1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bumm Cyo Premium VS IQ-X in DC ?

Dieses Thema im Forum "Elektrik, Elektronik" wurde erstellt von Velo68, 07.10.2016.

  1. berbr

    berbr

    Beiträge:
    2.240
    Alben:
    5
    Ort:
    27211 Bassum
    Velomobil:
    Quattrovelo
    Liegerad:
    Flevo GreenMachine
    Wie soll das bei mehreren LED mit einer KSQ funktionieren und woher weist du wieviel Strom die LED....LED'S benötigen?
    Naja, mit KSQ könnte man die Helligkeit bzw. den Stromverbrauch regeln.
     
  2. Pfuffi

    Pfuffi

    Beiträge:
    566
    Das muss ich jetzt aber nicht verstehen warum man sich eine StVO zugelassene möglichst helle Lampe kaufen soll um sie dann zu dimmen.

    Mir persönlich wäre die original DC Version mit 150 Lux lieber als eine verbastelte 100 Lux Dynamo Version an DC.
    Zumal wenn es auch noch keinen irgendwie Interessanten Preisvorteil gibt.


    OK, die verlinkte DC Version ist auch eigentlich für Pedelecs gedacht.
    Aber trotzdem,lieber den Akku etwas größer wählen und dafür ordentliches und auch noch zugelassenes Licht, oder?
    Aber das mußt du für dich selber entscheiden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10.10.2016
  3. AntoineH

    AntoineH

    Beiträge:
    1.450
    Alben:
    2
    Ort:
    24111 Kiel
    Velomobil:
    Quest
    Liegerad:
    Ostrad Adagio
    IQ-X an einen Dynamo anschließen, Gesamtleistung messen, Spannung an den einzelnen Dioden messen, an der KSQ den gewünschten Strom einstellen.
    Angesteuert werden nur die zwei Haupt-LEDs. Auf die Schalterknopfbeleuchtung (2 LEDs), seitliche Illumiation (ebenfalls 2 Stck.) und auf das Tagfahrlicht (ebenso 2 Stck.) könnte ich im VM verzichten.
    --- Beitrag zusammengeführt, 10.10.2016 ---
    Puffi, wünschen bleibt doch weiterhin erlaubt! ;)
    --- Beitrag zusammengeführt, 10.10.2016 ---
    Ich schrieb doch schon:
     
    Nobbi gefällt das.
  4. Pfuffi

    Pfuffi

    Beiträge:
    566
    Aber die gibt es doch schon. @AntoineH

    Reichen 2 Links in diesem Faden zu einem Händler der sie auf Lager hat immer noch nicht.

    Na, dann bastelt halt mal schön. Viel Spaß noch.
     
  5. Guzzi

    Guzzi

    Beiträge:
    2.360
    Alben:
    3
    Ort:
    38378 Warberg
    Velomobil:
    DF
    Liegerad:
    Velomo HiFly
    z.B. für lange Brevets, wenn man nicht nachladen kann und deshalb nur bei Bedarf mit max. Licht fährt.
     
  6. Velo68

    Velo68

    Beiträge:
    344
    Das wurde hier schonmal irgend wo besprochen.
    Es scheint, dass die Luxos E irgend wie nicht für die Mehrheit der bestehenden E Bikes geeignet gewesen wäre bzw bei diesen nicht die gewünschte Leistung erbracht hätte.
    Mir will aber nicht einleuchten, warum die IQ-X dass dann auf einmal können soll.
    Mann könnte doch einfach die selbe Elektrotronik in den Luxos E einbaunen?
    Wie gesagt, ich vermute, dass ein Luxos grundsätzlich besser wär als ein IQ-X, da dieser den grösseren Leuchtkopf und Reflektor hat. Auch strahlt der Leuchtkopf des Luxos mehr seitlich ab und hat von aussen gesehen theoretisch das bessere Tagfahrlicht, da hier für extra 2 Leds eingebaut sind.
     
