Winter-Bahntraining 2020/21 auf der Kölner Radrennbahn

Beiträge
1.889
Der angesagte Regen hat eigentlich nur auf der Rückfahrt gestört.
6 Velomobilisten und 4 Liegeradler haben den Trainingstermin aktiv genutzt, darunter einige Premieren.
Zu Bildern hier nur ein Preview, die vom Profi kommen auch noch ...


FC1A2A4E-FC60-4C3C-AC7D-384E1CDB0441.jpeg
 
Beiträge
359
Ort
42659 Solingen Burg
Velomobil
DF XL
Trike
Velomo HiTrike GT
Als einer der Premierenfahrer muss ich sagen, daß ich am Anfang doch Respekt hatte. Das gibt sich aber auch schnell. :)
Danach nur noch geil!
Seltsam ist es auf der Geraden, dass man schräg liegt. Angst vorm runterfallen hatte ich nicht. Und @UliB hat schon recht, durch die kurze Bahn mit relativ engen hohen Kurven merkt man die Fliehkraft schon früh.
 
Beiträge
30
Ort
52428 Jülich
Liegerad
Optima Baron
Danke auch von mir für die Gelegenheit mal "ganz anders" zu fahren. Auch für mich war es eine Premiere. Danke auch an alle alten Hasen für die guten Ratschläge, gegen Ende war die Kurve immer noch steil aber mit >35 km/h habe ich mich schon ein wenig vom hellblauen Schwimmbeckenrand weg getraut. Mit dem Einspurer sind die Schrägen ja eher eine (eingebildete) Rutschbahn aber keine Umkippgefahr.
 
Beiträge
100
Ort
53844 Troisdorf
Velomobil
DF XL
Liegerad
HP Speedmachine
Auch bei mir war es eine Premiere. Ich musste mich doch sehr überwinden, da ich immer dachte: Da muss man doch umfallen. Aber da die anderen auch nicht umgefallen sind, scheint die Fliehkraft doch real zu existieren. :)
Tolle Sache insgesamt. Vielen Dank für die Organisation! Gerne wieder!
 
Beiträge
778
Ort
Hennef, 53773
Velomobil
DF
Beiträge
1.948
Ort
W + MS
Velomobil
DF XL
Liegerad
Steintrikes Speedster
Trike
ICE Vortex
Jo, war schon beeindruckend. Gerne wieder!
 
Beiträge
730
Ort
Solingen
Velomobil
DF XL
Liegerad
Flevo Bike
War (endlich) wieder toll. Nach dem ganzen Wechsel-Marathon (1x12, Leistungsmesser, Haube, Schwalbe Pro One etc.) dann mal die ersten "Messfahrten" mit und ohne Haube und so. Reifen Maximaldruck, 50 km/h.
Läuft schon alles viel besser und geschmeidiger als am Anfang. Dachte ich. :rolleyes:
Gab etwa 244 W bei mir. Die anderen lagen mit < 200 (Alex: 131 W) deutlich niedriger. Hmm. Habe mal hochgedreht bis gut 55 km/h und dann war irgendwie Schluss, während @gyps und @leines_jk mir um die Nase gefahren sind und (offensichtlich bei weit unter 200 W) überhaupt keine Probleme hatten.
Also noch mal zurück und weiter testen.
Dann wohl doch mal Latex bestellen (Statt SV 7A) oder mit der Suppe probieren; vielleicht hinten neuen Reifen oder gleich auf ein größeres Felgenmaß gehen, falls das noch passt.
Das einzige, wo ich erst mal nicht viel dran machen kann ist das Systemgewicht von 130 kg. Wenn ich jetzt faste, komme ich vielleicht auf 120 runter - aber die 80 von Alex werde ich selbst als Fußgänger nicht erreichen...
Es wäre mal interessant, wie sich Alex mit 50 kg Zusatzgewicht macht und ob er dann auch 200 W braucht. :sneaky:
Vielleicht nehme ich für nächstes Mal ein paar Wasserkanister mit... :unsure:

Erstaunlich hoher VM-Anteil diesmal. Und erste Hauben-Fahrt auf der Bahn. Ist für mich in der Kurve aber leider "Blindflug" - durch den Blickwinkel kann ich maximal 10 m vor mir sehen. Also immer schön oben bleiben, um kein Einspurer abzuräumen und hoffen, dass keiner vor mir in der Steilkurve "parkt"...
Auch von mir Danke an die Orga und dass es (mit Auflagen) wieder stattfinden kann.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
730
Ort
Solingen
Velomobil
DF XL
Liegerad
Flevo Bike
Hmmm.
Spur sollte ich noch mal kontrollieren.
BTW: Kreuzotter kommt alleine vom Systemgewicht 80 vs. 130 kg schon auf 227 vs. 261 W - das sind alleine 34 W durch das Gewicht...
 
Beiträge
1.948
Ort
W + MS
Velomobil
DF XL
Liegerad
Steintrikes Speedster
Trike
ICE Vortex
Unter 200 W für 50 km/h? Whow. Wenn ich mal einen Radumdrehungssensor am Hinterrad habe, kann ich endlich km/h und Watt vernünftig gleichzeitig mit loggen.
Und beim nächsten Mal nehme ich einen anderen Helm mit. Das Ding gestern war am Hinterkopf durch Verschluss etc. zu lang. Das machte die Sitzposition etwas unbequem. ;)
 
Beiträge
730
Ort
Solingen
Velomobil
DF XL
Liegerad
Flevo Bike
Hmmm.
Spur sollte ich noch mal kontrollieren.
BTW: Kreuzotter kommt alleine vom Systemgewicht 80 vs. 130 kg schon auf 227 vs. 261 W - das sind alleine 34 W durch das Gewicht...
Gerade noch ein Gedanke:
Eine Steilkurve "bestraft" ja Masse mit höherem Anpressdruck und damit größerem Rollwiderstand.
Kann es sein, dass gerade auf einer Radrennbahn das Gewicht noch höheren Anteil ausmacht als auf einer gerade(re)n Strecke, weil ja bestimmt 1/4 in Steilkurven gefahren wird?
Interessant wäre mal, wievel g da bei sagen wir 50 km/h in einer bestimmten Bahn wirken. Falls das jemand mal gerechnet hat, bitte mal kurz hier schreiben, sonst suche ich das heute Abend mal selbst raus...
Wenn das z. B. 1,5 g wären, dann würde ja ein Systemgewicht von 130 kg in der Steilkurve plötzlich wie 195 kg wirken - damit könnte man wieder die Kreuzotter füttern und das dann mal anteilig auf die Bahnlänge rechnen... :unsure:

PS: Hat jemand genauere Maße der Bahn? Ich habe nur Bahnlänge 250 m gefunden und Kurvenneigung bis 43 Grad, aber wie lang und breit ist das Oval? Und wie lang z. B. die Bahn auf der blauen Linie im Gegensatz zur roten Linie?
Hier übrigens interessante Infos zum Bahnfahren, auch mit Bedeutung der Linien: https://dasimmerdabei.net/2017/11/02/bahnradfahren-in-und-um-koeln/

Besonders nett:
Die Ausweichmanöver sollten nach oben erfolgen, vor allem weil bei Stürzen mit der Schwerkraft zu rechnen ist und es den stürzenden Fahrer in der Regel nach unten zieht. Fährt man oben an der Gefahrensituation vorbei hat man nicht nur weniger Sorge mitgerissen zu werden, sondern auch die bessere Aussicht auf das Spektakel.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
1.948
Ort
W + MS
Velomobil
DF XL
Liegerad
Steintrikes Speedster
Trike
ICE Vortex
Komisch. Wie Klaus schon bemerkte: ist man zu langsam, "hängt das Heck". Dann muß man wieder gegenlenken... Ich kann mir vorstellen das man - ab einer bestimmten Geschwindigkeit - einen deutlichen Bruch in der Linie der Watt-Leistung sehen könnte. Und was man auch schön sehen kann ist meine verkrampfte Fahrt. Zum Schluß halte ich den Kopf nicht mehr so lotrecht zum Boden sondern mehr lotrecht zur Bahn. Genau wie bei dem Kollegen mit dem schönen rot-blauen DF mit Sonderlack. Also bin ich nicht der Einzige. Das beruhigt.

Puh, ich hatte einen Peak von 139 rpm für 40,1 auf dem vorvorletzten Gang. Mehr haben die Beine da nicht mehr her gegeben.
5 km, 236 W NP im Schnitt. Und an einen Punkt der leider löchrigen Aufzeichnung 300W bei 30 km/h und 100 rpm. Ist das realistisch? Ich habe noch 22 km/h und 214 Watt etc. Also häufig ein ungefähres Verhältnis 1:10 km/h zu Watt?
 
Oben