1. Beteiligt Euch bitte an der Diskussion zur Zukunft des hiesigen Forums, Thema Wahl eines User-Gremium … Klick!
    Information ausblenden

TR Seilzuglenkung am Tadpole

Dieses Thema im Forum "Technik allgemein / Selbstbau" wurde erstellt von sheng-fui, 11.05.2019.

  1. sheng-fui

    sheng-fui

    Beiträge:
    328
    Ort:
    Köln
    Hallo, hat schon mal jemand eine Seilzuglenkung an einem Tadpole realisiert? Oder scheitert das an Ackermann?
     
  2. bebauchterbiker

    bebauchterbiker

    Beiträge:
    947
    Alben:
    5
    Ort:
    A-6900 Bregenz
    Velomobil:
    Mango Plus
    Liegerad:
    Challenge Fujin
    Verstehe den Zusammenhang zwischen Bedienkonzept und Geometrie nicht?
    Oder anders formuliert: warum sollte das Bedienkonzept die Geometrie beeinflussen?
     
  3. chrischan

    chrischan

    Beiträge:
    3.091
    Ort:
    Bramsche
    Liegerad:
    Flevo Racer
    Könnte schlau sein, spart möglicherwiese Gewicht.
    Auf der Spezi waren wieder Lastenräder á la Long John mit sehr direkt wirkender, federleichter Drahtseillenkung.
    Viele Leute haben bei Seilen angst, es könnte was reißen (und fahren über Brücken).
    Die mögliche Schlichtheit der Konstruktion, die Verlegbarkeit, die Verwindbarkeit, die Gewichtsersparnis, es gibt viele gute Argumente.
    Das Knowhow ist begrenzt/ eingeschränkt bekannt, die Anwendung selten, wat de Buer nich (mehr) kennt...
    Gutes Gelingen,
    Gruß Krischan
     
  4. sheng-fui

    sheng-fui

    Beiträge:
    328
    Ort:
    Köln
    Der Hintergedanke ist sich die Spurstange zu sparen.... hab mir noch mal die verschiedenen Lenkansteuerungen zu Gemüte geführt und mir scheint, die einzige Möglichkeit wäre direkt in die Drehachse zu gehen und nicht über Hebel..... aber bin nicht sicher
     
    Zuletzt bearbeitet: 12.05.2019
  5. chrischan

    chrischan

    Beiträge:
    3.091
    Ort:
    Bramsche
    Liegerad:
    Flevo Racer
    Skizze? Bitte, mach eine Skizze!
    Besonders elegant wäre es, sogar die Spurhebel zu ersetzen, aber das wird wohl mangels exakter Einstellmöglichkeit scheitern... insofern wirst Du die Spurstange nur weglassen können, wenn Du Spurhebel konstruierst, die nach vorne und hinten reichen, um zwei Seile als Spur"stange" zu verwenden.
    Aber wer weiß, mittlerweile lässt sich alles fräsen/lasern...
    Gruß Krischan
     
  6. sheng-fui

    sheng-fui

    Beiträge:
    328
    Ort:
    Köln
    eben, das ist mein Begehr (y)
     
  7. sheng-fui

    sheng-fui

    Beiträge:
    328
    Ort:
    Köln
    nach meinen derzeitigen Übungen sehe ich nicht, wie man auf die Spurstange verzichten könnte. Die Führung des Seiles ist ja nicht linear so das Reibungspunkte der Eingang in die Seilhülsen ein kniffliges Problem darstellen. Die Spurstange an sich anzusteuern dürfte weniger Problematisch sein.
     
  8. sanktnelson

    sanktnelson

    Beiträge:
    2.118
    Alben:
    1
    Ort:
    22529 Hamburg
    Trike:
    KMX Cobra
    Das kurveninnere Rad muss weiter einlenken. Evtl. Geht das wenn das Seil auf einer Ellipse oder Schnecke abrollt statt auf einem Kreis. Aber wie man die berechnen sollte weiss ich nicht.
     
    Fanfan und VeloziPedro gefällt das.
  9. sheng-fui

    sheng-fui

    Beiträge:
    328
    Ort:
    Köln
    Habe mal einen Testaufbau gemacht. Müßte eigentlich klappen :cool: die beiden Umlenkpunkte sind in echt natürlich Rollen und wenn dieser Punkt sich mit der Achsverschränkung bewegt und der Seileinlass direkt hinter der Rolle sich mit bewegt könnte man die Antriebsrolle überall plazieren(y)
     

    Anhänge:

    Cars10 gefällt das.
  10. chrischan

    chrischan

    Beiträge:
    3.091
    Ort:
    Bramsche
    Liegerad:
    Flevo Racer
    Wickel das Seil besser einmal voll um die Rolle. Haben die Lastenradler auch gemacht. Viel Grip!
    Gruß Krischan
     
  11. Cars10

    Cars10

    Beiträge:
    2.438
    Ort:
    BELGIEN
    Velomobil:
    DF XL
    Liegerad:
    Nazca Gaucho
    Trike:
    Velomo HiTrike Pi
    Mit einer Tillerlenkung am Trike könnte das gehen. Ein Projekt für Velomo?
     
  12. sheng-fui

    sheng-fui

    Beiträge:
    328
    Ort:
    Köln
    ja nicht nur wegen dem Gripp, sondern auch wegen dem Seilweg.... theoretisch könnte man da auch ne Untersetzung einbauen:p
    --- Beitrag zusammengeführt, 15.05.2019 ---
    psssst , lass die erst mal das ECvelo dingens fertisch bauen :D
     
    Cars10 gefällt das.
  13. Fanfan

    Fanfan

    Beiträge:
    6.046
    Ort:
    81249 München
    Liegerad:
    Optima Cheetah
    Trike:
    HP Gekko
    Am Ackermann an sich vermutlich nicht. Aber Seilzüge können keine Druckkräfte übertragen, die müsstest Du durch Zugkräfte in einem weiteren Seil ersetzen.
    Die Frage, ob man ein Seil so unterbringen kann, ist übrigens verwandt mit der Frage zur Spurstange vor der Lenkachse. Wenn es möglich ist, eine Spurstange vor und eine Spurstange hinter den Lenkachsen zugleich anzubringen, ohne dass sich die Konstruktion beim Lenken verspannt, dann kann man nicht nur die eine Spurstange exakt durch die andere ersetzen, sondern man kann auch diese beiden Spurstangen durch Seile ersetzen. Das läuft auf die Frage hinaus, ob nicht nur die mit den Spurstangen jeweils entstehenden Lenktrapeze einander ähnlich sind (das kann man ja entsprechend auslegen), sondern ob das auch für die beim Einlenken entstehenden schiefen Vierecke gilt. Vielleicht hat mein Sohn Lust, daran zu knobeln - und wenn nicht, kannst Du diese Frage immer noch für die nächste Mathe-Olympiade vorschlagen. :)

    Die Spurstangenhebel wirklich einsparen tut man mit den Scheiben allerdings nicht, man ersetzt sie nur. Vielleicht könnten die Scheiben kleiner ausfallen als die bisherigen Spurstangenhebel, da müsste man die Zugfestigkeit der Seile mit der Druckfestigkeit (Knicken) der Spurstange vergleichen - oder bei den Lastenrädern von der Spezi nachschauen. Aber wenn, dann könnte man ja auch die Spurstangenhebel (Spurseilhebel?) kleiner machen.
    Geht es um die Reibung dort, oder um die sich ändernden Zugwinkel?
     
  14. sheng-fui

    sheng-fui

    Beiträge:
    328
    Ort:
    Köln
    Ne Leute alles auf zero:cry::cry::cry:, das funktioniert mit einer kreisrunden Antriebsrolle nicht !!!! Habs gerade mal in stramm aufgebaut und da gibt es unterschiedliche Spannungen bei der Lenkbewegung. Einzigste Lösung die mir da spontan einfällt, wäre 2 Elipsen die gegeneinander verschoben sind
     
    VeloziPedro gefällt das.
  15. sanktnelson

    sanktnelson

    Beiträge:
    2.118
    Alben:
    1
    Ort:
    22529 Hamburg
    Trike:
    KMX Cobra
    Nee, nach weiterem Nachdenken: Du brauchst Schnecken.
     
    sheng-fui gefällt das.
  16. sheng-fui

    sheng-fui

    Beiträge:
    328
    Ort:
    Köln
    hahaha auch wenn mein Name das suggerieren könnte, ich bin kein Franzose:D aber ernsthaft ja verstanden.... aber das zu berechnen, dafür, befürchte ich reicht meine Resthaltbarkeit nicht aus:eek:
    Da mich aber solche Fragestellungen fuchsen hab ich gestern Abend doch noch eine kleine GuteNachtschicht eingelegt und siehe da: tataaaa
    Die Seilzugrolle wird einfach auf den Hebel fixiert welcher dann mittels Schubstange die Spurstange bewegt.
    Dann läßt sich auch die Seileinführung in die Zughülsen unproblematisch gestalten.
    Ob dieser Aufwand allerdings in einem gescheiten Verhältnis steht zum klassischen Gestänge ........?
    20190515_224634.jpg 20190515_224642.jpg 20190515_224726.jpg
     
    Fanfan gefällt das.
  17. Gerhard Naujok

    Gerhard Naujok

    Beiträge:
    1.336
    Alben:
    3
    Trike:
    AnthroTech Trike
    Ich habe eine Frage zu deinen Blattfederquerlenkern vorne: aus welchem Material bestehen die Blattfedern? Welche Maße haben sie? Wie hast Du die Gelenkköpfe an den Enden der Blattfedern befestigt? Kannst Du dazu ein Detailfoto einstellen?
     
  18. sheng-fui

    sheng-fui

    Beiträge:
    328
    Ort:
    Köln
    das was du da auf den Bildern siehst ist ein Testaufbau!!!!!! um Geometrien und Bewegungswege zu erkunden. Nix womit man auch nur 10 cm fahren könnte!
    Wenn das in fahrbar gebaut wird kommt da noch was. Allein um mein Ego zu bauchpinseln werde ich das tun müssen:cool:
     
    Fanfan und Gerhard Naujok gefällt das.
  19. chrischan

    chrischan

    Beiträge:
    3.091
    Ort:
    Bramsche
    Liegerad:
    Flevo Racer
    Mach mal lange Spurhebel, nicht nur nach hinten, sondern auch nach vorne und verseile die an den Enden miteinander. Dann eine Walze mit dem Hauptrahmenrohr fluchtend und das hintere Seil um die Walze und das vordere andersherum. Dann treibst Du beide an, mit einem Kardangelenk und Tiller...
    Vielleicht...
    Gruß Krischan
     
    sheng-fui und Christoph S gefällt das.
  20. rallef70

    rallef70

    Beiträge:
    408
    Ort:
    55118 Mainz
    Liegerad:
    Raptobike Mid Racer
    Die Berechnung der Kurvenform sollte folgendermaßen recht einfach gehen:
    3 Lenkpunkte (geradeaus, halb eingelenkt, voll eingelenkt)
    Zu jedem Lenkpunkt die jeweiligen Abstände messen.
    Geometrie in 2D CAD übertragen.
    Elipsen- oder Schneckenfunktion an die Punkte anpassen.
    Fräsen lassen.
    Das klingt nach vielen Hürden, ist aber in Wirklichkeit einfacher, wenn man sich mal dran begibt. Hatte ich nebenbei für einen Prototypen im alten Job erledigt.
     
    VeloziPedro und sheng-fui gefällt das.


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden