Auto Gel-Batterie im VM

Beiträge
66
Ort
Zürich / Limmattal
Velomobil
Alleweder A1-A4
Hallo
man kann doch zwei 12 V Auto Gel-Batterien in Serie schalten und hat dann den "Saft" für einen 24 V Tretlager-Motor.
Ich denke, dass ginge zumindest zur Not, wenn man nicht gleich einen 24 V Akku hat.
Platz im VM sollte vorhanden sein.
Gruss,
Velolover
 
Beiträge
179
Ort
21514 Büchen
Liegerad
Flux S-900
Möglich, aber sicherlich verdammt schwer. Und du musst zwei Batterien mit identischen Charakteristiken haben, also am Besten das selbe Modell mit selbem Alter und selber Abnutzung. Und man muss dann entweder auch in Reihe laden oder gewissenhaft auf den gleichen Punkt aufladen. Wenn die Batterie tatsächlich aus dem Auto-Bereich kommt, ist sie für kurze starke Anlassströme gebaut, nicht für die dauerhafte Versorgung eines Verbrauchers. Entladung von mehr als 50% mag die garnicht. Man muss also deutlich mehr Kapazität mitnehmen, als man sonst so errechnen würde, wenn man nicht die Batterie nur für ein paar Monate verheizen will, bis die neue fertig ist.

Also für Testfahrten und zum Überbrücken reicht es bestimmt, für ernsthafte, mittelfristige Nutzung weniger.
Und ich glaube, die Spannungen sind anders als bei Lithium, muss man aufpassen, dass der Controller nicht zu früh zum Schutz der Batterie abschaltet und nicht bis zum Schaden tief entleert.
 
Beiträge
66
Ort
Zürich / Limmattal
Velomobil
Alleweder A1-A4
Man kann die Batterien auch mit einem 24V - Ladergerät miteinander laden.
Alter, Kapazität & Fabrikat der beiden Batterien müssen logischerweise identisch sein.
 
Beiträge
179
Ort
21514 Büchen
Liegerad
Flux S-900
Auch beim Ladegerät drauf achten, dass die tatsächliche Ladeschlussspannung korrekt ist. Muss also für die richtige Batterietechnologie gebaut/eingestellt sein.
Ich wollte mal Eine Lautsprecher-Anlage für's Fahrrad auf Auto-Technik aufbauen. Gerade bei der Batterie gehe ich jetzt aber einen anderen weg, weil ja sonst ein Lastenrad nötig wäre.
Also schau mal auf's Gewicht der Batterien und die maximale Zuladung im Velomobil. Und achte darauf, wo du sie abstellen willst. Braucht wahrscheinlich noch Verstärkungen, die die Last verteilen, damit die Karosserie beim zehnten Schlagloch oder Kantstein nicht langsam an der Stelle bricht.
 
Beiträge
66
Ort
Zürich / Limmattal
Velomobil
Alleweder A1-A4
Ist ja lediglich als Notlösung gedacht für eine Distanz von max 250km mit moderaten Steigungen(Schweizer "Flachland").
Danach können die putt sein.
 
Beiträge
179
Ort
21514 Büchen
Liegerad
Flux S-900
:unsure:
Es kann auch sein, dass das Gewicht beim Beychlainigen und bergauf so viel Mehrbelastung ist, dass du den Motor komolett nur dafür verwendest, das Gewicht auszugleichen und bicht besser fährst als einfach ohne die Batterien. Und in jeder Situation, in der du über der Abschaltgeschwindigkeit fährtst, sind sie natürlich eh nur hinderlich (also beim Beschleunigen von 25km/h auf 50km/h, bei gaaanz leichten Steigungen, die du sonst noch über 25km/h schaffen würdest und beim Rollwiderstand auch wenn du nur höhere Geschwindigkeit halten willst) Außerdem verlängert sich der Bremsweg stark und gerade wenn du bergab über längere Strecken zu schnelles rollen verhindern musst, verschleißen die Bremsen schnell. Auch Radlager, Reifen, Achsen, Speichen, Federung und sonstiges Fahrwerk verschleißen vermutlich in relevantem Maß schneller.
(Ja gut, Verschleißen ist hoffentlich auf einer einzigen Fahrt noch nicht so ausschlaggebend, aber Beschädigungen sind trotzdem wahrscheinlicher)
 
Beiträge
179
Ort
21514 Büchen
Liegerad
Flux S-900
Das hat man öfter :D Da denkt man erst, das reicht so, dann ist man unzufrieden und steckt noch viel in Optimierung - und vielleicht schmeißt man's dann doch raus und macht nichmal auf konventionelle Weise. Aber manchmal hat man auch eine wirklich gute Idee, die sich bisher nicht durchgesetzt hat oder die nicht für jeden passt, für einen selbst aber schon. (So ja auch das Velomobil selbst.) So war's bei ja bei mir, dass ich ewig lange nach dem optimalen Lastenrad gesucht habe, bis ich dann plötzlich ein Liegerad haben wollte und jetzt garnicht so viel mehr Geld für die Lautsprecher ausgebe, die aber kompakter und leichter sind und ich mir den Motor spare
 
Beiträge
470
Ort
Soleure CH
Velomobil
DF
Liegerad
Challenge Fujin
[...] Notlösung [...] 250km [...] Schweizer Flachland
Danach können die [Autobatterien ka]putt sein.
Ich verstehe nicht, was genau bezweckt werden soll. Was soll transportiert werden? Eine Person, das Fahrzeug oder "Nutzlast"? Einmalig oder selten?
Blick in die Kristallkugel: Du möchtest ein VM kaufen, das 250km von dir entfernt steht und einen 24V-Motor eingebaut aber keinen Akku beiliegend hat?

