Witz des Tages

SeP

Beiträge
183
Ort
Bonn
Liegerad
Bacchetta Giro
Ein Zwerghamster sitzt im Wald auf einem Baumstumpf und kritzelt eifrig. Ein Fuchs läuft vorbei, hält an und fragt:
"Was schreibst du, Zwerghamster?"
"Eine wissenschaftliche Abhandlung darüber, wie Hasen Füchse fressen."
"Waaaas?"
"Komm mal mit, ich zeige dir was..."
Blende...
Der gleiche Zwerghamster sitzt auf dem gleichen Baumstumpf und schreibt wieder etwas. Kommt ein Wolf angerannt und fragt, was der Zwerghamster schreibt. "Eine wissenschaftliche Abhandlung darüber, wie Hasen Wölfe fressen."
"Waaaas? Spinnst du?"
"Komm mal mit, ich zeige dir etwas..."
Blende...
Noch etwas später Zwerghamster bei der gleichen Beschäftigung. Ein Bär kommt vorbei - die gleiche Geschichte...
Blende...
Zweihundert Meter weiter: eine Höhle, in der Mitte türmen sich Fuchs- und Wolfsknochen. Daneben liegt ein riesiger Löwe und nagt an einem frischen Bärenknochen. Und die Moral von der Geschicht': Es kommt nicht auf das Thema deiner wissenschaftlichen Arbeit an, sondern einzig und allein darauf, wer dein Projektleiter ist...
 
Beiträge
189
Ort
Leipzig
Liegerad
Raptobike Mid Racer
Apropos (Pseudo-)Wissenschaft: Forscher untersuchen die Sprungkraft eines Frosches. Dieser wird trainiert, auf Kommando "spring", naja hochzuspringen. Dabei erreicht er 1 Meter Höhe. Sodann amputieren die Forscher ein Hinterbein (wahrscheints französische Forscher). Nun springt der Frosch noch einen halben Meter. Das zweite Hinterbein wird auch amputiert. Auf das Kommando passiert - nichts. Die Forscher notieren: Ein Frosch ohne Hinterbeine ist taub.
 
Beiträge
8.651
Ort
Kreis Marburg / Hessen
Velomobil
Leiba x-stream
Liegerad
Radius Peer Gynt
Trike
Steintrikes Roadshark
Das holt mir den Bericht über eine akzeptierte Doktorarbeit in Sachen Biologie aus der frühen Neuzeit (17. Jahrhundert?) ins Bewusstsein, in der es über die Entstehung von Mäusen ging. Der angehende Wissenschaftler stellte darin die wissenschaftliche belegte These auf, weil die Versuchsanordnung beliebig wiederholbar war:
Mäuse sind das Ergebnis eines noch näher zu erforschenden chemischen Prozesses, der im Inneren eines Wäschekorbes mit gut eingesiffter Schmutzwäsche stattfindet, den man für einige Wochen an einem warmen, ruhigen Ort aufstellt... :ROFLMAO:
So weit ich mich erinnere, hatte der Einreichende danach tatsächlich einen Doktortitel erhalten. :D
 
Oben