Spaß- und Lernprojekt Sperrholz-Trike

Beiträge
231
Ort
31832 Bennigsen
Velomobil
Milan SL
Liegerad
Troytec Revolution
Es ist einiges zusammen gekommen.
Durch Corona fällt mein Hobby weitesgehend aus ==> mehr Zeit.
In den letzten Jahren haben wir als Urlaub häufig Spritztouren mit 7 Rädern und Hund unternommen.
Ich fahre dann ein WildOne, bei dem man den Treteltagermast einklappen kann, das dadurch in den Kofferraum des Astra passt.
Was mich nervt, wenn ich mal eine Steigung fahre schaue ich immer auf einen sich verbiegenden Tretlagermast.
Außerdem ist es recht schwer.
Meine Frau fährt das schon beschriebene Hundetaxi von Velomo.
Sie sitzt viel höher und sieht somit mehr von der Welt.
Ich kann nicht schweißen, habe aber schon mal Holz gesägt und geleimt.
Ich habe keine Ahnung vom Liegeradbau.
Quad ist mir zu kompliziert.
Also baue ich ein Trike.

Ziele:

Passt in den Kofferraum.
Hoher Sitz
Leicht
Steif
kein Renner, sondern gemütlich zur nächsten Eisdiele

Das Projekt hätte ich wahrscheinlich nicht gestartet, wenn Steffen von Velomo mir nicht zugesagt hätte, mir die Federblätter und Achschenkel zu liefern - vielen Dank.
Die Komponenten, die ich dann bei Ginkgo zusammenstellt habe, waren so gewählt, dass ich sie im Falle eines Fehlschlages an meinen anderen Rädern (Milan, Troytec) nutzen kann.
Bei meinem ersten Wurf war zwar der Tretlagermast steif, aber das Heck wabbelig.
Kein Wunder, bin ja Softwareentwickler.

Habe das Heck verstärkt und den Tretlagermast zwischen den Blattfedern duchgeführt (vorher oberhalb der oberen Blatteder, wie beim Quad von Velomo).
Jetzt habe ich den Tretlagermast zwischen die Blattferdern gelegt und - bocksteif.
Vorher (im Aufbaustadium):
trike1.jpg

Nachher (bei der ersten Probefahrt nach Verlegung des Mastes und damit auch der Lenkung ...):
trike2.jpg

Jetzt muss also noch das Heck tiefer.
Warum schreibe ich das?

Ich brauche guten Rad ;-)
1. Wer kann mir ein Rohr biegen, oder woher bekomme ich einen Untenlenker. Das jetzige Modell ist eher für einen Chopper gedacht.

2. Der Vorbau hängt zur Zeit an einer M8 Gewindestange, die ich mit einem PLA 3D Druck aufgefüllt habe. Keine Konstruktion für die Ewigkeit.

Gut gemeinte Rad-Schläge sind herzlich willkommen.
 
Beiträge
16.151
Ort
Irjendwo im Pott
Velomobil
Milan SL
Liegerad
Raptobike Mid Racer
2. Der Vorbau hängt zur Zeit an einer M8 Gewindestange, die ich mit einem PLA 3D Druck aufgefüllt habe. Keine Konstruktion für die Ewigkeit.
Könntest du nicht ein Stück aus einem Gabelrohr aussägen und dort montieren.
Oder einfach das Kreuzgelenk (dann mit Tiller) von Velomo einbauen
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beiträge
231
Ort
31832 Bennigsen
Velomobil
Milan SL
Liegerad
Troytec Revolution
Tiller möchte ich nicht.
Gabelrohr ist vielleicht eine Idee, habe aber gerade kein Rad, dass ich zersägen möchte.
 
Beiträge
2.115
Ort
s'Heerenberg/Niederlande
Velomobil
Sonstiges
Liegerad
Eigenbau
Erst mal komplimente fur die schone weise in dem du denn rahmen form gegeben hast. Auch hier einer der gerne wissen will welche starken verbaut sind. Sieht sich nach 8 mm aus?

Ich hatte mal ein CC moduflex mit untenlenkung um ein 10 mm bolzen. Denn ersatz war standart im gepack. Und wurde ofters benutzt.

Fur die lenkung wurde ich was dickeres suchen. Igus gleitlager gibt es in vielen abmessungen. Ich wurde etwas machen mit ein stuck rundrohr, oder gar stab der auf die carbonplatte sitzt, dann ein igus lager, und dann ein ausseres rohr. Sagen wir mal 20er stummel, dann ein gleitlager, Und dann mit pla ein rohrchen das die luke zwischen aussenseite gleitlager und vorbau fullt.

Grusse, Jeroen
 
Beiträge
231
Ort
31832 Bennigsen
Velomobil
Milan SL
Liegerad
Troytec Revolution
@tieflieger Danke für den Hinweis. Klingt nach einem Plan.
Es sind tatsächlich 6mm und die waagerechten Schichten am Mast nur 4mm. Da gedachte ich noch eine weitere Schicht aufzuleimen. Ist aber jetzt schon steif. Innen sind noch 6mm x 15 mm(ca) Leisten als Auflage für die horizontalen Platten geleimt.
 
Beiträge
1.653
Ort
50259
Velomobil
Go-One Evo Ks
Liegerad
Eigenbau
Für die Lenkungslagerung kannst Du bei ICE abkupfern. Da ist ein 12er Bolzen in den Rahmen geschraubt, auf dem sich zwei Kugellager 6001 (12-28mm) mit einer Abstandshülse befinden. Der Aheadvorbau ist direkt auf die Lager geklemmt. Hält, obwohl der Vorbau innen 28,6mm hat.
 

BuS velomo

gewerblich
Beiträge
1.518
Ort
07570 Weida
Velomobil
Eigenbau
Liegerad
Velomo HiLiner
Trike
Velomo HiTrike GT
Die stabilste Lenker-Basis ist es, eine lange M12 Schraube einmal komplett durch den Rahmen zu jagen und dann mit 6001er Lagern den Vorbau direkt aufzuklemmen. Bei einigen 28,6 Vorbauten klappt das direkt auf die 28, bei anderen braucht es noch ne Lage dicke Folie... und natürlich überall Distanzstücken (20x4 Alu-Rohr) fürs feste axiale Anziehen.

Edit: lustig, im gleichen Moment das Gleiche geschrieben :D
 
Beiträge
231
Ort
31832 Bennigsen
Velomobil
Milan SL
Liegerad
Troytec Revolution
Hallo,
ich denke, beide Beiträge haben geholfen.
Hätte nicht gewusst, was ein 6001 Lager ist ( bin Maschinenbau Analphabet).
Das Distanzstück mit 4mm Wandstärke? Hätte ich viel geringer dimensioniert.
@BuS velomo Würde es nicht reichen, die M12 nur an der oberen Blattfeder zu befestigen? Das würde deutlich Gewicht sparen.
Bisher bin ich bei ca. 16k,5kg und möchte unter 17 bleiben ;-)
 
Beiträge
232
Ort
Unterfranken
Würde es nicht reichen, die M12 nur an der oberen Blattfeder zu befestigen? Das würde deutlich Gewicht sparen.
Bisher bin ich bei ca. 16k,5kg und möchte unter 17 bleiben ;-)
Ich muß da @BuS velomo recht geben wenn er schreibt durch den ganzen Rahmen . Auch wenn du das selber nicht machst , aber wenn sich mal irgend jemand am Lenker ungünstig abstützt aus Unwissenheit kommen hier hohe Hebelkräfte zu stande . Das würde im schlimmsten Falle die Bohrung und die Umgebung beschädigen . Bei kompletter Durchbohrung wird halt die Schraube etwas verbogen .

Grüße und ach ja , schönes Projekt . Habe auch schon überlegt ob ich mal was mit Holzrahmen baue .
 

BuS velomo

gewerblich
Beiträge
1.518
Ort
07570 Weida
Velomobil
Eigenbau
Liegerad
Velomo HiLiner
Trike
Velomo HiTrike GT
Sooo viel wiegt eine 12er Schraube auch nicht mehr als das jetzt... wobei - ja - du kannst mit einer entsprechend flächigen Unterlegscheibe auf der Unterseite auf nur durch die obere Blattfeder gehen (sofern diese mit ihren 4 M8-Schrauben durchgehend bis zur unteren reicht) - das kriegst du schon schwer weggehebelt - für DIY geht das. Auf Nummer sicher würde ich aber lieber durchgehen und wenn-dann das Gewicht eher draußen durch Titanbolzen in den Achsen wieder einfangen :D

Wenn du noch ein bissl Zeit und Lust hast, könntest du noch den CFK-Schalensitz des Styles wegen in einen intergralen Holzsitz umwandeln - d.h. mit hochkanten Querblättern die 3D-Kontur nachformen und direkt auf den Träger platzieren. Träume ich schon die ganze Zeit von, hab selbige aber nicht.
 
Beiträge
4.584
Ort
31848 Bad Münder
Velomobil
Milan
Liegerad
Flux S-600 (OL)
Trike
ICE Vortex
...woher bekomme ich einen Untenlenker...
ich müsste vom Flux-Umbau auf UDK noch einen in der Garage liegen haben. Ich gehe nachher mal nachsehen.

...habe aber gerade kein Rad, dass ich zersägen möchte...
geh mal zum Bahnhof, da verrotten doch immer welche rum

...Bisher bin ich bei ca. 16k,5kg und möchte unter 17 bleiben ...
wenn Du an den Gelenken der Lenkstangen noch etwas Luft hast, würde ich den Aluwinkel am Vorbau auf ein Minimum kürzen. An den Aluwinkeln der Vorderräder lässt sichbestimmt auch noch 1kg einsparen :LOL:
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
231
Ort
31832 Bennigsen
Velomobil
Milan SL
Liegerad
Troytec Revolution
UDK noch einen in der Garage
Danke für das Nachschauen. Das Problem bei der jetzigen Konstruktion ist, dass der Lenker zwischen den Vorderrädern liegt und die nur 70 cm auseinander stehen. Wenn der dazwischen passt - wäre super.

Kann man mit Maske ja jetzt ganz unauffällig machen ;-)

intergralen Holzsitz
Das kommt in die nächste Version.
 

BuS velomo

gewerblich
Beiträge
1.518
Ort
07570 Weida
Velomobil
Eigenbau
Liegerad
Velomo HiLiner
Trike
Velomo HiTrike GT
Deine Aluwinkel sind jetzt aber auch enorm gefordert, wenn dein Bremszugkonter soweit vorn sitzt und die Kraft vertikal wirkt. Bei mir sind die immer möglichst horizontal und in der Nähe des Achsschenkels platziert. Bedingt dann leider bissl mehr Aufwand mit der Plattenform (Lücke für den Hebel ausschneiden)...
 
Oben