Allewedder mit hydraulischen Scheibenbremsen....wie entlüften?

Axel-H

gewerblich
Beiträge
4.293
Moin Moin,

ich benötige einmal euer Schwarmwissen.

In meiner Werkstatt habe ich ein Allewedder mit 45 km/h Straßenzulassung.

5C76F05A-46EC-4C7F-9911-81BB157DACC0.jpeg

Jetzt hat dieses Gefährt nur einen Shimano XT Bremshebel am Tiller.
D7097033-48B9-4F5E-A261-B1718BA15102.jpeg

Unten am Boden gibt es dann einen Verteilerkreislauf zu den jeweiligen Bremssätteln.

B12887A5-D3B6-4468-9E5B-41C1B1F276C9.jpegF49357FC-0D15-422C-BFDF-CDE214672A5C.jpeg
Dann gibt es da noch einen Stecker, der in diesem Verteiler dranhängt, keine Ahnung was der macht!

F224FF30-DB64-43B1-8E2D-71F10FC1B755.jpeg
Weiter hinten ist dann noch eine einfache Steckverbindung.

CB13C4FA-E9E4-4016-A7B6-0D9D4D7E8589.jpeg

Die hydraulische Shimano XT ist eigentlich sehr einfach zu entlüften. Oben am Bremsgriff wird ein Auffangbehälter angeschraubt und vom Sattel aus kann dann frisches Öl durchgedrückt werden, was dann oben am Bremsgriff in den Auffangbehäter austritt. Das habe ich schon öfters gemacht.

Diese Vorgehensweise geht so bei dieser Bremse nicht. Irgend ein Mechanismus sorgt dafür, dass ich kiein Öl vom Bremssattel aus durch die Leitung drücken kann.

Jetzt seid ihr gefragt! Wie entlüftet man solch ein Bremssystem. An welcher Schraube muss ich noch drehen?

Gruß
Axel
 

Anhänge

  • 1CDF0B94-7005-4E3C-9D35-617BF30D5FB3.jpeg
    1CDF0B94-7005-4E3C-9D35-617BF30D5FB3.jpeg
    146,4 KB · Aufrufe: 21
Die hydraulische Shimano XT ist eigentlich sehr einfach zu entlüften. Oben am Bremsgriff wird ein Auffangbehälter angeschraubt und vom Sattel aus kann dann frisches Öl durchgedrückt werden, was dann oben am Bremsgriff in den Auffangbehäter austritt. Das habe ich schon öfters gemacht.

Diese Vorgehensweise geht so bei dieser Bremse nicht. Irgend ein Mechanismus sorgt dafür, dass ich kiein Öl vom Bremssattel aus durch die Leitung drücken kann
Klingt erst mal richtig.
Gibt auch diverse Videos dazu, z. B.

Blöde Frage: Du hast unten am Bremssattel auch die Schraube am Schlauchanschluss gelöst? :unsure:
Ansonsten mal systematisch weitere Verschraubungen an den Bremsleitungen lösen und schauen, auf welchem Stück die Blockade eigentlich ist, um das ganze einzukreisen...

Entlüftet werden muss ja eh. Musst halt ausreichend Lappen /Auffangbehälter bereit halten, um ggf. die Sauerei etwas zu begrenzen.
 
Natürlich habe ich die Schraube am Sattel gelöst! Habe mir extra dazu noch Videos angeschaut, die letztendlich meine Vorgehensweise bestätigen!

Nach und nach die Verschraubungen zu lösen ist eine letzte Möglichkeit! Vielleicht gehts ja einfacher!
 
Dann gibt es da noch einen Stecker, der in diesem Verteiler dranhängt, keine Ahnung was der macht!
Das müsste ein hydraulischer Bremslichtschalter von Magura sein:
 
Hab gerade folgende Antwort vom Vorbesitzer bekommen:

Bremsgriff horizontal stellen und auf den Griff/Öffnung den Shimano-Trichter aufschrauben (damit es nach oben entlüftet)

· Bremssättel demontieren und nach unten hängen lassen (also Velomobil aufbocken, oder ähnlich; ich hatte es an meiner Terasse gemacht, da komme ich von unten gut ran)

· Dann beide Bremssättel an einen Schlauch und Spritze anschliessen und Mineralöl einströmen lassen; Luft sollte nach oben raustransportiert werden

· Wichtig ist, dass die Leitung vom Sattel immer nach oben geht

Der Trick scheint wohl zu sein, Beide Bremssättel gleichzeitig zu entlüften!
Schauen wir mal!
 
