Begleitfahrzeug GBSR

Beiträge
6.315
Ort
53113
Velomobil
DF XL
Liegerad
HP GrassHopper fx
Trike
ICE Sprint
Obwohl wir die Tour auch ohne Besenwagen fahren können, hat ein Begleitfahrzeug zwei große Vorteile: wenn jemand sich einen oder zwei Tage nicht wohl fühlt oder ein nicht direkt zu reparierender Defekt am Velomobil repariert werden muss, ist ohne Besenwagen die Tour zu Ende, der Rückstand auf die Tour ist kaum noch aufzuholen.
Außerdem bietet ein Besenwagen die Option, zumindest einen Teil des Gepäcks zu transportieren.

Ich habe diese Option deshalb in verschiedener Richtung verfolgt. Nachdem Volker absagen musste, ist die Lage jetzt so: Es gibt Angebote für ein Fahrzeug bzw.. Wohnmobil mit Hänger -- und ich habe seit heute einen Freiwilligen als Fahrer.
Wenn ich ein Fahrzeug Typ Sprinter anmieten muss, dann müssen wir die Spritkosten auf alle umlegen, bekomme ich ein Fahrzeug gestellt, dann könnte ich die Sprit- und Fährkosten für den Wagen übernehmen.

Was meint ihr als Teilnehmerinnen/Teilnehmer? Habt Ihr Interesse an einem Besenwagen und wärt ihr im Bedarfsfall bereit, die Spritkosten auf alle umzulegen, so wie wir das bei ROAM gemacht haben?

Ich bitte um ein Signal damit ich planen kann.

Jupp
 
Beiträge
4.280
Ort
31848 Bad Münder
Velomobil
Milan
Liegerad
Flux S-600 (OL)
Trike
ICE Vortex
ich würde die Tour auch ohne Besenwagen angehen und mich beim Gepäck entsprechend einschränken.

Da im Besenwagen aber nicht nur Platz für etwas mehr Gepäck ist sondern auch für Ersatzteile und Werkzeug, was über das übliche Erste-Hilfe-Zeug hinaus geht, würde ich mein Scherflein (und das meine ich jetzt nicht wörtlich *) zur Umlage gerne beitragen


* Scherflein = kleinstmögliche Münzeinheit ;)
 
Beiträge
385
Liegerad
Sonstiges
ich würde die Tour auch ohne Besenwagen angehen und mich beim Gepäck entsprechend einschränken.

........ würde ich mein Scherflein (und das meine ich jetzt nicht wörtlich *) zur Umlage gerne beitragen
Das gleiche gilt für mich auch. Selbstverständlich beteilige ich mich an den für die Gemeinschaft anfallenden Kosten.

Dieter
 
Beiträge
512
Ort
bei Neu-Ulm
Velomobil
DF
Liegerad
THYS 222
Zu den Vorteilen ist ja schon genug gesagt, daher: ich würde auch meinen Anteil berappen.
 
Beiträge
621
Ort
Bielefeld
Velomobil
Quest Carbon
Liegerad
HP Speedmachine
Ich bin ja die Frau... Schminktasche, Lockenstab, und so weiter.... Ich bin dafür! Würde natürlich auch meinen Beitrag dazu leisten. Prima! :)
 
Beiträge
221
Ort
21423 Winsen
Velomobil
DF XL
Ich fände einen Besenwagen zwar nicht konsequent, was die Mission der Tour angeht (Zitat aus unserer Mission von Jupp: We are very individual, and we are very mobile – emission-free.), kann aber den Wunsch nach einer "Reiseversicherung" nachvollziehen und werde mich im Sinne der Gemeinschaft daran beteiligen.

Grüße
Jörn
 
Beiträge
1.545
Ort
80993
Velomobil
Go-One Evo R
Liegerad
HP Speedmachine
Es gibt Angebote für ein Fahrzeug bzw.. Wohnmobil mit Hänger -- und ich habe seit heute einen Freiwilligen als Fahrer.
Wenn ich ein Fahrzeug Typ Sprinter anmieten muss, dann müssen wir die Spritkosten auf alle umlegen, bekomme ich ein Fahrzeug gestellt, dann könnte ich die Sprit- und Fährkosten für den Wagen übernehmen.

Was meint ihr als Teilnehmerinnen/Teilnehmer? Habt Ihr Interesse an einem Besenwagen und wärt ihr im Bedarfsfall bereit, die Spritkosten auf alle umzulegen, so wie wir das bei ROAM gemacht haben?
Es hat sich gezeigt, daß beim SAG Car die Vorteile gegenüber den Nachteilen überwiegen, wenn die Gruppe groß genug ist.
Ein Ausfall eines Einzelnen hat so keine Auswirkung mehr auf die Gruppe.

Sprinter ohne Hänger ist auf den Fähren billiger als WoMo mit Hänger, dafür gibt's das WoMo gratis. Spritkosten sind ungefähr gleich. Müsste man durchrechnen.
Einen Falt-Anhänger hat keiner, oder ?

Ich bin für beide Lösungen, schon allein, weil Ich dann meine Zahnbürste nicht absägen muss.;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
6.315
Ort
53113
Velomobil
DF XL
Liegerad
HP GrassHopper fx
Trike
ICE Sprint
Fahrer ist gefunden, hat zugesagt und kümmert sich mit mir um das Fahrzeug; am Sponsoring wird noch gebaggert, aber eins steht fest: Wir werden ein Begleitfahrzeug haben, wahrscheinlich einen Transporter vom Typ Sprinter.
Wir werden für die Spritkosten zusammenlegen müssen, es sei denn Sponsorengeldfluss entledigt uns dieser Last.

In den Transporter werden wir mit Latten oder Europaletten eine Zwischendecke einziehen, so dass Platz für das Gepäck ist und noch drei Velomobile transportiert werden können. Wenn ich mit Verleihern spreche, will ich sehen ob wir einen Dachträger drauf bekommen, dann könnten da oben auch noch zwei stehen -- das müsste reichen (und gutgehen, solange der Fahrer sich noch erinnert, dass er was auf dem Dach hat).

Weitere Infos sobald ich mehr weiss.
 
Oben