Alles zum Aeroproject

Die Bremsen sind gut erreichbar - auch wenn es nicht so aussieht. An den Lenkerenden, die nach hinten weisen, fehlen mir noch Sektkorken oder Blinker : ),
dann kann ich in dieser Griffposition wirklich entspannt mit hängenden Armen steuern, ohne das mir die Hand vom Lenker abrutscht.
 
Lackiert habe ich auf dem angeschliffenen Naßlack mit "Pulverlack aus der Dose" - der stinkt schlimm bei der Verarbeitung, funktioniert aber für Heimwerker ganz gut.
Vorne ist eine Kinderkurbel mit - ich glaube 165mm Armen verbaut, die Idee habe ich damals hier im Forum aufgeschnappt. Gibt Hackenfreiheit.
 

Anhänge

  • P1230313.JPG
    P1230313.JPG
    144,3 KB · Aufrufe: 39
  • P1230319.JPG
    P1230319.JPG
    53,1 KB · Aufrufe: 39
...als nächstes kommt die Lichtanlage. Die Bohrungen für die Dioden im Koffer habe ich schon einmal erledigt. Die Heckbeleuchtung wird sich per Dämmerungssensor selbst einschalten - versorgt über eine Powerbank im Heckkoffer - vorne denke ich mir noch etwas aus. Meterlange Kabel müssen nicht sein.
 
An einigen Stellen werde ich noch nachbessern - auch die Vorderradbremse tut mir in den Augen weh. Eine Frage habe ich an die erfahrenen Aeroproject L1 Fahrer:

Mit welcher Radgrösse, und Gabelvorbiegung erreiche ich das beste Steuerungsverhalten oder anders gefragt:
Kann jemand freihändig in schwungvollem Slalom auf dem L1 bergab rollen ?
 

Anhänge

  • P1230308.JPG
    P1230308.JPG
    219,9 KB · Aufrufe: 72
...ich hätte auch noch einen Rahmen rumliegen, der dem Aeroproject entspricht, dabei allerdings im Hinterbau 5cm länger ist. Also 5cm weiteren Radstand hat. Umbauen?
 
Ich hab' zwar kein L1, kann Dir aber durch meine Versuche mit meinem M5 Streetlegal sagen, dass die große Vorbiegung zwar das Fahrverhalten nicht besser gemacht, aber den Komfort mit schmalen 451er Reifen erhöht hat. Nicht um Welten, aber im unmittelbaren Vergleich schon spürbar.

LG Holger
 
Mit Glocke meinst du die Klingel? Die ist doch recht klein und leicht, dafür aber durchdringend laut...
Die Bremshebel ja, die sind abgeknickt und verlängert. Kommen aus dem MTB-Bereich um unterhalb von Lenkerhörnchen noch erreichbar zu sein...
 
Beim Aeroprojekt L1 ist viel Gewicht auf dem Hinterrad. Wurde ja ursprünglich für Rennen entwickelt.

Ich sehe da Aeroprojekt L1 wegen der Gewichtsverteilung nicht als Alltags- oder Tourenrad. Auch wenn das Buch von G. Fehlau dies suggeriert.

Wenn die Beladung (Einkäufe oder Gepäck) hinter der Hinterachse liegt und nicht über der Hinterachse ist das Fahrverhalten eines Kurzliegers suboptimal.

Ich habe deshalb jemanden mal einen Rahmen mit einer anderen Gewichtsverteilung gebaut, weil er bei Beladung sehr unzufrieden mit seinem L1 war.
 
Zuletzt bearbeitet:
Die lenkerlosung ist kreativ, Einstelbare Barends geteilt und dann denn spreizkonus im Lenker, und das Rohrchen in die herkommliche Lenkerbefestigung.

Fur die Vorderrad Bremse bietet die vom Brompton ne etwas elegantere Losung. Ist etwas langer als normale Rennschenkel.

Bilder die ich vom Aeroproject finde, zeigen alle eine ziemlich steile Gabel mit wenig vorbiegung, wahrend deiner sehr viel vorbiegung hat. Ich schliesse mich an bei was @jensNBG schriebt.
 
Moin Ludger,
Ich bin mal ein Horizon gefahren. Lange her für 4 Tage... auch ein Kurzlieger.
...und dann Liegeräder, die mein Bruder gebaut hat. Zum Teil sehr gut zu fahren.
Ein Knicklenker mit Frontantrieb, aufgebaut auf einem BMX Rahmen... Ach ja und auf einem Radius longus ( : saß ich auch mal. Mit dem L1 bin ich bis jetzt erst 300km gefahren.
 
An "Jens NBG": Das Aeroproject als Alltags oder Tourenrad? Behauptet ja niemand, dass es dafür prädestiniert wäre. Ich betrachte es als Rennrad für lange Distanzen auf guten "Rad"-Wegen im norddeutschen Flachland. Sonst fahre ich meistens verschiedenene Up-rights. Allerdings nutze ich auch dieses Spezialrad, einfach wenn ich Lust dazu habe...
 
Was die Gabel angeht: Ja, Jens, auch die "originalsten" Bilder (eine Seite vom Erbauer, Herrn Harig, zeigt das L1 in Seitenansicht), zeigen eine Gabel mit etwas weniger Vorbiegung. Du schreibst auch "steile Gabel", was mich auf die Frage bringt:
Was ist da an Radgröße original verbaut? 451 oder 406mm Vorderrad?
Ich weiß, was in diesem Thread-Beiträgen steht. Wer weiß es genau?
(Mit 406-Rad wäre das Steuerrohr ein weniges steiler und dementsprechend bräuchte es weniger Vorbiegung der Gabel um eine Fahrzeugabsenkung zu reduzieren...)
 
Als ich Anfang 90 mein Aeroprojekt gekauft habe im Veloladen in Refrath war ein 406 verbaut. Hinten ein 28er.
 
Zurück
Oben Unten