Ab wann gilt ein Anhänger als Anhänger? (Sattelschlepper - "Gelenkbus")

Beiträge
2.286
Kann ich so bestätigen - selbst beim Optima Gimmik als Zugfahrzeug mit einem Türblatt als Auflieger (60 cm breit) ist der Wendekreis sehr überschaubar...
Hallo,

mir erscheint die Lage des Kupplungspunkts wichtig für die Unterscheidung von Anhänger und Auflieger. Im ersten Teil des ersten Videos läßt sich gut sehen wie klein der Wendekreis sein kann wenn der Kupplungspunkt zwischen den Achsen der Zugfahrzeugs liegt. Im zweiten Video lieg der Kupplungspunkt näher an der Hinterachse und der Unterschied im Wendekreis zum Anhänger wird kleiner. Es liegt nicht an besonderen Eigenschaften des Optima Gimmik sondern kommt auf die Lage des Kupplungspunktes an.

Gruß Heiko


 
Beiträge
3.006
Ich fahr eben einfach drauf los, und ich erkunde nicht jeden meter meiner strecke im voraus. In Deutschland geht das mit googlemaps auch nur bedingt. Neue entdeckungen sind fur mich auch teil der Erfahrung.

Es geht nicht nur um Wendekreis, denn Anhanger nimmt eben eine leicht andere kurve als das Zugfahrzeug. Auch das kann das unterschied machen zwischen am Posten vorbei, oder doch dagegen.

Weiter vermute ich, das wenn das Abenteur Elbradweg gefällt, moglich weitere folgen werden.

Beim Velomobil ist es bei mir denn Wendekreis, die eben fur einige situationen zu eng ist. Das sind allerdings situationen wo einige normale Radfahrer auch schon uber absteigen nachdenken, oder z.b. abkurzungen ne Rheinbrucke hoch. Z.B. Rheinbrucke Rees von der Wardstrasse ab. Aussteigen und das Velomobil schieben ist da die beste lösung. Die steigung ist zwar kurz, aber knackig, die Kurve ist zu eng, und auch wenn das geht erwartet mir oben eine 20 cm hohe Bordstein mit 45grad Winkel, die ich auch nicht schaffe.
Mit aussteigen und schieben, hab ich es in 10 minuten hinter mir, umfahren dauert länger.

Ich wurde die sache mit der Kupplung so bauen das es im Notfall in 5-10 minuten erledigt ist.
 
Beiträge
95
Hallo,

mir erscheint die Lage des Kupplungspunkts wichtig für die Unterscheidung von Anhänger und Auflieger. Im ersten Teil des ersten Videos läßt sich gut sehen wie klein der Wendekreis sein kann wenn der Kupplungspunkt zwischen den Achsen der Zugfahrzeugs liegt.

Das sind aber keine Delta-Trikes :)
Der Witz ist ja, dass man das Rad zum rangieren vorne um fast 90° einschlagen kann. Das verringert den Wendekreis des Zuges dann fast schon auf die Länge des Aufliegers.
 
Beiträge
1.896
... Elberadweg ... Das wäre nämlich meine Wahl für das Rumfahren.
Der Elbe Radweg ist lang. Spaß machen sicherlich die Baustellen auf dem Elbe-Radweg. Kann mir kaum vorstellen, dass es da keine mehr geben sollte. Ist inzwischen aber schon eine paar Jahre her. Auch ich habe da Spurplattenwege im Hinterkopf. Sicherlich eine Vergnügen der besonderen Art mit Delta + Auflieger/Hänger :). Aber da ich nicht immer der offiziellen Route folge, kann das auch anderer Stelle gewesen sein oder inzwischen geändert sein.
Bei offiziell ausgeschilderten Radwegen muss man erfahrungsgemäß bis hin zu Schlammpassagen, losem Sand sowie grobem Schotter mit allen möglich "Oberflächenschlechtstrecken" rechnen. Die offiziellen Radrouten/-wege sind auch häufig für mehrspurige Fahrzeuge/Velomobile weniger gut geeignet. Es sei denn die Fahrzeuge wären für solche Strecken ausgelegt. Der Schwerpunkt liegt häufig auf abseits geführten Strecken, die den Verkehr trennen (und sei es direkt entlang einer gut befahrenen Bundesstraße). Die gute Befahrkeit wird häufig, wenn überhaupt, augenscheinlich nur nachrangig betrachtet. Mehrspurige Fahrzeuge stehen i.d.R. noch weiter hinten auf der Priorittenliste (wenn sie der/die Planer sie überhaupt auf dem Radar haben).
 
