Wieviele Kilometer hast du auf deinem Scorpion?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Beiträge
270
Hallo,

obwohl ich in einer flachen Gegend wohne habe ich im letzten Jahr insgesamt vielleicht 5 trike getroffen.


Ich frage mich wie so ist das so. Werden trikes nicht so oft gefahren?
Was fällt sehr häufig an Reps an. Umlenkrolle? Stoßdämpfer usw?

vG
 
Beiträge
2.240
Ca 12k...
Allerdings ist es wg Defekt am Antrieb und Bremse aktuell nicht fahrbereit... Nix wildes, nur Verschleiß.
-- Rainaari
 
Beiträge
476
ca. 15k und bei regelmäßigen und ausführlichen Winterpflegewartungsarbeiten keine besonderen Vorkommnisse (die Spur und der Nachlauf waren allerdings auslieferungsseitig völlig daneben!)
 
Beiträge
28
Bin in 13 Monaten 11000 kmgefahren. Zwei Ketten, ein Ritzel verschlissen. Naja, und Bremsen natürlich. Habe lange nach den passenden Bremsen gesucht. Bei einer hielten die Beläge nur 500 km durch. Jetzt Magura mit 180er Scheibe, die Beläge sind jetzt 1500 km drauf und noch top. Drei Satz Reifen verbraucht. Ca. 20 Prozent Hängerbetrieb.
 

jpr

Beiträge
240
Fahre mein Scorpion seit 2016 ganzjährig hauptsächlich zum Pendeln in die Arbeit. in dieser Zeit ca. 14000 km.
Nach dem dritten Winter waren neue Bremsen fällig (festgegammelt). Etwa einmal im Jahr werden die Brems- und Schalthülllen sowie Züge gewechselt.
Reifen habe ich einiges ausprobiert und daher recht haufig gewechselt, 3-4 Sätze.
 

vmu

Beiträge
103
Ich fahre seit 10 Jahren ganzjährig Trike und nutze es zum Pendeln zur Arbeit, wobei ein Weg bei Umgehung des Wiehengebirges durch die Durchfahrt in Porta Westfalica je nach "Letzter Meile" in Bad Oeynhausen dann bis zu 34 Kilometer sind. Im vergangenen Jahr habe ich 12K geschafft und in diesem Jahr bin ich bei 7k (nach einer 200-Kilometer-Tour gestern).
Im vergangenen Jahr bin ich an den VR auf die Schwalbe One Tube Type umgestiegen, die etwa 7000 Kilometer gehalten haben. Hinten fahre ich den Conti Grand Prix, der in der Regel 6k hält. Das macht aufs Jahr je nach Gesamtleistung 1,8 bis 2 Reifensätze für insgesamt rund 130 Euro.
Bei den Bremsen habe ich das Intervall noch nie genau festgehalten aber ich habe das Gefühl, dass die Beläge an der Magura MT 4 ewig halten. Derzeit fahre ich aber auch wenig über das Wiehengebirge zur Arbeit und mehr Flachland, was vielleicht den geringen verschleiß erklärt.
Als Schaltung habe ich eine Rohloff verbaut, bei der alle 5k ein Ölwechsel anfällt, den ich aber auch schon mal auf 8k ausdehne. Das macht bei den 250ml Flaschen, die ich mir gegönnt habe rund 8 Euro pro Wechsel.
Die Kette fahre ich bis an die 20k, so dass im Schnitt alle anderthalb Jahre eine neue Fällig ist. Die hole ich mir dann immer als unverpackte Ware beim Radhändler meines Vertrauens für ~30 Euro. Bei jedem zweiten Kettenwechsel kommt dann noch ein Rohloffritzel für ~25 Euro dazu.
Beim Umstieg auf mein Corpion Mitte Mai habe ich mir schon eine neue Kette (also 3 einzelne zum Zusammenbau) mitgenommen und diesmal eine KMC X 1 mitgenommen, das waren dann insgesamt 90 Euro. Die alte Kette hatte auf dem vorherigen Rad aber erst 4,5k gelaufen und passte von der Länge her auch ans neue System, und auch wenn ich mit dem Scorpion seit dem 17. Mai schon 2600 Kilometzer gefahren bin, wird die neue Kette wohl erst im kommenden Jahr verbauen werde. Jede dritte bis 4. Kette ich dann vorne auch ein neues Kettenblatt fällig.
Insgesamt halte ich das Trike aber für ein sehr wartungsarmes System und gegenüber der Spritersparnis bleibt unterm Strich auch einiges über ;)
 
R

Rohri

Hallo,

obwohl ich in einer flachen Gegend wohne habe ich im letzten Jahr insgesamt vielleicht 5 trike getroffen.


Ich frage mich wie so ist das so. Werden trikes nicht so oft gefahren?
Was fällt sehr häufig an Reps an. Umlenkrolle? Stoßdämpfer usw?

vG

hast du nur 5 Scorpions getroffen, oder generell nur 5 Trikes?

bei Ersterem würde erklären, dass es auch noch was anderes als HP gibt :)
 
Beiträge
270
Threadtitel ging voll daneben

Sorry

am Besten ich fange mit einem neuen Thread nochmal von vorne an

siehe
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
667
Ich hab heute auf 60km gleich 4 gesehen: Zwei geparkte, zwei fahrende, eins davon ein Tandem (!). Alle unabhängig voneinander zwischen Herrenberg und Tübingen. Das ist sonst ungefähr meine Halbjahresquote.
 
Beiträge
813
Das hat mehrerlei Gründe: zum ersten ist Computing mit dem Trike wegen der Wegeführung nicht schick, zum zweiten ist die Beratung, zumindest was mich betrifft, immer nicht wirklich gut gewesen.Der erste Händler hat mir, trotz der Info, dass ich vor dem Schlaganfall Masters C gefahren bin, ein Gekko verkauft. Velomo indes ist top. Das Geländeazub hat Mängel, die nicht dem Händler geschuldet sind. Azub baut Federn unterschiedlicher Dicke ein Das ganze liegt wohl daran, dass viele DIYs sind, und der Behindertenansatz beim Erstkontakt hoch eingestuft wird, da damit auch mehr Umsatz generiert werden kann,. Nicht pars pro toto, aber ein sportliches Trike
( sorry ice, aber 3x9 ist das nicht) ist nicht einfach
 

Reinhard

Team
Beiträge
21.776
Daher machen wir diesen Thread einfach zu ... Und, Threadtitel sinnvoll gestalten/benennen hilft bei der Diskussion.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben