erledigt FlevoRacer, Sonderumbau (24 Zoll, Scheibenbremsen)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Beiträge
1.551
Hallo,

ich habe mich entschlossen, meinen Radbestand zu verkleinern und biete meinen FlevoRacer an. Ich fahre das Rad wirklich gerne, besitze momentan aber 5 Liegen und komme kaum noch zum Flevonieren. Die Anzeige ist ein Versuchsballon, verkaufen muss ich nicht unbedingt.

Über den Werdegang des Rades habe ich hier schon einiges geschrieben. Ich empfehle Interessierten daher die Lektüre dieser beiden Fäden:

- erster Umbau auf Trommelbremsen und 24 Zoll Laufräder
- zweiter Umbau auf FlatMount-Scheibenbremsen

Es ist der einzige, mir bekannte 24-Zoll-FlevoRacer. Das Fahrverhalten und der Komfort haben sich aus meiner Sicht durch die kleineren Laufräder und die Ballonreifen erheblich verbessert. Das Rad hat eine mittlere bis hochwertige Ausstattung:

- Schaltung Deore 1 x 9
- CarbonKurbel von FSA
- Hochwertigen Laufradsatz mit Novatec-Naben und Felgen von Spank
- Schwalbe BigApple Bereifung 50-507
- FlatMount Scheibenbremsen Shimano 105
- Stabiler Gepäckträger
- Sitzauflage von Ventisit

Die Beinlänge ist auf meine 188 cm eingestellt, der Tretlagerschlitten ist damit am vorderen Anschlag. Für noch größere Menschen reicht es dann vermutlich nicht mehr, kommt aber auf die genaue Beinlänge an. Kleiner (auch deutlich kleiner) ist natürlich kein Problem.

Das Dämpfungsgummi (Verschleissteil) zeigt Risse, es gibt aber einen kompletten Satz Ersatzgummis dazu. Das Rad hat auch einige Gebrauchsspuren (aus meiner Lernphase), hat aber keinen Wartungsstau. Es fährt richtig gut und die Bremsen sind sehr knackig.

Das Rad enthält Umbauten an sicherheitsrelevanten Teilen (Bremsen). Ich selbst habe es in dem gezeigten Zustand seit mehreren Jahren in Benutzung und wiege 93 kg, die Bremsen waren immer absolut zuverlässig. Die Nutzung erfolgt trotzdem auf eigene Gefahr. Der Verkauf geschieht unter Ausschluss jeglicher Sachmängelhaftung. Keine Garantien und keine Rücknahme. Das Rad wird verkauft wie gesehen.

Probefahrt und Abholung in 90766 Fürth. Versand müsste der Käufer oder die Käuferin organisieren.

Ich biete das Rad auch auf Kleinanzeigen zu einem höheren Preis an. Für Forumsmitglieder (mindestens 3 Monate angemeldet) setze ich den Preis hier mit

650 €

an. In Anbetracht der zum Teil hochwertigen Teile ist meine Verhandlungsbereitschaft eher gering.

Gruß Fetzer

IMG_20240515_091210.jpg

IMG_20240515_091218.jpgIMG_20240515_091226.jpgIMG_20240515_091236.jpgIMG_20240515_091254.jpgIMG_20240515_091327.jpgIMG_20240515_091342.jpgIMG_20240515_091348.jpgIMG_20240515_091403.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich könnte schwach werden, vermutlich würde das schöne Teil aber dann auch nur in meinem eh zu vollen Keller stehen. Da wartet ja ganz hinten auch noch ein flevo-trike auf seine Entdeckung...
 
Du bist ja echt verrückt! Dieses tolle Teil willst Du verkaufen? Nach all Deinen großartigen Optimierungen?

Ich bin da ja ehrlich gesagt sehr versucht, obwohl ich schon zu viele Flevos habe. Vielleicht ein schickes Geschenk für den Nachwuchs? Hm, ich bin jedenfalls wirklich nicht abgeneigt, obwohl es unvernünftig wäre.
 
Hallo,
Ich hebe hier energisch die Hand (mit Fingerschnippen und rumhibbeln). Flevo fahren steht noch auf meiner Bucket-List..
Ich komme aber komplett von der anderen Seite des Weißwurstäquators und könnte das Rad mitte Oktober auf dem Urlaubsrückweg abholen.
Viele Grüße
Christian
 
Ich hab doch schon zwei Stück ;) Schönes Teil! Vor allem mit Scheibenbremsen und Ventisitmatte. Sieht gemütlich aus mit den 24er Reifen. Warum so klein? Ja, das Diablolo ist etwas spröde, aber das hält noch viele schöne Stunden / Tage / Wochen. Ich bin auch schon ohne diesem Ding gefahren. Nur beim Schieben wird es schwierig. Ich kann dieses wundervolle Rad nur jedem empfehlen, Flevofahren ist eine ganz tolle Sache!
 
Ich könnte schwach werden,
Ich auch, vor allem weil Fürth ganz ok mit der Bahn für mich erreichbar ist. Leider bin ich mir nicht sicher, ob Flevo was für mich wäre. Hatte eigentlich beschlossen erstmal mit MBB anzufangen. Aber ein 24" Racer ist schon nice. Also bitte schnell kaufen, damit ich nicht in Versuchungen komme.

vermutlich würde das schöne Teil aber dann auch nur in meinem eh zu vollen Keller stehen.
Du kannst es gerne bei mir dauerhaft zwischenlagern. Ich hols auch für Dich ab :p
 
Hi Ich hätte Interesse.

Wie hat sich die Fahrdynamik durch die kleineren, dickeren Reifen entwickelt? Wie hat sich die Geschwindigkeit entwickelt?

Was ist den für ne Schaltung drauf? Kettenblatt und Kassettengröße?

EIn 28 Zoll Laufradsatz ist wahrscheinlich problemlos wieder rückrüstbar, oder?

Gruß Kisch
 
Es gab ja scheinbar auch racer mit serienmäßig 26er Bereifung und ob solche racer dann umrüstbar sind auf 28 zoll geht ja nur wenn der Rahmen immer gleich groß war . Falls der serienmäßige 26er racer kleinere Abmessungen im Bereich der Gabeln hat wird es bestimmt nicht gehen.
Der Verkäufer hat bisher leider keine Angaben gemacht ob ursprünglich 28 zoll Felgen montiert waren....
 
Hallo,

es handelt sich um einen Edelmeier FlevoRacer, den ich ursprünglich mit 28 Zoll Bereifung und V-Brakes gekauft hatte. Da passten aber max 32-35 mm Reifen in den Rahmen, das war mir deutlich zu hart und unkomfortabel. Mir persönlich gefällt das Fahrverhalten mit den 24 Zoll Ballonreifen auch besser, das Rad neigt m.E. weniger zum "In die Kurve fallen". Ist aber alles auch in den verlinkten Umbaufäden nachlesbar dokumentiert (einschließlich Fotos des ursprünglichen Zustandes).

Wie sich die Geschwindigkeit entwickelt hat? Schwer zu sagen, war nie meine Motivation bei diesem Rad. Ich konnte das Rad mit den kleineren Laufrädern besser beherrschen, das dürfte sich positiv auf meine (!) Durchschnittsgeschwindigkeit ausgewirkt haben und evtl. Nachteile bei der Bereifung ausgeglichen haben. Ich habe es als Zweitrad im stadtnahen Bereich genutzt und da wollte ich mehr Komfort. Ich bin auch mit den Big Apples flott unterwegs, aber langsamer als schmale 622er wird es grundsätzlich schon sein.

Die V-Brake-Sockel habe ich entfernt, um mehr Platz für die breiten Reifen zu haben. Bei einem Rückbau müsste man also bei den Scheibenbremsen bleiben.

Übersetzung habe ich gerade nicht im Kopf, wird nachgeliefert. Die Umwerferhalterung, die am Tretlagerschlitten montiert war, habe ich nicht mehr.

Gruß Fetzer
 
Zuletzt bearbeitet:
Glückwunsch und gewisse Erleichterung, dass ich nicht länger darüber nachdenken muss … :)

Wer ist denn der/die Glückliche? Jemand aus dem Forum?
 
Zuletzt bearbeitet:
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Zurück
Oben Unten