Brauche Hilfe: Riss am M5 CHR Rahmen während Tour bemerkt, was nun?

Beiträge
470
Bin mit meinem M5 CHR auf Tour durch Polen. Die Straßen sind hier oft schlecht, es rüttelt ziemlich. Heute, am Ruhetag, habe ich eine Inspektion des Rades gemacht und am Rahmen einen langen Riss in U-Form am Rahmen unter dem Sitz entdeckt.

Ich kann nicht sagen, ob dieser Riss frisch ist (also von den letzten Fahrtagen stammt), oder mir heute erstmalig aufgefallen ist. Jedenfalls ist nun die Frage: Wie ernst ist das? Tour abbrechen weil Rahmenbruch droht? Oder ist es womöglich nur ein Spannungsriss der Lackschicht nachdem der Rahmen etwas geflext hat?

Ist bekannt, ob es beim M5 CHR Rahmenbrüche gab? Und wenn ja, an welcher Stelle (dieser?)?

Danke für eine Einschätzung. Muss entscheiden, ob ich morgen die Tour fortsetze, oder hier abbreche wegen des Schadensbildes.
 

Anhänge

  • PXL_20230914_092429518.jpg
    PXL_20230914_092429518.jpg
    174,8 KB · Aufrufe: 198
  • PXL_20230914_091426968.jpg
    PXL_20230914_091426968.jpg
    147,3 KB · Aufrufe: 198
  • PXL_20230914_101239495.jpg
    PXL_20230914_101239495.jpg
    161,9 KB · Aufrufe: 195
  • Screenshot_20230914-121010.png
    Screenshot_20230914-121010.png
    500,7 KB · Aufrufe: 199
  • Screenshot_20230914-120956.png
    Screenshot_20230914-120956.png
    604,8 KB · Aufrufe: 196
  • PXL_20230914_100749850.jpg
    PXL_20230914_100749850.jpg
    112,4 KB · Aufrufe: 200
Geht der Riss auf, wenn du dich aufs Rad setzst?

Ich würde das als Erstes prüfen und danach mit einem Messer/Schraubenzieher den Lack mal wegkratzen und das Rohr direkt anschauen.

fluxx.
 
Ja lack ab muss ja sowieso sofern nix mehr mit Garantie ist... dann je nach Schaden unterm Lack was drauf harzen. @Düsentriebin hat da sicher nen tipp was unterwegs haltbar ist. Denke nicht das du strandest.. carbon ist ja verstärkbar...
 
Habe mir überlegt im Supermarkt Nagellack zu kaufen und damit Kontrollkleckse über Rissenden und Rissmitte zu machen. Dann schauen ob der Riss nach Fahrt größer geworden ist, und der Klecks in der Rissmitte gerissen ist. Macht das so Sinn?
 
Kann man sicher so machen aber ich würde es mir so anschauen. Kostet ja auch nicht die welt deine idee aber wenn es erst bei größerer Belastung passiert also Schlaglöcher Bordstein etc hilft es nicht zwingend. Könnte aber trotzdem Knack machen das würde ich mir lieber ohne Lack anschauen ob es beim draufsitzen und evtl wippen etwas bewirkt. Also lacktropfen drauf kann man sicher machen und dann im Stand testen.
 
Habe etwas Lack abgeblättert auf der Unterseite. Der Haarriss ist auch unter dem Lack zu sehen. Siehe Fotos. Was nun?
 

Anhänge

  • PXL_20230914_113501620.jpg
    PXL_20230914_113501620.jpg
    76,5 KB · Aufrufe: 189
  • 2023-9-14 13-36-33.jpg
    2023-9-14 13-36-33.jpg
    32,1 KB · Aufrufe: 192
Baumarkt Epoxidharz und Glasmatten kaufen und damit umwickeln Carbon wirst Du eher nicht finden. Das Zeug findest du meistens im Bootsbereich.
 
Du solltest zunächst die Länge des bereits vorhandenen Risses ermitteln, also weiteren Lack abkratzen. Wenn Du wie vorgeschlagen vor Ort zusammenflicken möchtest, muss der Lack ohnehin über einen größeren Bereich entfernt werden. Die häufig im Baumarkt angebotene Endlos-(Wirrfaser-)matte solltest Du dafür nicht nehmen.
 
Was mich etwas wundert, ist daß der Riß im Lack so gleichmäßig um das Rohr drumherum geht. Da würde ich eher auf einen Riß einer Rohr-mit-Rohr-Verklebung tippen (also wo zwei Rohre ineinandergesteckt sind). Ein Riß direkt durch die Fasern erwarte ich eher als ungleichmäßig gezackt. Die Frage ist halt, wie der Rahmen gebaut wurde.

Wenn dem wirklich so ist, dann würde ich abhängig davon, wie tief die Rohre tatsächlich ineinanderstecken (bei nur 2 oder 3cm eher nicht), erstmal weiterfahren und regelmäßig kontrollieren. Falls der Rahmen doch weiter auseinandergeht, ihn komplett auseinanderziehen (wie auch immer das geht, ohne Vorrichtung und ohne was von den Rohren kaputtzumachen) und neu verkleben. Dafür braucht man dann nur Epoxi, keine Fasern.
 
Versuch mit belasten und wippen im Stand haben ergeben, dass der Riss sich nicht bewegt. Habe Zeigefinger drauf gehalten, dann gewippt, man spürt nichts.

Mich wundert auch die linienartige Form des Risses um den Rahmen herum. Klopfprobe ergibt, dass sich an dieser Stelle wohl ein Übergang von weniger nach mehr Materialstärke befindet.

