Wolf & Wolf

Beiträge
1.837
Ort
Dresden
Liegerad
Flevo Bike
HR: Rohloff-Nabe mit 17er-Steckritzel, Raptor-Kurbel (38 Zähne)
Rohloff selber schreibt ja üblicherweise von irgendwas zwischen 42 bis 46 zu 16 bei normalen Rädern und so fahre ich das da auch, am Liegerad mit 20" Antriebsrad auch entsprechend skaliert (58-16). 38-17 erscheint mir ziemlich kurz. Passt das tatsächlich? Ist der Wolf von seinem Charakter her eher das, was man im Modellbaubereich einen Crawler nennen würde?

Gruß,
Martin
 
Beiträge
23
Ort
Hochrhein
Kann jemand aus dem Wolfsrudel berichten, dass bei längeren Touren, also 1h oder mehr ohne absitzen, das Sitzgeröhr im *rschbereich irgendwo drückt und eine Zusatzpolsterung notwendig wurde, oder die Bespannung wg. Druck auf das Steissbein genervt hat?
 
Beiträge
466
Ort
Willebadessen
Velomobil
Alpha 7
Liegerad
Wolf & Wolf AT1
dass bei längeren Touren, also 1h oder mehr ohne absitzen
Meine längste Tagesetappe war knapp 158 km. Mit einigen Höhenmetern, gemütlich gefahren, ca. 9 Std. im Sitz gesessen.
Der Tag vorher hatte knapp 120 km. Am Ende des 2. Tages habe ich das Steißbein ein wenig gemerkt, ohne dass ich es als Schmerz bezeichnen möchte.

Im September bin ich den Hameln-Berlin-Radweg mit teilweise ziemlich ruppigem Belag in Tagesetappen bis zu 80 km gefahren.
Keinerlei Sitzprobleme.

Ich empfinde den Netzsitz als extrem bequem. Nach längeren Touren sind meine Beine müde, alles andere ist entspannt.

Vor dem Wolf habe ich ca. 1 Jahr ein altes Flux mit Holzsitz und dicker Ventisit-Auflage gefahren. Bei weitem nicht so lange Strecken. Ich glaube 50 km war das längste. Auf dem Sitz habe ich gelegentlich auch nach wenigen km mein Steißbein gemerkt.
 
Beiträge
732
Ort
Münster
Liegerad
Wolf & Wolf AT1 S
Kann jemand aus dem Wolfsrudel berichten, dass bei längeren Touren, also 1h oder mehr ohne absitzen, das Sitzgeröhr im *rschbereich irgendwo drückt und eine Zusatzpolsterung notwendig wurde, oder die Bespannung wg. Druck auf das Steissbein genervt hat?
Bei mir drückt auch nix, auch nach längeren Fahrten ohne Pause. Eventuell kannst du die Sitzspannung reduzieren oder erhöhen und schauen ob es besser wird. Welchen Sitzwinkel hast du?
 
Beiträge
23
Ort
Hochrhein
Flux mit Holzsitz und dicker Ventisit-Auflage
Bin das S900 dito mehrere Tage probegefahren, eher unkommod und immer auf dem Sitz unfreiwillig nach vorne gerutscht.

Welchen Sitzwinkel hast du?
Noch gar keinen, ausgemessen wurde ich vor 2 Jahren schon mal von Florian auf M/M, 30 Grad wäre wohl der angesagte Winkel. Aber der starke Franken Kurs hatte damals weitere Absichten erstmal unterbunden.
Letzter Test- Versuch meinerseits war ein Bacchetta Giro, da hat das Rohr, um das der Rahmen gespannt ist, trotz des dicken Polsters schon nach 20 km genervt.
So ein Standard LR Sitz ist ja im Gesässbereich ca. 28 cm schmal/breit, an alten Ventisitmatten nachgemessen, wie breit ist denn der AT1 oder AT2 Sitz in der Gegend?
 
Beiträge
3.383
Liegerad
Challenge Hurricane
Ich glaub, dass kann man nicht so vergleichen. Beim wolfigen Netzsitz muss der Popo eher zwischen die beiden äußeren Metallstangen, bei einem Schalensitz ist das nicht so wichtig, zumindest nicht bei flachen Sitzwinkeln, also wird ein Schalensitz fast immer schmäler sein als ein Netzsitz
Außer beim Sesselrad mit "geteiltem" Netzsitz, Rückenlehne = Netz, unten Sitzpolster
 
Beiträge
1.070
Ort
Nordhorn
Velomobil
Milan
Liegerad
Wolf & Wolf AT1 S
nein.
Empfindlich war es Mal, nachdem ich mich in einem tiefen Sandweg zu langsam nicht abgelegt sondern auf das Steißbein eher abgesetzt hatte. Weiterfahren war aber weniger schmerzhaft, als vom Bürostuhl aufzustehen.

Du könntest mit der Härte der Sitzbespannung und ggf. Mit einer Veränderung der Schamstoffunterlage herumspielen. Hol Dir aber Hilfestellung in Muttenz, bevor Du daran herumsäbelst.
 
Beiträge
66
Ort
Erlangen
Liegerad
Wolf & Wolf AT1 S
Rohloff selber schreibt ja üblicherweise von irgendwas zwischen 42 bis 46 zu 16 bei normalen Rädern und so fahre ich das da auch, am Liegerad mit 20" Antriebsrad auch entsprechend skaliert (58-16). 38-17 erscheint mir ziemlich kurz. Passt das tatsächlich? Ist der Wolf von seinem Charakter her eher das, was man im Modellbaubereich einen Crawler nennen würde?

Gruß,
Martin
Hallo Martin,
meine Auslegung (17/38) ergibt eine Entfaltung von 1,33 bis 7m pro Kurbelumdrehung, resp. eine Geschwindigkeit von 5,6 bis 37,8 km/h (Trittfrequenz zwischen 70 und 90) ... bei meinem bisherigen Lieger (Toxy LT) war dies auch so in Ordnung ... mit dem AT2 bin doch etwas zügiger unterwegs ... deshalb überlege das HR-Ritzel gegen ein 16er zu tauschen ... d.h. 1,42m bis 7,4m bzw. 5,9 bis 40,2 km/h) ...
Noch Fragen ... bitte melden.
Schöne Grüße sendet
Heiko
 
Beiträge
66
Ort
Erlangen
Liegerad
Wolf & Wolf AT1 S
@Q-Fahrer
Ich habe mir den Flitzer mit ziemlich genau diesem Setup auch bestellt. Mittlerweile sind die Lieferzeiten aber schon recht lang. Wer jetzt bestellt muss voraussichtlich bis April warten. Mir passt es ganz gut; dann kommt es genau zum Saisonstart. ;)
... baust Du diesen Lieger auch selbst auf?
Lieferzeit: Die Vorfreude ist die beste Freude ...
Heiko
 
Beiträge
4
Ort
Dülmen
Trike
HP Gekko
Nein, das traue ich mir nicht zu. Ich habe leider keinen, den ich fragen oder bei dem ich mir etwas abschauen könnte. Viele Kleinigkeiten bei der Wartung von Fahrrädern habe ich mir zwar schon draufgeschaufelt, als Liegeradfahrer ist man dazu schon fast gezwungen, aber ein Rad komplett selber zusammenzubauen ist für mich ein paar Nummern zu groß. Das würde ich niemals in der Güte hinbekommen. Ich denke, die Leute von Wolf&Wolf sind da viel besser.

Trotzdem bin ich natürlich schon ziemlich heiß auf den Alpentourer; ein gutes halbes Jahr Vorfreude - das ist doch auch mal was! ;)
 
Beiträge
10.791
Ort
48161 Münster
Velomobil
Mango
Liegerad
Wolf & Wolf AT1 S
Trike
Velomo HiTrike GT
Ich denke, die Leute von Wolf&Wolf sind da viel besser.
Das in jedem Fall, aber es gibt gute Tutorials auf der Wolf&Wolf Seite, und sein Rad zu kennen hat was. Es ist kein Hexenwerk:
Ich musste für Christiane immer den "Bicyclerepairman" spielen, seit sie sich so eingehend mit ihrem AT1 beschäftigt hat, darf ich nur noch Werkzeug halten.;)
Will sagen: Es lohnt sich, das Rad selbst zusammenzuschrauben. Gut, Christiane und ich hatten Grück und so sind noch bessere Erinnerungen an die nette Gesellschaft als an den Aufbau selbst geblieben, aber das ist eine andere Geschichte.

Gruß
Christoph
 
Beiträge
4
Ort
Dülmen
Trike
HP Gekko
@Christoph S das sieht so aus, als hättet ihr eine Menge Spaß beim Schrauben gehabt. Klasse! Du hast sicher recht; wer selbst baut, spart sich später teure Hilfe vom Profi.
Ich habe auch schon die Erfahrung gemacht, dass Händler, zumindest bei uns in der Kleinstadt, überhaupt nicht begeistert sind, wenn man mit einem Problem am Liegerad vorbeikommt. Bislang sagten alle: "das Rad ist nicht bei uns gekauft; wir können das Rad hier nicht aufhängen; da will keiner ran; etc... ." Von daher habe ich auch überhaupt kein Problem das neue Rad bei den freundlichen Schweizern zu kaufen und mich auf dem zweiten Bildungsweg mit den kleineren Reparaturen vertraut zu machen.
Ich hoffe ich darf Dich mal ansprechen, wenn ich nicht mehr weiterkomme. :)
LG
Florian
 
Beiträge
34
Ort
Oranienburg
Liegerad
HP Speedmachine
Man kann auch jederzeit mit kleineren oder größeren Problemen sich an die W&W Fraktion wenden. Hat sich bei mir auch schon bewehrt. Und zum Schluss ist es auch nur ein Fahrrad
 
Beiträge
10.791
Ort
48161 Münster
Velomobil
Mango
Liegerad
Wolf & Wolf AT1 S
Trike
Velomo HiTrike GT
Händler, zumindest bei uns in der Kleinstadt, überhaupt nicht begeistert sind, wenn man mit einem Problem am Liegerad vorbeikommt.
Zweirad Schmitz macht das auch nicht? Mein Bruder wohnt in Dülmen, es gibt eine schnelle und viele schöne Strecken von dort nach Münster. Kein Problem also, aber am W&W ist erst mal nix dran.

Gruß
Christoph
 
Beiträge
732
Ort
Münster
Liegerad
Wolf & Wolf AT1 S
Oder du kommst mich in Münster besuchen und wir bauen dein Wolf & Wolf gemeinsam auf. Habe alles an notwendigen Werkzeug im Keller vorhanden und ja auch bereits meine Erfahrungen mit dem Aufbau
 
Oben