Garmin Varia RCT 715 „Radar und Dashcam“

Axel-H

gewerblich
Beiträge
4.304
Moin Moin,

seit ein paar Wochen bin ich im Besitz des neuen Garmin Radars. Um es vorweg zu sagen, es macht leider nicht das was ich vorher erwartet habe.

Aber erst einmal zum Detail! Ich bin ja schon seit einigen Jahren mit dem Garmin Varia Radar der ersten Generation unterwegs und möchte es nicht mehr missen.

Die neuste Generation ist mit einer Kamera ausgestattet und erlaubt eine Videoauflösung in HD Qualität. Sehr schön gelöst, die neue Befestigung mit einer Art Bajonett. Damit sitzt die Kamera bombenfest in der Halterung.
2393C110-DEC9-49DD-9816-68366C2829F9.jpeg61088E9B-395B-405D-BE44-2C15438B2967.jpegDCCEA012-3753-49C8-B3A2-B7C552F4D018.jpeg
Ich habe da ein wenig getrickst. Da ich ja auch die Helmlampe von Garmin für mein NoCom habe wurde deren Halterung verwendet und am Heck vom M9 festgeschraubt. Dass passte von de Breite perfekt. Die Standardhalterung geht auch aber mit ein paar Einschränkungen. Auf jeden Fall ist diese Art der Befestigung am Heck ideal.

Das Radar selbst funktioniert wie erwartet perfekt und macht was es soll. Das Licht ist sehr hell und steht den Kellermanns in nichts nach. In der Kombi soll noch einer sagen, er hat mich nicht gesehen.

26C1DA4D-F643-4702-BEAE-7E871A3D98B6.jpeg

Nun aber zum eigentlichen Highlight….die Kamera. Ich habe mir das eigentlich nur gekauft, um das Bild auf Handy zu übertragen und dauerhaft einen Blick nach hinten werfen zu können. Das aber funktioniert so leider nicht.
Über die Garmin Varia App hat man nur die Möglichkeit sich das Bild aufs Handy zu holen, um die Kamera richtig auszurichten. Während dieser Vorschau ist keine Aufzeichnung möglich. Das wäre jetzt auch nicht so schlimm, da mir das Bild erst einmal reichen würde und das Radar ja trotzdem funktioniert……

Leider schaltet sich das Vorschaubild nach 30 Sekunden automatisch aus. Und die erneute Einschaltprozedur zu aufwendig um es immer wieder einzuschalten. Weiterhin ist das Bild Seitenverkehrt, die Kamera schaut ja nach hinten. Im Bild des Handys fahren die Autos aber rechts an einem vorbei! Hier müsste man das Bild flippen können.

Das alles könnte bei der Softwareentwicklung berücksichtigt werden aber die Kundschaft ist eine andere.
Evtl. gibts ja externe Apps, die auf das Video der Garmin zugreifen können!
Was .bleibt ist die Dashcamfunktion. Die wiederum ist ausgezeichnet. Man hat die Möglichkeit der dauerhaften Aufzeichnung oder nur, wenn das Radar eine Bewegung erkennt. Diese Videos kann man sehr gut in Aufzeichnungen mit der GoPro kombinieren. Bei der Unfallerkennung wird dann Dauerhaft aufgezeichnet. Ob mit oder ohne Ton kann man selbst entscheiden.

Fazit: Wer nur die Radarfunktion benötigt, ist mit der günstigeren Variante ohne Dashcam besser bedient. Die Akkulaufzeit ist mit 4-6 Stunden je nach Modi für die meisten Ausfahrten ausreichend.

Ich habe mir jetzt das Garmin 1030 Plus zugelegt. Damit habe ich die Möglichkeit, innerhalb von Sekunden eine Aufzeichnung direkt aufs Handy zu speichern oder ein Foto zu machen. Besondere Situationen können so schnell dokumentiert werden. Die Alarmtöne und auch die Navigationsanweisungen werden auf meine Kopfhörer direkt übertragen. Das Wahoo Element Bolt konnte das nicht.

Gruß
Axel
 
Zuletzt bearbeitet:
Und? Kann man PKW-Kennzeichen auch in Aufnahmen erkennen, die auf rappeligen Wegen entstanden?
 
Hallo Axel, hast du mittlerweile mal ein paar Videos im Detail ansehen können?
Im VLC kann man ja Schnappschüsse aus dem laufenden Video machen. Sind dann Aufschriften auf Fahrzeugen noch lesbar?
 
Moin Moin,

nach einigen Fahrten und Auswertungen hat mir das Prinzip mit dem Video nicht gut gefallen. Die Kennzeichen konnte ich in den wenigsten Fällen ablesen. Da ich auch kein Livevideo dauerhaft übertragen kann ist die VIDEOFUNKTION unattraktiv für mich und den Mehrpreis nicht wert.

