sind wir hier im Pedelecforum, wo sich die Teilnehmer über solche
Nun ja, weil man eben real auf dem Radweg (Straße/Fahrbahn ist mir erstmal egal) mittlerweile solche Gefährte öfters trifft.
Eigene Schätzung ist jährlich eine Verdoppelung dieser getunten Fahrzeuge.
Darin eingeschlossen sind die S-Pedelec-Fahrzeuge ohne Nummernschild illegal auf dem Radweg.

Wenn ich diese Leute(Mit 35km/h auf nem TreckingRad unterwegs) frage, ob sie glauben, dass man nicht merkt, dass sie mit einem illegalen Fahrzeug unterwegs sind, dann gucken die Meisten ziemlich erwischt drein.

Ich denke auch das dies in den nächsten Jahren zu einer allgemeinen Betriebserlaubnis für Pedelecs führen wird.
 
Beiträge
1.373
Ort
99817 Eisenach
Ich befürchte auch, daß es dazu kommen wird, daß es eine Betriebserlaubnispflicht, btw Versicherungspflicht, die dann eine Betriebserlaubnis erforderlich macht, kommen wird. Das allerärgerlichste daran: Selbstbauten werden dann verboten sein, denn es wird schwierig sein, bei einem Selbstbau ein Bestandsrecht zu begründen.

Mich nervt es allerdings, wenn man sofort des illegalen Betriebs verdächtigt wird, nur weil man Motoren verbauen will, die schneller laufen, als erlaubt.

Abgesehen davon wird eine Betriebserlaubnispflicht das Problem des Tunings auch nicht beheben. Da geht es wieder darum, daß Versicherungen auf diesem Wege dicke Einnahmen wittern! Das ist schon seit Jahren aus der Berichterstattung über Pedelecs heraus zu lesen.
 
  • Like
Reaktionen: JKL
Beiträge
16.151
Ort
Irjendwo im Pott
Velomobil
Milan SL
Liegerad
Raptobike Mid Racer
Abgesehen davon wird eine Betriebserlaubnispflicht das Problem des Tunings auch nicht beheben.
Dass nicht, aber der Kontrollierende (aka Polizei) kann einwandfrei erkennen um was es sich für ein Fahrzeug handelt.
Ein getuntes Pedlec mit 35km/h ist ein eben Fahrzeug ohne ABE, und kann erhebliche rechtliche Probleme nach sich ziehen.
Ein S-Pedelec ohne Nummernschild auf dem Radweg benutzt 'nur' den falschen Weg.
Deshalb tunen nur die Dummen, die Schlauen nehmen das S-Pedelec und machen das Kennzeichen ab.
Mal ne Zahl die ich von einem Radhändler gehört habe: 80% Prozent der SPedelecs gehen ohne Versicherung über die Ladentheke...
Er geht davon aus die Meisten dieses Rad ohne Versicherung fahren....:oops:
 
Oben