Beiträge
2.286
Das sind aber keine Delta-Trikes :)
Der Witz ist ja, dass man das Rad zum rangieren vorne um fast 90° einschlagen kann. Das verringert den Wendekreis des Zuges dann fast schon auf die Länge des Aufliegers.
Es macht für ein Solofahrzeug einen Unterschied ob die Lenkung um 90 Grad oder mehr eingeschlagen werden kann. Wie Du im zweiten Video sehen könntest ist auch bei einem Fahrzeug das deutlich weniger als 90Grad Lenkeinschlag hat der Winkel zwischen Anhänger/Auflieger am Anschlag oder eben nicht wie Du im ersten Video sehen könntest. Dieser Umstand mach den Unterschied, was den Wendekreis des Gespanns angeht, aus.

Hätte Dein Deltatrike einseitigen Antrieb ist sogar ein größerer Lenkeinschlag als 90Grad von Vorteil für einen kleineren Wendekreis...

....allerdings nur zu einer Seite; die Bedingungen für einen Anhänger/Auflieger hängen weiterhin von der Lage des Kupplungspunktes ab.

Gruß Heiko
 
Beiträge
95
....allerdings nur zu einer Seite; die Bedingungen für einen Anhänger/Auflieger hängen weiterhin von der Lage des Kupplungspunktes ab.

Gruß Heiko

Das stimmt ja auch, nur trifft das bei dem zweiten Fahrzeug nicht zu, da es kein echter Auflieger ist. (Edit: also weil das Zugfahrzeug so lang ist, hat es selbst einen riesigen Wendekreis...)
Wenn man diesen so baut, dass er 90° zum Zugfahrzeug stehen kann (wie beim Käfer, aber das geht auch ohne dass man das Teil auf dem Dach montieren muss...), und dieses einen Einschlagwinkel von 90° erreicht, dann ist der Radius die Länge des Anhängers bzw. bis zum Drehpunkt an dessen Hinterachse. Also im Idealfall...
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
95
(wenn sie der/die Planer sie überhaupt auf dem Radar haben).

Danke für die Hinweise. Zum Glück hat man dann den Camper dabei, man muss ja nicht zwingend irgendwo ankommen...
Gibt's von Hamburg aus noch andere Wege, die erfahrungsgemäß großzügiger ausfallen, oder ist das wirklich allgemeingültig? :)
 
Beiträge
505
Also es ist sicher sinnvoll lauf 1m abzuheben. Ich habe mehrer Wohnwagen gebaut und bin ca. 20 T km damit gefahren. Einer ist 103cm und der Andere ist 99cm. 99cm gehen fast überall gut durch... mehr wird ganz schnell kritisch...schöne Grüße Jürgen der aber selbst wieder mit Zelt fährt... wenn Jemand Interesse hat gerne melden... habe noch 2 Wohnwagen superleicht da... jedoch ist es jeweils ein Bastelobjekt...
 
Beiträge
5.422
Es liegt nicht an besonderen Eigenschaften des Optima Gimmik sondern kommt auf die Lage des Kupplungspunktes an.
Der Kupplungspunkt liegt bei mir minimal vor der Hinterachse des Gimmik, weiter nach vorn kann er kaum, da dort schon der Sitz kommt.
Der Witz ist ja, dass man das Rad zum rangieren vorne um fast 90° einschlagen kann.
Das ist beim Gimmik nicht so, da das Vorderrad sich fest verbunden hinter dem Tretlager zwischen den Beinen in Richtung des Sitzes befindet.
Hier wird ja die (starre) Hinterachse gelenkt und das Vorderrad angetrieben.
Der Kupplungspunkt liegt am Ende des Zentralrohres.
E87A86C3-0BBE-4BE0-9DB1-4406DF1823F6.jpeg
(…den Auflieger habe ich derzeit eingekellert, da muss ich bei Gelegenheit mal ein Foto von machen ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
1.896
... Gibt's von Hamburg aus noch andere Wege, die erfahrungsgemäß großzügiger ausfallen, oder ist das wirklich allgemeingültig? :)
In dr Regel fallen Fahrradwege eher schmaler aus (nach meiner Erinnerung machte da Hamburg keine Ausnahme). Falls doch mal abschnittsweise breiter, gibt es Poller, Drängelgitter o.ä. um dem Missstand abzuhelfen. Ausnahmen bestätigen die Regel, der Elberadweg ist (war) zumindest abschnittsweise von der Beite eine Ausnahme. Er hat den großen Vorteil, dass er zumindest bis Dresden praktisch keine relevanten Steigungen hat (punktuelle Ausnahmen außen vor) und in dieser Fahrtrichtung der Wind aucheher von hinten, denn von vorne kommt.
...schöne Grüße Jürgen der aber selbst wieder mit Zelt fährt...
Das hat sicher gute Gründe :) .
 
