TR Deltalastenrad aus Holz, Arbeitstitel BoisVite

Beiträge
402
Ort
Köln
Da ich ja schon länger hier unterwegs bin und mein Avatar ja auch eine gewisse Änlichkeit mit meinem Projekt aufweist, möchte ich das mal etwas öffentlicher machen.
Zielsetzung ist, ein Lastendreirad in Deltaform auf der Basis von Holz und hier im besonderen Massivholz auf zu bauen. Dazu soll im besonderen Robinie und Esche zum Einsatz kommen. Formverleimungen nur auf das nötigste beschränkt bleiben.
Die Ladefläche ist im Moment auf Systainerformat ausgelegt wodurch sich zur Zeit eine Breite von 83 cm ergibt. Sitzhöhe liegt derzeit bei ca 73 cm bei vorne 20 und hinten 18 Zoll. Die Räder sollen als Scheiben gefertigt werden, wovon ich mir davon eine bessere Kurvenlaststabilität erwarte, als in Speichenbauweise.DSC_4326.JPG DSC_4328.JPG DSC_5203.JPG DSC_5306.JPG
Bild 1 zeigt den Platz, Bild 2 Stresstest mit ca 140Kg auf meinem Betriebshof, Bild 4 den aktuellen Antriebsstrang und Bild 4 heutige kleine "Entspannungsübung" mit ca 85 kg Beton donuts und Bremstest.

Auf einen regen Austausch
 
Beiträge
941
Ort
Uppsala
Velomobil
Quest XS Carbon
Liegerad
HP Speedmachine
Da ich selbst auch ab und zu >100 kg Holz (u.ä.) mit Lastenrad transportiere, kann ich das Anwendungsgebiet gut sehen. Dazu noch das ästetische eines Holzrades macht wirklich was her.
Sind beide Hinterräder elektrisch angetrieben, oder ist das ein Zwischengetriebe?
 
Beiträge
402
Ort
Köln
Sind beide Hinterräder elektrisch angetrieben, oder ist das ein Zwischengetriebe
nein jeweils einseitig human/ionisiert
Sind hinten an den Scheibenrädern auch Bremsen vorhanden?
wer bremst verliert:cool: ernsthaft ja Magura big twin mit 210 Scheiben. die Bremssättel sind hinter die Achse gelegt, sodas die "Last" in den Aufbau wirkt. Bremsweg mit dem Gesamtgewicht 140+75, (hab leider nur ca 30m Anlauf) aus ca20/23kmh 5-6m, hier mit den 85 kg ca 4-5 m
 
Beiträge
402
Ort
Köln
Hier mal Bilder der Hinterachse: 17mm VA mit angeklemmter Aufnahme für Bremsscheibe und Radscheibe. Außen Radiallager mit Verstiftung um die axialen Kräfte auf zu nehmen, innen Pendellager um Fahrwerkselastizität auszugleichen. dazwischen 20mm Rohr. Alles noch aus Schreinerhand gemacht.. mea culpaDSC_5312.JPG DSC_5307.JPG
 
Beiträge
5.402
Ort
8010 Graz
Liegerad
Staiger Airbike
Jetzt hab' ich grad noch nachgeschaut, die Frage ist aufgrund der Grammatik entschieden: "Bois vite!"
Um schnelles Holz kanns nicht gehen, weil "vite" gibt's nur als Adverb, aber nicht als Adjektiv.

Es kann also nur "Trink schnell!" heissen...

Schönen Abend, Harald
 
Beiträge
402
Ort
Köln
Nach ca 750 km ruppigem Testfahren stellen sich die vermuteten Schwächen ein. Reine Verleimung und sei sie noch so wetterfest, reichen an dynamisch belasteten Punkten nicht aus. Da muß eine Schraube dazu um Lastspitzen zu kompensieren.
 
Beiträge
402
Ort
Köln
Hier ein kleines Update, besonders für die Velowerfter, Bois der/die Zweite tieferliegend und breiter gebaut ggf mit integrierter Federung.

DSC_5365.JPG DSC_5363.JPG DSC_5357.JPG

Die Federung wirkt wenn am Knotenpunkt, wo sich die Schräge vom Lenkkopflager und die Grundplatte des Heck verbinden. Dazu muß die Anbindung zwischen der Strebe die vom Tretlager zur Sitzplatte führt, nur führend mit dieser verbunden werden. Im Standbetrieb hat das einen angehmen Federeffekt. Ob sich das im Fahrbetrieb auch so ergibt, wird sich noch zeigen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beiträge
402
Ort
Köln
Beiträge
1.924
Ort
23564 Lübeck
Velomobil
Milan
Liegerad
Eigenbau
Trike
Eigenbau
Moin Krischan,
fehlt Dir noch ein (Ruderpinnen-)Ausleger.
Toller Wendekreis!
Das wär auch was für Heiko @rikschaprofi 's Leiterlastenrad.
Gruß Krischan
Ruderpinnenausleger macht bei meinem Leiterlastenrad keinen Sinn da durch den Frontantrieb die Lenkausschläge nur gering sein können. Man kann nicht alles haben... Dafür habe ich heute mal die Transportkapazität getestet und 12 Stück Sperrmüllräder (für neue Leiterlastenräder) gleichzeitig transportiert; da geht auch noch mehr...
Mit der Rikscha habe ich bisher nur 7 Stück transportiert; vermutlich geht aber auch da noch mehr.

Die Luxuslösung für Wendemanöver auf engem Raum mit dem Leiterlastenliegerad wird der Rückwärtsgang werden.

Räder, bei denen beim vorwärts Wenden das kurveninnere Rad rückwärts drehen kann, habe ich zur Zeit nur vier...
Eins davon hat sorgar auch noch einen Rückwärtsgang. Die weiteren Entwicklungen meines Leiterlastenliegerads findest Du nur im cargobikforum (unter: https://www.cargobikeforum.de/forum/index.php?threads/l3-heiko-s-leiterlastenliegerad.2280/ ) oder auf der nächsten Spezi.

Gruß Heiko
 
Beiträge
27
Ort
Harz
Liegerad
Ostrad Adagio
Man könnte eine zweite Lenkachse hinter den Gabelschaft bauen und mit einem Gestänge mit gewünschter Übersetzung zB 2:1 verbinden.
Oder ein Planetengetriebe auf den Gabelschaft, noch einen Schlumpf-D rumliegen? :D
 
Oben