  7. Nobbi

    Nobbi

    Beiträge:
    4.226
    Ort:
    bei München
    Velomobil:
    DF XL
    Liegerad:
    Nazca Fiero
    Hat die IQ-X tatsächlich mehrere LEDs? Kenn das bisher nur von der Luxos, die IQ-X hatte ich bisher noch nicht in der Hand.
     
  8. AntoineH

    AntoineH

    Beiträge:
    1.450
    Alben:
    2
    Ort:
    24111 Kiel
    Velomobil:
    Quest
    Liegerad:
    Ostrad Adagio
    In erster Linie haben die E-Bike-Hersteller es in ihrem zig Millionen schweren Markt nicht geschafft, einheitliche Schnittstellenstandards für z.B. Beleuchtungsanschlüsse zu etablieren. So kommen die vielen kryptischen Haus"normen" zustande, die zum Problem der Anbauteilehersteller werden.
    Verschiedene Spannungen, Strombegrenzungen, analoge Ansteuerung oder als Bus-Teilnehmer, Versorgung des Rücklichts direkt oder über den Frontscheinwerfer, Schalter am Scheinwerfer oder Schaltung über Bordnetz, etc....

    Da muss man sich leider nicht wundern, dass die Beleuchtungshersteller nicht alles mit jeder Lampe abdecken können und wollen. Sie müssen wohl auch für Gewähleistung und Haftungsfragen einstehen.

    Alleine B&M hat 8 verschiedene Cyo-Scheinwerfer für E-Bikes auf der Webseite. Zitat: " Unsere Scheinwerfer zum Anschluss an E-Bike-Akkus sind nicht regulär im Handel erhältlich Ihr Fahrradfachhändler kann diese speziellen Varianten aber für Sie besorgen. Lassen Sie sich dort beraten, welches Modell am besten für Ihr E-Bike geeignet ist. Eine Auswahl erhältlicher Varianten finden Sie hier."

    Den IQ-X gibt es mit angeblich 100 Lux (wo auch immer gemessen) als Dynamoscheinwerfer, also mit 2,4 Watt Leistungsbedarf. Es gibt ihn aber auch als E-Bike-Scheinwerfer mit (wo auch immer) 150 Lux und 7,5 Watt Leistungsbedarf (Das wäre mir viel zu viel).
    Wer diese Lampe mit einer ihm/ihr gewünschten Leistungsaufnahem/Lichtabgabe an Gleichstrom betreiben möchte, kommt ums Basteln mit eigener Stromversorgung wohl nicht herum.
    Mit einer kleinen KSQ kann man über schon vorgegebene Steuerwiderstände Stufenschaltungen von (1000/850/700/550/500/350/200mA Stromaufnahme) verschiedenste Leistungen ansteuern (bitte selber rechnen: 1 LED = ca. 3 Volt, 2 Dioden in Reihe = ca. 6 Volt (z.B. IQ-X), jeweils multipliziert mit der Stromaufnahme) , ohne dass man SMD-Löten muss.
    Wer's noch schöner regeln möchte, nimmt die stufenlose Variante einer KSQ. Die Gewährleistung für den Scheinwerfer ist in jedem Fall hinfällig, man sollte also wissen was man tut oder eben von der Stange kaufen.
     
  9. Karlsruhe

    Karlsruhe

    Beiträge:
    2.012
    Ort:
    Karlsruhe
    Velomobil:
    Quest Carbon
    Liegerad:
    Toxy-ZR
    Hast du die 7,5 W gemessen/berechnet? Ich benütze seit 2 Jahren nun die Cyo Premium (E-Bikevariante) und die hat ebenfalls 2,4 W unabhängig mit welcher Eingangsspannung man arbeitet.
     
    Pfuffi gefällt das.
  10. ReneF

    ReneF

    Beiträge:
    12.783
    Ort:
    Irjendwo im Pott
    Velomobil:
    Milan SL
    Liegerad:
    Raptobike Mid Racer
    Steht auf dem abgebildeten Modell von der OS-Bikes.de Seite drauf
     
  11. Velo68

    Velo68

    Beiträge:
    344
    Danke AntoineH
    Weisst du zufällig auch, was der IQ-X DC im Tagfahrlicht verbraucht! sind es da auch 7.5 W, einfach anders gestreut, oder (hoffentlich) weniger?
    Wo hast du die 7,5 Watt her, selber gemessen oder irgend wo gelesen?

