1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

High Racer - der Versuch eines Vergleiches der Daten

Dieses Thema im Forum "Liegeräder" wurde erstellt von cyclestar, 24.04.2012.

  1. cyclestar

    cyclestar

    Beiträge:
    118
    Ort:
    71220
    Velomobil:
    Go-One Evolution
    Hallo Zusammen,

    ich freue mich auf die Spezi am Samstag und Danke dem Einen oder Anderen, für seine Infos. Ich bin immer noch überzeugt, einen HR als Ersatz fürs RR zu wollen, mich verwundert nur die Geheimniskrämerei der Hersteller und einiger LR-Fahrer oder deren Desinteresse an technischen Daten. Mit etwas cleverer Wahl der Parts kann man sicherlich einen HR untr 10 kg für 2000 - 2300€ aufbauen.

    Allerdings benötigt man dazu Infos von einzelnen Herstellern, um ggf. leichtere Parts bei Drittanbietern wie Oceancycle, Novosport,...zu beziehen. Alleine die Gewichte für Carbonsitze reichen von 450 - 900 Gramm je nach Größe, Breite,... wie soll man dies als Kunde vergleichen?

    Ich würde Euch daher bitten, ggf. Eure Messwerte hier einzutragen.

    Bikes:

    • Metabikes Metaphysic,
    • Optima High Baron
    • Perfomer SAKI
    • Bacchetta Corsa 622 (wenn auch für mich zu hoch, soll es hier ja allen Nutzen)
    • gerne noch Ergänzungen Eurerseits!


    Metabikes:

    [TABLE="class: outer_border, width: 800, align: left"]
    [TR]
    [TD]Bauteil[/TD]
    [TD]Material[/TD]
    [TD]Grösse[/TD]
    [TD]Gewicht[/TD]
    [TD]Preis[/TD]
    [/TR]
    [TR]
    [TD]Rahmen[/TD]
    [TD]Alu[/TD]
    [TD]M/L[/TD]
    [TD][/TD]
    [TD][/TD]
    [/TR]
    [TR]
    [TD]Ausleger[/TD]
    [TD]Alu[/TD]
    [TD]L=? D= 54mm?[/TD]
    [TD][/TD]
    [TD][/TD]
    [/TR]
    [TR]
    [TD]Seriengabel[/TD]
    [TD]Carbon/Alu[/TD]
    [TD][/TD]
    [TD][/TD]
    [TD][/TD]
    [/TR]
    [TR]
    [TD]Sitz[/TD]
    [TD]Carbon[/TD]
    [TD]M[/TD]
    [TD][/TD]
    [TD][/TD]
    [/TR]
    [TR]
    [TD]Sitzbefestigung[/TD]
    [TD]Alu[/TD]
    [TD][/TD]
    [TD][/TD]
    [TD][/TD]
    [/TR]
    [TR]
    [TD]Kettenlenkrollen[/TD]
    [TD]Doppelrolle[/TD]
    [TD][/TD]
    [TD][/TD]
    [TD][/TD]
    [/TR]
    [TR]
    [TD]Steuersatz[/TD]
    [TD]Alu/Stahl[/TD]
    [TD]1 1/8 integriert[/TD]
    [TD][/TD]
    [TD][/TD]
    [/TR]
    [TR]
    [TD]Vorbau[/TD]
    [TD]Alu[/TD]
    [TD][/TD]
    [TD][/TD]
    [TD][/TD]
    [/TR]
    [TR]
    [TD]Lenker[/TD]
    [TD]Alu[/TD]
    [TD]Durchmesser Klemme[/TD]
    [TD][/TD]
    [TD][/TD]
    [/TR]
    [TR]
    [TD][/TD]
    [TD][/TD]
    [TD][/TD]
    [TD][/TD]
    [TD][/TD]
    [/TR]
    [TR]
    [TD][/TD]
    [TD][/TD]
    [TD][/TD]
    [TD][/TD]
    [TD][/TD]
    [/TR]
    [/TABLE]
  2. der-bernd

    der-bernd

    Beiträge:
    623
    Ort:
    22147 Hamburg
    Liegerad:
    Performer High Racer
    AW: High Racer - der Versuch eines Vergleiches der Daten