Außer vielleicht in dem Verteiler wäre irgendeine Ausfallsicherung, die eine Seite schließt, wenn ein Druck-/Flussunterschied besteht (welcher ja von einem Leck stammen sollte)

Ist das Problem eigentlich auf beiden Seiten gewesen und haben beide Bremsen vorher gleich funktioniert? Nicht, dass wirklich eine Seite verstopft, geknickt, geklemmt ist…
 
Hallo

Es ist extrem wichtig, von beiden Bremssätteln gleichzeitig mit je einer Spritze nach oben zu entlüften, damit die Luft nicht von einer Seite in die andere gedrückt wird.
Der Schalter mit dem Kabel ist ein Tektro oder Magura Druckschalter um beim Bremsen den Motor zu stoppen und das vorgeschriebene Bremslicht zu schalten.
Wenn es ein 45km/h Fahrzeug ist, bitte auch an die Mindesprofiltiefe von 0,9mm denken. Das machen viele nicht und fahren Reifen mit zu wenig Profil. Das kann dann schnell teuer werden und Stress geben.

Wundert mich eh, das ein xt Hebel eingebaut ist. Dieser ist gar nicht dafür ausgelegt 2 Bremsen zu betätigen. Spiele auf die benötigte Menge Öl in Ausgleichbehälter an und im Geberkolben um beide Bremsen sauber zu bedienen Es wird eventuell funktionieren. Aber es geht um die Zulassung. Ich kenne nur die Tektro Auriga Twin und Magura Big die offiziell zwei Bremsen mit einem Hebel ansteuern dürfen.

Mit liegem Gruß.

Johannes
 
Außer vielleicht in dem Verteiler wäre irgendeine Ausfallsicherung, die eine Seite schließt, wenn ein Druck-/Flussunterschied besteht (welcher ja von einem Leck stammen sollte)

Ist das Problem eigentlich auf beiden Seiten gewesen und haben beide Bremsen vorher gleich funktioniert? Nicht, dass wirklich eine Seite verstopft, geknickt, geklemmt ist…
Auf beide Seiten waren die Beläge gleichmäßig runter!
 
Ich verzweifle an dieser Bremse!

An beiden Bremskolben eine Spritze gehängt und am Bremshebel den Ausgleichbehälter mit etwas öl gefüllt!
11268BC6-B7D9-486E-B3C6-DD3D3564FC6C.jpeg53F6F081-8C88-46C4-8ABF-440CFB7336FC.jpegDC56F9D4-C0DC-46ED-86F7-429B392F0B32.jpeg

Wenn ich jetzt eine von den Spritzen drücke kann man sehen, wie sich die andere Spritze füllt! Das Öl läuft also von einem Bremssattel zum Anderen ! Am Ausgleichsbehälter tut sich nichts!
Meine Erwartungen ist die, das das Öl von der Spritze in den Ausgleichsbehälter gedrückt wird und nicht in die andere Spritze!

Selbst wenn beide Spritzen gleichzeitig gedrückt werden kommt am Ausgleichsbehälter nichts an!

Was ist hier falsch?
 
Soo! es ist eindeutig der Bremshebel! Habe einen anderen Zweifingerhebel von Shimano an die Leitung geschraubt, da lief das Öl in den Ausgleichsbehälter! Nur funzt dieser nicht mit den beiden Bremssätteln!

Beim alten Bremshebel bleibt das Problem !
Es gibt an Diesem Augenscheinlich nur zwei Möglichkeiten!
620B1611-A211-4D68-9570-5EFE331AD5E3.jpeg

Bei dieser Madenschraube habe ich alle Positionen durch!

BAE16FB7-2BE2-4AED-99C5-260BD014A56B.jpeg
Hier kenne ich die Funktion nicht!

Wisst ihr weiter? Ansonsten wird ein neuer Bremshebel gekauft! Vorschläge?
 
Es wird eventuell funktionieren.
Die Kombination hat perfekt harmoniert! Sahnemäßige Dosierbarkeit in Verbindung mit toller Bremsleistung an dem ca. 50 kg schweren 500 Watt Alleweder A3.

Zur Entlüftung kann bestimmt @Littlejo etwas sagen.
 
Zuletzt bearbeitet:
vielleicht ist da irgendwo ein Dreck-Brösel der wo festsitzt und was blockiert ?

aber frag mich nicht, wie man den finden oder raus bringen soll...
 
Zurück
Oben Unten