Reifen 23-559 - gibts noch welche

Beiträge
13.856
bei der Suche 23-559 springt mich immer der Schwalbe "RightRun" bei Suchergebnissen an...
scheint ein "Rollstuhlreifen" zu sein

spricht was gegen diesen Reifen, als Hinterrad im Velomobil (EvoK) ?

hab im Moment ein Schleifproblem bei meinem K - der letzte 28-559 ist nach 6 Wochen Einsatz explodiert

bis ich das Problem angehen kann, würde ich gern jetzt einen 23mm Reifen verbauen und hoffe, dass der diese 1-3mm bringt, dass es nimma schleift..

und naher Z ukunft hoffe ich das Laufrad neu zu zentrieren (also über Speichenspannung lockern/anziehen es etwas seitlich zu verschieben) und so dem Schleifen herr zu werden
 
Wenn ein 28 mm Reifen in ein Radkasten der vermutlich so 60mm breit ist schleift, dann stimmt irgendwas nicht. Schon mal nach geschaut von unten mit Lampe? Mit Leiste entlang die Felge nach messen ob das Rad gerade verbaut ist? Kann auch sein das ein Schwingendrehpunkt nicht gut ist, oder der Schwinge irgendwo gerissen ist. Schleifen ist manchmal ein Sympthom, was mit schlimmeres Unheil verbunden ist. Wurde deswegen doch ein bisschen erforschen. Anderseits ist es zur zeit keine Freude draussen zu schrauben.

Wurde sagen das nicht sofort etwas gegen denn Rightrun spricht. Moglich ist er langsamer, haftung etwas weniger. Erkannt man meist ziemlich rasch. Und soviel geld ist damit nicht weggeworfen. Wenigstens bleibst du damit mobil.
 
die Probleme haben beim Einbau eines neuen Hinterrades begonnen..
hab es schon bei Gingko nochmal umspeichen lassen..
aber ist halt schwierig, weil zuvor einne schmale Nabe verbaut war, Gingko aber keine mehr zur Verfügung hat und deshalb eine normale STandardnabe jetzt im Laufrad verbaut ist..
und jetzt ist alles sehr viel knapper als zuvor
 
Damit kann dann ziemlich wahrscheinlich ausgeschlossen werden das noch was schlimmeres Los ist. Moglich wurde beim Evo auch ein Hinterrad verwendet wo die Felge nicht im Nabenmitte verlauft, so wie auch bei ältere Milans.

Rollstuhlreifen haben oft ein Profil was auch fur Indoor verwendet werden kann, keine Schwarze streifen auf demm Sporthallenboden hinterlasst. Geschwindigkeitsbegrenzung haben die nicht, nur sind die wahrscheinlich nicht fur E bikes zugelassen.
 
nur sind die wahrscheinlich nicht fur E bikes zugelassen.
ich glaub das ist sowieso ein Marketing-Schmäh...
welcher Fahrradreifen hält keine 40km/h+ aus ?? wäre ja lebensgefährlich..

und die PEdelecs dürfen nur bis 25km/h unterstützen
vondaher auch nix anderes zum normalen "Bio-bike"

oder meinst S-Pedelecs? -- aber da gilt eigentlich das Selbe
 
Wenn ich Reifen 23-559 googele, kommen mehrere Angebote aus dem Einradbedarf für den Kenda Kontender. Scheint ein "normaler" Rennradreifen zu sein.

Gruß Fetzer
 
Angeblich überzieht VEE Rubber alles mit Gummi, was nicht bei "3" auf den Bäumen ist. Allerdings finde ich von denen auf die Schnelle gerade kein Lieferverzeichnis.
 
Der Kontender ist auch nur ein Rollstuhlreifen:

 
und naher Z ukunft hoffe ich das Laufrad neu zu zentrieren (also über Speichenspannung lockern/anziehen es etwas seitlich zu verschieben) und so dem Schleifen herr zu werden
Und Du meinst, dass das relevant länger braucht, als einen Reifen zu besorgen und zu wechseln?

Ich denke, der Reifenwechsel braucht deutlich länger als z.B. 16 Speichen zu lockern und die anderen 16 wieder anzuziehen.
 
Und Du meinst, dass das relevant länger braucht, als einen Reifen zu besorgen und zu wechseln?

Ich denke, der Reifenwechsel braucht deutlich länger als z.B. 16 Speichen zu lockern und die anderen 16 wieder anzuziehen.
du kennst mich nicht..
wegen dem blöden Laufrad ist das RAd schon fast 2 Jahre ohne gefahren zu werden rumgestanden

ich hab das Laufrad wegen Umspeichen auch schon nach Deutschland geschickt, weils zuvor gar nicht reingepasst hat..
Gingko hat es mir jetzt so eingespeicht, dass auf einer Seite alle Speichen INNEN am Speichenflansch eingehängt sind

das hat gereicht, dass es zumidnest schon mal reinpasst und nur minimal schleift wenn zuweit ausgefedert.. sobald ich im VM sitze aber nicht mehr
nur in starken Kurven hat es geschliffen.

bin mir nicht sicher, ob ich durch umzentieren überhaupt zum Erfolg komme..
vielleicht muss ich doch noch irgendwo eine schmale Nabe auftreiben und ein neues Laufrad aufbauen.. und dieses - 400Euro? weiß nedmehr wieviel es gekostet hat - Laufrad für eines meiner anderen Bikes verwenden..

vielleicht komme ich mit Fön irgendwie zum erfolg, Radkasten verformen..
geschliffen hat es allerdings relativ weit außen, also am Reifenmantel - da wird der Fön nix helfen

es ist ne schwierige Sache..
die Schwinge einfach so mal ausbauen mach ich auch ungern - ich hab keine WArtungsklappe..

und reifen umzentrieren: da muss ichmir einen behelfsmässigen Reifenzentrierständer bauen (sprich: bei einem der Mountainbikes Hinterrad ausbauen um es als Zentrierständer zu verwenden

der Reifenwechsel dauert paar Minuten.. das wäre mit Abstand das geringste Übel...
 
aber wenn es keine 26"-Reifen mehr gibt (in 23mm) - bleibt mir wohl eh nix anderes übrig..
sprich: ich werd das dann im Sommer machen..
die nächsen Monate halt weiterhin ohne VM fahren
 
Derzeit fahre ich Marathon Plus 25-559 am VM hinten. Nicht schnell, aber robust.
Bei Minusgraden habe ich keine Lust auf Panne.
 
reifen umzentrieren: da muss ichmir einen behelfsmässigen Reifenzentrierständer bauen (sprich: bei einem der Mountainbikes Hinterrad ausbauen um es als Zentrierständer zu verwenden
Oder das Rad eingebaut lassen, die Speichen des betroffenen Rads auf einer Seite um z.B. eine Umdrehung lockern, dann die andere Seite um eine Umdrehung anziehen.

Aber vielleicht gibt's irgendein Argument, dass ich grad nicht sehe. Ist ja schon spät...

:) , Harald
 
und reifen umzentrieren: da muss ichmir einen behelfsmässigen Reifenzentrierständer bauen (sprich: bei einem der Mountainbikes Hinterrad ausbauen um es als Zentrierständer zu verwenden
Ach was. Du brauchst doch nur einen Referenzpunkt. Der kann auch mit Filzstift am Ausschnitt für das HR angezeichnet werden. Mit anderen Worten: es reicht, das Rad auf die Seite zu legen. Aber vielleicht gibt ja an der Schwinge bzw der Radbefestigung irgendwas nach? In meinem 3 hat es Wunder gewirkt, dass ich den Schnellspanner durch einen billigen aus Stahl ersetzt habe, den man fester anziehen konnte.

Oder das Rad eingebaut lassen, die Speichen des betroffenen Rads auf einer Seite um z.B. eine Umdrehung lockern, dann die andere Seite um eine Umdrehung anziehen.
Eben. Genau so. Und natürlich schauen, auf welcher Seite es schleift.
 
Zurück
Oben Unten