    Hi,

    ich hab zwar keinen Performer Saki aber den "normalen" High Racer von denen. Sooo unterschiedlich sollte das meiste nicht sein. Ich habe hier ja die Gewichte aufgelistet. ich kann nachher auch noch mal so eine Liste machen wie Du sie vom Metabike vorbereitet hast.

    http://www.velomobilforum.de/forum/...Performer-HighRacer-Disc-Aufbau-Details-Teile

    Gruß,
    b.
  3. h.e

    h.e

    Beiträge:
    806
    Ort:
    37077 Göttingen
    Liegerad:
    Radius Hornet
    AW: High Racer - der Versuch eines Vergleiches der Daten

    Hallo,

    vermutlich ist die Tabelle im Wiki hilfreich.

    Grüße
    Heiko
  4. Treter

    Treter

    Beiträge:
    856
    Ort:
    37075 Göttingen
    Liegerad:
    ZOX 26 S-frame
    Trike:
    Hase Kettwiesel
    AW: High Racer - der Versuch eines Vergleiches der Daten

    Ich bin da eher skeptisch, ob das was bringt. I.d.R. wird fast jedes Liegerad individuell bestellt oder aufgebaut. Ich kaufe mir z.B. nur Rahmenkits und komplettiere nach eigenen Anforderungen. An meinem Cougar, den ich als gefedertes Tourenrad aufbaue, ist abgesehen vom reinen Alurahmen mit Schwinge und Ausleger nichts originales dran.
    Mein Saki als Rennliege heißt nur deshalb so, weil der Rahmen von Performer stammt. Sitz und Koffer von oceancycle, Laufradsatz von PlanetX, usw. Die Räder sind also nicht direkt vergleichbar mit Serienprodukten.
  5. cyclestar

    cyclestar

    Beiträge:
    118
    Ort:
    71220
    Velomobil:
    Go-One Evolution
    AW: High Racer - der Versuch eines Vergleiches der Daten

    Hallo Treter,

    genau deshalb versuche ich ja eine Auflistung hinzubekommen.
    Beispiel:
    Ist Dein Oceancycle-Sitz leichter als der Performer oder Novosport oder Optima oder Velokraftsitz. Je nachdem lohnt sich der Kauf eines Rahmensets mit oder ohne Sitz beim Hersteller.
    Metaphysic hat 50mm Auslegerdurchmesser, also passen Carbonausleger von Optima und Velokraft (beide 54mm) nicht. Somit kann man diesen Rahmen nicht mit einem Carbonausleger tunen, den Optima High Baron schon, für den Performer kann man sich noch ein paar Lagen drauf laminieren lassen.
    Will man z.B. eine ausgestellten drop bar als Tiller nehmen, gibt es den leichtesten in 31,6 mm Lenkerklemmung, dann ist es ungeschickt, wenn der Vorbau nur eine 25,4mm Aufnahme hat.

    Mir geht es hier darum, die technischen Daten so aufzubereiten, dass jeder, der ebenso einen high-racer will, entscheiden kann, was für seine Ansprüche die Beste Basis ist und wo man noch tunen kann. Für die Anbauteile gibt es ja genügend Anregungen in entsprechenden Foren.

    Dennoch Danke für Deinen Beitrag und Ausblick auf Deinen Zusammenbau.
    OT: Gunsha hat wie Planetx auch viele Laufräder zu einem guten Preis, insbesondere 700c - Disc-LR mit 130mm oder 135mm hinten. Bestellt habe ich aber dort noch nicht.

    Ich dachte nur nicht, dass die Hersteller so wenig über die Daten preisgaben und ich jetzt schon 4 Monate meist als stiller Leser staune, woher der Eine oder Andere seine Teile bekommt. Die Seite von Oceancycle ist ja auch nicht gerade ein Informationstempel?



    @Bernd
    Habe Deinen Aufbau schon mehrfach gelesen, Dein Rahmen hatte 2600Gramm, der Saki von Treter 2900, der Rest müsste identisch sein.

