Wo preiswert Laserschneiden?

Beiträge
584
Ort
Dresden
Liegerad
Eigenbau
Hi,
meine bisherige Laser-Bude hat mal ebend die Preise um 100% angezogen. Daher suche ich jetzt eine andere Möglichkeit Baustahl Blech 6 mm lasern zu lassen. Die Auswahl ist eingeschränkt dadurch dass viele Firmen nur Edelstahlblech bearbeiten wollen. Wer kann mir eine geeignete Firma nennen?

Danke
J.
 
Beiträge
4.507
Ort
09116 Chemnitz
Liegerad
Flevo Racer
AW: Wo preiswert Laserschneiden?

Hi,
meine bisherige Laser-Bude hat mal ebend die Preise um 100% angezogen. Daher suche ich jetzt eine andere Möglichkeit Baustahl Blech 6 mm lasern zu lassen. Die Auswahl ist eingeschränkt dadurch dass viele Firmen nur Edelstahlblech bearbeiten wollen. Wer kann mir eine geeignete Firma nennen?

Danke
J.
Frag mal Susmaju aus dem Forum, der macht sowas beruflich. Ansonsten arbeiten wir auf Arbeit viel mit der Blechnerei Einsiedel zusammen, die sind sehr flexibel.

viele Grüße

Christoph
 
Beiträge
1.043
Ort
Andorf 4770
AW: Wo preiswert Laserschneiden?

Hallo,

kennst du keinen Konstrukteur oder Schlosser eines Sondermaschinenbaubetriebes?
Dort werden die meinsten Teile aus S235 gelasert (oder halt zum lasern vergeben).
Preislich finde ich, zahlt es sich immer aus, wenn man nicht nur einen geraden Schnitt machen müsste (außer man hat Alteisen zu Hause rumliegen).
Die Zeit zum Zeichnung erstellen solltest du aber nicht vernachlässigen.

Wenn du Materialpreis*2 rechnest, wirst du, denke ich, nicht mehr weit entfernt sein (wenn es bei einer größeren Bestellung mitgeht). Aber beim Fahrradbau wird das Preisliche wohl nicht recht ins Gewicht fallen?

Beste Grüße
Franz
 
Beiträge
611
Ort
04277 Leipzig
Velomobil
Go-One Evolution
AW: Wo preiswert Laserschneiden?

laserteile4you.de ist mir letztens aufgefallen. Da kannst Du Deine Zuschnitte selbst online kalkulieren, indem Du die dxf hochlädst.
Hab's selber aber noch nicht probiert, kann also nix über die Preise sagen...
Ich wollte die schon immer mal testen, hab gerade aber keine Anwendung.
 
Beiträge
584
Ort
Dresden
Liegerad
Eigenbau
AW: Wo preiswert Laserschneiden?

laserteile4you.de ist mir letztens aufgefallen. Da kannst Du Deine Zuschnitte selbst online kalkulieren, indem Du die dxf hochlädst.
Hab's selber aber noch nicht probiert, kann also nix über die Preise sagen...
Ich wollte die schon immer mal testen, hab gerade aber keine Anwendung.
Danke an alle für ihre Hinweise. Ich habe mich jetzt erstmal bei laserteile4you angemeldet weil mir die automatische Erstellung der Angebote sympatisch war. Im Moment gibts noch ein Problem mit meinem dxf. Angeblich wären Konturlinien zu dicht beieinander.

Grüße
J.
 
Beiträge
1.718
Liegerad
Ostrad Adagio
AW: Wo preiswert Laserschneiden?

Da muss ich mal so "dumm" fragen; ist es vor ort so viel teurer geworden, dass versandkosten" quer durch die republik" keine rolle spielen?

MfG
Andreas I.
 
Beiträge
584
Ort
Dresden
Liegerad
Eigenbau
AW: Wo preiswert Laserschneiden?

Die Meldung kenn ich.
Ich habs aufgegeben...
Ich habe gerade mit Hr. Lexa von laserteile4-you gesprochen. Der Abstand von Konturlinien sollte mindestens der Blechstärke entsprechen damit dieser Fehler nicht erscheint. Das ist so in der Software konfiguriert. Für Teile die diese Bedingung nicht erfüllen kann man sich ein "offline"-Angebot machen lassen. Bei cutworks.de gab es mit der gleichen Zeichnung keinerlei Probleme.

Grüße
J.
 
Beiträge
1.043
Ort
Andorf 4770
AW: Wo preiswert Laserschneiden?

Ein paar Erfahrungen teile ich euch hier mit; ich denke, die könnten so manchem behilflich sein:
Das sind aber nur persönliche Erfahrungen, die ich mich nicht zu verallgemeinern traue!

Bohrungen:
dmin=0,75xs
meistens sind Bohrungen etwas größer als gezeichnet (bei ca. Ø10mm in etwa 0,2mm, andere Bohrungen nicht nachgemessen)
Besonders, wenn man anschließend Gewinde fertigen möchte, sollte man darauf achten.
Außerdem sind die Bohrungen durch die "Laserhitze" härter. Gravieren ist meistens auch möglich (man spart sich das Anzeichnen, wenn man selber bohren möchte)

Steckverbindungen (Nut):
Breite je nach Blechdicke 0,2-1mm größer als Blechdicke, aber min. 1-2mm länger als "Zapfen", da der Laser auch einen Eckenradius hat- außer man bevorzugt das Kantenbrechen der "Zapfen":D!

Stegbreite ("Meldung: zu geringer Abstand zwischen den Linien" o.ä.):
Wenn man das nicht beachtet, bekommt man ein Ergebnis wie am dritten Bild zu sehen (Wärmeverzug --> Längenänderung innerhalb des Teiles)

Preis:
erkundigen, ob alleine nach Gewicht oder nach Gewicht und Teileanzahl abgerechnet wid
(Teile müssen ja schließlich auch einzeln weggetragen, verpackt, etc. werden).
Aus diesem Grund und aus Gründen der geringeren Verlustgefahr bevorzuge ich manchmal "Bastelbögen", wie beim dargestellten Zentrierständer

Beste Grüße
Franz
 

Anhänge

Beiträge
737
Ort
82377 Penzberg
Liegerad
Toxy-CL
Trike
Eigenbau
AW: Wo preiswert Laserschneiden?

Hallo,

eine erprobte Möglichkeit wäre das Spez in Dresden. Habe leider keinen studentischen Kontakt mehr. Beim Wasserstrahlschneiden sehen die Werkstücke "sauberer" aus. Bei Radien wird der Strahl leider etwas aus der Vertikalen abgelenkt.

Zuletzt bei Cutworks geschnitten. Teuer, aber wenn man die Teile zusammenfügt ( möglichst quadratisch) wie Franz es beschreibt, lassen sich je nach Auftrag schnell mal die Kosten auf weniger als die Hälfte reduzieren. Ich habe die Verbindungsstege 2mm gemacht. So kann man die Teile anschließend "abbrechen". Cutworks lasert nur bis 6mm.

Laserteile4-you scheitert an der eigenen Software. Habe meine bei Cutworks geschnittenen Teile zur Preisermittlung hochgeladen und vorwiegend Fehlermeldungen erhalten. Bei größeren Stückzahlen sinken die Kosten scheinbar schneller als bei Cutworks. Wäre dann vielleicht interessant.

Grüße

Peter
 
Beiträge
584
Ort
Dresden
Liegerad
Eigenbau
AW: Wo preiswert Laserschneiden?

Zuletzt bei Cutworks geschnitten. Teuer, aber wenn man die Teile zusammenfügt ( möglichst quadratisch) wie Franz es beschreibt, lassen sich je nach Auftrag schnell mal die Kosten auf weniger als die Hälfte reduzieren.
Eine allgemeine Tendenz kann ich bisher nicht erkennen. Es lohnte sich immer Angebote von mehreren Anbietern einzuholen. Bei mir lag für einfache Teile bei Einzelfertigung laserteile4you vorn, ab 10 Stck cutworks, bei einem anderen Teil ab 100 Stck wieder laserteile4you.

Laserteile4-you scheitert an der eigenen Software. Habe meine bei Cutworks geschnittenen Teile zur Preisermittlung hochgeladen und vorwiegend Fehlermeldungen erhalten. Bei größeren Stückzahlen sinken die Kosten scheinbar schneller als bei Cutworks. Wäre dann vielleicht interessant.
Laut Hr. Sanzenbacher von laserteile4you soll man die Zeichnung als dxf R2007-2009 Binary Drawing speichern. (draftsight bietet 14 verschiedene Versionen an). Probleme kann es auch geben wenn die Zeichnung mehrere Layer hat - es darf nur 1 Layer existieren.

Grüße
J.
 
Beiträge
737
Ort
82377 Penzberg
Liegerad
Toxy-CL
Trike
Eigenbau
AW: Wo preiswert Laserschneiden?

Hallo,

ich habe für einige Zuschnitte (Edelstahl 5mm) praktisch alle hier genannten Firmen, sowie 2 lokale Anbieter kontaktiert. Von den Firmen mit Rückmeldung oder Onlinekalkulation war Fabtools.de ist der mit Abstand günstigste Anbieter (ca. 40€). Spez war an dritter Stelle wenige Euros teurer als Cutworks (ca. 120€). Cutworks nimmt meine zusammengesetzten Teile nicht mehr an, sonst wären es ca. 70 € nach Onlinekalkulation . Der teuerste war bei ca. 180 €.

An dieser Stelle besten Dank an Kai.

Gruß

Peter
 
F

feklee

AW: Wo preiswert Laserschneiden?

Der Abstand von Konturlinien sollte mindestens der Blechstärke entsprechen damit dieser Fehler nicht erscheint.
Ist das denn eine übliche Einschränkung bei Laserschnitt von Metall?

Ich möchte 0,5mm breite Konturen in 6mm Aluminiumblech schneiden lassen. Wenn ich so darüber nachdenke: Evtl. ist das Problem Verformung durch Erwärmung während des Schnitts. Kurze dünne Konturen müssten dann gehen, lange dünne aber nicht.
 
Beiträge
201
Ort
Dresden, 01069
Liegerad
HP Streetmachine
In dieser Konstellation ist das bescheiden zu schneiden. Lasern würde ich ausschließen. Wasserstrahlschneiden wäre eine Alternative - macht auch die Spez ;)
 
F

feklee

AW: Wo preiswert Laserschneiden?

In dieser Konstellation ist das bescheiden zu schneiden.
Danke für die Einschätzung.

Speziell dieses Kleinteil wollte ich zusammen mit anderen Teilen schneiden lassen, aus dem gleichen Stück Blech. Doch die anderen Teile benötige ich wahrscheinlich doch nicht. So werde ich das Kleinteil vielleicht einfach selbst zurechtfeilen. Nacharbeiten müsste ich voraussichtlich sowieso, auch wenn der Laserschnitt präzise ist.

Wasserstrahlschneiden wäre eine Alternative - macht auch die Spez ;)
Die was?
 
Beiträge
1.043
Ort
Andorf 4770
AW: Wo preiswert Laserschneiden?

Hallo,

Wasserstrahlschneiden bietet meines Wissens nach auch den Vorteil, dass z.B. Kernlochbohrungen für Gewinde nicht so hart sind wie nach dem Lasern (--> besser für Gewindebohrer). Bei Kettenrädern ist natürlich der Laserschneider diesbezüglich optimaler.

Beste Grüße
Franz
 
Oben