Ist Joe Blow im Eimer?

Dieses Thema im Forum "Fahrradkomponenten" wurde erstellt von Ich, 11.07.2019.

Schlagworte:
  1. Ich

    Ich

    Beiträge:
    2.157
    Alben:
    1
    Velomobil:
    Milan SL
    Liegerad:
    Nazca Fuego
    Hallo,
    meine ausschweifenden Pumporgien und Tubelessexperimente waren zuviel für Joe Blow. Irgendwann fing er an, Geräusche zu machen und ich gab ihm mehrmals Öl. Wie ich jetzt im Forum erfahren habe, war das wohl richtig falsch.
    Symtom Nr. 1: Ich pumpe ins Leere, d.h. kein Widerstand und keine Luft. Manche Pumpenstöße funktionieren aber doch.
    Symtom Nr. 2: Ich drücke die Pumpe runter und baue Druck auf. Der Manometerzeiger schlägt aus. Aber es macht nicht Klick; sobald ich den Pumpenstengel (keine Ahnung wie das heißt) loslasse, springt er nach oben.
    Symtom Nr. 3 (gilt auch für meine andere Pumpe): Früher hatte ich nur Ventile mit einem Gewinde. Da rutschte der Pumpenkopf nicht ab. Doch nun Latexschläuche und Schlauchreifen ohne Gewinde - der Pumpenkopf rutscht runter.
    Alles sehr nervig. Habe heute eine halbe Stunde mit Luftpumpen verbracht - ist mir zuviel.
    Ist Joe noch zu retten? Es gibt ein RebuiltKit. Das wäre meine Favoritlösung.
    Eine andere Lösung wäre eine neue Pumpe. Welches wäre eine empfelenswerte, die auch mit den glatten Ventilen zurecht kommt und nach Möglichkeit unverwüstlich ist?
    Danke schon mal für Eure Antworten!
     
  2. HFKLR

    HFKLR

    Beiträge:
    1.852
    Liegerad:
    Challenge Hurricane
    SKS Rennkompressor, das meiste daran aus schön schwerem Gußeisen, ziemlich unverwüstlich
     
    Cars10, Krischan und Ich gefällt das.
  3. EinHorn

    EinHorn

    Beiträge:
    8
    Ort:
    Oldenburg
    Trike:
    HP Gekko
    Der SKS Rennkompressor hat ein zweites Ventil im Bodenbereich. Deine Pumpe auch? Das musste ich bei meiner Pumpen kürzlich reinigen = dichten. Das passt zu Deinem Punkt 2.
    Zu Punkt rate ich mal: Das Ventil an der Pumpstange?
     
    Ich gefällt das.
  4. Ich

    Ich

    Beiträge:
    2.157
    Alben:
    1
    Velomobil:
    Milan SL
    Liegerad:
    Nazca Fuego
    Ventil nicht, aber eine Öffnung, die ich aufschrauben kann und dann kommt da Luft raus.
    --- Beitrag zusammengeführt, 12.07.2019 ---
    Kann es sein, dass man sich mit den tubelessZeugs die Pumpenköpfe ruiniert?
     
  5. EinHorn

    EinHorn

    Beiträge:
    8
    Ort:
    Oldenburg
    Trike:
    HP Gekko
    In der Öffnung von unten sitzen beim Rennkompressor eine Feder und ein Gummipropfen. Die Höhlung und den Propfen hatte ich bei mir gereinigt und gerettet. Genauso wie den Stempel von oben.
     
    Ich gefällt das.
  6. Krischan

    Krischan

    Beiträge:
    4.037
    Ort:
    Bramsche
    Liegerad:
    Flevo Racer
    Kolbenstange ;)
    Ich empfehle Dir auch den Sks Rennkompresssor, seit 50 Jahren nahezu unverändert auf dem Markt. Der Ventilkopf ist verbesserungswürdig (und etwas weniger Kraft braucht man bei der Sks Airworx 12.0, weil der Zylinder einen geringeren Durchmesser hat. Öfter pumpen, gleiche Arbeit, weniger Kraft).
    Den Rennkompressor gab es iwo im Angebot für rund € 32,-
    Gruß Krischan
     
    Ich gefällt das.
  7. Fanfan

    Fanfan

    Beiträge:
    6.492
    Ort:
    81249 München
    Liegerad:
    Optima Baron
    Trike:
    HP Gekko
    Vielleicht, aber deine Probleme 1 und 2 hängen nicht mit dem Pumpenkopf zusammen. Die eigentliche Ursache liegt wohl eher in den Ventilen der Pumpe, allerdings zeigt dein Rebuild-Kit keine Teile dafür.
    Alle Pumpen brauchen zwei Ventile, und zwar an Stellen, bei denen das Restvolumen bei komplett reingedrücktem Kolben möglichst klein ist, typischerweise ist eins am/im Kolbenboden und eins im Standfuß, also ein Stück weg vom Pumpenkopf und vom Reifen. Es könnte aber sein, dass Dichtflüssigkeit, die irgendwie in den Kopf gelangt ist, im Schlauch runterläuft und das Auslassventil im Standfuß erreicht. Wenn das offen verklebt ist, schiebt der Reifen dir den losgelassenen Pumpenkolben wieder nach oben, so wie Du es beobachtet hast. Wenn die Pumpe beim Runterdrücken des Kolbens keinen Druck aufbaut, schließt das Einlassventil am Kolben nicht mehr richtig.

    Im derzeitigen Zustand ist die Pumpe ja nicht mehr zu gebrauchen, also kannst Du die Situation kaum verschlimmern, wenn Du sie vorsichtig auseinandernimmst. Achte dabei mal darauf, ob Du die Ventile findest und in welchem Zustand die sind. Meist sind das relativ einfache Konstruktionen, am Kolben z.B. eine Gummimembran, die von unten her auf Löchern im Kolbenboden aufliegt. Die Teile müssen sich sehr leicht bewegen können. Wenn sie verklebt sind, durch Öl irgendwo anhaften oder sonstwie unwillig schließen, oder wenn sie wegen Dreck undicht sind, hast Du die Ursache gefunden.

    PS: Rennkompressor hab ich auch. Den Pumpenkopf musste ich in inzwischen 20 Jahren schonmal tauschen, und die Kritik von @Krischan würde ich um die Befestigung des Holzgriffs erweitern, die bei mir hin und wieder locker wird, aber die Kernsubstanz ist unverwüstlich.
     
    w_v5pl, Ich und Krischan gefällt das.
  8. tomacino

    tomacino

    Beiträge:
    1.875
    Alben:
    7
    Ort:
    D-48291 Telgte
    Liegerad:
    ZOX 26 Low
    Kannst ja einen anderen draufmachen.
    Verbesserungswürdig ist der Fuß, jedenfalls für mich, ich schaffe es bei fast jedem Gebrauch die Pumpe umzuwerfen, ich finde sie kippelig. Vielleicht liegts auch einfach an den gefasten Steinen im Carport.
    --- Beitrag zusammengeführt, 12.07.2019 ---
    Anekdote am Rande: Nachbar leiht sich Rennkompressor und nimmt sie mit auf Fahrradtour:eek:
    Den Griff habe ich in Einzelteilen zurück bekommen, ohne die Hutmutter, der Rest war zum Glück noch dabei. Hatte sich wohl losgerappelt unterwegs.
    Ergänzung: jetzt ist Loctite vor Ort
     
    w_v5pl und Fanfan gefällt das.
  9. Krischan

    Krischan

    Beiträge:
    4.037
    Ort:
    Bramsche
    Liegerad:
    Flevo Racer
    Du könntest sie auf ein Brett schrauben.
    Während bei anderen Pumpen der ganze Fuß abbricht, das Rohr rausflutscht oder undicht wird, ist der Klappfuß des Rk sehr robust. Die Pumpe selbst kippt mir auch schon mal um, immer wenn ich nicht pumpe...
    Hast Du eine Empfehlung? Ich hab schon zweimal das Gummi getauscht, langsam nervt es mich...
    Gruß Krischan
     
  10. wormwood

    wormwood

    Beiträge:
    685
    Alben:
    6
    Ort:
    Frankfurt an der Nidda
    Velomobil:
    Strada Carbon
    Liegerad:
    HP GrassHopper fx
    Die hatte sich bei meinem Rennkompressor im normalen Gebrauch auch immer wieder gelöst. Loctite hat dies dann geregelt.
     
  11. tomacino

    tomacino

    Beiträge:
    1.875
    Alben:
    7
    Ort:
    D-48291 Telgte
    Liegerad:
    ZOX 26 Low
    <Loriot>Ach!</Loriot>
     
    Krischan gefällt das.
  12. Guzzi

    Guzzi

    Beiträge:
    3.490
    Alben:
    4
    Ort:
    38378 Warberg
    Velomobil:
    DF
    Liegerad:
    Velomo HiFly
    Am Fuß der Pumpe gibt es ein Ventil, auch dafür gibt es ein Ersatzteil: CLICK
    Alternativ kannst du versuchen, zunächst die Feder etwas zu längen.
     
    Ich gefällt das.
  13. Felix

    Felix

    Beiträge:
    13.825
    Alben:
    1
    Ort:
    Bundesstadt
    Velomobil:
    Go-One Evo K
    Ich würde versuchen Joe Blow zu reparieren, ansonsten gibts den Rennkompressor mit unzerstörbarem Messingkopf.

    20190712_101319.jpg
     
  14. Ich

    Ich

    Beiträge:
    2.157
    Alben:
    1
    Velomobil:
    Milan SL
    Liegerad:
    Nazca Fuego
    Joe pustet wieder. Das was ich für einen einfachen Schraubverschluss am Pumpenfuß gehalten habe war tatsächlich ein Ventil. Saubergemacht, geht wieder. Danke Forum!
     
  15. orange

    orange

    Beiträge:
    259
    Alben:
    2
    Velomobil:
    Quest Carbon
    Liegerad:
    Eigenbau
    Trike:
    Performer JC-70
    Bin ich also nicht der einzige!:D Hatte schon überlegt, denn Rennkompressor auf eine größere Sperrholzplatte zu schrauben!
     
  16. wormwood

    wormwood

    Beiträge:
    685
    Alben:
    6
    Ort:
    Frankfurt an der Nidda
    Velomobil:
    Strada Carbon
    Liegerad:
    HP GrassHopper fx
    Neeeeieeeen! Dann passt der doch nicht mehr ins VM… :rolleyes: Daheim einfach bei Nichtgebrauch an der Wand anlehnen, gut ist.
     
  17. Rheinknie

    Rheinknie

    Beiträge:
    899
    Ort:
    Markgräfler Land
    Liegerad:
    Flux S-900
    Einfach richtig daraufstellen und senkrecht drücken. Wenn man einen Bogen drückt, weicht die Pumpe halt aus...
     
    wormwood gefällt das.
  18. wormwood

    wormwood

    Beiträge:
    685
    Alben:
    6
    Ort:
    Frankfurt an der Nidda
    Velomobil:
    Strada Carbon
    Liegerad:
    HP GrassHopper fx
    Oops, …
    … hatte ich glatt überlesen. Das ist mir allerdings noch nie gelungen, und ich bin ungeschickt. Dass der Rennkompressor umfällt, wenn er nutzlos im Weg rum steht, das ist hingegen völlig normal.
     
    DePälzer gefällt das.
  19. Rheinknie

    Rheinknie

    Beiträge:
    899
    Ort:
    Markgräfler Land
    Liegerad:
    Flux S-900
    Sieht man öfter. Man muss als großer Mensch halt auch mal in die Knie gehen...
     
  20. wormwood

    wormwood

    Beiträge:
    685
    Alben:
    6
    Ort:
    Frankfurt an der Nidda
    Velomobil:
    Strada Carbon
    Liegerad:
    HP GrassHopper fx
    :D Das mache auch ich mit meinen 178 cm… dennoch bleibt der RK dabei selbst auf Rasen gerade stehen.
     


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden