Tieflieger von Challenge

Beiträge
188
Ort
52499 Baesweiler
Trike
Hase Kettwiesel
Hallo zusammen Schwarm wissen gefragt ich habe schon einige Liegeräder gefahren Optima Lynxx ,Radius Hornett nazka fiego ,Kettwiesel .
Ich tendiere im Moment zum Baron jetzt meine Frage wie ist das mit den Challange Modellen Jester oder fujin sind die Geichwertig gleich Schnell ?
ist der optima Baron denn so schnell wie der /die Verkäufer es einem weismachen wollen .
 
Beiträge
3.601
Liegerad
Challenge Hurricane
meine Einschätzung vom hören, lesen und testen bzw. besessen haben: Baron ist schnell, ein Challenge Fujin, besonders die SL II Version ist sicher schneller (und weicherer Rahmen), Jester wird schon lang nicht mehr gebaut und war / ist mindestens gleich schnell im Vergleich zum Baron, aber wohl bockelhart. (Und das tiefste in der Runde).
Der Baron hat ein recht fettes Alu-Rahmenrohr, Durchmesser 6cm, da hatte ich schon etwas Kontakt mit den Innenseiten der Oberschenkel beim Treten, Challenge sieht dünner aus (hab als Vergleich nur den Lowracer von M5, der hat 5cm Rohrdurchmesser, da hatte ich keine Berührung, der ist auch auf jeden Fall schneller als n Baron aber nicht so einfach im Alltag)
Fujin ist viel filigraner und rennradmäßiger (Optik) als ein Baron und im Gesamtgewicht leichter, SL II sowieso...
Im Vergleich zu deinen erstgenannten Modellen (Lynxx, Hornet, Kettwiesel...)schätze ich den Baron auf jeden Fall als schneller ein, da es ja auch ein "Renn-Modell" ist. Beim Baron ist ein neueres Baujahr wichtig, also das Modell mit dem verstärkten Steuer-Rohr.
 
Beiträge
428
Ich würde sagen sofern technisch in Ordnung nehmen die Räder die du genannt ist sich alle nicht viel sofern du keine Rennen fährst. Von den genannten ist vom hören und sagen das Fujin SL2 am flottesten . Baron wurde ja oft als Gummikuh verschrien aber wie gesagt ich gebe nur das wieder was ich so an Erfahrungsberichten gelesen habe.

Soll es noch spürbar flotter sein dann M5 Lowracer mit Heck ...das ist das schnellste was man so gebraucht für relativ kleines Geld bekommen kann ...wird auch noch hergestellt aber leider selten gebraucht angeboten.

Am besten wäre du versuchst die Räder probe zu fahren und wählst das womit du am besten klar kommst .
 
Beiträge
16.292
Ort
Irjendwo im Pott
Velomobil
Milan SL
Liegerad
Raptobike Mid Racer
Ich tendiere im Moment zum Baron jetzt meine Frage wie ist das mit den Challange Modellen Jester oder fujin sind die Geichwertig gleich Schnell ?
Moin,
das sind alles Rennteile aus den 00er-Jahren. Beim Fujin meinst du denke ich die Teile ohne Federung.
Dann gilt, die liegen aller 3 sehr nahe bei einander. Da machen die individuellen Unterschiede bei den Rädern wohl mehr aus.

Der M5 Lowracer ist schneller , weil du flacher drauf liegst, das hat dann bei der Wendigkeit Nachteile.

Ein Fujin SL2 wäre was bei vielen Bergen. Ist das Leichteste, bis runter zu 10Kilo.
Baron und Jester liegen normal so bei 13-14Kilo.

Cool ist ein Jester mit Katana-Einarm-Gabel Da gibts keine Moleste mit der Kette neben dem VR.
Der Baron wurde wohl am häufigsten gebaut. Bitte dort auf die verstärkte Version am Steuerkopf achten.
 
