festsitzenden Tretlagerausleger lösen

Beiträge
259
Ort
Tübingen
Alurahmen und Alumast.
Alu in Alu kann schwierig werden.
Kriechöl von beiden Seiten lange einwirken lassen, das Rahmenrohr immer mal sachte anwärmen und dann den Ausleger kühlen.
Ich hab mal über Tage an sowas rumgedoktert- immer wieder zwei heisse Wärmflaschen drumgeschnallt und dann, wenns schön angewärmt und eingeölt war, mit Eiswürfeln und Eisspray den Ausleger gefrostet.
Nach einer Woche zeigte die Kur Wirkung.
Viel Glück und Geduld!
 
Beiträge
1.895
Ort
Kanton Solothurn
Liegerad
Bacchetta Carbon Aero
mir hat 'mal ein erfahrener Mechaniker gesagt, dass WD 40 nach einer gewissen Zeit zum Verkleben neigt, Schwingen solle man nie mit WD 40 gängig machen. Daher nehme ich als Kriechöl Neoval (wird explizit auch als Waffenöl empfohlen).

Wärmflaschen drumgeschnallt und dann, wenns schön angewärmt und eingeölt war, mit Eiswürfeln und Eisspray den Ausleger gefrostet
interessant... das Wärmen hätte ich jetzt mit einen Haarfön erledigt, aber so geht's vielelicht gleichmässiger.
 
Beiträge
259
Ort
Tübingen
das Wärmen hätte ich jetzt mit einen Haarfön erledigt
Kein Haar, kein Fön.:cool:

Man haartrocknert da halt dran rum, bis einem der Arm abfällt, die Wärmeübertragung ist nicht großartig und fad ists noch dazu.
Wärmflaschen und ne alte Decke drumgeschnallt, da kann man nichts überhitzen und hat beide Hände frei.

Verkleben konnte ich bei WD40 noch nicht beobachten, das besteht ja zu einem großen Teil aus Petroleum, es verdunsten halt manche Bestandteile und das, was übrig bleibt, schmiert nicht besonders gut.
Bei Sinterbronzebuchsen kann man bei entsprechend enthemmtem Einsatz eventuell das schmierende Öl verdünnen und auswaschen, da muss man halt mit einem dünnflüssigen Mechaniköl nachschmieren.
Zum gängig machen ists aber prima und kriechiger als das Neoval.
 
Beiträge
2.255
Ort
s'Heerenberg/Niederlande
Velomobil
Sonstiges
Liegerad
Eigenbau
Hier noch mal einige tipps die ich zum thema schon mal gelesen habe;

Einer auf dem lieger setzen, und ein anderen versucht die pedale seitlich zu tordieren. Einer auf denn lieger, wahrend ein anderen dir an die schluter hallt, bremse fest und mit beide beine drucken. Mit gelosste ausleger schrauben aufs kleine kettenblatt ein stuck rum fahren. Die auslegerschrauben raus drehen, und von der gewindeseite wieder ein drehen wahrend die loch seite mit eine metalplatte abgedeckt wird. Damit schraubt mann denn ausleger etwas auseinander. Auch das mit vorsicht machen.

p.s. die Monogabel ist 1 zoll Hab mal bei Cyclevision ein Amerikaner gesehen der sich die gabel mit megascheibe (200er) scheibenbremse verbogen hatt.

Grusse, Jeroen
 
Oben