Weiß jemand, wie die M5 CHR Rahmen aufgebaut sind?

Eine ad hoc Unterwegs Reparatur werde ich nicht machen. Dazu will ich erstmal wissen, ob und wieviel hier tatsächlich kaputt gegangen ist.
 
Was ich nicht verstehe: warum fragst Du uns und nicht M5?

Gruß Fetzer
Das habe ich gemacht, aber nicht damit gerechnet schnell eine Antwort zu bekommen - wie gesagt, bin auf Reisetour und muss heute entscheiden, wie es morgen weiter geht.

Tatsächlich hat Bram aber soeben geantwortet.

Es ist so, wie weiter oben vermutet: Genau an der Stelle mit dem Riss befindet sich eine Verklebung von zwei Rahmenteilen, die dort ineinander stecken. Die Ferndiagnose ist, dass diese Verklebungsstelle durch eine Überlast nachgegeben hat.

Reparaturverfahren wäre, wie oben auch schon jemand sagte, eine 3mm Carbonmanschette um diese Stelle zu kleben.

Das kann ich hier auf dem Land nicht machen lassen. Schöner Mist, die Urlaubstour ist dann hier wohl zu Ende, auf genau halber Strecke :-(

Ich frage mich, woher die Überlastung rührt. Habe eine. Leistungsmesser am Rad und kann daher sagen dass ich Hügel mit max. 400 Watt hoch bin - eher wenig Belastung.

Habe beim runter rollen leider eine Bodenwanne mit ca. 30 km/h erwischt, das hat ordentlich gescheppert, aber keinerlei Schäden an den Laufrädern. Hätte vermutet dass sowas eher in die Laufräder rein haut, als in den Rahmen.

Gesamtgewicht Rad + Fahrer + Gepäck ca. 120kg.
 
Schau doch mal ob es in der nähe Segelflieger oder sowas gibt... vieleicht kennt ja sonst wer etwas in der nähe wo steckst du aktuell?
 
Du kannst aber auch googlen und schauen wo der nächste Baumarkt mit dem Material ist. Lass den Lack dran ,dann kannst du die Manschette nachher wieder leichter entfernen und anschließend schöner reparieren,wenn gewünscht.und ja,es sollte kein Fließ sein sondern miteinander verflochtochten sein. Schön wird das nicht aber schöner als den Urlaub abzubrechen
 
Das Bild zeigt meines Erachtens den vorderen Teil des Rahmens, mit dem eingeschobenen Ausleger. Der Riss ist im Mittelteil des Rahmens, unter dem Sitz, ziemlich genau an der tiefsten Stelle der Schwinge.

Aber ich bin auch zu der Entscheidung gekommen, dass es eine flächige Verbindung ist die nicht auf einmal bricht. Werde daher morgen erstmal weiterfahren und täglich kontrollieren.

Dazu Nagellack "Plombe" auf den Riss aufgebracht, hoffe das funktioniert als Indikator. Bin hier auf das Sortiment des örtlichen Supermarkts angewiesen.
 
Ist bekannt, ob es beim M5 CHR Rahmenbrüche gab? Und wenn ja, an welcher Stelle (dieser?)?
Vor einigen Jahren ging mal eine Meldung hier durchs Forum, daß innerhalb kurzer Zeit mehrere M5-CHR-Rahmen öffentlichkeitswirksam gebrochen seien. Wohl bei irgendeiner Veranstaltung.
Danke für eine Einschätzung. Muss entscheiden, ob ich morgen die Tour fortsetze, oder hier abbreche wegen des Schadensbildes.
Wo in Polen bist du? Gibt ein paar Firmen in Polen die Rahmen oder Komponenten u.A. für den dt. Markt gefertigt haben oder immer noch fertigen. Da könnte man zumindest eine Notreparatur versuchen.

p.s Wie hiess noch die Firma welche vor vielen Jahren Carbon-Rahmen hergestellt hat, ziemlich weit nördlich in Polen? Ich meine Kamil war der Vornahme.

Edit: Die Marke hiess Velokraft. Findet man auch einige Beiträge zu hier.
 
Zuletzt bearbeitet:
Der Baumarkt wurde schon genannt.
Ein paar Ideen, wie Du den Urlaub mglw. retten kannst:
Variante 1: Schleifpapier um den Lack gut anzurauhen und danach ordentlich Glasfaser und Harz drüber. Harz ist i.d.R. Polyestersch...ss - äh Harz, pappt wie Hölle und muss für die Reparatur zu Hause komplett wieder runter. Dafür ist es schnell ausgehärtet. Sehr! schnell!
Variante 2: Werkstatt in der Nähe, 2,5-3mm Alublech drumdengeln lassen und mit vielen Rohrschellen verbinden. In die untere Kehle kann man noch ein Rohr reinlegen, dann lässt sich das besser rumziehen.
Variante 3: Sinngemäß dasselbe mit gutem 10er Sperrholz. Das könnte man mit Epoxy aus dem Baumarkt vollflächig mit dem Rahmen verkleben.
Variante 4a: Mit Flachstahl o.Ä. schienen und dann mit Armierungsdraht stramm und mehrfach umwickeln.
Variante 4b mit Kabelbindern. 50Stck von denen inkl. irgend einem Material zum Schienen halten extrem viel aus.

Hinreichend gut ausgeführt sollten alle Varianten reichen um damit nach Hause zu kommen.
 
Thorseat sitzt im östlichen Polen und baut Carbonsitze für Liegeräder. Falls Du in der Nähe bist ..

Gruß Fetzer

Screenshot_20230914_182840.jpg
 
Zurück
Oben Unten