Notlösung? Darunter verstehe ich beim VM so Dinge vor wie rollen, schieben, zerren, tragen, abstellen und später abholen/reparieren.
Wenn es nur eine "Lösung" und keine Notlösung sein soll: Training, mehr Zeit (Tage?), effizienteres Fahrzeug oder anderes Verkehrsmittel (im Schweizer Flachland ja nun wirklich kein Problem, da etwas zu finden).
 
Beiträge
2.447
Ort
24111 Kiel
Velomobil
Quest
Liegerad
Ostrad Adagio
Bei z.B. Enerprof bekommt man ja schon für 250-300 EU einen sehr brauchbaren Li Akku 36 V ca. 12-14 Ah (Gewicht unter 3 kg) im Softpack mit Tasche plus 50,- fürs Ladegerät.
Das sollte für viele Zwecke dicke ausreichen.
 
Beiträge
1.676
Ort
Aichach
Velomobil
DF
ich hatte das damals in meiner Alleweder so. 2x 12V Gelakku in Kombination. Lief super. Jetzt is Alleweder und Motor weg und die Batterien liegen daheim und warten auf Entsorgung :)
 

JKL

Beiträge
1.295
Ort
53773 Hennef
Velomobil
Sunrider
man kann doch zwei 12 V Auto Gel-Batterien in Serie schalten und hat dann den "Saft" für einen 24 V Tretlager-Motor.
Auf diese gute Idee kommen die Rikscha Fahrer in Köln auch regelmäßig.

5x so schwer
Nur 70% der (Nenn) Kapazität nutzbar
(Bei Rikschas) nach 6 Monaten tot

Kann man machen
;)

Gruß Jörg
 
Beiträge
1.676
Ort
Aichach
Velomobil
DF
ja... aber ich glaube, dem TE geht es um was anderes.

Annahme: ich komme heim von der Arbeit. Stell mein Rad ab. Stressiger Tag... vergesse, den Akku rauszunehmen und aufzuladen.
...
Am nächsten Morgen stehe ich auf: "Verdammt!!! hab vergessen, meinen Akku aufzuladen, muss aber in 10 Minuten los!" Und was spricht dagegen, für diesen Fall billige (oder sogar geschenkte) Batterien zu nehmen, die ich evtl. eh nie brauchen werde?

Gruß
Hans
 
Beiträge
66
Ort
Zürich / Limmattal
Velomobil
Alleweder A1-A4
@ veloeler
Ich verstehe nicht, was genau bezweckt werden soll. Was soll transportiert werden? Eine Person, das Fahrzeug oder "Nutzlast"? Einmalig oder selten?
Blick in die Kristallkugel: Du möchtest ein VM kaufen, das 250km von dir entfernt steht und einen 24V-Motor eingebaut aber keinen Akku beiliegend hat?
Genau so ist es, respektive der "alte" hält nur noch für jeweils 20 -50km.
Ich habe aber nur einen Tag Zeit um die 250 km zurückzulegen, sprich jeweils ein Sonntag.
Also keine Zeit für langes Wiederaufladen, nach so kurzer Distanz.
Im blechernen Alleweder ginge das ja gut mit den schweren Autobatterien, aber in einem GFK VM kann ja schon der Fahrzeugboden in Mitleidenschaft gezogen werden.
Ich fhr mal hin zur Probefahrt. Muss ja eh erst feststellen, ob mir das VM auch haptisch zusagt.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beiträge
9.044
Ort
Tettnang Bodensee
Velomobil
Go-One Evo K
Das klingt nach einem Akku mit ca. 300Wh. Wenn der optimistisch 50 km hält und Du noch 200 mit Bleigel fahren möchtest, brauchst Du überschlagsmäßig zwei 100Ah Bleigelakkus oder ca. 75 kg Akku (Starterbatterie).
Dabei gehe ich jetzt davon aus, daß man den Akku wirklich braucht für 250 km, also Leiba/Leitra/Sunrider oder so. obwohl, mit 75kg Bleiakku brauchst Du den sowieso.
Leihwagen wäre sicherer und billiger denke ich ;)

Gruß,

Tim
 
Beiträge
179
Ort
21514 Büchen
Liegerad
Flux S-900
Anhängerkupplung hat er nicht zufällig, dass die Batterien da drauf könnten?
An das nötige Verbinden der Leitungen hast du hoffentlich schon gedacht :D

Oder tatsächlich mal LKW-Spedition fragen. Oder im Umfeld nach Auto mit Dachtreling/Kombi schauen. Schon Verkäufer gefragt, ob er bringen kann?
Oder wenn man keine bezahlbaren Pedelec-Akkus findet mal Inserate einstellen zum Leihen (hier im Forum, Kleinanzeigen, regionale Facebook-Gruppen, thematische Facebook-Gruppen, ...) Aber eigentlich wirst du ja eh mittel- bis langfristig einen vernünftigen Akku brauchen?
 
Beiträge
66
Ort
Zürich / Limmattal
Velomobil
Alleweder A1-A4
Wie bringe ich ein fast 3 Meter langes Velomobil in einen Leihwagen?
Aufs Dach will ich es nicht packen.
Ich will mit dem VM auf eigener Achse zu mir nach Hause fahren.
 
Oben