    In 2 Tagen ist erstmal Spezi angesagt und mal sehen, was ich so über die Sitzauflagen und tuningteile für Liegeräder rausbekomme.
  6. Treter

    Treter

    Beiträge:
    856
    Ort:
    37075 Göttingen
    Liegerad:
    ZOX 26 S-frame
    Trike:
    Hase Kettwiesel
    AW: High Racer - der Versuch eines Vergleiches der Daten

    Das mit den Teilen leuchtet ein. Das Gewicht des Hauptrahmens des Saki war mit Kettenrollen (2 Stück) und ohne Ausleger gewogen. Der Ausleger ist ebenfalls aus Alu und wiegt 595g.
    Zu Gunsha: Deren LRS mit 85mm hohen Carbonfelgen wiegt 1710g und ist fast 60% teurer (800€) als mein Carbon-LRS von PlanteX (490€) mit 82mm (VR) und 101mm (HR) hohen Felgen und Gewicht von 1889g (nachgewogen).
    Mit dem Disk-LRS wirst Du nicht glücklich, wenn die Aufnahmen rahmen- und gabelseitig fehlen, was bei Rennrädern (auch beim Saki) im allgemeinen der Fall ist.
    Wenn ich Zeit habe, kann ich ja Fotos mit Teiletabelle reinstellen.
    Zuletzt bearbeitet: 26.04.2012
  7. cyclestar

    cyclestar

    Beiträge:
    118
    Ort:
    71220
    Velomobil:
    Go-One Evolution
    AW: High Racer - der Versuch eines Vergleiches der Daten

    Fotos und Teiletabelle würden mich sehr interessieren, aber ist sicher was für einen Regentag.

    Metabikes und Slyway haben Discaufnahme und mich hat, als ich noch RR fuhr das Discrennrad von Dbikes.ch fasziniert, nachdem ich bei einem Regenmarathon auch mit Alufelgen die Bremsen in den Bergen verflucht habe. Eine weitere Überlegung ist noch, wie BROL zum Metabike schraibt, dass ich bei Disc auch 26" mit Marathon Racer als Tourenversion fahren könnte, oder da meine Beinchen eher kurz sind, eine Disc-Crossgabel einbaue (baut 2cm höher) und ein 26" Disk-Vorderrad (baut wieder 2 cm niedriger), also gleiche Einbauhöhe/Geometrie mit mehr Abstand Laufrad - Kurbelarm/Ferse. Leider auch nicht so schnelle Reifen dann vorne. Auch wenn der Rahmen keine Disc hat, ist dies eine Option für mich, aber weil ich dafür alles neu kaufen muss, probiere ich erstmal normale Caliper.
  8. cyclestar

    cyclestar

    Beiträge:
    118
    Ort:
    71220
    Velomobil:
    Go-One Evolution
    AW: High Racer - der Versuch eines Vergleiches der Daten

    Kurzes Update:

    Nach weiteren 4 Monaten, möchte ich meine gesammelten Infos hier kurz teilen:

    Ein Vergleich bis ins Detail ist bei den vielen Varianten und Spezialteilen und Vorlieben nur bedingt möglich. (Beispiel: Nach Probefahrten mag Ich einen Klapptiller, dieser ist schwerer als fixer Tiller, also wie vergleichen? Bei Bacchetta paßt dem einen Standard Fixie Vorbau und kurzer Lenker, der Andere mag lieber variablen Vorbau und langen Lenker)

    Deshalb habe ich mal die Gabeln rausgenommen, da man für alle eine Standard RR-Gabel mit 43-45mm Nachlauf (Rake) verwenden kann. Um 300-350 Gramm sind bei Schaftlänge 245-260mm realistisch. Ab 139,-€ beim Händler oder in der Bucht
    Steuersätze sind enthalten, da Bacchetta Ihre "Spezialklemmung"(Aheadkappe wegen Vorbau auf Gabelschaft nicht möglich) benötigt.
    Sitz ist Standard Carbon Race Sitz, z.b. von Novosport.


    Eine Grobe Tendenz läßt sich schon ableiten:
    Alle Alu High-Racer wiegen ohne Gabel um die 4000 Gramm (natürlich mit Carbonsitz und wo möglich - Carbonboom) bzw. 3900 - 4200 Gramm.
    Ein Alu Rennrad-Rahmenkit ist ca. 2kg leichter und ca. 500-1000€ günstiger (beim Versandhändler Canyon ehr 1000€).
    Das Carbonrahmenset Bacchetta CA2 ist ca. 1 kg leichter als die angegebenen Alu-High-Racer. Der Mehrpeis leigt bei ca. 1000€ gegenüber den "getunten" High-Racern.
    Wer ein leichtes Rad möchte und sich der Sache Rennliegerad für Strassen sicher ist, der sollte zum Carbonmodel greifen, da es wirklich schwierig ist, ab Ausstattungsniveau Ultegra/Citec3000-Level für 1€ = 1 Gramm in der Summe 1000 Gramm zu sparen ohne Kompromisse bei Haltbarkeit, Steifigkeit, Funktion, Aerodynamik der Komponenten einzugehen.

    Für mich gaben verschiedene Probesitzgelegenheiten dann den Ausschlag: 173 cm, kurze Beinlänge
    => Corsa mit Carbonsitz (Sitzhöhe um 65-70cm) zu hoch, Performer mit 26" wollte ich erstmal nicht und Bastelei notwendig um Sitzwinkel auf >30° zu bringen ausserdem ist hier die Gabelauswahl kleiner, Optima war bei meiner Beinlänge grenzwertig und einige Carbonteile erstmal nicht vorrätig (Ansonsten, wenn man weiß, was man will kann man dort Alles einzeln bestellen und preiswert, viele Farben, viele Ausstttungsmöglichkeiten, auf der Spezi wurde mir jedoch mehrfach zur Terracycle-Kettenführung geraten).
    CA 2 in M war ein Traum, ca. 5-7 cm niedriger als Corsa mit Carbonsitzadapter (Allerdings ist mir dies für meinen ersten LR-Vesuch zu teuer). Auf dem Metabike könnte ich gerade noch passen und es passen bis auf Bremshebel und Schalthebel/Kette alle Teile vom RR (selbst Steuersatz und Gabel) zum Testen rein. => Für mich wurde/wird es ein Metaphysis.s auf
    Sollte ein upgrade doch bald anstehen, so kann ich bis auf Alurahmen+Boom, Sitzstrebe, Umlenkrolle und Vorbau/Lenker/Steuersatz alles auf den CA2 umbauen. Liegeradvergleich.PNG
  9. Flash

    Flash

    Beiträge:
    765
    Ort:
    Vaals (NL)
    Velomobil:
    Quest
    Liegerad:
    Bacchetta Giro
    Trike:
    ICE Vortex
    AW: High Racer - der Versuch eines Vergleiches der Daten

    Wahrscheinlich 700C, oder?
    Aber selbst dann hat das Corsa mit Euromeshsitz laut Datenblatt eine Sitzhöhe von 64cm.
    Außerdem gibt es die Rahmen in 2 Größen.
  10. cyclestar

    cyclestar

    Beiträge:
    118
    Ort:
    71220
    Velomobil:
    Go-One Evolution
    AW: High Racer - der Versuch eines Vergleiches der Daten

    Ja, alle High Racer bis auf den Performer sind 700c. Da wurden die bacchettas echt hoch für kleinere Menschen :)
  11. Jack-Lee

    Jack-Lee gewerblich

    Beiträge:
    11.049
    Ort:
    Weida 07570
    Velomobil:
    Milan
    Liegerad:
    Eigenbau
    Trike:
    Eigenbau
    AW: High Racer - der Versuch eines Vergleiches der Daten

    Servus,

    als kurzer EInwurf.. Der 26" Highracer ist für die kleineren, aber selbst ich (1,73m) konnte Problemlos den 28"er fahren..

    Gruß,
    Patrick

    Anhänge: