Ab Mai Kennzeichnungspflicht für Velomobile :(

Beiträge
158
Wie ich aus zuverlässiger Quelle (Regierungspräsidium Karlsruhe) erfahren habe, soll ab Mai '21 eine Kennzeichnungspflicht für Velomobile eingeführt werden.

Nachzulesen in den online zur Verfügung gestellten Dokumenten (VM-04/21) von den Landratsämtern in KA, HD und LU.
Karlsruhe, der Rhein-Neckar-Kreis und die Pfalz sind damit Vorreiter in der künftigen, bundesweiten Anordnung.

Es wird nach Ostern in den regionalen Zeitungen und Ortsblättern offiziell bekannt gemacht.

Da die Velomobile eher Booten als Fahrrädern ähneln, wurde folgendes beschlossen:

Die Kennzeichen sind, ähnlich Bootskennzeichnungen, beidseitig auf den Velomobilen mit Buchstaben und Zahlen in 10 cm hohen, schwarzen Zeichen, anzubringen.
Eine Schriftart ist (noch) nicht vorgeschrieben, es muss aber eine klar erkennbare Schriftart sein.
Ist der Untergrund des Velomobils dunkel, müssen weiße Zeichen verwendet werden.

Kennzeichnung.jpg

Die Zeichenfolge besteht aus zwei Buchstaben für den Wohnort des Eigentümers, den Anfangsbuchstaben des Vor- und Nachnamens des Eigentümers und einer (vorerst) vierstelligen, fortlaufenden Nummer der Anmeldung.
Zugewiesen wird das Kennzeichen entweder in den KFZ-Zulassungsstellen (Sonderschalter) oder der jeweiligen Gemeindeverwaltung.

Hintergrund ist, dass es immer wieder Beschwerden über die viel zu hohe Geschwindigkeiten der 'Pseudo-Fahrräder' an die Polizei und den Gemeindeverwaltungen gemeldet werden.

Weiterhin ist geplant, dass Velomobile nur noch auf Radwegen mit maximal 25 km/h fahren dürfen.
Zusätzlich muss dann künftig ein Aufkleber mit 25 km/h angebracht werden.

25_km_h.jpg

Auf dem Rheinradweg zwischen Worms und Karlsruhe werden verstärkt Polizeikontrollen auf S-Pedelecs durchgeführt.
Wer ohne entsprechende Kennzeichen angetroffen wird, kann u.U. ein Bußgeld von 100 € zahlen.
Voraussichtlich wird dies aber erst ab Mai ernsthaft verfolgt und in der Übergangszeit eine mündliche Verwarnung erhalten.

Es sind auch Kontrollen mit Radarpistolen angekündigt!
Beim Überschreiten der zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 25 km/h aqngehalten wird, kann auch Punkte in Flensburg bis hin zum Fahrverbot bekommen.
Das Fahrverbot gilt dann auch für den Autoführerschein!
Wird man auf dem Radweg in einem VM mit über 50 km/h gestoppt, wird das Velomobil sofort eingezogen.

Bitte kümmert euch daher dringend darum, eine entsprechende Nummer zu bekommen und diese auch sofort anzubringen.
Am Besten klebt ihr auch gleich ein Schild mit 25 km/h auf und haltet euch daran.

So ist zwar der Spaß an unseren Gefährten nicht mehr zu groß, aber man bekommt keinen Ärger mehr mit den Ordnungsämtern und der Polizei.


Ich selbst finde dieses Vorhaben absolut beschissen und überlege, ob ich mein VM verkaufe und mir ein RR zulege.
Die Rennradfahrer dürfen nämlich nach wie vor so schnell fahren, wie sie können und auch sowohl Straße, als auch Radweg nutzen.

Vielleicht sollte man die Rheinbrücken zwischen Worms und Karlsruhe mit unseren Velomobilen blockieren, um ein Zeichen zu setzen, dass wir das nicht ohne weiteres akzeptieren.
Friday for future? Nein! Recumbent for freedom!
 
Beiträge
77
kann auch Punkte in Flensburg bis hin zum Fahrverbot bekommen.
Mir war bis jetzt tatsächlich noch nicht bewusst, dass auch Radfahrer ohne Führerschein, Punkte sammeln können ... und dachte zunächst, dass demzufolge gleichzeitig ein Velomobil-Führerschein eingeführt werden müsse. :X3:
Da die Velomobile eher Booten als Fahrrädern ähneln
Mit diesem Vergleich wäre wohl nicht jeder VM-Hersteller einverstanden.
 
Beiträge
158
Mir war bis jetzt tatsächlich noch nicht bewusst, dass auch Radfahrer ohne Führerschein, Punkte sammeln können
Das ist dann eine Bildungslücke. Infromiere dich bitte über die Rechtslage.
Man kann bei entsprechenden Verkehrsvergehen sehrwohl Punkte in Flensburg bekommen, auch ohne Führerschein.
Das ist kein Witz!
Natürlich können diese Punkte auf einen nicht vorhandenen Führerschein keine Auswirkungen haben.
Aber wenn in der Zeit, in der die Punkte gültig sind, ein Führerschein gemacht werden würde, hätte dies sehrwohl entsprechende Folgen.

Einen Führerschein für Velomobile wird es hoffentlich nie geben. Bin mir aber nicht sicher, ob bei einem VM mit S-Pedelec-Unterstützung und kleinem Kennzeichen nicht doch wenigstens ein Moped-Führereschein benötigt wird. Ich denke schon.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
158
Falscher Aufkleber, das Kennzeichen für die zulässige Höchstgeschwindigkeit eines Kfz am Fahrzeug ist schwarz-weiß.
Ups! Stimmt!

Ok, danke für den Hinweis. Das nächste mal werde ich besser recherchieren.
Schade auch, dass mein Aprilscherz so schnell aufflog. Ich gelobe Besserung. :)

Letztes Jahr meldete ich nur eine Sperrung der alten B36 bei Waghäusel für Velomobile, was wenigstens dem einen oder anderen etwas Ärger und Protest ins Gesicht zauberte. :p
Vielleicht fällt mir für den 01.04.22 doch etwas ein, das nicht so schnell als Aprilscherz erkannt wird und sich hoffentlich doch einige aufregen und dann erleichtert aufatmen werden. ;)

BTW hab ich im Radio, oder bei den Nachrichten heute bisher leider noch keine Aprilscherze gehört/erkannt.
Vielleicht ist allen, wegen der Seuche (man hört ja nix mehr anderes) der Spaß an Aprilscherzen vergangen :(
Momentan geht es ja um nix anderes mehr. Aber dieses Thema möchte ich hier wirklich nicht vertiefen.
Bleiben wir einfach bei Aprilscherzen.
 
Beiträge
7.691
Was man so hie und da liest, ist dass die verschiedenen Verlagshäuser ihren durch Vorwürfe von "fake news" strapazierten Ruf nicht noch zusätzlich durch wirkliche Falschmeldungen, auch wenn sie als Scherz gedacht sind, belasten wollen. Einen wirklich guten Aprilscherz zu machen, ist aber auch wirklich schwer, und die schlechten sind ermüdend.
 
Beiträge
158
Verlagshäuser ihren durch Vorwürfe von "fake news" strapazierten Ruf nicht noch zusätzlich durch wirkliche Falschmeldungen, auch wenn sie als Scherz gedacht sind
Natürlich, wir werden leider immer verklemmter.
Wie mir gerade auffällt ich habe oben nicht darauf geachtet, 'gendergerecht' zu schreiben. Absicht war das zwar nicht, aber mir ist das auch absolut egal! :sleep:
Führerschein/innen :X3:
Unseren Gefährten/Gefährtinnen - btw ist ein Velomobil männlich oder weiblich zu beschreiben??? :X3:
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
7.691
btw ist ein Velomobil männlich oder weiblich zu beschreiben??? :X3:

Schau doch mal nach, was zwischen den Hinterrädern baume... äh, ist ja meistens nur ein Rad, ausser beim QV.
Vermutlich sind VMs aber weder noch, sondern Taucher, also divers - wegen des konschens, kopfüber hineintauchen.

Autsch, das war jetzt aber auch einmal von hinten nach vorne und wieder zurück aufgezäumt. o_O
 
Oben Unten