1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Alternativer Lautsprecher fürs VM

Dieses Thema im Forum "Elektrik, Elektronik" wurde erstellt von Tino, 19.08.2012.

  1. Tino

    Tino

    Beiträge:
    2.394
    Alben:
    2
    Ort:
    Nördlich von Regensburg
    Velomobil:
    Velayo
    Liegerad:
    ZOX Kettybike
    Trike:
    KMX Cobra
    Nachdem die VM-Außenhaut ja in der Regel aus dünnem Material mit wenig innerer Dämpfung besteht, welche den Körperschall der Straßenunebenheiten gut verstärkt, könnte so etwas mit gutem Wirkungsgrad funktionieren.
    Die bollerfreudigen GFK/CFK/Kevlarflächen dürften auch frequenzmäßig ziemlich weit herunter reichen. ;)
    Klanglich ist die Exciter-Technik natürlich sicher keine Offenbarung, das kriegen ja nicht mal die teuren Systeme hin. Platz- und Gewichtsmäßig hat das aber Potential, vor allem wenn man das sperrige Gehäuse mit dem Batteriefach loswird und das Ding aus dem 6V Lampenakku speist.
     
  2. Jack-Lee

    Jack-Lee Weltmeister 2015 (MT) gewerblich

    Beiträge:
    18.919
    Alben:
    14
    Ort:
    Weida 07570
    Velomobil:
    Go-One Evo Ks
    Liegerad:
    Velomo HiFly
    Trike:
    Velomo HiTrike Pi
    AW: Alternativer Lautsprecher fürs VM

    Servus,

    ich glaube nicht das das was wird, für hohe Frequenzen gibts da einfach viel zu viel Dämpfung. Das wird klingen wie ausm Klo.
    Beim meinem Holz VM kann man einfach links und rechts am Sitz "Ohren" mit ca. 200ml Volumen installieren. Das reicht für je einen 2" Lautsprecher. Dazu noch einen leichten Neodym 5" Tieftonlautsprecher hinter den Sitz/Radkasten und gut.

    Als Lautsprecher hab ich ganz gute Erfahrungen mit TangBand bei mobilen Lösungen gemacht. Habe schon einige Rucksack,Bollerwagen und Fahrradsoundsysteme entworfen und gebaut.
    Fürs VM würden sehr kleine nahe am Ohr einen erträglichen Sound erzeugen. Zu weit weg und es geht im bollern und den reflektionen unter.
    Hier der Breitbänder
    Solider Tieftöner(Dank Kunststoffkorb sogar relativ leicht
    Günstige Alternative

    Gruß,
    Patrick
     
  3. Tino

    Tino

    Beiträge:
    2.394
    Alben:
    2
    Ort:
    Nördlich von Regensburg
    Velomobil:
    Velayo
    Liegerad:
    ZOX Kettybike
    Trike:
    KMX Cobra
    AW: Alternativer Lautsprecher fürs VM

    Dicke Magnete und massive Phase Plugs, und ein Gehäuse brauchts auch noch. :D
    Wie man gut klingende Lautsprecher baut weiß ich durchaus, nur die brauchen Platz und wiegen entsprechend.

    Dass Exciter nicht wirklich gut klingen schreib ich ja schon, andererseits könnte man wenn man alles unnötige weglässt von den angegebenen 93g auf geschätzt 60g Gewicht kommen.
    Für anspruchslose Beschallung oder Navigationsdurchsagen aus dem Smartphone könnte es reichen.

    Die kleinen Tang Band wären interessant wenn man ein Passendes Gehäuse gleich in die VM-Karosserie einlaminiert. Das könnte dann gleich das Fahrzeug stabilisieren. Aber da sind wir dann schon wieder fast bei PKW-Komfortausstattung.
     
  4. Jack-Lee

    Jack-Lee Weltmeister 2015 (MT) gewerblich

    Beiträge:
    18.919
    Alben:
    14
    Ort:
    Weida 07570
    Velomobil:
    Go-One Evo Ks
    Liegerad:
    Velomo HiFly
    Trike:
    Velomo HiTrike Pi
    AW: Alternativer Lautsprecher fürs VM

    Servus,

    da ich im VM schon durch bollern recht stark von der Umwelt abgekapselt bin, sollte die Beschallung nicht mehr über die Kopfhöhrer kommen.
    Dafür nehme ich, in der "Deluxe" Variante auch mal 1,5kg Mehrgewicht in Kauf (das wiegen alle 3 Lautsprecher inkl. kleinem Akku, Verstärker und Gehäuse)

    Gruß,
    Patrick
     
  5. Sonderfahrt

    Sonderfahrt

    Beiträge:
    151
    Alben:
    1
    Liegerad:
    ZOX 20 Low light
    Weil ich gerade darauf gestoßen bin:

    und hier die Umsetzung in einem Velomobil

    Ist mir unangenehm, wenn die anderen meine Musik mithören. Aber als günstige "Hupe"?
     
  6. shadowrider

    shadowrider

    Beiträge:
    60
    Alben:
    4
    Ort:
    Berlin
    Oder einfach den hier...
    [​IMG]
    ... in den Standard-80mm Trinkflaschenhalter gesteckt und fertig ist die Disse.
    Ist das Handy leergelutscht kann man mit dem integrierten Pufferakku das Handy per USB laden.
    Den benutze ich selbst. Zwar nicht im VM aber im/am/auf meinem Fattie. Klingt sehr gut und ist bei bedarf auch sehr laut.