Das Garmin Varia Radar der ersten Generation gefällt mir da immer noch am Besten. Es hat 8 Leuchtdioden von denen 2 Dauerhaft leuchten. Nähert sich ein Fahrzeug sehr schnell von hinten werden alle 8 Dioden aktiviert. Besonders bei Nebelfahrten halte ich dieses Variante für ausgesprochen praktisch.

Bei der Europäischen nicht deutschen Ausführung gibt es ein hektisches Blinklicht.

Fazit: ich habe das Radar wegen Nichtgefallen wieder zurückgegeben und mein Altes angebaut.

Jeder der Velomobil fährt und ein Radcomputer besitzt sollte sich ein Garmin Radar zulegen. Da reicht sogar die einfache Ausführung mit reiner Radarfunktion ohne Licht. Den Mehrwert erkennt man sofort, wenn man es hat.

Gruß
Axel
 
Ich fahre jetzt ein 515 (Euro-Version, verschiedene Blinkmuster) und dachte darüber nach, auf ein 715 aufzurüsten. Aber als Dashcam sollte es eine Videoqualität haben, die im Player Kennzeichen klar erkennbar sein läßt. Wenn das nicht geht, brauche ich keine zusätzliche V-Funktion und kann es bei meinem 515 belassen.

Danke für den "Testbericht".
 
Bei der Videofunktion muss noch nachgearbeitet werden. Die Bildrate muss steigen und die Software muss eine dauerhafte Darstellung des Videos mit einer Flip-Funktion zulassen.

Bei Dunkelheit oder Dämmerung, wenn das Fahrzeug Licht an hat, wird das Bild noch schlechter.
 
Das Video kannte ich schon. Aber wie schon gesagt, 90 Prozent meines Kaufinteresses galt der Videoübertragung nach innen. Soll jeder selbst entscheiden, ob er 399€ ausgibt . Vermutlich wird es aber in der nächsten Zeit günstiger.....

Und wie gesagt, kommt es auf die Geschwindigkeit an, wie gut das Kennzeichen zu lesen ist. Im Video ist ein günstiges Beispiel. das wird nicht immer gelingen, besonders nicht bei Nacht.
 
Für das Geld kann man sich halt auch ne GoPro ans Heck des Rades nageln. Und die macht erheblich bessere Bilder und kann auch Live übertragen. Wenn man will sogar streamen...
 
Die StVO Version ist mit 136 EUR derzeit deutlich günstiger als die EU Version.
Ist die EU Version heller oder was kann die außer hecktischem Blinken mehr als die STVO Version?
 
Ja, u.a. blinken. Dadurch teilweise drastisch längere Betriebszeit.
Bei Garmin selbst haben RTL515 und RTL516 einen identischen VK von 199,95.
 
Da ich ja auch die Helmlampe von Garmin für mein NoCom habe wurde deren Halterung verwendet und am Heck vom M9 festgeschraubt. Dass passte von de Breite perfekt.
Hallo Axel,
bei deiner für das Varia 715/716 verwendeten Halterung handelt es sich um die Helmhalter der Varia UT800, richtig? Ich bin gerade auf der Suche nach einer guten Befestigungsmöglichkeit fürs Velomobil.
Dein Angebot im Shop zur Halterung bezieht sich vermutlich lediglich auf das 515/516? Falls ja, hast du gaaaaanz zufällig vor, auch eine für das 715/716 zu entwerfen? ;)
 
Hallo Axel,
bei deiner für das Varia 715/716 verwendeten Halterung handelt es sich um die Helmhalter der Varia UT800, richtig? Ich bin gerade auf der Suche nach einer guten Befestigungsmöglichkeit fürs Velomobil.
Dein Angebot im Shop zur Halterung bezieht sich vermutlich lediglich auf das 515/516? Falls ja, hast du gaaaaanz zufällig vor, auch eine für das 715/716 zu entwerfen? ;)
Moinsen, du hast alles richtig benannt. Die Halterung für das 715/716 mit dem Hebel an der Seite ist nicht ganz trivial.
och werde das zukünftig auch in Betracht ziehen.
 
Live übertragen. Wenn man will sogar streamen..
Vorschau auf dem Handy hat 1-2 Sekunden Verzögerung und ruckelt zuweilen und das Streaming via Internet 30 bis 90 Sekunden. Das Verbinden zum
Handy ist fummelig und bedingt sowohl die Bedienung auf dem Kamerabildschirm als auch auf dem Handy. Das Verbinden zum Streaming ist ein Geduldspiel und Glückspiel. Soweit die Erfahrungen mit vier Stück GoPro Hero 8 auf ein Handy. Ausserdem gibt es GoPro nur im un-aero Querformat.

Dann lieber eine richtige Rückfahrkamera. Strom an = Bild an.
 
Zurück
Oben Unten