8er Nexus Nabe von 36 Loch auf 28 Loch ändern

Beiträge
11.553
Hi All,

ich plane wie in der Skizze dargestellt eine Nexus Nabe für eine 16" Felge auf 28 Loch zu ändern:
Unbenannt1.jpg

Die Position 1 bleibt gleich,
Bohrungen für 2, 3, 6, 7, kann ich geometrisch ideal setzen.
4 und 5 wären ein wenig weiter auseinander als die Idealposition.

Ich halte das für unproblematisch und hoffe trotz der leichten Asymetrie mit einer Speichenlänge für alles durchzukommen (1-fach gekreuzt).

Bin aber auch dankbar für Hinweise, falls ich etwas übersehen haben sollte.
Hat das schon mal jemand gemacht?

Gruß, Harald
 
Und warum lässt Du nicht einfach auf jeder Seite 4 Speichen weg und lässt den Flansch so wie er ist? Klar, es ist sicher etwas mehr arbeit, die richtigen Speichenlängen zu ermitteln, aber am Flansch rumbohren kann auch nicht optimal sein.
 
Zwei Scheiben lasern lassen. Bei einfach gekreuzt sollte es auf die zehn Millimeter mehr Lochringdurchmesser nicht ankommen.
 
rumbohren bei der Flanschgröße halte ich jetzt nicht für unbedingt problematisch.
Es reicht allerdings pro Flansch 4 Löcher mittig zwischen die bestehenden Löcher zu bohren um sich schon bis auf 3% Abweichung an die 28-Loch Geometrie anzunähern. Position der Löcher zwischen den (auf jedem Flansch für sich gezählt) originalen Löchern 2/3, 4/5, 15/16 und 16/17. Die jeweils 7 Speichen einer Richtung kommen dann in Loch 1, 3.5, 6, 9, 11, 14, 16.5 bzw. 2.5, 5 ,8, 10, 13, 15.5, 18.
[DOUBLEPOST=1497788976][/DOUBLEPOST]mit 6 Löchern pro Flansch sind die Speichen noch etwas gleichmäßiger verteilt:
Löcher zwischen 2/3, 3/4, 7/8, 8/9, 15/16, 16/17
Speichen bei 1, 3.5, 6, 8.5, 11, 14, 16.5 und 2.5, 5, 7.5, 10, 13, 15.5, 18
 
Zuletzt bearbeitet:
Das Ding ist inzwischen montiert und hat beim Umspeichen keine Probleme gemacht.

Ich hatte nur die Löcher 2,3,6,7 gebohrt und bei den lt. Geometrie überlappenden Löchern gleich die originalen verwendet.

Das Einpassen der Nabe ins Brompton war etwas tricky und funktioniert erst mal grundsätzlich. Ich werde aber ggf. noch auf ein 13er statt 14er Ritzel umbauen, den Kettenspanner noch weiter modifizieren, etc... Jedenfalls geht's mal so wie's ist und ich kann damit in den Urlaub fahren.

Ganz allgemein wär's aber besser ein Winterprojekt gewesen, als das unter Zeitdruck fertig machen zu müssen.

Gruß, Harald
 
Das Material war recht weich, Biegen daher nicht schwierig.
Ich habe erst die Kettenseite passend aufgebogen um eine brauchbare Kettenlinie zu erhalten,
--> dann die andere Seite bis zur passenden Breite.
Die Ausfallenden erst mal grob für's messen (schätzen) gerichtet, am Schluss nochmal etwas feiner.

Im Bereich der Querstrebe habe ich die Schwinge mit Draht umwickelt und diesen dann ordentlich gespannt, damit die Belastung die Rohre biegt, ohne die Lötstellen zu belasten.

Die größere Bastelei liegt nicht im Biegen, sondern im Kontrollieren der Kettenlinie, Anpassen des Kettenspanners, etc...

Das 14er Ritzel werde ich wohl noch auf ein 13er ändern. Derzeit ist die Distanz zur ersten Kettenrolle etwas gering.

Beim Zusammenlegen muss bei mir nun das rechte Pedal vor dem Falten nach hinten, danach geht das Einrichten nicht mehr.

Und Ja, 8 Gänge in dieser Abstufung sind ein großer Fortschritt für das Brompton...
 
Hi,

ich frage, weil ich mal bei Juliane Neuss zugesehen habe, beim Umbau auf die 8-Gang. Die bietet das ja an und macht das aufbiegen mit einem Spezialwerkzeug - und ich war nachhaltig beeindruckt vom Ablauf und der Sorgfalt bezüglich der Parallelität. An ein Problem mit der Kettenlinie kann ich mich nicht erinnern, habe mich aber tatsächlich nicht näher damit befasst. Fahre das 2-Gang-Brompton und vermisse nichts, (außer einmal im Jahr im Oktober von Wernigerode auf den Brocken, da würde ich nen dritten Gang nehmen ;)).

Der Brompton-SSP-Kettenspanner müsste gut funktionieren, hast du den vom 2-Gang angepasst?

Respekt für den Mut an diese Aufgabe zu gehen!! (n)

Gruß
Silke
 
Kann ich bei Gelegenheit mal machen.
Bisher hat's keine gröberen Probleme gegeben. Beim Rückwärts-Schieben fiel früher recht leicht die Kette runter.

Das Ritzel ist noch nicht getauscht. Der seitlich verstellbare Kettenspanner (vom 6-Gang Brompton) ist noch nicht montiert.
Ich verwende es halt wenig und da ist dann die Motivation zum ordentlichen Abschluss gleich groß wie bei einem verbummelten Studenten...

Gruß, Harald
 
Naja, ich meine das neu eingespeichte Hinterrad mit den alten Löchern.
Schnappschuss reicht :)
Gruß Krischan
 
Foto gibt's immer noch nicht.
Aber dafür fährt's und ich freue mich über die Gänge.

Und wenn mir die Werkstatt, die mir das neue Schaltseil montiert hat, nicht gleich auch die Kette versifft (ach so, sie sagten "geschmiert") hätte, gäb's bisher eigentlich nichts zu meckern. --> Meine Sorgen möcht' ich mal haben... :)
 
Muss ein Controller an der frischen Luft sein, zur Kühlung oder kann der auch in eine Radtasche?
 
Sollte sich irgendwann machen lassen.
Ich habe vor dieses Brommi zu verkaufen und da könnten Bilder ja angeblich helfen... :)
 
Zurück
Oben Unten