Beiträge
95
Also es ist sicher sinnvoll lauf 1m abzuheben. Ich habe mehrer Wohnwagen gebaut und bin ca. 20 T km damit gefahren. Einer ist 103cm und der Andere ist 99cm. 99cm gehen fast überall gut durch... mehr wird ganz schnell kritisch...schöne Grüße Jürgen der aber selbst wieder mit Zelt fährt... wenn Jemand Interesse hat gerne melden... habe noch 2 Wohnwagen superleicht da... jedoch ist es jeweils ein Bastelobjekt...

Keiner versteht wohl, warum das so ist. Gegen Autos hilft doch eine einzige Stange in der Mitte des Weges (gut sichtbar bitte...).
Und ich wette, dass auch unter dieser Regierung daran nichts geändert wird...
 
Beiträge
1.896
... Gegen Autos hilft doch eine einzige Stange in der Mitte des Weges (gut sichtbar bitte...). ...
Deinen Glauben an die Welt hätte ich noch gerne :) .
Aber in harten Wirklichkeit des Alltags helfen noch nicht mal Schranken über die Wegbreite (wenn keine weitere seitliche Sicherung vorhanden ist):
siehe hier und hier .
Schöner wäre es, wenn solche horizontalen Barrieren so hoch wären, dass ein Kinderwagen drunter durch passt ;) und vor allen Dingen mit Reflexstreifen, damit man die Dinger in der Dunkel nicht erst unmittelbar vor dem Geköpftwerden sieht.
 
Beiträge
95
Deinen Glauben an die Welt hätte ich noch gerne :) .
Aber in harten Wirklichkeit des Alltags helfen noch nicht mal Schranken über die Wegbreite (wenn keine weitere seitliche Sicherung vorhanden ist):
siehe hier und hier .
Schöner wäre es, wenn solche horizontalen Barrieren so hoch wären, dass ein Kinderwagen drunter durch passt ;) und vor allen Dingen mit Reflexstreifen, damit man die Dinger in der Dunkel nicht erst unmittelbar vor dem Geköpftwerden sieht.
Ich für eine einzelne Stange mit Signalfarben, so dass links und rechts 1,25m Platz sind.
Links und rechts von der Fahrbahn werden dann diese Teile installiert:
w.jpg
 
Beiträge
95
Tolle Idee. Da wird sich der nächste Fußgänger/Radfahrer freuen... :(
Nochmal lesen: *neben* der Fahrbahn. Also das Grüne, das die Autofahrer gerne benutzen...
Außerdem fahren die nur bei einer bestimmten Belastung aus.

Evtl. hilft auch einfach ein sehr auffälliges Warnschild, ohne dass man die Dinger installieren muss :)
 
Beiträge
14.228
Die müssten wie ein Eierpicker funktionieren: Nur wenn mindestens eine Tonne Gewicht darauf lastet, wird gestochen.
 

wu.

Beiträge
42
index.php
Mein Traum

Mit meinem Flevo Trike habe ich eine Breite überalles (einschließlichAußenspiegel) 115cm. Das Trike hat eine Spurweite von 90cm und entstand 1996. Bald kam ein Aufliegeranhänger mit 180cm Länge 95cm Breite mit lenkbarer Hinterachse ,um elegant um die Kurven und Hindernisse levieren!
Weiterer Vorteil man wird anders von Autofahrern wahrgenommen!!!!!!!
 
Beiträge
2.286
Mit meinem Flevo Trike habe ich eine Breite überalles (einschließlichAußenspiegel) 115cm. Das Trike hat eine Spurweite von 90cm und entstand 1996. Bald kam ein Aufliegeranhänger mit 180cm Länge 95cm Breite mit lenkbarer Hinterachse ,um elegant um die Kurven und Hindernisse levieren!
Weiterer Vorteil man wird anders von Autofahrern wahrgenommen!!!!!!!
Bitte ein Foto oder Video von dem Teil.

Gruß Heiko
 
Oben Unten