Winter-Bahntraining 2020/21 auf der Kölner Radrennbahn

Beiträge
3.446
Du (als angemeldeter WM Teilnehmer) musst Prioritäten setzen. Erst das strukturierte Training a la Axel, dann die Rennen und schließlich das Gesellige
OK.
Ich komme natürlich zum Training. Vielleicht mache ich dann aus dem GOL einen Kurzbesuch (Fr/Sa) und fahre mit dem Auto und Python hin...

Stichwort 1 h Rennen:
Wieviele VM wären wir da maximal gleichzeitig auf der Bahn?
8 Stück oder mehr?

Ich bereite da gerade was vor bzgl. Zeitmessung und Rundenzählung, aber brauche da ein belastbares Limit wegen Ressourcen...
Details folgen später, wenn es halbwegs evaluiert ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
316
Melde mich mal als rote Laterne fürs ein Stunden Rennen.:sneaky:
Mache aber auch gern den Zeitnehmer wenn stärkere Fahrer auf die Bahn wollen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
2.187
ich bereite da gerade was vor bzgl. Zeitmessung und Rundenzählung
(y), denkt aber bitte daran, dass wir einen Trainingstermin haben und da keine Rennen ausrichten können. Also mal trainieren, eine Stunde Gas zu geben, Kräfte einteilen und sich nicht übermotiviert von der Raserei der anderen anstecken zu lassen.;)
Aktuell lassen die Corona-Regeln auf der Bahn allerdings nur individuelles Training mit Abstand zu. Schauen wir mal, wie sich die Lage entwickelt.

Maximal hatten wir bislang mal 12 oder auch 14 Velomobile auf der Bahn. Aber für erste Versuche kann man ja mal mit einer Handvoll anfangen.
 
Beiträge
2.187
Hmm, die Stadt Köln hat letze Woche folgende Pressemitteilung anlässlich der Deutschen Meisterschaft der Junioren auf der Bahn herausgegeben:

1626291014203.png
Wenn da jetzt 20 oder 30 Millionen EUR in eine Mehrzweckhalle investiert werden, dürfte das kaum für die kleinen Kölner Radsportvereine mit typischerweise 100 Mitgliedern sein. Man rechnet mit Bundesligaaufstiegen der Basketballer und anderer Sportarten. Wir mit unseren Liegerad-Bahntrainings dürften sicherlich nicht die Zielgruppe sein und keinen Platz mehr finden.

Unter dem Link ist eine Petition gestartet, die den Erhalt des Radstadions in seinem heutigen Charakter fordert.

Den Einsprüchen aus der teils einflussreichen Nachbarschaft, die ja auch das 2-wöchtliche Trara des FC am Bein haben, erhoffe ich zwar mehr Wirkung, aber auch kleine und stete Tropfen können ja wirken ;)
 
Beiträge
2.187
Habe auch die Info von Openpetition bekommen. Von einer Planänderung weiß ich nichts. Vielleicht war der Initiatorin die Resonanz zu mager, kölscher Klüngel, ...
Eine Erklärung hätte ich auch erwartet.

Auf der Homepage des Stadions freut sich der Bahnwart mitzuteilen, dass die Bahn bis Ende des Jahres geöffnet bleibt
 
Beiträge
247
Auf der Homepage des Stadions freut sich der Bahnwart mitzuteilen, dass die Bahn bis Ende des Jahres geöffnet bleibt
Wenn es wie üblich in Köln vorgeht, wird dann die Rennbahn Mitte nächsten Jahres abgerissen, dann Planungsfehler festgestellt, gegen die Hinterzimmer Ausschreibungen geklagt und nach weiteren 5-10 Jahren Gerichtsverfahren, Neuplanungen, Neuausschreibungen, usw. mit dem Neubau begonnen, welcher 2-3 mal so lange dauert wie geplant und auch 3 mal so teuer wie geplant wird.
Wenn die Multifunktionshalle dann fertig ist, stellt die Verwaltung von Köln fest, dass die Rennbahn leider nicht den Internationalen Ansprüchen für Rad-Wettkampfveranstaltungen nicht entspricht, da es unmöglich war über diesen Zeitraum genau die Anforderungen festzustellen und festzulegen.
Willkommen in Köln.
 
Beiträge
247
Köln braucht eben auch so ein Prestigeobjekt wie Hamburg, Berlin oder Stuttgart.:p
Hat Köln bereits mehrere: Kölner Oper, Nord-Süd-Fahrt U-Bahn (Historische Stadtarchiv), Archäologische Zone.
Daher lässt sich hier gut die Entwicklung und das Geschehen rund um die Radrennbahn abschätzen ;)
 
Oben Unten