Beiträge
379
Ort
47229 Duisburg-Rheinhausen
Velomobil
Quest
Liegerad
M5 Carbon Low Racer
Howdy,
der persönliche Einsatzzweck sollte betrachtet werden, der Alltag sieht bei jedem anders aus. Der 2nd Hand Markt bietet eine grosse Auswahl. Mit Kettwiesel etc sind die Räder imho nicht vergleichbar. Trend Tipp: mehrere LR für verschiedene Einsatzzwecke;)
Mit meinen Baronen war ich sehr zufrieden. Leider hatte ich, wie schon von RaptoRacer bemerkt, bei einem das Steuerkopfproblem, das von Optima dann gut gelöst worden ist.

Back in the days war der Umstieg von Optima Baron auf M5 Lowracer bei einer Probefahrt ein 'No Go', die beiden Räder hatten doch sehr unterschiedliche Fahrverhalten. Kam ich damals gar nicht mit klar. Heute habe ich keinen Baron mehr :sneaky:

G

HannsST
 

ccp

Beiträge
568
Ort
Freiburg
Liegerad
HP Speedmachine
Fujin SL1 und SL2 unterscheiden sich nicht im Rahmen, nur die Sitzaufnahme ist anders. Das SL2 wurde mit Carbonausleger, Carbongabel, Carbonsitz, von Challenge entwickelten Bremsen und fixem Titantiller nochmals leichter gemacht.
Dafür gehen beim SL1 Scheibenbremsen und Gepäckträger am Alusitz.
Der SL-Rahmen ist sehr leicht, hat etwas Flex, was ihn aber für ein ungefedertes Rad angenehm fahrbar macht. Ist sehr spritzig auf 40+, sehr filigranes Fahrgefühl.
Für den Renneinsatz gibt es sicher steifere Rahmen.
Ich verkaufe ein SL1 in den Anzeigen, kannst du ja mal schauen bei Interesse.....
 
Beiträge
3.601
Liegerad
Challenge Hurricane
noch etwas spezial-Senf dazu: der Lowracer ist nicht nur schneller weil flacher, sondern er bietet auch die aerodynamisch günstigste Position des Fahrers was die Arme usw. angeht. Aber wie weiter oben beschrieben, ist er der anspruchsvollste in der Runde, was das damit fahren angeht, bis man sich dran gewöhnt hat : ) der Lowracer hat meistens auch eine Einarmgabel vorne, dann gibts auch kein Problem Kette und Gabelholm und eine schöne Kettenlinie mit super Effizienz aber zu erlernden Lenk-künsten
ah, nicht zu vergessen: der Lowracer ist auch spezieller, da er n 451er Vorderrad hat; fand ich aber komfortabler als vorne 406 und sieht optisch in der Kombi mit hinten 622 besser aus als 406/622. Mit RR-Hinterrad hats auch den Vorteil von schnellen RR-Reifen; Fujin und Baron haben ja immer die 406/559 Kombi VR/HR
 
Beiträge
2.255
Ort
s'Heerenberg/Niederlande
Velomobil
Sonstiges
Liegerad
Eigenbau
Im laufe der jahre hatte ich 4 oder 5 verschiedene Baron modellen. Auch jetzt steht noch einer in der Garage der auf wieder belebung wartet. Der Baron, hatt mit ausnahme vom Baron X low ein relativ niedriges tretlager, so wie auch das Fujin. Der M5 lowracer der ich auch hatte war deutlich schneller. Baron Xlow mit hutze und m5 Ohne hutze war ungefahr gleich schnell.

Die Fujin's haben auch ein 60er rohr was aber innen bearbeitet und daher dunner/leichter ist als beim Baron. Daher auch weniger steif, bei fahrergewicht deutlich uber 80 kg wahre ich damit vorsichtig. Der Jester ist kaum zu finden, gebraucht, immer mit scheibenbremsen. War mir zu hart bei einen test fahrt von etwa 80 km.

