World Championships 2020 / Cycle Vision / A race in the park

Axel-H

gewerblich
Beiträge
2.926
Hab mich gerade selbst illuminiert

harte Kurven ! Alter Schwede! nicht so meins!
EA21FBA4-AFF6-4430-8A8A-0648727B6CBA.jpegD2C79AFE-E2F4-464F-94DE-DA9B98797F60.jpeg

gleich das erste Event! Illuminatonsrennen

ich halte mich zurück! Schwerpunkt wird das Stundenrennen!

Muss die Strecke erst lesen können!
 

Anhänge

  • 00A8E35D-0B6C-49D1-92CA-50FB77FB7807.jpeg
    00A8E35D-0B6C-49D1-92CA-50FB77FB7807.jpeg
    309,2 KB · Aufrufe: 137
  • 11536215-FD78-4565-9702-4DEF710C24A4.jpeg
    11536215-FD78-4565-9702-4DEF710C24A4.jpeg
    372,5 KB · Aufrufe: 139
Beiträge
2.933
Da muss man kein Prophet sein, um zu erkennen, dass Einspurer ala S. Slade hier Vorteile haben...
Ich wünsche euch, dass die WM auch stattfindet, bei den raketenartig steigendenn C-Zahlen in NL!
 
Zuletzt bearbeitet:

Axel-H

gewerblich
Beiträge
2.926
Es geht weiter! Mich hatts leider aus der Kurve getragen! Konnte bis dahin gut hinter Ymte herfahren! Nichts passiert nur Reifen Nr. 2 erledigt

7B398F06-0D8C-4A57-B00B-8541246950AA.jpeg9F2D9ACE-255B-45D9-85E2-F23B17A89BA5.jpeg

Auf zum Stundenrennen
 

Axel-H

gewerblich
Beiträge
2.926
image.jpg

Tja konnte hier das Potenzial nicht ausfahren! mir fehlen Aufgrund des Verbremsers die 2 schnellen Runden! Besser jetzt als im September!
 
Beiträge
2.257
mit dem vm beste snelheid nur 57,x klingt ja nicht nach viel.?
"Da muss man kein Prophet sein, um zu erkennen, dass Einspurer ala S. Slade hier Vorteile haben..."
zu spät gesehen.
 
Beiträge
5.319
Ich werde aber nicht im WM Trimm anreisen. Muss ja noch ein bisschen Luft nach oben geben. Jetzt heißt es einfach nur die Strecke kennenlernen.
Dennoch fährst Du mit Erlkönig zum Training? Was kommt dann bei der WM? ProOneDeLuxe (Prototyp)
Du hast doch bestimmt 'n Fuffi in die Mitte der Strecke gelegt und zu Ymte gesagt "lass uns wie Männer drum fahren, dem Schnelleren soll der gehören. Mach Ernst" ;)
 

Axel-H

gewerblich
Beiträge
2.926
Sooo…bin auf dem Rückweg. Die Inzidenz in den Niederlanden steigt dramatisch und ist ab Mitternacht Risikogebiet. Daher sind wir heute schon zurück.

Das Stundenrennen musste ich direkt bei Runde 2 mit einem lauten Knall des linken Vorderreifen beenden. Reifenplatzer auf der Geraden. Muss wohl noch was gewesen sein, was ich bei einer Bremsung vorher nicht gesehen habe.
Also zurück zum Startort schieben. Beide Ersatzreifen waren ja schon durch. Also konnte ich nur hoffen, dass jemand einen Ersatz für mich hat. Unter Velomobilisten geht das ja meistens schnell und ich hatte ein Pro in der Hand. Gebraucht und noch gut. Diesen schnell mit einem Butyl aufgezogen. Wat nu….das Ventil war Weg! Wenns schnell gehen soll. Beim Aufzeihen aus dem Loch gerutscht. Alles von vorne.

Nach unendlichen 15 Minuten wieder auf die Strecke. Ein Paar Runden gedreht aber schon gemerkt, das Velo will, aber der Kopf des Fahrers nicht mehr. Jede Kurve war irgendwie ein Tanz auf dem Drahtseil. Es passierte auch das was passieren musst, Nächster halt Grasstreifen! Kurve nicht bekommen.

Bis hierhin also drei Reifen durch und zweimal von der Strecke gekommen. Der Milan unbeschädigt mein Ego…..naja!
Fazit! Spaanwoude ist nichts für mich! hat keinen Spaß gemacht.
Der Milan aber fährt klasse! Wenn da nicht die Unfähigkeit des Fahrers wäre.

Auch einige Stunden nach der Fahrt und reiflicher Überlegungen werde ich Spaanwoude nicht mehr fahren. Dafür ist mir mein Material zu teuer. Ich sollte bei dem bleiben was ich gut kann. Das ist nicht Kurvenfahren!

Nur für die 6h nach Sloten fahren ist mir zu aufwendig. Die WM ist für mich daher Geschichte.

Gut dass ich heute da war!
 
Beiträge
1.815
Schade, schade. Ich hab das aufmerksam verfolgt und mir das als Vorbild genommen. Auch wenn ich da weit von weg bin.
Aber ein sinnloses Ziel verfolgen ist eben ein sinnloses Ziel verfolgen. Damit schafft man es zur Titelfigur bei Miguel de Cervantes, aber das war es dann auch.
Hochachtung für die Vorarbeit, die Leistung, und auch dann das Einsehen.
Wobei letzteres der schwierigste Teil ist.
 
Beiträge
2.089
Auch einige Stunden nach der Fahrt und reiflicher Überlegungen werde ich Spaanwoude nicht mehr fahren. Dafür ist mir mein Material zu teuer. Ich sollte bei dem bleiben was ich gut kann. Das ist nicht Kurvenfahren!

Nur für die 6h nach Sloten fahren ist mir zu aufwendig. Die WM ist für mich daher Geschichte.

Gut dass ich heute da war!
Mensch Axel, Du gibst aber schnell auf.
Ich finde Kurven fahren auch spannend, wenn ich mich einfach nur auspowern wollte, dann könnte ich ja auch auf einem Ergometer schuften...
Um mal kurz mit dem Autosport zu vergleichen: Da reicht auch nicht, den schnellsten Motor und das beste Fahrzeug zu entwickeln. Der Fahrer muss es beherrschen, bei der Abstimmung mitwirken und es selbst bei Kurven oder Regen sicher und schnell über die Strecke bringen. Das ist nicht einfach, aber eine Herausforderung!

Ich fand die Strecke aber wirklich anspruchsvoll. Einige lange Gerade, wo VMse ihr Potential ausspielen konnten, gespickt mit teilweise recht fiesen Kurven (der Ausgang von Kurve 1 z. B. hat es in sich), wo man einfach vom Tempo muss, sie super sauber fahren und so viel Schwung wie möglich in die nächste Gerade mitnehmen muss.
Ich finde das spannend! Geh' doch mal Kart fahren, das besteht zum Großteil aus perfekter Kurventechnik.
Leider ist mein handdicap mein Gewicht. Die 130 kg System immer wieder von 30-40 auf 50 zu beschleunigen, kostet auf Dauer einfach viele Körner - da bist Du eindeutig im Vorteil gegenüber mir. Und Du hast noch mehr Power!
Auch mit Bremsen in Kurven ist ja klar: Das innere (unbelastete) Rad blockiert sehr schnell und radiert sich ab. Sollte man vermeiden. Oder Einzelradbremse fahren (Panzer!). Oder halt nicht in der Kurve bremsen, sondern davor.

Also ich würde mir das überlegen.

War jedenfalls spannend heute, schön mal ein paar Leute aus dem Forum auch persönlich kennen zu lernen.
Und Du hast Deinen Preis aufgegeben. Es gab am Ende für alle nach Rangfolge von zwei Gabentischen freie Auswahl zwischen Kleinigkeiten wie Schokolade, Obst, Cornflakes, Basilikum etc.
Wirklich nett organisiert. Ich bin gespannt auf die Veranstaltung selbst - auch auf den anderen Kurs.
 
Beiträge
1.141
Fazit! Spaanwoude ist nichts für mich! hat keinen Spaß gemacht.
Der Milan aber fährt klasse! Wenn da nicht die Unfähigkeit des Fahrers wäre.

......

Gut dass ich heute da war!
Hallo Axel,

da ich gestern nicht zum ersten mal in Spaanwoude gefahren bin konnte ich zwei Kleinigkeiten am Fahrrad, die ich nach dem ersten mal geändert habe, testen. Als TV-Fahrer gefällt mir die Strecke und ich hatte nur zwei Kurven, die ich am liebsten nicht im Pulk fuhr, da man dort auf der Ideallinie die Fahrbahnseiten wechseln muss. Sonst kann ich mein Fazit in ähnlicher Form aufbauen:

Fazit! Spaanwoude ist was für mich! hat viel Spaß gemacht.
Mein Rad fährt klasse! Wenn da nicht der Fahrer wäre.
...
Gut das ich gestern da war!

Schade das du dich gegen die WM entscheiden hast (Es finden ja nicht alle Rennen, die gestern in Spaanwoude waren auch bei der WM in Spaanwoude statt), aber ich kann deine Entscheidung nachvollziehen.

lieben Gruß

Uli
 
Beiträge
671
Hi Axel, die Entscheidung war sicherlich nicht einfach, aber der Spass sollte der Faktor sein, der zählt. Bei mir ist es so, wenn es mir keinen Spass macht, dann kann ich auch nicht an mein Limit gehen und für eine WM gehen alle an ihr Limit. Respekt für deine Entscheidung. Gruss
 

Jens Buckbesch

gewerblich
Beiträge
1.018
Nach unendlichen 15 Minuten wieder auf die Strecke. Ein Paar Runden gedreht aber schon gemerkt, das Velo will, aber der Kopf des Fahrers nicht mehr. Jede Kurve war irgendwie ein Tanz auf dem Drahtseil. Es passierte auch das was passieren musst, Nächster halt Grasstreifen! Kurve nicht bekommen.

Bis hierhin also drei Reifen durch und zweimal von der Strecke gekommen. Der Milan unbeschädigt mein Ego…..naja!
Fazit! Spaanwoude ist nichts für mich! hat keinen Spaß gemacht.
Oh Mensch Axel,

das tut mir leid, dass du diesen Frust erleben musstest. Nach all den intensiven Vorbereitungen. Da wäre ein robusterer Reifen wohl besser gewesen. Aber die Strecke war auch wirklich gemein für jemanden, der eher auf Speed und lange Geraden vorbereitet ist.
Ich finde es beeindruckend, nach einem Platten im Stundenrennen noch mal weiterzufahren, das ist echt Kampfgeist !
Ich denke, 6 h Sloten würde dir richtig gut liegen, da sind die Kurven deutlich schneller zu fahren und es ist ein Mordsgaudi dort.
Aber dass du jetzt erstmal die Nase voll hast, ist verständlich.
Ich wünsche dir jedenfalls, dass du schnell wieder hochkommst !
 
Beiträge
2.089
Da wäre ein robusterer Reifen wohl besser gewesen.
Ich glaube bei Axels Naturell wäre auch ein robuster Reifen irgendwann am Ende gewesen... :rolleyes:
Aber die Strecke war auch wirklich gemein für jemanden, der eher auf Speed und lange Geraden vorbereitet ist.
Exakt. Axel kann nur Knallgas. Bisher jedenfalls. :p
So schnell wie der auf der Geraden außer Sicht war...
Das mit den Kurven kann ja noch kommen.
 

eisenherz

gewerblich
Beiträge
7.304
Nur für die 6h nach Sloten fahren ist mir zu aufwendig. Die WM ist für mich daher Geschichte.
Nicht dein Ernst, oder?
Rennen auf der Dekra wird es wohl nicht geben … dann musst du warten bis wieder in Lelystadt gefahren wird … bei der geringen Anzahl an Startern aber wohl bis auf Weiteres nicht
 
Beiträge
44
Ich sollte bei dem bleiben was ich gut kann. Das ist nicht Kurvenfahren!
Sorry wenn ich mich hier als Nicht-Velomobilist einklinke, aber als Ex-(Hobby-)Motorsportler finde das etwas seltsam.

Die richtige Fahrtechnik ist doch eines der wichtigsten Dinge, die man im Rennsport beherrschen muss... und glücklicherweise kann die jeder in jedem Alter noch verbessern. Wenn das eine große Baustelle bei dir ist, dann musst du da ran, sonst wirst du es auch bei anderen Rennen schwer haben... es sei denn du willst jetzt nur noch Rekordfahrten machen ;)

Du betreibst einen riesigen Aufwand das passende VM zu finden, es bis zum gehtnichtmehr zu optimieren, machst strukturiertes Training für deinen Körper (wenn ich das richtig mitbekommen habe, sogar mit eigenem Trainer), warum also nicht also auch das Thema Fahrtechnik genauso engagiert angehen?

Im Motorsport gibt's da etliche professionelle Kurse, die man Buchen kann... im VM-Bereich wahrscheinlich eher nix.

Aber nur so als DIY-Idee: Besorg dir doch ein altes angeschrammtes VM, Trike, o.Ä. mit haltbaren, billigen Reifen (darf um die Karre nicht schade sein) , bau dir auf einem großen (Supermarkt-?)parkplatz einen verwinkelten Parkour zusammen und versuch da möglichst schnell rumzufahren. Stopp deine Rundenzeit und versuch sie jedes mal neu zu unterbieten... könnte am Ende sogar Spass machen ;)

Evtl. hilft dir auch ein "VM-Kurven-Crack" mit ein paar Tipps oder kann dir Privatunterricht geben...
 
Oben Unten