    Zu deinem Punkt "Basteln": Wenn man Glück hat, so hat der Bikehersteller schon selber rausgefunden, welche hellste DC Leuchte von Bumm überhaupt angeschlossen werden kann und welche Bestellnumer die DC Leuchte dann hat.
    So bei HP Velotecknik für mein Scorpion fs S26!
    Diese DC Leuchten sind dann meistens irgend wie auch über spezialisierte Onlinehändler zu bekommen, wie weiter oben schon aufgezeigt.
    Das hat dann den Vorteil, dass man sich die Bastelei erspart und die Garantie behält.
    Die Garantie ist bei solchen hoch gezüchteten Leuchten, mit den komplizierten Vorgaben der Bike Hersteler imho schon recht wichtig. Ich dürfte festellen, dass es bei neuen Produkten immer wieder zu Problemen kommt, dann jeweils auch unter Garantie von Bum sehr freundlich abgewikelt werden konnten.
     
  12. dendrocopos

    dendrocopos

    Beiträge:
    322
    Ort:
    Uppsala
    Velomobil:
    Quest XS Carbon
    Liegerad:
    HP Speedmachine
    @Karlsruhe: Vom Cyo gibt es keine Premium-Variante für E-bikes (laut BUMM). Es gibt IQ Cyo T, IQ Cyo und IQ Cyo R?!
     
  13. Karlsruhe

    Karlsruhe

    Beiträge:
    2.012
    Ort:
    Karlsruhe
    Velomobil:
    Quest Carbon
    Liegerad:
    Toxy-ZR
    Da täuscht du dich aber, schau mal genau auf der B&M Seite nach unter E-Bikescheinwerfer
     
  14. Velo68

    Velo68

    Beiträge:
    344
    ja, und wie weiter oben schon geschrieben, führt Bumm nicht alle Varianten seiner E Bike Scheinwerfer auf der eigenen Homepage auf.
    Es gibt verschiedene Spezialanfertigungen für einzelne E Bike Hersteller, die aber meistens auch einzeln im Internet zu bekommen sind
     
  15. emgaron

    emgaron

    Beiträge:
    1.204
    Alben:
    1
    Ort:
    Lansingerland, NL
    Velomobil:
    Mango
    Liegerad:
    Optima Orca
    Ich habe auf jeden Fall schon zwei davon an meinem FAW verbaut...
     
    Pfuffi gefällt das.
  16. Pfuffi

    Pfuffi

    Beiträge:
    566
    Auch ich habe mir extra die "Premium" gekauft, weil mir das breite Leuchtbild wichtig war.

    Von wegen "gibt's nicht!"
     
  17. TimB

    TimB

    Beiträge:
    6.089
    Ort:
    Eriskirch Bodensee
    Link hilft wahrscheinlich mehr. Art.-Nr. 1752Q42/6N0491

    Gruß,

    Tim
     
    Karlsruhe und dendrocopos gefällt das.
  18. dendrocopos

    dendrocopos

    Beiträge:
    322
    Ort:
    Uppsala
    Velomobil:
    Quest XS Carbon
    Liegerad:
    HP Speedmachine
    Allerdings nennt der sich nicht Premium, hat nur die IQ-Premium-Lichttechnik.
     
  19. Guzzi

    Guzzi

    Beiträge:
    2.360
    Alben:
    3
    Ort:
    38378 Warberg
    Velomobil:
    DF
    Liegerad:
    Velomo HiFly
    Also bei mir nicht... Ab Unterschreitung einer gewissen Mindestspannung (knapp über 6V) geht die Helligkeit und Leistungsaufnahme zurück, guckst du HIER
     
  20. TimB

    TimB

    Beiträge:
    6.089
    Ort:
    Eriskirch Bodensee
    Und? Der Unterschied von Cyo mit IQ-Tech zu Cyo mit IQ2-Tech ist exakt das, nicht mehr.

    Gruß,

    Tim