1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Windschutzscheibe an Nose 1.4 befestigen

Dieses Thema im Forum "Trikes / Quads" wurde erstellt von Hellrich, 14.02.2018 um 17:30 Uhr.

  1. Hellrich

    Hellrich

    Beiträge:
    65
    Ort:
    71729 Erdmannhausen
    Trike:
    HP Scorpion
    Hallo ihr,

    seit Oktober fahre ich mit @roland65 s Nase rum und bin vom Wetterschutz überrascht. Auch vermute ich, dass sich die Blicke und Kommentare der Passanten bei meiner Sichtung, denen bei einer richtigen VM-Sichtung schon recht nahe kommen dürften. :)

    Jetzt habe ich es endlich mal geschafft die Höhe noch etwas nach oben zu korrigieren und die mitgelieferte Windschutzscheibe auszuschneiden und die Laschen notdürftig mit doppelseitigen Klebeband zu befestigen. Und obwohl ich deutlich über die Scheibe rüber schaue, waren die ersten Fahrtwindtests bei 50 km/h bergab beeindruckend - kein Windzug an den Augen.

    IMG_20180214_135916.jpg IMG_20180214_135853.jpg IMG_20180214_135835.jpg

    Nur bei der endgültigen Befestigung bin ich noch am rätseln. Ich hätte mir gedacht, dass ich Laschen und Nase anbohre und festschraube. Zwischendrin dachte ich auch, dass ich den Spalt zwischen Nase und Windschutzscheibe mit Silikon abdichte, aber das scheint mir jetzt doch etwas übertrieben zu sein.

    Ihr habt doch bestimmt noch bessere Ideen oder?

    Edit: Vom Wetterschutz überrascht, weil er nur bis knapp über die Knie geht und trotzdem eine Regenjacke als Vollwetterschutz ausreicht. Die Oberschenkel bleiben trotzdem trocken.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14.02.2018 um 17:38 Uhr
    roland65 gefällt das.
  2. Jack-Lee

    Jack-Lee Weltmeister 2015 (MT) gewerblich

    Beiträge:
    19.861
    Alben:
    14
    Ort:
    Weida 07570
    Velomobil:
    Go-One Evo Ks
    Liegerad:
    Velomo HiFly
    Trike:
    Velomo HiTrike Pi
    Servus,
    gutes Klettband von 3M reicht da. Kleine Winkel aus dem Scheibenmaterial biegen (wird ab ca. 160°C weich), diese an die Scheibe kleben (Sekundenkleber. Am besten vorher mit Aktivator oder anschleifen) und die Scheibe dann auf die Haube.
    Ganz "quick and Dirty". Einfach das Klettband mit der "Flauschseite" an drei Stellen um die Kante der Scheibe kleben und diese dann auf die Front heften (wo die Gegenparts vom Klettband an der richtigen Stelle angebracht werden)
     
    Hellrich gefällt das.
  3. Tripendofan

    Tripendofan

    Beiträge:
    246
    Ort:
    35418 Buseck
    Velomobil:
    Go-One Evo K
    Trike:
    Sonstiges
    Ich mache morgen mal Bilder davon und stelle sie hier ein. Oder @roland65 fragen.
     
  4. Hufi sei Welt

    Hufi sei Welt

    Beiträge:
    191
    Alben:
    2
    Ort:
    Mittelfranken
    Trike:
    AnthroTech Trike
    So habs ich gemacht:
    IMG_0973.JPG
    Nachdem ich die Kontur nicht ganz genau abnehmen konnte, blieb ein Spalt unten. Den hab ich mit schwarzem Isoband und schwarzem Tesa abgeklebt. Der Reflektor in der Mitte ist aus Styrodur geformt. Die Seitenteile/Dreieck sind auch aus Styrodur und mit Reflektorfolie beklebt. Hält jetzt schon seit nem Jahr so. Bin auch überrascht. Ein Flickwerk hält doch manchmal besser als man denkt. Ich hab die Scheibe höher gemacht. Es streift nur ein kleiner Windzug ganz oben an den Haaren bzw. Mütze. Kann knapp noch oben drüber schaun. Fahr das Rad aber auch jeden Tag zur Arbeit. Momentan bin ich um alles froh, was den kalten Wind bei -11Grad abhält. Deswegen auch die Seiten zugemeufelt. Werde aber auch die Nase steiler stellen und kann somit dieses riesen Ding auf die Hälfte verkürzen. Da muss aber erst mein Ersatzrad fertig werden.
    Also ich bin auch sehr begeistert von der Nase. Am Ersatzrad ist auch eine dran.

    Jack-Lee beschreibt die Methode, welche wohl am meisten gemacht wird. Da hab ich auch drüber nachgedacht. Nachdem mein Proffesorium aber immernoch hält, erst mal Finger weg, bis ich die Scheibe einkürze. Mir widersrebt es immernoch Löcher in die Nase zu bohren. Daher Klebeband oder Klett dran. Ausser beim Ersatzrad. Da wurde vom Vorgänger schon fleißig gebohrt.

    Grüße aus dem sonnig, kalten Mittelfranken
     
  5. roland65

    roland65 gewerblich

    Beiträge:
    3.994
    Ort:
    80538 München
    Velomobil:
    Go-One Evo Ks
    Trike:
    Velomo HiTrike Pi
    Hallo,

    erlaubt ist, was hält und funktioniert. (y) Das mit Provisorien kennt doch jeder. :D Schön wie Du das für die kalte Zeit erweitert hast. Damit gehst Du genau den Weg, den ich den Nutzern offen halten wollte. Erweiterung mit Schaum lässt sich leicht auch mit Klett an- und abbaubar machen.

    Ein Spalt unten an der Scheibe ist nicht so problematisch. Bei mir mit Klett - @Jack-Lee hat auch meine Empfehlung beschrieben - bleibt da immer ein Spalt. Mit Klett kann man halt leicht zwischen verschieden großen Scheiben wechseln.

    So wie der Fahrer hier schreibt
    sehe ich das auch. Die Frostbeulen sind eher Vergangenheit und ich fahre den ganzen Winter mit Sommer-RR-Schuhen. Das würde ich sonst wohl kaum. :whistle:

    VG, Roland
     
    Hellrich gefällt das.
  6. schneller66

    schneller66

    Beiträge:
    195
    Hi,

    ich habe da auch ein 4 Jahre altes Provisorium dran. Panzertap die Magnete fest gemacht und unten halten die Magnete von alleine. Seltenerden sind da stark genug. Nur will ich vor dem Suntrip doch mal was Richtiges machen. Bin also auch sehr interessiert eine gute Lösung zu haben. Also was ist die Beste?

    Schöne Grüße Jürgen
     
  7. roland65

    roland65 gewerblich

    Beiträge:
    3.994
    Ort:
    80538 München
    Velomobil:
    Go-One Evo Ks
    Trike:
    Velomo HiTrike Pi
    Das ist wie alles in diesem Universum relativ. :whistle: Stelle die Frage "Was ist für MICH die Beste?" und Du findest vllt auch eine Antwort. ;) Ich habe lange auch über einen passenden Scheibenhalter nachgedacht, aber die Form ist wieder Aufwand und sofort wird es auch teurer. Die Version mit den Laschen + Klett funktioniert meiner Ansicht nach ausreichend gut und ist minimalistisch leichtgewichtig.

    VG, Roland
     
  8. schneller66

    schneller66

    Beiträge:
    195
    Hi,

    habt Ihr mal ein Bild von der Klettlösung?

    Schöne Grüße Jürgen