Hauptschalter im Sitz

Beiträge
133
Ort
21339 Lüneburg
Velomobil
DF
Geniale Idee, vielleicht irgend einen druckempfindlichen Schalter an der oberen Sitzaufhängung:

Man setzt sich rein -> Schalter schließt!
Man klettert raus -> Schalter öffnet sich!

Noch bessere Position wäre vielleicht Schalter in Sitzmulde unter Ventisit-Matte.

Grüße Ilja
 
Beiträge
5.611
Ort
8010 Graz
Liegerad
Staiger Airbike
Je nachdem, wie man "im Sitz" versteht...
  • Dehnmessstreifen als Signalgeber, elektronisch verstärkt um den Strom für alles freizugeben. Wenn hohe Stromstärken zu erwarten sind, mit dem Verstärker ein Relais schalten.
  • Mikroschalter unter einer federbelasteten Klappe am Sitz. Die Klappe sorgt dafür, dass der Schalter wirklich getroffen wird und schützt ihn gleichzeitig vor Querkräften. (Variante: Reedkontakt statt Mikroschalter)
  • Schnur mit einer Umlenkung quer über den Sitz spannen, nach der Umlenkung Spannstrecke mit Gummi oder Feder.
    Das Auslenken der Schnur schaltet einen Zugschalter.
  • Träger mit Mikroschalter an der Rückseite des Sitzes anlaminieren. Wenn der Sitz sich durch das Gewicht verbeigt, muss der Mikroschalter schalten.
  • Reedkontakt eines Tachos an einem der Räder schaltet den Strom frei.
    • Damit er bei ungünstiger Radstellung nicht im Stand schaltet, muss das Signal z.B. 3 Mal in 10 Sek. kommen.
    • Verzögerung für's Ausschalten mit mind 1 Minute Haltedauer
  • Luftgefülltes (oder wassergefülltes) Sitzkissen mit Drucksensor
  • Lichtschranke quer durch den Sitzbereich
  • Gebrauchte Wildtierkamera kaufen und deren Schaltsignal vom Infrarotsensor abnehmen.
  • VM mit Wasser füllen und den steigenden/sinkenden Pegelstand auswerten
  • ...
Wenn wir da jetzt weiter machen, kommen wir noch zu einer neuen Version der Barometerfrage.

Schönes Wochenende, Harald
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
1.366
Ort
Zürich
Velomobil
Sonstiges
bei mir sinds 6Volt. PIR wäre super! Mikroschalter an oberer Sitzaufängung könnte auch klappen.
 
Beiträge
2.448
Ort
24111 Kiel
Velomobil
Quest
Liegerad
Ostrad Adagio
("Zünd-") Schlüsselschalter? :)

Dann geht das Licht nur aus, wenn ich es wirklich will. Nicht bei Erschütterungen (okay, Ausschaltverzögerung einbauen), nicht während der Fahrt (bei Defekt in der Dunkelheit!!!)

kommen wir noch zu einer neuen Version der Barometerfrage.
Okay: Zwei Magnetspulen mit Wechselfeld rechts und links des Fahrers detektieren das dazwischen liegende Dielektrikum :D:D:D
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
5.611
Ort
8010 Graz
Liegerad
Staiger Airbike
Zu den IR Sensoren:
  • Es könnte sein, dass die rumzicken, wenn man mit einer kalten Jacke einsteigt?
  • Welche Leistung ziehen die bei geparktem VM?
 

Gear7Lover

gewerblich
Beiträge
6.930
Ort
CH-4556 Steinhof
Velomobil
Milan SL
Liegerad
HP GrassHopper
Beiträge
852
Ort
Reutlingen
Velomobil
Milan SL
Was ist wenn Du das Licht anhaben möchtest obwohl Du nicht drin sitzt?
Z.B. innenbeleuchtung.

Eine Unterbrechung des Stromkreis durch ein Ausbau der Sitzschale wäre denkbar.
Z.B. an den vorderen Aufnahmepunkten.
Verlust/übergangswiderstand wird da kritisch.

Viel Spaß beim entwickeln.
 
Beiträge
1.366
Ort
Zürich
Velomobil
Sonstiges
Licht anhaben möchtest obwohl Du nicht drin sitzt
Der Bewegungsmelder wäre in Serie geschaltet: Akku > PIR > Verbraucher, so könnte ich den Akku bei Bedarf direkt an den Stromkreis hängen, die Stecker wären ja identisch. Es gibt da fertiges Chinazeuch 6V mit Eingangsspannung = Ausgangsspannung. Man kann oft Nachlaufzeit einstellen. Der bei @bastelgarage hat leider 3.3V TTL Ausgang - braucht also Relais oder Arduino. Der Händler in Zürich hat leider seinen 6V nicht gefunden im Laden.. 12V gibt's viel mehr Auswahl.
Die Idee berührungslos und solid state gefällt mir, nie mehr das VM stehen lassen mit Licht an sowieso, und nie rumfahren ohne Licht auch.Bild 2019-12-28 um 18.23.01.jpg
 
Beiträge
744
Ort
bei Heilbronn
Velomobil
DF XL
Die Sache hat leider einen Haken.

Ich wollte mir eigentlich schon lange einen solchen Hauptschalter unter den Sitz bauen und hatte schon die komplette Mechanik mit Microschalter fertig.
Dann hatte ich aber ein Erlebnis der besonderen Art:
Spät nachts auf einer Bundesstraße verfahren,​
beim Umkehren war die Straße zu schmal und ich musste quer auf der Straße stehend ganz schnell rausspringen und umdrehen...​
Wenn mein Sitzschalter schon montiert gewesen wäre, wäre ich dabei unsichtbar für ankommenden Verkehr im Dunkeln gestanden …​
Ein Überbrückungsschalter wäre in der Hektik auch keine gute Lösung gewesen.​

Irgendwann baue ich den Schalter doch ein, aber der schaltet dann nur einen Warnsummer, der mich daran erinnert, dass da noch etwas Elektrisches läuft.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
39
Ort
Maxvorstadt
("Zünd-") Schlüsselschalter? :)

Dann geht das Licht nur aus, wenn ich es wirklich will. Nicht bei Erschütterungen (okay, Ausschaltverzögerung einbauen), nicht während der Fahrt (bei Defekt in der Dunkelheit!!!)



Okay: Zwei Magnetspulen mit Wechselfeld rechts und links des Fahrers detektieren das dazwischen liegende Dielektrikum :D:D:D
Muss dafür nicht das Dielektrikum eine Metallplatte im Kopf haben?
 
Oben