Zubehör für die HP Streetmachine GTE

Dieses Thema im Forum "Liegeräder" wurde erstellt von bundaberg, 14.04.2019 um 18:52 Uhr.

  1. bundaberg

    bundaberg

    Beiträge:
    2
    Liegerad:
    HP Streetmachine
    Hallo liebe Liegeradfahrer,

    ich habe mir nun einen Traum erfüllt und mir eine gebrauchte Streetmachine GTE gekauft.

    [​IMG]

    Nun benötige ich noch etwas Zubehör für die Streetmachine.

    - neue Bereifung vorne und hinten
    - Schutzbleche
    - Frontbeleuchtung

    Zuerst vielleicht noch kurz etwas zu meinen geplanten Einsatz der Streetmachine.
    Ich bin kein Speedjunkie oder extremer Langstreckenfahrer sondern ein gemütlicher "Sonntagsfahrer".
    Ich würde meine Streetmachine gerne etwa 1x jährlich für eine größere Tour einsetzen (dieses Jahr wird es der Weserradweg) und sonst unter dem Jahr nur am Wochenende etwas bewegen.
    Generell würde ich mein Fahrprofil mit ca. 65% Asphalt und 35% Kies-/Wald-/ und Feldwegen angeben.



    Bereifung:

    Bisher angebracht an der Streetmachine sind "Schwalbe Marathon Racer" (20x1,50 vorne sowie 26x1,50 hinten). https://www.schwalbe.com/de/tour-reader/marathon-racer.html
    Gerne würde ich hier zwecks Pannensicherheit die "Schwalbe Marathon Plus Tour" draufmachen.
    Diese sind ja laut den Angaben etwas besser für den Offroad-Einsatz konzipiert. https://www.schwalbe.com/de/tour-reader/marathon-plus-tour.html
    Die Frage ist nur ob als 26 x 1.75 oder 26 x 2.00.
    Leider gibt es diesen Reifen nicht als 20"-Reifen für das Vorderrad.
    Hier würde ich dann den Marathon GT 365 (20 x 1.50) vorsehen.
    https://www.schwalbe.com/de/tour-reader/marathon-gt-365.html


    Was habt ihr denn für Reifen auf eurer Streetmachine bzw. ähnlichen Liegerädern oder ähnlichem Fahrprofil ?

    Schutzbleche:
    Da habe ich noch keine Ahnung welche ich nehmen soll.

    Was habt ihr denn verbaut? Ist hier evtl. die Gefahr einer Beeinträchtigung für das Lenkverhalten möglich (Man bleibt beim einlenken mit der Hose am Schutzbleche hängen) ?

    EDIT:
    Im HP Velotechnik Konfigurator wird hier folgendes angeboten "Schutzbleche von SKS mit Spoiler, Edelstahlstreben, 55 mm Nennweite."


    Frontbeleuchtung:

    Leider ist meine Streetmachine ohne Frontbeleuchtung verkauft worden.
    Einen Dynamo nachzurüsten ist nicht vorgesehen. Es muss also eine Batterielösung her. Soweit so gut aber fast alle Batterieleuchten sind für "normale" Räder und ich weiß nicht, wie ich die Lampen anbringen soll.

    Was habt ihr für Lösungen für eure Liegeräder ?

    EDIT:
    Im HP Velotechnik Konfigurator wird hier die "Busch & Müller Lumotec IQ Eyro" als Option angeboten
    https://www.fahrrad.de/busch-muelle...ntscheinwerfer-fuer-gabelmontage-M425540.html



    Vielen Dank schon ein mal für eure Antworten!

    Freundliche Grüße
    Joachim
     
  2. Freshman

    Freshman

    Beiträge:
    416
    Alben:
    1
    Ort:
    Mittelfranken
    Liegerad:
    HP Streetmachine
    Das kann ich schlecht glauben. Die STM müsste auf der linken Seite am Hinterbau (obere Strebe von der Nabe zum Dämpfer) innen ein oder zwei Gewindeeinsätze haben, wo von Werk aus der Dynamo (Seitenläufer) angebracht werden kann. Dazu braucht es von HP noch einen kleinen Adapter.

    An meiner STM habe ich vorne, wo noch der Flaschenhalter sitzt, dieses Teil verbaut. Da kann man auch Batterieleuchten dran befestigen.

    An der Gabel würde ich ihn nicht montieren, weil sonst jede Lenkbewegung den Lichtkegel hin und her wackeln lässt. Am Rahmen ist es viel ruhiger, dafür leuchtet es aber auch nicht in Kurven hinein.
     
  3. Haens

    Haens

    Beiträge:
    316
    Alben:
    1
    Hallo Joachim,
    willkommen im Forum. Ein schönes Rad hast Du Dir gekauft und für Deinen Einsatzbereich eine gute Wahl getroffen, passt genau. Pedalkraft http://www.pedalkraft.de/versand.htm ist eine sehr gute Adresse für Liegeradzubehör. Ersatzteile bekommst Du auch gebraucht hier im Forum. Gib doch einfach mal eine Suchanfrage auf.
    Die Marathon-Racer sind sehr gute Allrounder und recht robust und schnell. Ich würde die drauf lassen. Flickzeug habe ich allerdings immer dabei. Akku-Leuchten bekommst Du in jedem Fahrradladen. Ich persönlich würde nur auf Markenprodukte zugreifen.
    Da es für Dich ein "Sonntagsrad" ist, würde ich Dir empfehlen das Rad zunächst einmal so zu fahren, wie es ist und ein wenig Erfahrungen sammeln.
    Viel Spaß mit der Streetmachine!
    Häns
     
  4. Jupp

    Jupp

    Beiträge:
    5.663
    Ort:
    53113
    Velomobil:
    DF XL
    Liegerad:
    HP GrassHopper fx
    Trike:
    ICE Sprint
    Gönn dir einen Nabendynamo im Vorderrad, einen ordentlichen Gepäckträger für die anstehenden Touren, da lässt sich dann vorn und hinten eine gescheite Beleuchtung montieren. Die Streetmachine verträgt viel Ladung und läuft auch bepackt noch gutmütig.
    Hier ein Belegbild aus 2006, alles dabei für dreiwöchigen Familienurlaub an der Nordsee.

    11BAE57F-3C16-463A-9E78-C8660709E4C9.jpeg
     
  5. bundaberg

    bundaberg

    Beiträge:
    2
    Liegerad:
    HP Streetmachine
    Vielen Dank euch dreien für eure Antworten.

    Da habe ich mich wohl etwas undeutlich ausgedrückt.
    Das Anbringen eines Dynamos ist von meiner Seite erst einmal nicht vorgesehen. Ob es technisch möglich wäre, dazu kann ich nichts sagen.

    Das Nachrüsten eines Nabendynamos ist mir dann erstmal doch etwas zu teuer.

    Ich habe auch nicht unbedingt vor abends oder gar nachts große Strecke zu fahren. Von daher sollte eine gute Busch+Müller Akku-Frontlampe ausreichend sein.

    Ich werde mich auf jeden Fall mal in den Shops umsehen.


    Ein Gepäckträger war übrigens auch noch dabei. Leider ist er oben auf dem Foto nicht zu sehen. Da kommt dann auch noch ein gutes Akku-Rücklicht dran.

    @Jupp
    das ist ein sehr schönes Foto.
    Bis auf den Lowrider und die daran befestigten Taschen würde ich es genauso machen wollen.
     
  6. dbuebersee

    dbuebersee

    Beiträge:
    184
    Alben:
    2
    Ort:
    Friedrichshafen
    Liegerad:
    Wolf & Wolf AT1 S
    Trike:
    HP Scorpion
    Bei den Reifen würde ich dir keinen Wechsel empfehlen. Die Racer sind breit genug, dass man auch mal einen etwas ruppigeren Schotterweg befährt. Wenn es ganz lose oder krümelig wird, hast du eh schlechte Karten - egal mit welcher Bereifung. Und die Racer laufen auf Asphalt spürbar besser, was dann dort mehr Spaß macht.
     


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden