Wo bekomme ich dieses selbstklebende Schutzgummi?

Beiträge
475
Hi zusammen,

seit Stunden durchforste ich das Web nach dem auf dem folgenden Foto gezeigten Schutzgummi am Lenker meines Hase Lepus:

BB3A73EF-3A32-453A-A2AB-DF385483D83A.jpeg

Ich habe den Sitz recht hoch und das Gummi ist oben auf dem Lenker, damit das Kettenrohr nicht die ganze Zeit darüberschrabbelt. An verschiedenen anderen Stellen sind diese Gummis ebenfalls verklebt, auch beim neuen Lepus meiner Frau.

Das oben gezeigte ist durch und muss ersetzt werden. Bloss finde ich nix im Web, das so aussieht. Antirutschpads sind es nicht (der Lenker soll ja auch nicht in der Bewegung behindert werden, "antirutsch" wäre daher auch gar nicht gut), es ist eindeutig ein Gummimaterial mit dieser markanten rauen Oberfläche.

Weiß jemand, wie das Zeug heisst und/oder wo man es bekommt?
 
Beiträge
8.053
Ich würde mit einem Messer bewaffnet zur nächsten Plastiksammeltonne gehen und aus irgendeiner PET Flasche einen Streifen rausschneiden.
Zum Befestigen tun's auch 2 Kabelbinder, man muss für diese Aufgabe ja nicht kleben...
 
Beiträge
3.048
Flux hat Ähnliches, damit die Kette nicht auf die Schwinge schlägt. Bis zu Hases oder Fluxens Antwort schwarzes Isolierband als Ersatz nehmen?
 
Beiträge
475
Ich würde mit einem Messer bewaffnet zur nächsten Plastiksammeltonne gehen und aus irgendeiner PET Flasche einen Streifen rausschneiden.
Zum Befestigen tun's auch 2 Kabelbinder, man muss für diese Aufgabe ja nicht kleben...
Ich benötige das ja auch für andere, mehr sichtbare Stellen. Das soll schon vernünftig aussehen.
 

Dan

Beiträge
869
Klettflausch geht sicher auch, es gibt im Vollsortimenter manchmal Klett-Kabelbinder, 8 Stück für 1€ Flauschteil ist jew. Ca. 10cm lang, passend abschneiden, draufkleben, gut.
 
Beiträge
475
Das sollte als Griptape, Trittschutzband oder Antirutschbelag zu bekommen sein.
@TimB Dachte ich auch zuerst, aber das ist alles eher "sandpapierartig": Gekörnte Oberfläche, aber papierdünn (habe welches hier, um Klemm-Montagen von Anbauteilen rutschfest zu machen, dafür ist es perfekt). Wenn das Kettenrohr beim Überfahren von Unebenheiten schwingt, klappert es auf dem Lenker, wenn man das verwendet. Das von Hase verwendete Material ist gummiartig und ca. 2 mm dick.
 
Beiträge
475
Was war jetzt an der Kettenstrebenschutzfolie auszusetzen? Gummig, dick, klebt?
An der Kettenstrebenschutzfolie habe ich doch gar nix ausgesetzt. Ich bezog mich ja auf Klettflausch. Aber soweit wie ich das sehe ist Strebenfolie glatt, und das "bremst" den Lenker, wenn er bewegt wird. Daher meine Suche nach dem strukturierten Zeugs.
 
Beiträge
1.448
Hm, als bekennender Upcycler hätte ich auch entweder das empfohlen
Ich würde mit einem Messer bewaffnet zur nächsten Plastiksammeltonne gehen und aus irgendeiner PET Flasche einen Streifen rausschneiden.
Zum Befestigen tun's auch 2 Kabelbinder, man muss für diese Aufgabe ja nicht kleben...
oder ein Stück Fahrradschlauch, passend geschnitten (wenn Du es mit der großen Schere exakt schneidest, sieht es auch nicht "gebastelt" aus) und mit Doppelklebeband draufgeklebt. Dürfte die Funktion sehr gut erfüllen.

:edit:
gerade gesehen, daß Du nix glattes willst - dann ignoriere meinen Tip einfach. ;)
 
Beiträge
528
Das sieht auf jeden Fall ein bisschen so aus wie die Klebebänder, die man z.B. vorne an Treppenstufen anbringen kann. Heißen dann zwar auch Antirutsch, haben aber diese grobkörnige Struktur. Hier mal ein Beispiel beim großen A
 
Beiträge
475
Kommt auf die Sitzhöhe an. Bei der hohen Position, die ich bei mir eingestellt habe, muss die Kette oben über die Umlenkrolle laufen (steht auch so in der Anleitung). Außerdem habe ich ein Lepus Comfort (das mit dem Knick im Rahmen), da ist die Kettenlinie eh etwas anders als beim Lepus. Uuuuund die verlinkte Anleitung ist auch nicht von meinem Rad, sondern von einer noch älteren Variante.
 
Oben