Geschwindigkeitsmassig machen die sich nicht so viel, auch im handling sind die alle vergleichbar, der M5 lowracer ist deutlich abweichend. Tiefer, mehr kette neben das rad, flacheren lenkwinkel. Der m5 ist der einzige lowracer der ich einige hundert meter ohne hande fahren konnte.

Grusse, Jeroen
 
Beiträge
467
Liegerad
Optima Baron
Leider wird es beim Baron immer schwieriger passendes Zubehör zu finden. Optima reduziert ständig ihr Ersatzteilangebot. Wichtig ist auch die jüngeren Modellen mit 1 1/8 Steuerrohr zu ergattern, da ansonsten es diffizil wird passende Vorderradgabeln zu finden. Die Preise finde ich in D meistens völlig überzogen.
 
Beiträge
188
Ort
52499 Baesweiler
Trike
Hase Kettwiesel
@ Rapto racer: ein jester hab ich auf dem Schirm allerdings in einer # gewöhnungsbedürftigen Farbe so ein lila die mono Gabel ( nennt man die so oder lefty ) hab ich gesehen
 
Beiträge
8.572
Ort
81249 München
Liegerad
Optima Cheetah
Trike
HP Gekko
Die Fujin's haben auch ein 60er rohr was aber innen bearbeitet und daher dunner/leichter ist als beim Baron. Daher auch weniger steif, bei fahrergewicht deutlich uber 80 kg wahre ich damit vorsichtig.
Wenn der Fahrer eine diesem Gewicht entsprechende Körperlänge über 1,80m hat, dann würde ich fragen, was die Motivation für die Suche nach Tiefliegern ist. Geht es um die geringe Sitzhöhe und das damit verbundene Fahrgefühl? Wenn die eigentliche Motivation ein schnelles Rad ist, dann halte ich weder den Baron noch das Fujin für die beste Wahl für größere Leute (Jester und M5 LR kann ich nicht einschätzen).
Die deutliche S- oder Z-Form im Rahmen verringert sowieso die Steifigkeit gegenüber Rädern mit höherem Sitz, was um so stärker zu spüren ist, je kräftiger der Fahrer ist. Wenn das Tretlager weiter herausgezogen wird, läuft die Kette auch noch stark unsymmetrisch über diesen Bereich, zu dem Bogen/Knick am Steuerrohr hat sie deutlich mehr Abstand als zu dem unter dem Sitz. Wenn man kräftig reintritt, sieht und spürt man da etwas Bewegung.

Durch die Rahmenform wird auch die Sitzhaltung um so gestreckter, je längere Beine der Fahrer hat. Das bekommt man natürlich schon bei einer kurzen Testfahrt mit, insofern ist das keine Überraschung, aber wenn man sich mit deutlich größeren oder kleineren Leuten über die Räder unterhält, kann das eine Rolle spielen. Um für alle Fahrer den gleichen Körperöffnungswinkel zu bekommen, müsste das Rohr des Tretlagerauszugs in seiner Verlängerung nach hinten eigentlich knapp über der Sitzmulde verlaufen, ungefähr auf Höhe der Hüftgelenke. Bei Tiefliegern liegt es aber immer deutlich darüber.
 
Beiträge
188
Ort
52499 Baesweiler
Trike
Hase Kettwiesel
Trifft auf mich nicht zu : 170 cm ,ca 74 kg war aber nicht immer so jetzt bitte nicht nach spezieller Diät fragen ich sag mal : hat sich so ergeben .mfg tom
 
Beiträge
16.292
Ort
Irjendwo im Pott
Velomobil
Milan SL
Liegerad
Raptobike Mid Racer
@ Rapto racer: ein jester hab ich auf dem Schirm allerdings in einer # gewöhnungsbedürftigen Farbe so ein lila die mono Gabel ( nennt man die so oder lefty ) hab ich gesehen
Farbe fänd ich ok, auf Marktplatz NL gefunden?
Hier ein Bild mit Katana einarm-Gabel.
Bei der Gabel gibt es ein 5Kant- Werkzeug um die Achse rauszudrehen, sieh zu dass du es auch bekommst.

http://www.schachfreunde-luenen.de/2011/bilder-galerie/image?format=raw&type=orig&id=112
1609308561462.png
 
Beiträge
188
Ort
52499 Baesweiler
Trike
Hase Kettwiesel
ok,wusste ich auch nicht heute werde ich einen Baron probefahren ja Maarktplaats .NL und relativ nahe der Grenze .mfg tom
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
188
Ort
52499 Baesweiler
Trike
Hase Kettwiesel
Ich bin erstaunt wie reibungslos das hier klappt im Forum ,wenn ich mir das bei einem Rennrad forum vorstelle :ich frage nach einem bestimmten Modell ,entweder versuchen 3 Leute dich sofort zu bekehren Campa nein Shimano oder Sram aber eins würde nicht passieren das einer von sich aus sagt komm vorbei kannst mal probefahren .Respekt .
 
Beiträge
2.255
Ort
s'Heerenberg/Niederlande
Velomobil
Sonstiges
Liegerad
Eigenbau
Wenn du "nur" 170 lang bisst dann mus die kurbel ziemlich rein geschoben werden. Dabei kann es zu einen uberlapp von kurbel und laufrad kommen. Das fand ich nicht gut. Mit tieflieger hab ich etwa 20 jahre und viele km erfahrung. Kette mit reifen beruhren in kurven, kann ich mit leben. Kontact zwischen reifen und fuss auch, aber zwischen kurbel und reifen nicht.

Wenn nicht mit ausserordentlich lange beine gesegnet vermute ich das es dir nicht passen wird. Mit 182 und etwa 81 cm innenbein lange bin ich schon na an die untergrenze bei einige tieflieger.

Grusse, Jeroen
 
Beiträge
8.572
Ort
81249 München
Liegerad
Optima Cheetah
Trike
HP Gekko
Kette mit reifen beruhren in kurven, kann ich mit leben. Kontact zwischen reifen und fuss auch, aber zwischen kurbel und reifen nicht.
Jep, sehe ich ähnlich. Wenn ich die Begrenzung des Lenkeinschlags am Fuß spüre, kann ich leicht darauf reagieren. Wenn es eine "weiche" Hemmung durch die Kette ist, kann ich mit Kraft weiterlenken und zumindest das sofortige Kippen verhindern. Wenn das Rad an Kurbel oder Pedal ansetzt, finde ich das sehr unangenehm.
Ich bin gespannt, wie @Dreibeins Probefahrt-Erfahrung ausfällt. :) Dass 80cm Innenbeinlänge für einen Baron zu kurz ist, kann ich mir schwer vorstellen, jedenfalls bei den Optima-Baronen mit 406er Vorderrad. Meine 89cm finde ich eher zu lang, der vom Vorbesitzer gekürzte Tretlagerauszug war mir auch zu kurz.
 
Beiträge
188
Ort
52499 Baesweiler
Trike
Hase Kettwiesel
Ich fahre für mmeine"Grösse ,, einen 50 / 52 Rahmen am upright eigentlich sagt die grössentabelle 46 bis 48 auch das MTB von u nserem Sohn der etwas größer ist als ich aber eher sitzriese .
Kann ich problemlos fahren ich meine mich zu erinnern das ich mal 77CM INNENBEINLÄNGE GEMESSEN HAB ,beim Nazca gabs keine Unsicherheiten war allerdings ein S Rahmen .
Ich werde nachher berichten mfg tom
 
Beiträge
3.601
Liegerad
Challenge Hurricane
Ich gehe auch nicht von Kurbel vr Problem mit dem Baron aus. Ich hatte mit 80cm Innenbeinlänge und 170er kurbeln noch gut Platz zwischen kurbel ende und Reifen
 
Oben