Winterbahntraining 2015/16 (aka Teeküche)

Beiträge
246
Ganz dunkel erinnere ich mich an das Phänomen, als ich noch in steileren Sitzen fuhr - ganz früher...
Da tat es regelmäßig nach stärkerer Betätigung weh. Könnte aber auch am Trainingszustand gelegen haben.
Man fährt quasi auf seinen milchsauren Muskeln herum.
 
K

Karspeed

Nun habe ich einmal eine Frage an die erfahrenen Velomobil-Bahnfahrer: Wie macht Ihr es, dass Euch auf längeren Fahrten (> 10 Minuten) nicht die linke Gesäßhälfte weh tut und zum begrenzenden Faktor wird? Irgendwie lässt sich doch kaum vermeiden, dass das ganze Gewicht links liegt.

Wie Hendrik schon schrieb, da wird eine flachere Sitzposition Abhilfe schaffen. Da wird wohl bei dir ähnlich wie bei mir der Hase im Pfeffer liegen, oder hast du noch Möglichkeiten da am S was zu verstellen?

Obwohl solange du das nur auf der Bahn hast geht es ja noch. Ich hab die Schmerzen auch bei anderen Touren gehabt und das nicht nur im VM auch bei anderen Rädern, wo ich aufrechter saß; Ausnahme war der Baron aber da hab ich leider nicht gut drauf gepasst und ihn dann doch verkauft.

Besserung des Problems erhoffe ich mir beim Milan sl. Meine Probefahrt in Siedenburg war dahingehend schon sehr viel versprechend. Kannst ihn ja mal fahren, wenn er da ist.
 
Beiträge
855
Wie Hendrik schon schrieb, da wird eine flachere Sitzposition Abhilfe schaffen. Da wird wohl bei dir ähnlich wie bei mir der Hase im Pfeffer liegen
Ja, das Thema aufrechte Sitzposition ist irgendwie eine Dauerthema, wenn man kleiner ist als der durchschnittliche VM Fahrer. Aktuell habe ich das Problem tatsächlich (fast) nur auf der Bahn. Aber flacher liegen und tiefer sitzen wäre schon noch besser.
oder hast du noch Möglichkeiten da am S was zu verstellen
Dann würde ich wieder so tief sitzen, dass ich kaum über die Kante schauen kann. Oder mit dem Hintern so hoch, dass der Schwerpunkt viel zu hoch wäre.
 
K

Karspeed

Die Großen haben dann dafür wieder andere Probleme, wenn ich sehe, was Uwe aufsich nahm/nimmt um ins K zu passen.

die Pat
 
Beiträge
246
Ihr Lieben,

ich werde leider beim nächsten Training am 13.12. wieder nicht dabei sein.
Trotzdem möchte ich aber jetzt einige Dinge, die die Bahn, das Training und das Rennen betreffen hier ankündigen, damit sie beim nächsten Treffen nach Möglichkeit schon breit diskutiert werden können:

In ca. einem dreiviertel Jahr (genauer Zeitpunkt steht noch nicht) werde ich Köln höchstwahrscheinlich verlassen.
Damit es da auch keine Konflikte gibt mit meiner Abschlussarbeit, die zu der Zeit in etwa auch fertig gestellt werden möchte, werde ich mich aus der Organisation des Kölner Bahnrennens komplett zurückziehen.
Hajo und Klaus, die die Organisation mit mir zusammen in nun ablaufenden Jahr äußerst kompetent betreut haben, hatten bereits signalisiert, dass sie für die Organisation des Rennens in 2016 nur begrenzt zur Verfügung stehen.

In aller Kürze: hier braucht es jemanden, der ein wenig die Regie übernimmt und vor allem die Kontakte zu Vereinen, Bahn und Sportamt hält. Und vor allem, damit es auch in Zukunft noch die Liegeradszene rund um die Kölner Radrennbahn gibt, deren Bedeutung für den Sport, die technische Innovation und die internationale Community kaum zu unterschätzen ist. Ich denke, hier haben in den letzten Jahren einige spannende Begegnungen stattgefunden und und waren technische Entwicklungen in ihrer Entstehung zu beobachten.
Das habe ich immer sehr geschätzt, und ich würde mich freuen, den Stab in den nächsten Monaten geordnet an jemanden übergeben zu können, dem die Szene genauso am Herzen liegt.

Bis in Bälde - Herzliche Grüße,
Hendrik.
 
Beiträge
2.082
Für unsere Kölner Liegerei gefällt mir Deine Nachricht natürlich nicht so richtig. Aber die frühzeitige Ansage ist sicherlich hilfreich. Also schaun' wir mal, dass wir die kommenden Wintertainings nutzen, um eine Lösung zu finden - es muss ja jetzt keine Hauruckaktion sein.

Bis zum 13.12., Hajo
 
Beiträge
246
Update:
die weiteren Termine sind nun alle vom Sportamt bestätigt:
13.12.
17.01.
21.02.
13.03.

H.
 

DanielDüsentrieb

gewerblich
Beiträge
12.522
Steiler zu sitzen finde ich besser, im neuen bin ich so aufrecht wie es geht, Vor allem für die Langstrecke so besser bei mir. Endlich recht zufrieden sein so.
 
Beiträge
738
Hallo zusammen,

Nikolaus ist vorbei. Jetzt kommt das nächste Bahntraining.
Sieht noch nicht nach Tee oder gar FGlühwein aus.
Aber die Rosinen baden schon.

Liebe Grüße aus Aachen,
Uwe
 
Beiträge
738
Hallo zusammen,

wer kommt denn am Sonntag zur Radrennbahn?

Liebe Grüße aus Aachen,
Uwe

P.S. Euphorie habe ich mir anders vorgestellt;)
 
Beiträge
2.082
Die Teeküche machen wir auch wieder auf, wenn die Temperaturen noch was fallen, vielleicht auch Glühwein ...
 
Beiträge
1.429
Euphorie hab ich genug, aber auch Sonntags-Besuch, schade.
Viel Spaß bei Rosinen und Tee/Glühwein.
Bedauernde Grüße, Walter
 
Beiträge
2.082
Windstill knapp 10°C und trockene Bahn.
Statt ist freigegeben!

fedceea66719049421d15fc8baab8cb1.jpg
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Oben Unten