Will ein Chopper-Dreirad (aus Holz) und ein Hydrofoil-Tretboot bauen...

Dieses Thema im Forum "Trikes / Quads" wurde erstellt von Bastla, 07.01.2019.

  1. Bastla

    Bastla

    Beiträge:
    12
    Weil ich mit Holzverarbeitung mehr Erfahrung habe als mit Metallverarbeitung, soll das Chopper-Dreirad zumindest einen Rahmen aus Schichtholz bekommen. Vielleicht auch den Lenker. Oder einen Bugholzlenker? Aufbauend auf einer Achse eines Billig-Dreirads aus der Bucht. Das Dreirad soll reisetauglich werden, mit Wetterschutz und Gepäckkorb. Besser selber bauen als fertig kaufen.

    Anlass war, dass ich mein Alltagsrad quasi geschrottet habe. Die Radanhängerkupplung lockerte sich bei der Fahrt. Die Deichsel bohrte sich ins Hinterrad und ruinierte 4 Speichen, 2 Speichenlöcher der Nabe und einen Zahn am Ritzel. Fürs Hinterrad erstand ich eine gebrauchte 14-Innengang-Nabe. Und dann fand ich ein passendes 7-Innengang-Rad als Alltagsradersatz und habe seither eine Nabe zuviel. Zusammen mit dem Wunsch nach einem Liegerad, entstand die Idee...

    Das Tretboot soll parallel dazu entstehen, auch mit Radantrieb. Die Tragflügel selbstgebaut aus GFK.
    Mann, 60 Jahre, habe Zeit und Lust dazu, wohne im Raum Wels (Oberösterreich, 60.000 Einwohner), bin aber reiselustig. Werde sehen, was sich noch ausgeht...

    Eine "dumme" Idee war, 36-Zoll-Räder zu planen, erstens bin ich ein Leibesriese, zweitens sitzt man damit höher und drittens unterscheidet sich das Gefährt noch etwas mehr von gewöhnlichen Rädern. Gibt in der Stadt noch kein Dreirad, auch kein Liegerad. 36" sind aber eine Herausforderung. Geeignete Naben finden, geeignete Speichen zur Nabe finden, usw. Felge und Reifen gibt's bei einem Einrad-Händler.
     
    TitanWolf und w_v5pl gefällt das.
  2. chrischan

    chrischan

    Beiträge:
    2.765
    Ort:
    Bramsche
    Liegerad:
    Flevo Racer
    Na, wenn das alles ist, dann los :p
    Hast ja noch 7 Jahre bis zur Rente...
    Gruß Krischan
     
  3. HFKLR

    HFKLR

    Beiträge:
    1.497
    Liegerad:
    Challenge Hurricane
    wenn du so reiselustig bist, kannste mal bei mir vorbeischauen in Südwest-D, ich hab mein Handbike Projekt fast fertig. Basis ist ein alter Anhänger mit 2x16 Zoll Rädern, das mit den Händen angetriebene Vorderrad ist 28 Zoll. Zwar noch etwas von 36 Zoll entfernt, aber mit so einem Vorderrad würdest du bei dem Handbike nur das Rad sehen : )
    Dann noch ne Verkleidung aus Holz übers selbstbauhandbike plus Schwimmkörper, dann wären beide Ideen bei einem Fahrzeug verortet... Na ja vielleicht nicht ganz ernst gemeint, wenn die 36 kein Tippfehler, geht's dann um ein Hochrad?
     
  4. Disch

    Disch

    Beiträge:
    923
    Velomobil:
    Quest
    andy, sheng-fui und berry gefällt das.
  5. Bastla

    Bastla

    Beiträge:
    12
    Die hat schon krankheitsbedingt vor 8 Jahren begonnen. Habe aber beschlossen mindestens 100 Jahre alt zu werden. Blieben dann noch 2/5 meines Lebens für das Rad, will aber früher fertig werden, um es auch noch ein paar Jahre pedalisieren zu können. Der Weg ist das Ziel.

    Dreirad- und Hydrofoil-Kombi soll's nicht werden, weil das Rohloff-Getriebe nicht untertauchen soll. Die Kombi ging mir aber auch schon nächtelang durch den Kopf.
     
    w_v5pl und chrischan gefällt das.
  6. sanktnelson

    sanktnelson

    Beiträge:
    2.056
    Alben:
    1
    Ort:
    22529 Hamburg
    Velomobil:
    Mango
    Trike:
    KMX Cobra
    36" ist mal eine Ansage. Vor nicht allzu langer Zeit haben die Leute behauptet, alles über 20" hält den Seitenkräften am Trike nicht Stand.
    Ich fürchte nur, bei zwei Rädern vorne hast du damit entweder:
    • Beim lenken keinen Platz mehr im Cockpit oder
    • Einen riesigen Wendekreis oder
    • Eine riesige Spurbreite.
    Ich kann mir nicht so richtig vorstellen, mit welcher Geometrie das passen würde.
     
  7. lotharko

    lotharko

    Beiträge:
    695
    Alben:
    2
    Mit der Geometrie eines Delta-Ups. Hat er doch oben geschrieben.
     
  8. Christoph S

    Christoph S

    Beiträge:
    7.439
    Ort:
    48161 Münster
    Velomobil:
    Mango
    Liegerad:
    Dalli Shark
    Trike:
    Velomo HiTrike GT
    Ich kenne nur das 36" MTB v0n Le Canard in Bochum.
    upload_2019-1-8_11-59-30.png
    Aber ei Trike...
    :sneaky:Als Hecklenker bauen und dann den Gurt-Sitz an die Achse hängen:D?
    upload_2019-1-8_12-3-13.png

    Gruß
    Christoph
     
    chrischan gefällt das.
  9. Bastla

    Bastla

    Beiträge:
    12
    Zuletzt bearbeitet: 10.01.2019
    w_v5pl gefällt das.
  10. jpr

    jpr

    Beiträge:
    36
    Alben:
    1
    Ort:
    München
    Trike:
    HP Scorpion fs 26
    Bin gespannt, wie sich das Projekt entwickelt und hoffe auf reichhaltige Berichte hier und drüben bei den Tretharleys!

    Die Vorlage ist schonmal geil, das mit 36"... wird bestimmt groß-artig!!
     
  11. Cars10

    Cars10

    Beiträge:
    2.231
    Ort:
    BELGIEN
    Velomobil:
    DF XL
    Liegerad:
    Nazca Gaucho
    Trike:
    Velomo HiTrike Pi
    upload_2019-1-11_11-36-23.png
    Jaaa :) Sind die Bürsten aus der Küchenzubehör-Ecke? Wie lange die wohl halten werden?
     
  12. Bastla

    Bastla

    Beiträge:
    12
    Truebikes versendet keine Teile, wie ich in Erfahrung bringen konnte. Die Wasserabstreifbürste oben scheint mir ein innovatives Teil zu sein. Da hat wer Mut und Erfindungsgabe. Gefällt mir (auch wenn sie schnell abgenützt sein wird und den Kontakt zum Reifen verlieren wird). Die Welt braucht ungewohnte Lösungen. Was ist eigentlich aus ovalen Tretlager-Zahnrädern geworden? Gibt's die noch?
     
  13. jpr

    jpr

    Beiträge:
    36
    Alben:
    1
    Ort:
    München
    Trike:
    HP Scorpion fs 26
    Kann mir jemand den Sinn hinter dem Pinsel näher bringen, außer einer Reibwerterhöhung? Als Schutzblechersatz scheint es ja nicht gerade zu taugen, wie man an den anderen Bildern in der Galerie sieht.

    Ja, zum Beispiel von der Firma Rotor, scheinen sich auch einiger Beliebtheit zu erfreuen bei Enthusiasten.
     
  14. Christoph S

    Christoph S

    Beiträge:
    7.439
    Ort:
    48161 Münster
    Velomobil:
    Mango
    Liegerad:
    Dalli Shark
    Trike:
    Velomo HiTrike GT
    Doch, das sind Abstreifer.
    Compass Bicycles bietet sie aus Zahnspangen-Draht an (dass soll v.a. Steinchen abstreifen).
    Über die Wirksamkeit bei Regen kann man streiten. Ich bin dabei ganz Deiner Meinung.

    Gruß
    Christoph
     
  15. Bastla

    Bastla

    Beiträge:
    12
    Zitat der Website (automatisiert übersetzt) "Der Edelstahldraht wischt den Schmutz von den Reifen ab, bevor er sich durch die Lauffläche bewegen und den Schlauch durchbohren kann."

    Heißt das, zuerst bleibt die Scherbe am Rad kleben und erst beim nächsten Erdkontakt wird sie in den Reifen gedrückt? Interessant.

    Zum ovalen Kettenblatt passt: https://roadcycling.de/ratgeber/werkstatt-material/ovale-kettenblatter-prinzip-und-wirkung
     
    Zuletzt bearbeitet: 15.01.2019
  16. TitanWolf

    TitanWolf

    Beiträge:
    7.102
    Alben:
    9
    Ort:
    Nahe Gera
    Velomobil:
    Eigenbau
    Liegerad:
    Velomo HiFly
    Trike:
    Velomo HiTrike GT
    Meiner Erfahrung nach bei den nächsten hunderten bis tausenden Erdkontakten.. Sie drückt sich langsam, Stück für Stück, hindurch..

    Solange sie nur oberflächlich haftet, lässt sie sich noch abstreifen.

    Viele Grüße
    Wolf
     
  17. Bastla

    Bastla

    Beiträge:
    12
    zurück zum Dreirad:

    Also ich werde die Kette vom Tretlager zu meiner Rohloff-14-Gang-Nabe spannen, die auf einer Achse sitzen soll und von dieser Achse 2 Ketten zu den Antriebsrädern.

    Um das Ganze so einfach wie möglich zu halten sollen bei den Hinterrädern beide Ritzel auf der rechten Seite sitzen. Die Hinterräder werden in einem waagrechten Holzrahmen aufgehängt, der die Räder umschließen wird und je Rahmen mit einem Kettenschutz versehen wird.

    Die vorgesehenen Nimbus-Felgen haben 36 Löcher. Ohne Bremsflanke hinten und mit Bremsflanke für eine Felgenbremse vorne (angeblich gibt’s Bremsflanken nur für 36“-Rollstuhlräder, dann eben auch mit Scheibenbremse).

    Die 14-Gang-Rohloff-Schaltung ist schon das Gelbe vom Ei. Machen da noch extra Innendreigangnaben für eine zusätzliche Untersetzung Sinn (also den Dreigang nur schalten bevor's richtig bergauf geht) ??!?

    Oder bringen die nur unnötiges Gewicht? Hinten sollen auch 2 Scheibenbremsen drauf. Welche Naben würdet ihr mir empfehlen?
     
  18. HFKLR

    HFKLR

    Beiträge:
    1.497
    Liegerad:
    Challenge Hurricane
    Bau dir doch erstmal ne Draisine, schön umweltfreundlich aus nachwachsendem Rohstoff Holz und nicht zu viel technischer SChnickschnack dran, der sowieso immer kaputt geht wenn mans gerade dringend braucht...
     
  19. lotharko

    lotharko

    Beiträge:
    695
    Alben:
    2
    Rechtes Rad: Kette außen, Scheibe innen. Linkes Rad: Kette innen, Scheibe außen. Nichts für ungut, aber das wird arg zusammengeschustert aussehen. Dann würde ich mir doch etwas mehr Mühe geben und mit gespiegelten Vorderradnaben und separaten Freiläufen arbeiten.



    49411202_808178746185991_1331819047242694656_o.jpg
     
    Zuletzt bearbeitet: 17.01.2019
    TitanWolf gefällt das.
  20. Bastla

    Bastla

    Beiträge:
    12
    Ist ein Linksgewinde für ein Ritzel nicht ein Spezialfall?
     


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden