Hase Kettwiesel Unterstützung beim Kauf

Beiträge
6
Erstmal ein freundlich Hallo in die Runde und ein paar Worte zu mir. Ich komme aus dem Raum Osnbrück bin Bj. 62 und zu 100% Schwerbehindert (Morbus Bechterew) und betreibe beruflich ein kleines Systemhaus.

So und nun zu meinem eigentlichen Anliegen. Ich habe vor ein paar Monaten ein Hase Kettwiesel Evo Steps probegefahren und war völlig begeistert. Ich möchte das Rad hauptsächlich dafür nutzen, um mit meinem Schäferhund ausgiebige Runden zu fahren, denn das laufen fällt mir nicht so leicht und durch den stark verkrümmten Rücken schaue ich halt immer nur auf meine eigenen Füße und auf dem Trike kann ich halt durch die für mich optimale Sitzposition endlich auch den Horizont sehen.

Nun habe ich hier durch das stöbern im Forum mir überlegt ein gebrauchtes Kettwiesel zu suchen. Mein Wunschaustattung ist ein Kettwiesel aus Alu mit Rohloff Schaltung und Differential. Was haltet ihr von der Kombination und worauf muß ich beim kauf achten.

Wäre toll, wenn ihr mir ein paar Tipps zum begutachten von einem Kettwiesel geben könntet oder vielleicht sogar jemanden kennt der eins verkaufen möchte.


Danke schonmal und einen tollen Tag.


Grüße Daniel
 
Beiträge
900
Moin Daniel

Darf ich dir empfehlen deine Suche um das Anthrotech mit Rohloff zu erweitern. DAs Fahrerlebnis ist vergleichbar . Ein Vorteil ist es das besser zu finden ist und auch eine spätere Nachrüstung deiner Idealausstattung ist damit Einfacher.

Ich bin beide Räder ausgiebig gefahren.

Schau mal hier im Forum unter Verkauf Trikes da wird grade eins mit Rohloff für 1000€ verkauft.

Gruss Weliandy

 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
17
Nun habe ich hier durch das stöbern im Forum mir überlegt ein gebrauchtes Kettwiesel zu suchen. Mein Wunschaustattung ist ein Kettwiesel aus Alu mit Rohloff Schaltung und Differential. Was haltet ihr von der Kombination und worauf muß ich beim kauf achten
Hallo Daniel,
die Kombination ist sicher gut. Ich habe die Shimano Steps 8 Gang Schaltung und wünschte es wäre die Rohloff. Beim Gebrauchtkauf wünsche ich dir viel Glück. Das wird nicht einfach.
Ich bin ebenfalls behindert. Mir fehlt ein Bein. Mittlerweile bin ich umgestiegen auf ein HP Scorpion, allein schon wegen der 27-Gang Schaltung.
Ich weiß nicht wie viel Kraft du in den Beinen hast. Ich brauche jedenfalls einen Motor.
 
Beiträge
3.091
Mein Wunschaustattung ist ein Kettwiesel aus Alu mit Rohloff Schaltung und Differential. Was haltet ihr von der Kombination und worauf muß ich beim kauf achten
Rohloff ist super.

Differential wird überschätzt - oder fährst Du oft >5 % - Steigungen im Regen hoch? Oder matschige Waldwege? Auch wenn es so wäre, dass Du keinesfalls absteigen und 10 Meter schieben könntest, wäre es eine Überlegung wert. Ansonsten erhöht es nur die Möglichkeit von Defekten.
 
Beiträge
6
Hallo,

und schonmal vielen Dank für eure Antworten. Ich habe mich so ein bischen in die Deltatrikes verguckt und gerade in das Kettwiesel. Sie gefallen mir optisch ausgesprochen gut.

Habe diese hier Sonntag im Netz gefunden und dem Verkäufer eine Nachricht geschickt, aber hat sich bis Jetzt noch nicht gemeldet.


Was haltet ihr davon?

Woran kann ich auf Fotos erkenne, ob es aus Alu ist? Kann man ab einem bestimmten Baujahr auf Alu schließen?

Fragen über Fragen, schonmal danke für eure rege Teilnahme.


Grüße Daniel
 
Beiträge
73
Hallo Daniel,

bei dem Kettwiesel aus der Anzeige handelt es sich um ein Alu-Kettwiesel; du erkennst es an dem flachen Ahead- Steuerkopflager und der schwarzen Lenkstange (die Verbindung zwischen Lenker und Gabel). Das Baujahr liegt vor 2010, das Trike ist vollständig ungefedert (Im Gegensatz zum Evo Steps). Hase hat meines Wissens 2006 die Kettwiesel von Stahl auf Alu umgestellt.
Die Alu-Kettwiesel lassen sich relativ einfach mit einem Bafang Mittelmotor umbauen. Die Kombination funktioniert vor allen Dingen mit Kettenschaltungen hervorragend (weil man die unter Last schalten kann). Bei einer Rohloff-Schaltung brauchst du einen zusätzlichen Schaltsensor, der den Kraftfluss des Motors unterbricht, wenn du schaltest. Ohne diesen Schaltsensor hast du immer relativ lange Pausen beim schalten, weil die Rohloff sich unter Last nicht schalten lässt. Das ist vor allen Dingen im Berg hinderlich. Wenn ich es recht sehe, wohnst du in einer relativ flachen Umgebung – da sind Anstiege natürlich seltener ein Problem. Dort kommst du sicherlich auch ohne Differential zurecht.
Bei den Kettwieseln der älteren Baujahre ist das Differential nicht unbedingt der Kraft eines 250W Motors gewachsen; meines Wissens sind die Differenziale der Baujahre ab 2013 belastbarer.
Meine Empfehlung wäre diese:
- entweder du wählst die teure Lösung und suchst dir ein Kettwiesel evo steps mit Rohloff als Gebrauchtrad. Das ist dann mit allen Teilen ausgestattet, von denen du träumst, aber auch nicht billig.
- oder du nimmst ein gebrauchtes Alu-Kettwiesel mit Kettenschaltung und ohne Differential, die bekommt man im Netz schon ab 1200€ und baust anschließend einen Bafang bbs01 Mittelmotor an das Rad (Kosten ca 600€ incl. Akku), dann hast du eine preiswerte und sehr funktionale Lösung, wenn du das Trike nicht als Mountainbike einsetzen möchtest.

Schöne Grüsse Hermann
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
453
und baust anschließend einen Bafang bbs01 Mittelmotor an das Rad (Kosten ca 600€ incl. Akku),
der BBS01 kostet schon gut 400, die man noch anpassen kann etwas mehr,
dazu das Kabel was du dann benötigst.
Der Akku ist viel teurer wenn er vernünftig sein soll.
Dazu die teure neue gebogene Lenkstange oder ein Gabelumbau für die Lenkstange das läppert sich.
Ich würde mindestens 800-900 ansetzen.
Rohloff und Motor geht gut man muss halt mal kurz aufhören zu treten. Das ist reine Übungssache dann geht das auch ohne Sensor.

Lieber Nabenschaltung als Kettenschaltung beim Trike.
 
Beiträge
73
Dazu die teure neue gebogene Lenkstange oder ein Gabelumbau für die Lenkstange das läppert sich
Stimmt, die Lenkstange habe ich übersehen, kostet ca. 180€ oder 50€ beim freundlichen Schlosser nebenan, ich vergass, Schande über mein Haupt. Beim Thema Akku kann man lange streiten, auch die teuren verlieren 30% ihrer Leistung nach 3 - 5 Jahren, mein Billig-China-Akku hat nach 6 Jahren immerhin noch ca 65% der ursprünglichen 10AH.

Lieber Nabenschaltung als Kettenschaltung beim Trike
Ich habe beide Varianten im Kettwiesel (im Gebirge) gefahren. Die Rohloff hat auf Waldwegen einen Vorteil , weil sie keinen Schaltwerksausleger hat, den man sich an Steinen abfahren kann. Im normalen Betrieb ist die Kettenschaltung mit Lenkerendschaltern wesentlich leichter und flüssiger zu schalten als die Rohloff und bestimmt ebenso robust. Nur die Übersetzungsspanne ist nicht so gross wie bei der Rohloff. Das ist möglicherweise im Gebirge ein Vorteil, doch da ist die Kettenschaltung in der Schalbarkeit der Rohloff haushoch überlegen. Die eierlegende Wollmilchsau habe ich leider noch nicht gefunden.
 
Beiträge
453
Das mit der Schaltung ist ja immer so ein Thema je nach dem was man braucht, ich brauche "kann man im Stehen schalten" :)
Bin ich in den Bergen brauche ich auch ein Dif. Da wo man kein Dif braucht muss man auch nicht schnell schalten.
Mit dem Gasgriff habe ich auch nach ner Schaltpause kein Problem.
 
Beiträge
6
So, lange ist es her aber am Freitag hatte die Suche endlich ein Ende. Ich habe nun ein Kettwiesel nach meinen Wünschen gefunden und gekauft. Es ist eins aus Alu und soll so ca. 10 Jahre alt sein und ungefähr 5000km gelaufen haben. Es hat einen SON Nabendynamo, eine Rohloff Schaltung, ein Differential, hinten hydrauliche Scheibenbremsen Tektron Twin und vorne eine mechanische Scheibenbremse von Magura. Es ist in einem sehr gepflegten Zustand und die Rohloff hat auch noch gleich einen Ölwechsel von dem sehr netten Verkäufer vor Ort bekommen. Aber schaut einfach mal selber, hier ein paar Bilder.


41314581lz.jpg




41314583uc.jpg




41314586zx.jpg




41314589sb.jpg





Wie findet ihr es?


Und gleich noch eine Frage. Zur Zeit sind Schwalbe Marathon in 20x1.75 montiert und ich würde gerne Schwalbe Big Ben plus in 20x2.25 montieren. Passt das vorne in die Gabel und hinten unter die Schutzbleche?


Schon mal danke für eure Infos und noch weiterhin einen sonnigen Tag.



Grüße Daniel
 
Beiträge
235
OOOhhh! Wie schön! Allzeit Gute Fahrt und viel Spaß (wirst Du haben!) -
wünscht Dir
Flittchen (der endlich morgen wieder mit dem Kettwiesel zur Arbeit fährt!).
 
Beiträge
98
ich hab die Big Ben drauf und bin von denen nicht begeistert. Sind bei Nässe ziemlich rutschig....
 
Beiträge
1.710
ich würde gerne Schwalbe Big Ben plus in 20x2.25 montieren.
Tu' Dir das nicht an.

Ich fahre jetzt seit 12 Jahren Kettwiesel und die geeignetsten Reifen sind meiner Ansicht nach die F-Lite/Gocycles oder ähnliche Produkte, also breite Slicks ohne Draht.

Ich würde wegen des Geräuschpegels nur profillose Reifen fahren. Profile sind meistens seitlich besonders grob, was beim Trike natürlich nicht nötig ist und beim Kettwiesel wegen des Sturzes der Hinterräder ein nerviges Brummgeräusch und Reibung verursacht.

Profil wird überbewertet. Dein Gewicht sorgt auch bei Feuchtigkeit für einen sehr guten Kontakt der drei markstückgroßen Aufstandsflächen mit dem Asphalt. Um mit dem Trike beim Bremsen spürbar zu rutschen, muss schon der Deibel los sein. Durchrutschen beim Anfahren kommt beim Differentialkettwiesel sowieso praktisch nicht vor. Dein Einsatzprofil hört sich nicht nach Extremsituationen an.

Viel Spaß mit dem geilen Rad!
 
Beiträge
453
@dpedv schau auch mal ob dickere Reifen auch unter deine Schutzbleche passe, das sieht so aus als wenn du die schmalen Schutzbleche drauf hast.
Das funktioniert dann nicht wirklich bei Regen :)
Big Apple 2,2 mag ich sehr gerne.
 
Oben